Familienurlaub & Reisen mit Kindern in der Provence

Schon die Römer schätzten die so günstige geografische sowie gut erreichbare Lage der milden und fruchtbaren Gegend im Südosten des heutigen Frankreichs und gliederten das Gebiet zwischen Rhône und Seealpen sowie Ligurien und Piemont in Italien ab dem 2. Jahrhundert vor Beginn unserer Zeitrechnung in ihre Provinz „Gallia Narbonensis“ ein. Der Name Provence leitet sich von der damaligen „Provincia Romana“ ab.

Nach dem Ende der römischen Epoche wurde die Region zwischen dem 5. und 18. Jahrhundert immer wieder heftig umkämpft und wechselte oft die Herrscher. Zum populären Ziel für Familienurlaub ist die Provence letztlich erst ab Anfang des 20. Jahrhunderts geworden. Was ihr bei Reisen mit Kindern in der Provence sehen, erleben und unternehmen könnt, zeigen wir euch auf familienurlau.eu schön kompakt zusammengefasst.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – die Provence als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die Provence im weiteren Sinne ist heute Teil der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und liegt ungefähr auf dem Gebiet der fünf Departements Bouches-du-Rhône, Var, Alpes-de-Haute-Provence, Vaucluse sowie Alpes-Maritimes. Dank ihrer atemberaubend vielseitigen und malerischen Landschaften mit zahlreichen Bergen, Flüssen und Küsten empfiehlt sich die Region vor allem für Natur- und nachhaltigen Familienurlaub in der Provence.

Speziell für ihre facettenreiche Fauna und Flora bekannte Gebiete wie die Camargue am Delta der Rhône mit über 400 Vogelarten und den berühmten weißen Pferden sowie die imposante Felsküste der Calanque zwischen Cassis und Marseille sind heutzutage neben den vielen traditionsreichen Städten die meistbesuchten Bereiche der Gegend.

 

Marseille & die Marseillaise

Die mit aktuell gut 900.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt der Provence ist auch die international Bekannteste: Die bedeutende europäische sowie wichtigste französische Hafenstadt an der Mittelmeerbucht Golfe du Lion blickt auf 2.600 Jahre Geschichte zurück.

Griechische Seefahrer gründeten das damalige „Massalia“ als Handelsstützpunkt, der sich bis zum frühen Mittelalter zur schnell sowie stetig wachsenden Stadt entwickelte. Ausdruck des seit jeher fest verankerten Lokalpatriotismus ist auch die französische Nationalhymne „Marseillaise“, die an die vielen von hier stammenden Kämpfer für die Revolution zwischen 1789 und 1799 erinnert.

Für Urlaub in der Provence als Ausflugsziele und Attraktionen in Marseille empfehlen wir euch insbesondere die Flaniermeile Canebière, den Alten Hafen (Vieux-Port) und die benachbarte Festung Fort Saint-Jean von 1660.

 

Ein Muss im Provence-Urlaub: Nizza

Nizza ist die zweitgrößte und nach Dafürhalten vieler Beobachter und Kenner auch mondänste Stadt der Provence. Alleine schon die Lage an der legendären Côte d’Azur zwischen Cannes sowie Monte Carlo im Fürstentum Monaco und die räumliche Nähe zu Italien machen Nizza zur gern und viel besuchten Destination im Urlaub in der Provence.

Zur großen Attraktivität trägt auch die ganzjährig mild-warme bis heiße Witterung bei, von der auch die edlen Tropfen aus dem lokalen, nur knapp 40 Hektar großen Weinanbaugebiet Bellet AOC oberhalb von Nizza profitieren. Zu den heute bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedrale Sainte-Réparate aus dem 17. Jahrhundert, das Kunstmuseum Musée des Beaux-Arts und die Prachtstraße Promenade des Anglais aus den 1820er-Jahren.

 

Mit der Fähre von Toulon in die Welt hinaus

Die schon seit der Antike bedeutende Hafen- und Handelsstadt an der südlichen Côte d’Azur und im Departement Var ist die drittgrößte Stadt der Provence. Toulon war einst ein wichtiges Zentrum für die Produktion von Purpur, der rote Farbstoff wurde lange Zeit sehr teuer gehandelt.

Heute ist die Stadt in Frankreich als größter Marinestützpunkt des Landes bekannt. In den letzten zwei Dekaden hat sich auch die Zahl der hier Station machenden Kreuzfahrtschiffe vervielfacht, die Fähren nach Italien und Korsika legen ebenfalls vom lokalen Hafen ab. Für euren Urlaub in der Provence als Tipps für Badespaß in Toulon und Umgebung empfehlen wir euch die schönen Strände in den Vierteln Mourillon, Les Sablettes und Saint-Mandrier.

 

Aix-en-Provence

Das Ambiente der einstigen Hauptstadt der Provence wird maßgeblich von den ca. 40.000 Studenten der „Université d’Aix-Marseille“ geprägt. Die Stadt Aix-en-Provence besitzt die offizielle Auszeichnung als „ville d’Art et d’Histoire“ (Stadt der Kunst und Geschichte).

Zahlreiche sehenswerte historische Paläste, Museen und Kirchen wie das erzbischöfliche Palais de l’Archivêche aus dem aus dem 17., die Cathédrale St. Sauveur aus dem 12. bis 17. sowie das Musée Granet aus dem 18. Jahrhundert sind steinerne Zeugnisse der glanzvollen Vergangenheit.

Für euren Urlaub in der Provence als Geheimtipp ans Herz legen möchten wir euch den Friedhof Saint-Pierre, auf dem der berühmte Sohn der Stadt, der Maler Paul Cézanne (1839-1906), seine letzte Ruhe fand.

 

Die Brücke von Avignon

Die ehemalige „Stadt der Päpste“ ist vielen von euch wahrscheinlich aufgrund des auch in Deutschland sehr bekannten französischen Volksliedes sur le pont d’Avignon („Auf der Brücke von Avignon“) aus dem 15. Jahrhundert ein Begriff.

Besonders gut besucht sind die so besungene und als UNESCO-Welterbe gelistete Ruine der Bogenbrücke Pont Saint-Bénézet an der Rhone aus dem 12. sowie die gesamte mittelalterliche Altstadt rund um den gotischen Papstpalast aus dem 14. Jahrhundert.

Auch die prachtvolle Parkanlage Rocher des Doms ist einen Besuch wert und wird während des schon seit 1947 alljährlich im Juli gefeierten „Festival d’Avignon“ mit Gesang sowie Tanz und Theater auf vielen Plätzen gefeiert. Für den Urlaub in der Provence als Aktivitäten in Avignon fast schon ein „Muss“ ist ein Besuch des traditionellen Flohmarkts „Marché aux Puces“ jeden Sonntagvormittag auf der Place des Carmes.

 

Römische Zeugnisse von Arles

Gut 50.000 Menschen leben zurzeit in der über 2.500 Jahre alten Stadt am Rand des weltberühmten Marschgebiets Camargue, deren kilometerlange Dünen und Strände wie etwa in Salin-de-Giraud (Plage de Piémanson) viel besuchte Publikumsmagneten sind.

In Arles selbst zählen vor allem die zahlreichen römischen Ruinen zu oftmals fotografierten Sehenswürdigkeiten: Zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang das Amphitheater aus dem 1. und Überreste römischer Thermen aus dem 4. Jahrhundert.

Gleichermaßen einen Ausflug und Besuch wert sind die romanische Kathedrale Saint-Trophime aus dem 12. bis 18. Jahrhundert, der 2013 eröffnete Kulturkomplex Luma Arles und das Regionalmuseum der Camargue etwas außerhalb in Mas du Pont-de-Rousty.

 

Orange war einst Hauptstadt eines Fürstentums

Die Stadt an der Eygues im Binnenland und Departement Vaucluse zählt zwar zu den kleineren ihrer Art in der Region. In historischer sowie kultureller Hinsicht ist Orange jedoch als einstige Hauptstadt eines eigenständigen Fürstentums recht bedeutsam. Ein architektonisches Kleinod und UNESCO-Welterbe ist der nach dem gleichnamigen römischen Kaiser benannte Augustusbogen.

Ebenfalls häufig besichtigt und bis heute für Theateraufführungen genutzt wird das ursprünglich römische Freilufttheater, in dem auch die Opernfestspiele „Chorégies d’Orange“ stattfinden. Ein Fest für alle Sinne ist der seit Anfang des 15. Jahrhunderts immer donnerstags abgehaltene Wochenmarkt „Marché d’Orange“, auf dem regionale Delikatessen angeboten werden.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in der Provence

Die Provence verbinden wohl viele Urlauber mit den Sommermonaten, aber auch im Frühling, Herbst und Winter ist die Region mehr als eine Reise wert.

 

Frühjahr & die Bravade in der Provence

Seit der Antike typisch für die Provence im Frühling sind die vielerorts veranstalteten Feste und Spiele „Bravade“ mit Scheinkämpfen, Verfolgungsjagden und Wettrennen, die auch oft als rituelles Spiel zwischen benachbarten Gemeinden ausgetragen werden. Besonders gut besucht ist speziell die Bravade de Saint-Tropez jedes Jahr im Mai. Ebenfalls im Mai findet die Wallfahrt zahlreicher Sinti und Roma aus ganz Europa nach Saintes-Maries-de-la-Mer statt.

 

Sommer ist Festivalzeit in der Provence

Die auch für den Besuch mit Kindern am besten geeigneten Veranstaltungen in der sommerlichen Hauptsaison in der Region sind die Feste des Heiligen Petrus der Fischerzünfte zwischen Menton und Port-Vendres jedes Jahr Ende Juni, das maritime Bootstreffen „Voiles d’en-haut“ alle zwei Jahre Ende Juli am Lac de Serre-Ponçon in Saint-Vincent-les-Forts und das Musikfestival „Nuits du Sud“ im Juli und August in Vence.

 

Meeresparade & Winzerfeste im Herbst

Die Meeresparade „Marseille Provence“ mit Hunderten von Booten und Schiffen findet alljährlich im September in Marseille statt. Zum Festival der Weltmusik „Fiesta des Suds“ seit 1992 jedes Jahr im Oktober ebenfalls strömen regelmäßig bis zu 50.000 Besucher. Im Herbst ist auch Weinlese in der gesamten Provence, in vielen größeren sowie kleineren Orten finden dann authentische Winzerfeste statt.

 

Karneval & Zitronenfest im Winter

Der Karneval von Nizza jeden Winter im Februar mit Hunderttausenden Zuschauern ist der größte Karneval in Frankreich sowie einer der Berühmtesten der Welt. Ebenfalls jedes Jahr im Februar ist das Zitronenfest eine traditionelle Veranstaltung zum Ende des Winters in der Stadt Menton, bei der zahlreiche mit Zitronen sowie Orangen geschmückte Wagen und Skulpturen bei einer großen Parade durch die Straßen ziehen.

 

 

Mehr Lesestoff gefällig?

blank

Kultur & Natur: Urlaub in der Provence für jeden Geschmack

So vielfältig wie die gesamte Region in Südfrankreich sind auch die Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten in euren Urlaub. Lasst euch ein wenig inspirieren.

 

Sportlich & aktiv auf dem Zweirad durch die Provence

Wenn ihr die Provence vor allem sportlich erleben und erkunden möchtet, empfehlen wir euch die zahlreichen, gut auch in 15 bis 45 Kilometer langen Tagestouren absolvierbaren Radwanderwege durch das landschaftlich reizvolle Luberon-Gebirge südlich von Avignon sowie die Radtouren rund um den majestätischen Mont Ventoux, die Römerstadt Orange und durch die Weinanbaugebiete Châteauneuf-du-Pape und Plan de Dieu.

Für aufregende Kanu- und Kajakfahrten sind die wilden Schluchten von Gorges du Verdon bei Castellane genau der richtige Ort.

 

Strände, Seen & Wanderungen in der Provence

Wandern und im Mittelmeer baden bestens verbinden könnt ihr bei einer Wanderung auch im Urlaub in der Provence mit Hund auf dem ca. 10 Kilometer langen „sentier du littoral“ (Küstenpfad) bei Toulon und Anse Méjean, der euch zu den Stränden von Pipady und La Mitre führt.

Ein wunderschönes Wanderareal ist auch das Gebiet rund um den Strandsee Étang de Vaccarès in der Camargue. Kies- und Naturstrände erwarten euch am fast 22 km² großen Stausee Lac de Sainte-Croix bei Bauduen (Var).

 

Entspannung & Wellness in Mineral-, Sole- & Thermalquellen

Fast drei Dutzend staatlich anerkannte Kurorte mit Mineral-, Sole- und Thermalquellen sowie jeweils umfangreichen Angeboten für Beauty-, Gesundheits- und Wellnesskuren gibt es in der Provence.

Zu den Bekanntesten zählen die Städte und Gemeinden Allevard-les-Bains, Aix-les-Bains, Brides-les-Bains, Charbonnières-les- Bains, Digne-les-Bains, Evian-les-Bains sowie Saintes-Maries-de-la-Mer und Thonon-les-Bains.

© provencanes83.com
© provencanes83.com

familienurlaub.eu-Geheimtipp: Das Glück dieser Welt liegt bekanntermaßen auf dem Rücken der Pferde! Und ganz besonders großes Glück findet ihr nicht nur im Urlaub in Südfrankreich, sondern auch auf den Rücken der Lieblingsverwandten der Pferde, nämlich bei einer Eselwanderung durch die Provence. Alle Wanderungen werden individuell mit euch gemeinsam geplant, ihr bekommt eine exklusive Einführung in die Eselpflege und lernt so auch eure besondere Begleitung kennen. Die Fellfreunde können bis zu 20 Kilo tragen und auch mal das ein oder andere müde Kind transportieren. Alle Touren werden von Herbst bis Frühsommer in Rians nahe Aix-en-Provence angeboten, im Hochsommer finden die Touren in den Französischen Alpen, im Nationalpark Écrins, statt. Das klingt spannend für euch? Dann kontaktiert die Veranstalter doch direkt über ihre Website, um eure nächste Eselwanderung durch die Provence zu planen.

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Zu den größten und schönsten Freizeit- und Tierparks sowie Wildgehegen und Zoos in der Provence gehören diejenigen in Le Boréon, Cap-Ferrat, Antibes, Frejus, Sanary-sur-Mer, Toulon, Gonfaron, Le Barben und Digne-les-Bains im Gebiet Sankt-Benoît.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Für die ganze Familie interessante sowie sehenswerte Museen gibt es in der Provence fast so reichhaltig wie Sand an den provenzalischen Stränden. Besonders gut auch für Besuche mit Kindern geeignet sind unserer Meinung nach das große Museum für Archäologie des Mittelmeers zu sämtlichen mediterranen Kulturepochen in Marseille, das Freiluftmuseum mit Rekonstruktionen prähistorischer Siedlungen in Quinson sowie das Marinemuseum in Toulon.

 

Events & Konzerte

Beim Humor- und Varietéfestival alljährlich Anfang bis Mitte August in Ramatuelle bei Saint-Tropez im Département Var gibt es viel zu sehen und zu lachen. Im Sommer finden bei Straßenfesten in den Orten der Region farbenfrohe Umzüge mit üppig geschmückten Pferdewagen statt („carreto ramado“). Das Musikfestival „Nice Jazz Festival“ in Nizza geht immer rund um den französischen Nationalfeiertag am 14. Juli über die Bühne.

 

Kulinarische Highlights in der Provence

Vor allem leichte Roséweine werden im Weinbaugebiet Provence traditionellerweise produziert. Ein schönes Souvenir ist der Dessertwein „Vin cuit“ (gekochter Wein), der aus Traubenmost hergestellt wird.

Typisch provenzalische Gerichte und Speisen sind etwa die Fischsuppen Bouillabaisse und Bourride, das Püree aus Kartoffeln, Gemüse und Olivenöl Brandade/Brandada, das Omelett Crespéou und das herzhafte Ragout zumeist mit Wild Daube provençale.

blank

Unterkünfte in der Provence

Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Hotels, Hostels sowie Pensionen für jeden Geschmack und Geldbeutel gerade auch für euren Urlaub in der Provence mit Baby findet ihr in der gesamten Region in riesiger Auswahl, da die Gegend schon lange und nicht zuletzt vom Tourismus lebt. Im Sommer kann es an den Küsten jedoch voller werden, weshalb sich die rechtzeitige Buchung empfiehlt.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in die Provence

Die Anreise aus der Luft erfolgt am besten über den Flughafen Marseille-Provence, der von täglichen Direktflügen aus ganz Frankreich sowie aus Düsseldorf, Frankfurt/Main und München bedient wird. Alternativ hierzu ist auch die Anreise über die Flughäfen von Nizza, Toulon, Montpellier und Lyon möglich.

Mit dem Zug ist die TGV-Strecke von Paris nach Avignon, Aix-en-Provence und Marseille die beste Wahl. Mit dem Auto gelangt ihr aus Deutschland am schnellsten über die Autobahn A7 und/oder Route Nationale N7 in viele Orte der Provence.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter