Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Berlin

Spätestens seit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung ist die deutsche Hauptstadt Berlin gerade auch als Reiseziel für einen Familienurlaub immer beliebter geworden. Waren die 1990er Jahre an der Spree noch größtenteils leicht chaotisch und von den zahlreichen Problemen des Zusammenwachsens der beiden so lange getrennten Stadthälften geprägt, herrscht nun seit einigen Jahren ein wahrhaft internationaler „Berlin-Boom“.

Die Zahl der Besucher und Übernachtungen steigt dynamisch und rasant, auch die Attraktivität für Zuzügler ist nach wie vor ungebrochen. Was ihr wo, wann und wie alles in Berlin 2020 beim Urlaub mit Baby, Kind, Tante, Papa oder Hund erleben könnt, zeigen wir euch auf familienurlaub.eu.

Prenzlauer Berg mit Kind
Berlin mit Kind? Aber sicher! - © familienurlaub.eu

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele in Deutschland

blank

Wohin soll die Reise gehen – Berlin als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die Bundeshauptstadt ist mit aktuell rund 3,6 Millionen Einwohnern auf 892 km² Fläche die größte und bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands. Berlin bildet das Zentrum der gut 30.000 km² großen Metropolregion Berlin/Brandenburg und deren zurzeit ca. sechs Millionen Einwohnern.

Die Stadt bietet nicht nur eine überaus facettenreiche Kulturlandschaft mit unzähligen Angeboten für fast jeden Geschmack, sondern auch eine ebenso vielseitige Natur mit zahlreichen Wäldern, Parks, Gewässern und Grünflächen. Lediglich wenige Kilometer vor der Stadtgrenze liegen empfehlenswerte Brandenburger Ausflugsziele, auch bis zur polnischen Grenze sind es nur 70 Kilometer.

Typisch für Berlin sind seine atmosphärisch teilweise sehr unterschiedlichen Bezirke, die sich wiederum in ebenso charakteristische Ortsteile und noch kleinere „Kieze“ aufteilen. Bis heute sind die ehemals fast 400 Dörfer, aus denen die Stadt seit ca. 1890 langsam zusammengewachsen ist, vielerorts noch erkennbar. Dabei scheint dieser Prozess speziell angesichts der vielen aktuellen Baustellen und zukünftigen Bauprojekte noch immer nicht endgültig abgeschlossen zu sein.

Berlin Schloss Charlottenburg
Kultur pur geht auch mit Kindern in Berlin. Hier: Schloss Charlottenburg - © familienurlaub.eu
Berlin Tempelhoferfeld Vater-Sohn
Loslassen und Ankommen im vielseitigen Berlin - geht wunderbar auf dem Tempelhofer Feld - © familienurlaub.eu

Somit steckt in dem berühmten Zitat des Kunstkritikers Karl Scheffler (1869-1951) von 1910, wonach „Berlin dazu verdammt sei, immerfort zu werden und niemals zu sein“, womöglich doch ein großes Stück Wahrheit. Was ihr in der stets lebendigen und in Bewegung befindlichen Stadt alles mit eurer Familie unternehmen könnt, haben wir für euch nach regionalen und thematischen Schwerpunkten zusammengefasst.

 

Berlin-Mitte: wo Geschichte, Gegenwart & Zukunft ständig aufeinander treffen

Der mit zurzeit 368.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Bezirk von Berlin besteht seit Juni 2016 aus den Ortsteilen Mitte, Moabit, Hansaviertel, Tiergarten sowie Wedding und Gesundbrunnen. Neben Friedrichshain-Kreuzberg ist Mitte einer von nur zwei Bezirken, der aus Teilen des früheren Ost- und West-Berlin gebildet wurde.

Hier findet ihr die wohl berühmtesten Berliner Sehenswürdigkeiten wie den Reichstag, das Brandenburger Tor und den Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz.

Nur wenige Schritte entfernt liegen der Berliner Dom, das UNESCO-Welterbe der Museumsinsel und die Staatsoper Unter den Linden. Für Spaziergänge im Grünen empfiehlt sich die Parkanlage Großer Tiergarten. Einkaufen könnt ihr bestens in der Friedrichstraße, am Gendarmenmarkt und Hackeschen Markt sowie am Pariser und Potsdamer Platz.

Eine traditionsreiche Bühne für Kinder und Jugendliche ist das „Grips-Theater“ an der Altonaer Straße beim U-Bahnhof Hansaplatz im Hansaviertel.

Tiergarten Berlin
Eine Verschnaufpause ist am Schönsten im Tiergarten - © familienurlaub.eu
Berlin Mitte Zoo
Kein Geheimtipp, aber trotzdem immer wieder schön: Berliner Zoo - © familienurlaub.eu

familienurlaub.eu-Tipps für Berlin Mitte mit Kindern. Hier wird’s besonders schön:

  • Labyrinth Kindermuseum in Wedding: Ein riesiger Irrgarten in einer noch größeren Ausstellungshalle ist ein großer Spaß für die ganze Familie und kann an einem Schlechtwettertag die Laune aller Familienmitglieder versüßen.
  • Berliner Philharmonie: Feine Klänge und große Töne gibt es nicht nur für große Menschen. Regelmäßig gibt es hier auch Familienkonzerte und extra Führungen für die kleinen Besucher.
  • Museum für Naturkunde: Dinos in originaler Größer, bunte Papageien und Mitmach-Workshops für kleine Entdecker! Wir sind begeistert.
  • Der Blaue Spielplatz am Weinbergsweg zählt für uns zu den schönsten Spielplätzen in Berlin-Mitte und bietet genügend Auslauf und Platz für den Nachwuchs, um sich nach einer langen Stadtbesichtigung gepflegt auszupowern.
  • DDR-Museum: Viele Interaktionen für Groß, aber auch Klein mit einer Menge zu entdecken. So wird das Leben in der DDR zum Greifen nah. Ab ca. 4 Jahren ein super Ort für Familien mit Kindern.
Berlin Mitte Naturkundemuseum
Im Berliner Naturkundemuseum kommen Alle auf ihre Kosten - © familienurlaub.eu
DDR Museum Berlin
Das DDR Museum ist eine super Regenwetteroption für die ganze Familie - © familienurlaub.eu

Friedrichshain-Kreuzberg: viel Kultur & Nachtleben beiderseits der Spree

Der aktuell kleinste, aber am dichtesten besiedelte und durchschnittlich jüngste Bezirk ist überregional und weltweit als Hort alternativer Kultur und Lebensweisen bekannt. Der heutige Ortsteil Kreuzberg war in West-Berlin von 1961 bis 1989 fast vollständig von der Mauer umgeben, in deren Schatten zahlreiche Lebens- und andere Künstler sowie Migranten und Hausbesetzer meist friedlich nebeneinander existierten.

Heute liegt Kreuzberg wieder im Herzen der Stadt und hat sich demzufolge zum rund um die Uhr gut besuchten Ausgeh- und Amüsierviertel entwickelt. Die meisten Bars, Cafés, Clubs, Kneipen und Restaurants findet ihr entlang der Oranien-, Skalitzer- und Bergmannstraße sowie am Mehringdamm und rund um das Kottbusser und Schlesische Tor.

Doch Kreuzberg bietet noch viel mehr als sein Ruf – vor allem auch für Kinder. Familienfreundliche Cafés, hippe Markthallen mit Spielecken, coole urbane Bauprojekte mit viel Entdeckungsmöglichkeiten für kleine Abenteurer und jede Menge coole Shopping-Möglichkeiten für Mamas und Papas, die nach dem gewissen Extra für ihre Kleinen suchen – die Liste für Familien ist lang!

Kreuzberg Berlin mit Kind
Die Prinzessinnengärten in Kreuzberg sind ein toller Ort für Groß und Klein - © familienurlaub.eu
Berlin Markthalle IX
Obst, Gemüse und viele Food-Stände in der Martkhalle 9 in Kreuzberg - © familienurlaub.eu
Familienurlaub Berlin Kreuzberg
Berlin-Kreuzberg zeigt sich bunt und abwechslungsreich - © familienurlaub.eu

Im Ortsteil Friedrichshain sind die Frankfurter Allee sowie die Warschauer Straße und deren Nebenstraßen reichhaltig mit gastronomischen Angeboten ausgestattet. Die durchaus bewegte Geschichte des Bezirks wird im „FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum“ in der Adalbertstraße am U-Bahnhof Kottbusser Tor erläutert.

Auch wenn für viele Besucher Friedrichshain-Kreuzberg der perfekter Ort für eine spritzig-lustige Bar-Tour mit anschließendem Club-Besuch ist, findet man auch hier kinderfreundliche Ecken. Mit ein wenig Planung lässt sich auch ein Stadtbesuch mit kleineren Kindern prima durchführen. So faszinieren Street Art in bunten Farben nicht nur äußerst eindrucksvoll auf den Resten der Berliner Mauer, die in Friedrichshain besichtigt werden kann, auch kleine Besucher.

Übrigens: Wer durch Berlin-Kreuzberg zieht, wird auch Berlin-Neukölln kennenlernen. Spätestens am Abend wird dann die Liebe zu den besonders hipstermäßigen Bezirk erweckt. Aber auch tagsüber zeigt sich Neukölln spannend. Besonders kinderfreundlich und schon fast lieblich dörflich geht es am Richardplatz im ehemaligen Dorf Rixdorf zu. Sehr sehenswert!

Berlin Neukölln Cafés
Hippe Cafés und Street Art auf etwas unübliche Weise: Neukölln at its best - © familienurlaub.eu
Street Art Berlin
Auch außerhalb ehrwürdiger Museumshallen kommen Familien in Berlin auf ihre Kosten. Sightseeing an der East Side Gallery am besten mit dem Roller oder Laufrad - © familienurlaub.eu
Blumenladen Friedrichshain
Hipper Blumenladen in Friedrichshain - © familienurlaub.eu
Berlin Kuchen
Durch Berlin schlemmen geht besonders gut in Friedrichshain - © familienurlaub.eu

familienurlaub.eu-Tipps:

  • Marheinekeplatz mit Marheineke-Markthalle (U-Bahnhof Gneisenaustraße): Der verkehrsberuhigte Platz bietet im Sommer (aber auch im Winter) viel Platz zum Toben, die kleinen Wasserstraßen im Boden und der dazugehörige Brunnen sorgen im Sommer für eine Abkühlung und können auch die Kleinsten lange beschäftigen. In der gut besuchten Markthalle kann man sich getrost durch das gesamte Sortiment schlemmen – regionale Kost, ökologisch, vegan oder exotisch: Uns schmeckt hier einfach alles.
  • Viktoriapark und Kreuzberg: Eine grüne Oase inmitten der Großstadt. Hier befindet sich auch der “größte” Berg des Stadtgebiets, auf der Spitze hat man einen tollen Blick auf die Stadt und kann hier auch grandiose Sonnenuntergänge erleben. Im Sommer ein Picknick? Am besten dort! Straßenmusiker gesellen sich gerne dazu und verwandeln den Park in ein musikalisches Erlebnis.
  • Spielplatz am Lokdepot: Nur einen Katzensprung vom Viktoriapark entfernt bietet dieser urbane Spielplatz im spritzigen Rot viel Spaß für die Kleinen und etwas fürs Auge für die Großen.
  • Markthalle IX (Eisenbahnmarkthalle): Regelmäßiger Wochenmarkt, sowie Street Food Veranstaltungen und auch andere besondere Community-Events, die nicht nur Kreuzberger anziehen. Die Markthalle bietet nicht nur viel Gaumenschmaus, sondern auch eine besondere Kulisse für das Auge. Einige Essensangebote sind hier täglich geöffnet, während der Nachwuchs extra Spielecken mit Holzspielzeug findet, sodass Mama und Papa ausgiebig schlemmen können.
  • Kreuzzwerg Familiencafé: für einen trüben Novembernachmittag, aber auch für ein familienfreundliches Frühstück auf der hübschen Sonnenterrasse. Hausgemachte Kost und viel Spielzeug für die Kleinen. Reservierungen sind empfohlen (v.a. für den Brunch am Sonntag).
  • Der Malfisch: Kinderkunstladen mit Spielcafé (donnerstags und freitags). Im Dezember gibt es hier z.B. ein tolles Programm, das Kinderherzen höherschlagen lässt.

Berlin-Pankow: unterwegs in den Familien-Kiezen

Der Bezirk Pankow ist der bevölkerungsreichste Stadtbezirk Berlins mit über 363.600 Einwohnern im Nordosten der Stadt. Mit den Ortsteilen Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow darf sich der Großbezirk Pankow als beliebteste Gegend für Familien in Berlin bezeichnen.

So befinden sich in Pankow nicht nur zahlreiche Parks, Grünflächen und damit auch eine hohe Dichte an Spielplätzen. Auch ist die Kriminalitätsrate in Pankow besonders niedrig, die Straßen meist sehr sauber und gepflegt und das Angebot für Familien üppig.

Sehr spannend an Pankow ist vor allem die Vielseitigkeit des Bezirks. So geht es in Niederschönhausen im Schlosspark gemütlich zu, während man im Herbst das bunte Treiben der Blätter bei einem leckeren Kaffee mitten im Park genießen kann und umgeben von feinen Villen und schicken Altbauten ist. Im lebendigsten Ortsteil, nämlich dem Prenzlauer Berg, wird es bunt, etwas wilder aber nicht weniger chic.

Berlin Pankow
Schön sanierte Altbauten gibt es in Berlin-Pankow zahlreich - © familienurlaub.eu

Unsere Top 3: Tipps für familienfreundliche Aktivitäten in Pankow:

  • Kinderbauernhof Pinke Panke: Direkt im Bürgerpark gelegen befindet sich dieser sehr nette Kinderbauernhof, der nicht nur Tiere zum Sichten und Streicheln, sondern auch diverse Aktivitäten für Kinder sowie Veranstaltungen diverser Art bietet. Stockbrot am Lagerfeuer ist in netter Gesellschaft möglich, Bobby Car Wettrennen ebenfalls.
  • Klax Kreativwerkstatt: In der Kreativwerkstatt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene kann gehämmert, gebastelt und gemalt werden. Je nach Jahreszeit werden thematisch passende Aktivitäten angeboten, viele Veranstaltungen sind kostenfrei wie z. B. der Weihnachtsmarkt. Die Einrichtung ist mit den Öffentlichen sehr einfach zu erreichen (zwischen U-Bahn Schönhauser Allee und Eberswalder Straße gelegen).
  • Kindermuseum Machmit!: Mitten im Prenzlauer Berg befindet sich dieses sehr sympathische Kindermuseum, was Kleine und auch Große zum Entdecken einlädt. “Gelernt” wird interaktiv und intuitiv mit viel Spaß und Freude an der Sache. Ein Besuch lohnt sich in etwa ab drei Jahren, dann ist der Mitmach-Faktor besonders groß.
Berlin Bürgerpark
Beliebt bei Familien in Pankow: Kinderbauernhof Pinke-Panke im Bürgerpark - © familienurlaub.eu

Treptow-Köpenick: die grüne Oase rund um den Müggelsee im Südosten

Knapp 258.000 Einwohner zählt der vielerorts sehr schöne grüne Bezirk im Berliner Südosten zurzeit. Das vor allem im Sommer beliebteste Ziel für Ausflüge ist der Müggelsee. Das Strandbad Müggelsee am Fürstenwalder Damm wird alljährlich von mehr als 100.000 Menschen besucht. Auch Ausflugsfahrten mit den Schiffen der „Stern und Kreisschifffahrt“ sind bei Touristen sehr populär.

In der Parkbühne Wuhlheide im gleichnamigen Volkspark in Oberschöneweide finden häufig Konzerte vor bis zu 17.000 Zuschauern statt. Im barocken Schloss Köpenick aus dem 17. Jahrhundert auf der Schlossinsel empfängt ein Kunstgewerbemuseum Besucher.

Genau gegenüber liegt das Rathaus, in dem 1906 der Schuster Friedrich Voigt den preußischen Obrigkeitsstaat als „Hauptmann von Köpenick“ erfolgreich zum Narren hielt. Sehenswert sind außerdem das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park und die benachbarte Archenhold-Sternwarte.

Extratipps für Treptow-Köpenick mit Kindern:

  • Mehrgenerationengarten BUDE: Umgeben von wunderbarer Natur. Dienstags, donnerstags und sonntags von 14 – 20 Uhr können die grünen Gemeinschaftsflächen zum Spielen und Toben genutzt werden. Regelmäßig finden hier Lagerfeuer statt und am Sonntag gibt es ein Familiencafé.
  • CABUWAZI Treptow: Mitmach-Zirkus auf einem familienfreundlichen Gelände mit Café und viele Spielangeboten.

 

Steglitz-Zehlendorf: die grüne Oase rund um den Wannsee im Südwesten

Steglitz-Zehlendorf gilt als wohlhabender Bezirk. In Dahlem befinden sich die meisten Gebäude und Institute der Freien Universität Berlin sowie zahlreiche imposante Villen und Wohnhäuser aus der Gründerzeit. Prachtvolle Residenzen könnt ihr etwa in den Villenkolonien Alsen und Lichterfelde-West sowie auf der Havelinsel Schwanenwerder bewundern. Wie aus einem Märchen präsentieren sich die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Schlösser und Gärten auf der Pfaueninsel.

Ebenfalls perfekt für den Besuch mit Kindern geeignet sind die beiden Freiluftmuseen Museumsdorf Düppel mit der Rekonstruktion einer mittelalterlichen Siedlung an der Clauertstraße und das einstige Rittergut Domäne Dahlem an der Königin-Luise-Straße. Zum Baden bei heißem Wetter laden das Strandbad Wannsee sowie der Schlachtensee und die Krumme Lanke jeweils mit gleichnamigen U-Bahnhöfen ein.

Tipps für Familien in Steglitz:

  • Botanischer Garten Berlin-Steglitz: Exotische Pflanzen bestaunen, im Sommer über die gepflegten Wiesen spazieren, oder mitten in der Großstadt in den Regenwald eintauchen, gefällt nicht nur Groß. Entschleunigung pur!
  • Dschungelspielplatz im Bäkepark: Toller Abenteuerspielplatz mit exotischen Holztieren.
  • Landhof Domäne Dahlem: Egal ob Wachsbasteln mit echtem Bienenwachs, Hühner füttern mit kleiner Einführung oder einen geführten Rundgang über das Gelände – das Freilichtmuseum mit eigenem ökologischen Anbau lässt sich immer etwas pädagogisch Wertvolles für die Klein(st)en einfallen, sorgt dabei für viel Spielfläche und -Geräte sowie für leckere Bio-Kost zum sofort Essen oder zum Mitnehmen.

 

Berlin-Spandau: Wald & Wasser satt „janz weit draußen“ im Berliner Westen

Der westlichste Bezirk Berlins, der nach Ansicht vieler älterer Einheimischer gefühlt nicht wirklich zur Stadt gehört, ist auch einen Besuch wert. „Spandau bei Berlin“ ist somit auch eine beliebte Phrase, wenn Bewohner anderer Bezirke über die einst so stolze und bis 1920 eigenständige Stadt an der Havel sprechen.

Viele Spandauer revanchieren sich wiederum gerne mit der leicht spöttischen Aussage, dass sie allenfalls zum Einkaufen oder Friseur „nach Berlin“ fahren würden.

Trotz dieser Frotzeleien mag man sich aber insgeheim dennoch und die Hauptstädter schätzen die weitläufigen Wälder Spandaus als Wander- und Ausflugsgebiete sehr. Im knapp 1.350 Hektar großen Spandauer Forst könnt ihr durch den „Eiskeller“, den Messungen zufolge kältesten Ort Berlins, wandern.

Reizvoll sind darüber hinaus die Landschaftsschutzgebiete Grimnitzsee und Tiefwerder Wiesen sowie das Ausflugsziel Stößensee samt Yachthafen, die Flussinsel Pichelswerder und der Grünzug Bullengraben. In der Zitadelle Spandau in Haselhorst finden oft Konzerte unter freiem Himmel und vor mittelalterlicher Kulisse statt.

Spandau mit Kindern:

  • Vierfelderhof – Der Berliner Kinder- und Familienbauernhof: Nicht weit von Spandau befindet sich dieser sehr nette Familienbauernhof, der umgeben von Feldern und dichten Wäldern zum Mitmachen und Entdecken anregt. Regelmäßige Feste lassen sich hier mit Groß und Klein gut feiern, der große Spielplatz ist ein wahres Kletterparadies und im eigenen Hofladen gibt es die von dort stammenden Produkte zum Kaufen.
Seen in Berlin
Rund um Spandau laden viele Seen zum Baden ein - © familienurlaub.eu
blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Berlin

Kulturell ist Berlin das ganze Jahr über eine Reise mit Kindern, Großeltern oder Geschwistern wert, klimatisch empfehlen sich für den Familienurlaub jedoch wegen der dann meist angenehm milden bis warmen Temperaturen der Frühling und Sommer. So finden etwa zwischen Mai und September auch die meisten Straßenfeste sowie Kunst- und Musikfestivals statt. Berliner Winter sind in der Regel grau und dunkel. Viele Lichterspiele in der dunklen Jahreszeit machen die Stadt trotzdem bunt und fröhlich.

Bei Werten um die 25 Grad Celsius lässt sich die Stadt im Sommer auch bestens mit dem Rad entdecken, was angesichts der wenigen Berge auch für Kinder gut und einfach machbar ist. Fahrradverleihe auch für besondere Fahrräder wie dem Lastenrad als Familienfahrrad gibt es in Berlin zahlreich. Was euch in den jeweiligen Jahreszeiten in Berlin erwartet, zeigen wir euch jetzt.

Frühjahr in der Hauptstadt Berlin

Im Mai zählt vor allem das sog. „Myfest“ rund um die Oranienstraße in Kreuzberg zu den größten Volksfesten in Berlin. Regelmäßig bis zu 30.000 Besucher aus aller Welt tanzen und feiern am 1. Mai vor den vielen Bühnen und genießen internationale kulinarische Spezialitäten.

Familien auch mit kleineren Kindern findet man hier nicht selten, denn es gibt viel zu Gucken, denn es geht bunt zu. Viele Fahrgeschäfte und Stände für Jung und Alt bietet das Frühlingsfest am Kurt-Schumacher-Damm im März und April.

Die Steglitzer Woche im Mai und Juni ist ebenfalls ein Volksfest für alle Generationen, das ihr im Berlinurlaub nicht verpassen solltet.

Frühling in Berlin
Kirschblütentraum an der Bornholmer Straße im Frühling - © familienurlaub.eu

Sommerurlaub in Berlin

Seit 1995 jedes Jahr Anfang Juni ist das Umweltfestival am Brandenburger Tor eine bei ökologisch interessierten Familien beliebte Freiluftveranstaltung mit vielen informativen Ständen sowie Livemusik und Bühnenprogramm.

Immer Mitte Juni steigt in Neukölln das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ mit 400 Einzelveranstaltungen an 300 Spielorten. Bei der „Fête de la Musique“ alljährlich zum Sommeranfang am 21. Juni spielen Bands und Musiker kostenlos für das Publikum auf 100 Bühnen in der ganzen Stadt.

Familienurlaub Berlin
Im Sommer ab zu den Strandbädern an der Spree. Cocktails für Groß, Buddelspaß für Klein - © familienurlaub.eu

Herbstferien in Berlin mit der ganzen Familie

Bei herbstlichen Lichtfest „Berlin leuchtet“ werden an zweieinhalb Wochen im Oktober viele städtische Plätze, Straßen und Wahrzeichen nachts bunt beleuchtet. Zur gleichen Zeit und mit vergleichbarem Konzept findet auch das „Festival of Lights“ statt, in dessen Rahmen das Brandenburger Tor, der Berliner Dom, der Fernsehturm und die Siegessäule ab Einbruch der Dunkelheit in leuchtenden Farben erstrahlen.

Beliebt bei Kindern sind die „Berliner Märchentage“ Anfang November mit Lesungen in Bibliotheken, Buchhandlungen und Schulen sowie das „Kinder & Jugend Kurzfilmfestival Kuki“ Mitte November.

Berliner Herbst im Umland
Berliner Herbst im Umland genießen. Hier in Lübbars - © familienurlaub.eu

Winterurlaub in Berlin

Die größten Weihnachtsmärkte finden von Ende November bis kurz vor Heiligabend auf dem Alexanderplatz, am Gendarmenmarkt und Schloss Charlottenburg, vor dem Roten Rathaus und in der Altstadt Spandau statt. Von Mitte November bis Anfang Januar könnt ihr im botanischen Garten an der Königin-Luise-Straße in Lichterfelde den „Christmas Garden“ mit Lichtspielen, Traumwäldern und dreidimensionalen Leuchtfiguren bewundern.

Berlin Mitte Winter
Im Berliner Winter wird es durch kreative Cafés & bunte Lichterspiele schön bunt - © familienurlaub.eu
Eissee in Berlin
Winterlandschaft im Berliner Umland - © familienurlaub.eu
blank

Kultur & Natur: Urlaub in Berlin für jeden Geschmack

Neben den bereits genannten Festen und Veranstaltungen gibt es in Berlin das ganze Jahr über spannende und interessante Aktivitäten und Ausflugsziele für jedes Alter und jeden Geschmack. Lasst euch von unseren ausgesuchten Freizeittipps bei euren nächsten Reisen mit Kindern nach Berlin inspirieren.

Berlin Prinzessinnen Gärten
Bunte Pflanzenwelt in cooler Atmosphäre gibt's auch in den Prinzessinnengärten in Kreuzberg - © familienurlaub.eu

Sportlich & aktiv auf dem Berliner Mauerweg unterwegs

Wo einst nur Tausende von Kaninchen lebten, treffen sich seit einigen Jahren bei gutem Wetter zahlreiche Ausflügler zu kürzeren oder längeren Radtouren und Wanderungen: Der 160 Kilometer lange Berliner Mauerweg folgt weitgehend dem einstigen Verlauf der Mauer rund um West-Berlin.

Sehenswerte Gedenkstätten an dem auch gut in einzelnen Etappen absolvierbaren Weg sind die „Weißen Kreuze“ am Reichstag und die „East Side Gallery“ in Friedrichshain.

Mauerweg mit dem Fahrrad
Berlin im Sommer am besten mit dem Fahrrad erkunden. Der Mauerradweg eignet sich hier bestens - © familienurlaub.eu

Strände, Seen & Wanderungen mitten in Berlin & Umgebung

70 teilweise als Badeseen nutzbare Gewässer gibt es im Berliner Stadtgebiet. Neben den weiter oben bereits Genannten empfehlen wir euch vor allem den 450 Hektar großen Tegeler See in Reinickendorf, den Weißen See in Pankow und den Teufelssee (Grunewald) in Charlottenburg-Wilmersdorf für sommerlichen Badespaß.

Von den aktuell 30 ausgeschilderten Wanderwegen in Berlin gehören unserer Meinung nach der Havelhöhenweg (10 Kilometer) von Spandau bis zum Strandbad Wannsee, der Wannseeweg (25 Kilometer) vom Grunewald bis nach Klein-Glienicke und der Heiligenseer Weg (25 Kilometer) von Mitte bis zum nordwestlichen Stadtrand zu den schönsten Strecken.

Entspannung & Wellness in Berlin

Thermen und Wellnesseinrichtungen mit moderner Ausstattung und vielseitigem Angebot findet ihr in der Pommerschestraße in Wilmersdorf („A&A Holzhaus“), Heinrich-Grüber-Straße in Hellersdorf („Salzlounge Berlin“) und in der Meyerbeerstraße in Weißensee („Salzperle“) sowie in der Nürnberger Straße („Thermen am Europacenter“), der Heerstraße in Charlottenburg („Thermen an der Heerstraße“) und Am Pichelssee in Spandau („Thermen Am Pichelssee“).

Zoos & (Tier)-Parks für die ganze Familie

Die beiden größten Tierparks sind der 160 Hektar große Tierpark Berlin in Friedrichsfelde (Lichtenberg) mit zurzeit über 9.000 Tieren aus fast 800 Arten und der 33 Hektar große Zoologische Garten Berlin am Hardenbergplatz in Tiergarten mit aktuell gut 20.000 Tieren aus ca. 1.400 Arten.

Eine „animalische“ Attraktion ist auch das größte freistehende Aquarium der Welt, der sog. „AquaDom“ im Einkaufszentrum „CityQuartier DomAquarée“ an der Karl-Liebknecht-Straße in Berlin-Mitte mit ca. 1.500 Fischen.

Artenvielfalt zumindest Pflanzen betreffend und das in einer perfekt angelegten Umgebung für Kinder lässt sich auch wunderbar in den „Gärten der Welt“ in Berlin-Marzahn erleben. Ein Irrgarten, ein großer Wasserspielplatz, eine echte Gondel, ein Märchengarten und jede Menge Lehrpfade für kleine Entdecker ziehen Kinder stundenlang in ihren Bann. Für die Erwachsenen gibt es schön angelegte Gärten aus den Kulturen der Welt zu bewundern.

Berlin Tiergarten
Der Tiergarten in Berlin ist sehr weitläufig und somit ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie - © familienurlaub.eu
Gärten der Welt Berlin
Eine echte Gondel in Berlin? Na sicher doch in den Gärten der Welt - © familienurlaub.eu
Gärten der Welt
Der Spiegelgarten in den Gärten der Welt ist ein schon fast magischer Ort für Kinder - © familienurlaub.eu

180 Museen für neugierige Kinder & Eltern

Von den fast 180 verschiedenen Museen und Sammlungen der Stadt eignen sich auch viele für einen gemeinsamen Besuch mit Kindern und Jugendlichen im Urlaub in Berlin. Für noch jüngere Kinder empfehlen wir vor allem das „Labyrinth Kindermuseum Berlin“ an der Osloer Straße in Gesundbrunnen (Mitte), das „MACHmit! Museum für Kinder“ in der Senefelderstraße in Prenzlauer Berg und das „Puppentheater-Museum“ in der Karl-Marx-Straße in Neukölln.

Für schon älteren Nachwuchs: Amüsant und interessant sind Besuche des „Currywurst-Museums“ in der Schützenstraße in Mitte, des „Jugend Museums“ in der Hauptstraße in Schöneberg und des „Deutschen Spionagemuseums“ am Leipziger Platz in Mitte.

© Stiftung Planetarium Berlin
© Stiftung Planetarium Berlin

familienurlaub.eu-Geheimtipp: Staunen in Lichtgeschwindigkeit: Im Zeiss-Großplanetarium Berlin können selbst die Kleinsten (Kinder ab 4 Jahren) durch den Weltraum fliegen und die Geheimnisse des Universums erkunden. Europas modernstes Wissenschaftstheater bietet faszinierende 360-Grad-Fulldome-Programme aus der Welt der Astronomie, Wissenschaft und Kultur. Den genauen Spielplan gibt es unter www.planetarium.berlin. Für uns nicht nur bei schlechtem Wetter eine tolle Möglichkeit, mit den Kids aktiv zu werden und dabei selbst etwas zu lernen.

Kulinarische Highlights in Berlin

Neben den typischen Berliner kulinarischen Klassikern „Schrippe“ (Brötchen), „Boulette“ (Frikadelle) und „Currywurst“ finden sich heutzutage Gerichte und Spezialitäten aus der ganzen Welt an der Spree. Besonders günstig und weit verbreitet ist die türkische Küche. „Döner Kebap“ gibt es fast an jeder Ecke und rund um die Uhr in nahezu allen Bezirken.

Aber auch asiatisch, indisch, afrikanisch, bolivianisch, portugiesisch, norwegisch, bayerisch, österreichisch und und und könnt ihr in Berlin kulinarisch probieren. Nicht selten wird Berlin für die Vielfalt an internationaler Kost und Küche gelobt, die hier vor allem gut und günstig zu probieren gilt.

Herzhafte Gerichte der Berliner Küche wie zum Beispiel Eisbein mit Erbsenpüree, Kasseler mit Sauerkraut, Leber mit Äpfeln, Zwiebeln und Stampfkartoffeln sowie Kohlrouladen und Königsberger Klopse findet ihr besonders häufig auf den Speisekarten gutbürgerlicher Restaurants in den östlichen Bezirken.

Essen in Berlin
Schlemmen in Berlin mit Kindern? Geht wunderbar in der Markthalle IX in Kreuzberg - © familienurlaub.eu
blank

Unterkünfte in Berlin

In ganz Berlin gibt es zurzeit ca. 1.000 offizielle Beherbergungsbetriebe mit etwa 150.000 Gästebetten. Hinzu kommen eine große Anzahl an privat vermittelten Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Gästezimmern im gesamten Stadtgebiet, die ideal für einen Familienurlaub 2020 in Berlin sind.

Die Auswahl an Unterkünften ist also riesig, aber zu den Ferienzeiten, Großveranstaltungen sowie rund um das Jahresende kann es schon einmal etwas voller werden. Dann solltet ihr möglichst rechtzeitig suchen und buchen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Berlin

Berlin ist von ganz Deutschland wie auch von anderen Ländern in Europa aus einfach aus der Luft, über die Straße sowie Schiene zu erreichen. Sowohl der Flughafen Berlin-Tegel im Nordwesten als auch der Flughafen Berlin-Schönefeld im Südosten werden teilweise täglich mehrfach von Direktflügen angeflogen.

Regelmäßige Anbindungen mit Zügen der Deutschen Bahn aus dem gesamten Bundesgebiet bestehen auch zu den Fernbahnhöfen Berlin-Hauptbahnhof, Berlin-Ostbahnhof sowie Berlin-Südkreuz und Berlin-Spandau. Zum „Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB)“ im Westend (Charlottenburg-Wilmersdorf) verkehren ebenfalls rund um die Uhr Busse aus ganz Europa. Mit dem Pkw erreicht ihr Berlin am schnellsten über den Berliner Stadtring mit den Autobahnen 10, 100, 111, 113 und 115.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter