Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Formentera

Klein aber fein, das trifft auf die zweitkleinste Insel der Balearen zu. Mit einer Fläche von gerade einmal knapp 83 km² hat diese wunderschöne Sonneninsel im westlichen Mittelmeer eine ganze Menge zu bieten und garantiert euch einen schönen Familienurlaub zu jeder Jahreszeit. Was macht Formentera so besonders und einzigartig und warum lohnt sich eine Reise mit der Familie auf Insel? Wir von familienurlaub.eu machen uns für euch auf die Reise auf die Balearen.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele auf den Balearen

blank

Wohin soll die Reise gehen – Formentera als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Es muss nicht immer gleich Ibiza oder Mallorca sein? Ihr möchtet es in eurem Urlaub etwas ruhiger angehen lassen und trotzdem den Reiz der Balearen erleben? Wie wäre es 2020 mit einem Familienurlaub auf der ehemaligen Hippie-Insel Formentera? Nur knapp 10 km südlich von Ibiza befindet sich dieses kleine Schmuckstück im Mittelmeer, das auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken kann.

 

Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte der Insel, bevor es mit dem Reiseführer weitergeht

Bereits 2000 v. Chr. soll es auf Formentera die ersten Siedlungen gegeben haben, das beweisen die sogenannten Megalithenanlagen. Ein Megalith ist ein markanter Steinblock, der die Grabstätten der Verstorbenen kennzeichnete. Diese archäologische Fundstätten könnt ihr in Ca na Costa bewundern, nicht weit entfernt von Es Pujols und dem größtem Binnensee der Insel Estany Pudent.

Weiter geht es mit den Phöniziern, die ebenfalls auf Formentera gelebt haben sollen. Später kamen dann die Griechen, etwa 200 Jahre n. Chr. bahnten sich nun auch die Römer einen Weg nach Formentera. Damit ist die Siedlungsgeschichte der Insel aber lange noch nicht beendet. Auch die Byzantiner und Mauren statteten der Mittelmeerinsel einen Besuch ab, bevor im 13. Jahrhundert der katalanische König Jakob I. Formentera eroberte.

Im 16. Jahrhundert sorgten unzählige Piratenangriffe dafür, dass die Insel fast komplett entvölkert wurde. Erst viele Jahrzehnte später – im 17./18. Jahrhundert – kam wieder Leben auf die Insel und damit auch im 20. Jahrhundert die Hippies und der Tourismus.

Wunderschöne Buchten, einsame Strände, lebhafte Orte und ruhige Dörfer, Pinienwälder und eine traumhafte Landschaft zeichnen Formentera aus. Wo es am schönsten ist und was ihr alles mit eurer Familie auf der Mittelmeerinsel entdecken und erleben könnt, erfahrt ihr in den nächsten Abschnitten.

 

Norden – Es Pujols

Es Pujols zählt zu den größten Ferienorten der Insel. Der Ort liegt in einer zwei Kilometer langen atemberaubend schönen Bucht. Dort findet ihr alles für den gelungenen Urlaub auf Formentera: Ihr könnt ein Auto mieten, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden, es gibt Supermärkte, Souvenirläden, kleine Boutiquen und natürlich Restaurants und Pizzerien. In Es Pujols findet ihr das größte Angebot an Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen für euren Urlaub auf Formentera.

 

Osten – El Pilar

Sehenswert ist das süße Dörfchen El Pilar. Erhöht auf einer Halbinsel liegt der kleine Ort weit im Osten abseits der anderen touristischen Städte von Formentera. Zu erreichen ist El Pilar über eine steil ansteigende Straße mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Ist euch der steile Anstieg zu anstrengend, könnt ihr das schöne Städtchen auch mit dem Bus, der mehrmals täglich ab La Sabina fährt, erreichen.

Die Anstrengung des Aufstiegs lohnt sich aber auf jeden Fall, denn von oben habt ihr eine atemberaubende Aussicht aufs Meer. Der Leuchtturm Faro de la Mola, erbaut 1860/61, steht dicht am Rand der Steilklippe 200 Meter über dem Meer. Ein Gedenkstein erinnert an Jules Verne, in dessen Roman der Leuchtturm eine bedeutende Rolle spielte. Folgt ihr der Straße, die durch El Pilar führt, kommt ihr zu der berühmten Windmühle Molí Vell de la Mola, in der Gerüchten zufolge der Musiker Bob Dylan in den 60er Jahren gelebt haben soll.

Doch das absolute Highlight in El Pilar de la Mola ist der jeden Mittwoch und Sonntag stattfindende Hippiemarkt. Souvenirjäger finden hier einzigartige Schmuck- und Kleidungsstücke sowie Kunstgegenstände mit Zertifikaten, die beweisen, dass die Werke alle auf Formentera hergestellt wurden. Viele Künstler zeigen euch auch gerne ihr Handwerk in einer der zahlreichen Werkstätten. Regionale Spezialitäten wie Käse, Wein und Feigen sowie die Auftritte von Musikern und anderen Künstlern machen den Besuch auf dem Markt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Der einsame Süden Formenteras

Der Süden von Formentera ist kaum besiedelt, daher ist das Gebiet auch nicht touristisch erschlossen. Am südwestlichen Punkt der Insel findet ihr einen Leuchtturm am Cap de Barbaria. Dieser liegt in einem Naturschutzgebiet in einer recht kargen Landschaft.

Das schmälert aber nicht den Blick, den ihr von dort aus auf die Klippen und die unendliche Weite hinaus auf das Mittelmeer habt. Spannend und vor allem für Kinder sehr abenteuerlich ist der Abstieg in eine kleine Höhle, die ihr über eine Leiter erreichen könnt. Das Schönste an dem Ort ist, dass er meistens recht ruhig ist und ihr die Magie und die Ruhe gemeinsam mit euren Liebsten genießen könnt.

 

Westen – San Francisco Javier

San Francisco Javier ist die wichtigste Stadt der Insel, nicht nur wegen des Sitzes des Verwaltungszentrums mit seinem imposanten Turm, auch das Rathaus und die Polizeistation sind hier ansässig. In der Hauptsaison sind in der Fußgängerzone zahlreiche Marktstände aufgebaut, die zum Stöbern nach kleinen Geschenken für die Daheimgebliebenen einladen. Reizvoll ist auch ein Bummel durch die zahlreichen kleinen und großen Geschäfte.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Formentera

Wie auf den anderen balearischen Inseln auch herrscht auf Formentera ein mediterranes, subtropisches Klima, das euch das ganze Jahr über angenehme Temperaturen beschert. Im Sommer heißt es also baden, baden, baden, während im Frühling, Herbst und Winter ausgiebige Wanderungen, stundenlange Fahrradtouren und der Besuch von Sehenswürdigkeiten auf dem Programm stehen.

 

Frühjahr auf Formentera

Im Frühling zeigt sich die Insel für kurze Zeit in ihren prächtigen Farben und sattem Grün, in dieser Jahreszeit kommen Wanderer und Mountainbiker auf ihre Kosten. Frühlingshafte Temperaturen sorgen für perfekte Bedingungen, die Landschaft auf der Insel tut ihr übriges. Die Strände sind noch recht leer und laden zum Verweilen ein. Mit eurem Vierbeiner könnt ihr am Strand herumtollen oder mit eurem Nachwuchs majestätische Sandburgen bauen.

Wer das Inselparadies zu Fuß erkunden möchte, der kann dies sehr gut im Frühling machen, denn dann kommt ihr – je nach Kondition – nicht allzu schnell ins Schwitzen :). Zur Auswahl stehen euch viele Wanderrouten, die auch gut mit Kindern gemeistert werden können. Von Es Caló könnt ihr über einen Römerweg nach Pilar de la Mola in gut einer Stunde pilgern.

Beliebt sich auch die 19 Routas Verdas, die es überall auf der Insel gibt. Diese Grünen Routen führen euch zu den schönsten, einsamsten und spektakulärsten Orten auf Formentera, die ihr auch keinen Fall verpassen solltet.

 

Sommerurlaub auf der Sonneninsel Formentera

Für den Familienurlaub 2020 mit Kindern sind die Sommermonate nicht zu toppen, da dann der Badespaß garantiert ist. Die traumhaften Sandstrände und das Mittelmeer, das sich in unglaublich vielen verschiedenen Blautönen präsentiert, erwecken garantiert auch bei euch einen paradiesischen Eindruck, denn riesige Bettenburgen werdet ihr auf Formentera so gut wie keine finden.

Die schönsten naturbelassenen Strände und Buchten findet ihr am Playa Tanga, Playa de Espalmador und an vielen anderen Orten. Der wohl berühmteste Strandabschnitt auf Formentera ist Playa de ses Illetes, der mitten in einem Naturpark liegt (eine kleine Gebühr wird deswegen fällig).

Für eine kleine Erfrischung und einen leckeren Snack zwischendurch ist gesorgt, denn an den meisten Stränden gibt es eine und mehrere Strandbars, die euch und eure kleinen Schleckermäuler mit dem Wichtigsten (Eis) versorgen.

Auf Formentera könnt ihr im Sommer und natürlich auch zu allen anderen Jahreszeiten zahlreichen Wassersportaktivitäten nachgehen. Schnorcheln, Tauchen, Stand Up Paddling und Windsurfen sind an vielen Strandabschnitten möglich. Also, ab ins Wasser und entdeckt die Insel vom Surfbrett aus oder mit Taucherbrille und Sauerstoffflasche.

 

Herbstferien auf den Balearen – Entspannung auf Formentera

Ein Urlaub in den Herbstmonaten ist für einen Familienurlaub ebenfalls zu empfehlen, auch wenn es zwischendurch immer mal wieder etwas regnen kann. Das hindert euch aber nicht daran, die Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Regencape überziehen oder in den Rucksack packen und schon könnt ihr euch auf euren Drahtesel schwingen.

Bergig und hügelig ist es auf Formentera kaum, sodass sich diese Insel als ein wahres Radlerparadies entpuppt – vor allem für diejenigen unter euch, die im Urlaub nicht für die nächste Tour de France trainieren möchten. Empfehlenswert sind die bereits erwähnten Rutas Verdas, die hervorragend auch mit dem Zweirad erkundet werden können. Von Nord nach Süd, von Ost nach West, im Zickzack oder einmal quer über die ganze Insel – Formentera hält viele Routen, Sehenswürdigkeiten und Landschaften für euch parat.

 

Winter auf Formentera

Da die Temperaturen im Winter auf Formentera selten unter 10 Grad Celsius fallen, ist die Insel ein Reisetipp für alle, die der Kälte in Deutschland entfliehen wollen. Die Insel ist noch ein wenig ruhiger und alles geht ganz gemütlich seinen Gang. Die Unterkünfte sind deutlich günstiger und ihr findet auch noch recht kurzfristig eine nette Ferienwohnung oder ein schönes Hotel für den Familienurlaub.

Der Winter eignet sich dazu, die Museen, Leuchttürme, Häfen und Strände sowie andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken und die Seele einmal so richtig baumeln zu lassen. Auch wenn es zum Schwimmen im Mittelmeer doch etwas frisch ist, könnt ihr die frische Meeresluft bei einem Strandspaziergang einatmen und das Rauschen der Wellen ist Balsam für Körper und Geist.

blank

Ausflugsziele: Urlaub auf Formentera für jeden Geschmack

Die kleine Insel Formentera zählt, wie ihre Nachbarinseln Ibiza, Mallorca, Menorca und Cabrera zu den spanischen Baleareninseln im Mittelmeer. Wer dem Trubel der großen Inseln entgehen will, ist auf Formentera genau richtig. Der Familienurlaub auf Formentera bietet viel Abwechslung und Attraktionen, die es zu entdecken gibt.

 

Sportlich & aktiv: die schönsten Ausflüge & die Tropfsteinhöhle Cova d`En Xeroni

Haben eure Kinder keine Lust mehr auf Städte und Kultur, dann unternehmt doch einen Ausflug zu der Tropfsteinhöhle Cova d`En Xeroni bei San Ferran de ses Roques. In der 700 km2 großen Halle wachsen Stalaktiten und Stalagmiten, die mit ein wenig Fantasie aussehen wie ein Stiefel oder der Nikolaus. Farbig angeleuchtet werden die Tropfsteine zu einem faszinierenden Erlebnis.

Ein weiteres Highlight ist eine Bootsfahrt rund um die Insel Formentera, bei der ihr nicht nur die Schönheit der Insel genießen, sondern auch die artenreiche Vogelwelt beobachten könnt. Los geht es im Hafen von La Savina. Nach der Bootsfahrt habt ihr die Möglichkeit, in die Alte Salzmühle, die zum Restaurant Es Moli umgebaut wurde, einzukehren.

Vom Hafen La Savina aus werden auch Tagestouren auf die Nachbarinseln Mallorca und Ibiza angeboten. Ihr könnt für euren Ausflug mit der großen Fähre fahren oder vom Yachthafen mit einem Katamaran nach Mallorca starten.

 

Strände, Seen & Wanderungen: Karibik des Mittelmeers

Nicht nur wegen der langen weißen Sandstrände wird Formentera „Karibik des Mittelmeeres“ genannt. Das kristallklare Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Der Massentourismus ist auf Formentera noch nicht angekommen, daher sind die Strände nicht so überlaufen wie die der größeren Inseln.

Die weißen Sandstrände sind sauber und fast überall mit Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet. Für den kleinen Hunger zwischendurch oder ein erfrischendes Eis stehen überall Strandbars bereit. Ein sehr wichtiger Punkt für das Reisen mit Kindern nach Formentera ist das Flaggensystem, das für die Sicherheit an den Stränden sorgt und anzeigt, wann das Baden gefahrlos möglich ist.

 

Entspannung & Wellness auf Formentera

Viele Hotels auf Formentera bieten sehr schöne Wellness- und Spa-Einrichtungen zur Entspannung an. Informiert euch einfach direkt vor Ort in eurer Unterkunft und fragt nach den besten Spa-Angeboten im Umkreis. Ein langer Spaziergang am Strand, eine Bootstour um die Insel oder ein gemütlicher Stadtbummel können ebenfalls pure Erholung sein.

 

Tierwelt, Zoos & Tierparks für die ganze Familie: Artenreichtum im Himmel & Wasser

Einen Zoo oder einen Tierpark gibt es auf Formentera nicht, das ist aber nicht weiter schlimm. Denn wenn ihr mit euren Kindern die Vielfalt der tierischen Artgenossen auf Formentera kennenlernen möchtet, dann schaut ihr bei euren Wanderungen am besten einfach in die Luft.

Auf der Insel gibt es viele verschiedene Vogelarten zu entdecken. Da wir von familienurlaub.eu leider keine Ornithologen sind, mussten wir die unterschiedlichen Vögel auch erst einmal googlen. Das ist ein netter Zeitvertreib und so lernt ihr auch noch etwas dazu. Informiert euch doch vor eurer Reise und macht einen kleinen Wettbewerb daraus: Druckt euch die Bilder der am häufigsten vorkommenden Vögel aus und wer am meisten von ihnen auf einer Wanderung entdeckt, hat gewonnen.

Unter Wasser sieht es genauso farbenfroh und facettenreich aus. Wie wäre es mit einem Schnorchelausflug mit der ganzen Familie? Schnorchel und Taucherbrille könnt ihr an vielen Orten leihen oder kaufen und schon könnt ihr zusammen abtauchen. Im Mittelmeer heißt es dann Fische oder andere Meeresbewohner mit eigenen Augen bewundern.

 

Museum Etnologic auf Formentera

Das Museum Etnologic in San Francisco Javier lädt zu einem Ausflug in die Vergangenheit ein. Hier könnt ihr in das Leben der Bauern vor 100 Jahren eintauchen, mit alten Ackergeräten, Werkzeugen, einem Webstuhl sowie alten typisch eingerichteten Zimmern mit rustikalen Möbeln.

 

Events & Konzerte auf Formentera

Auf Formentera finden jedes Jahr zahlreiche Events, Festivals und Konzerte statt, die je nach Saison und Region variieren. Dazu zählen abwechslungsreiche (Hippie-)Märkte, die euch mit Handwerkskunst und netten Souvenirs begeistern. Weitere Events sind die vielen Feiertage.

So wird jedes Jahr in der Nacht auf den 24. Juni Sant Joan die Johannisnacht gefeiert. Am 25. Juli findet das wohl wichtigste Fest auf Formentera zu Ehren des Schutzpatrons der Insel Sant Jaume statt. Weitere Highlights im Festtagskalender sind Virgen del Carmen am 16. Juli, Santa Maria am 25. August und Sant Francesc am 3. Dezember.

 

Kulinarische Highlights auf Formentera

Die wohl bekannteste Spezialität ist das Reisgericht Paella, was meist mit Fisch zubereitet wird. Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch findet ihr überall und ihr solltet diesen geschmacksintensiven und leckeren Käse unbedingt mal probieren. Beliebt ist auch eine Art Käsekuchen mit dem Namen Flaó, den ihr auf der Insel genießen könnt.

Ansonsten steht – nicht nur in der Paella – frischer Fisch auf fast jeder Speisekarte. Als Weinliebhaber dürft ihr euch selbstverständlich auch nicht die heimischen Weine entgehen lassen, die auf der Sonneninsel reifen und für einen außerordentlichen Genuss sorgen.

blank

Unterkünfte auf Formentera

Wie verbringt ihr am liebsten euren Urlaub? Individuell nach euren Wünschen mit Selbstversorgung und unabhängig von festen Essenszeiten. Dann sind die meist liebevoll eingerichteten Ferienwohnungen auf Formentera genau das Richtige für euch, denn Kinder sind hier immer gern gesehene Gäste. Soll es aber doch lieber ein Hotel mit allem drum und dran sein, dann werdet ihr bestimmt bei den vielen Hotels auf der Insel fündig.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Formentera

Formentera ist nur knapp 80 Quadratkilometer groß und besitzt keinen eigenen Flughafen. Die Anreise erfolgt über den Flughafen Ibiza. Mit dem Bus fahrt ihr zum Hafen auf Ibiza und hier gibt es schon die erste Attraktion.

Besonders die Kinder freuen sich, wenn ihr mit der Fähre oder mit dem Schiff zur Insel Formentera schippert. Habt ihr einmal einen Urlaub auf der Insel verbracht, werdet ihr bestimmt weitere Reisen mit euren Kindern nach Formentera buchen und wieder hierher zurückkehren.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter