Familienurlaub & Reisen mit Kindern im Rothaargebirge

Das mit dem Langenberg bei Niedersfeld (Hochsauerlandkreis) und Willingen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) bis zu gut 843 Meter hohe Rothaargebirge erstreckt sich über eine Fläche von 2.250 km² im Osten Nordrhein-Westfalens und Nordwesten Hessens und die dortigen Regionen Sauerland, Wittgensteiner Land, Upland, Siegerland und Hessisches Hinterland.

Als Reiseziel für einen Familienurlaub ist das Rothaargebirge schon seit Jahrzehnten alleine wegen seiner zentralen Lage und guten Erreichbarkeit sowie der vielen Angebote für Freizeit und Unterkünfte außerordentlich beliebt. Zusätzlich ist das Rothaargebirge das ganze Jahr über für sportliche Urlaubsaktivitäten in der freien Natur wie auch kulturelle Ausflüge in den zahlreichen traditionsreichen Städten und Gemeinden hervorragend geeignet.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – das Rothaargebirge als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Durch die sehr verkehrsgünstige Lage des Rothaargebirges mitten in Deutschland ist die Region aus wirklich sämtlichen Himmelsrichtungen schnell und einfach zu erreichen. Das ermöglicht sowohl kurzentschlossene und spontane Tages- sowie Wochenendausflüge als auch längere Urlaubsaufenthalte mit der ganzen Familie.

Speziell Familien mit Kindern, die Spaß und Interesse an teils noch weitgehend unberührter Fauna und Flora haben, sind hier goldrichtig. Hier könnt ihr mit dem Nachwuchs im Frühjahr, Sommer und Herbst ausgiebig wandern und im Winter euer Geschick auf Ski, Snowboard und Schlitten unter Beweis stellen.

Um euch die Wahl des Ferienortes für euren nächsten Urlaub im Rothaargebirge ein wenig zu erleichtern, stellen wir euch auf familienurlaub.eu zunächst einmal zehn bekannte und für Reisen mit Kindern im Rothaargebirge beliebte Städte und Gemeinden vor.

 

Bad Berleburg & Schloss Berleburg

Aktuell gut 19.000 Einwohner zählt die Mitte des 13. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnte Stadt im Nordosten des Kreises Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen.

Zu den meistbesuchten Attraktionen vor Ort gehören Schloss Berleburg von 1733 als Sitz der Adelsfamilie Sayn-Wittgenstein samt Museum und der denkmalgeschützte Fachwerkbau der Ludwigsburg von 1709 sowie die Wisent-Erlebnisausstellung im Nebengebäude des Rathauses und das Schmiedemuseum Arfeld.

Ein schönes Wanderziel ca. fünf Kilometer außerhalb von Bad Berleburg ist die Sombornquelle nahe dem Ortsteil Wingeshausen. In Bad Berleburg-Aue hat der bekannte deutsche Schlagzeugproduzent „Sonor“ seinen Sitz.

 

Fachwerkhäuser im Kneipp-Kurort Bad Laasphe

Die Kleinstadt liegt im Südosten des Kreises Siegen-Wittgenstein im östlichen Nordrhein-Westfalen. Der Kneipp-Kurort gehört seit 2006 zur Gruppe der „Kneipp-Premium Class-Kneippheilbäder“ und verzeichnet somit viele Gäste im Gesundheitssektor.

Bad Laasphe begeistert seine Besucher auch mit der nahezu originalgetreu erhaltenen historischen Altstadt samt zahlreichen Fachwerkhäusern. Sehenswerte Ausflugsziele für den Familienurlaub im Rothaargebirge sind das lokale „Pilzkundliche Museum“ mit mehr als 1.000 Exponaten sowie das „Radiomuseum Hans Necker“ und das Industriemuseum „Amalienhütte“.

 

Luftkurort Biedenkopf

Der idyllische Luftkurort am Oberlauf des Flusses Lahn im Nordwesten des Landkreises Marburg-Biedenkopf gilt als historische Hauptstadt der hessischen Region Hinterland und befindet sich auf dem Gebiet des Naturparks Lahn-Dill-Bergland.

Über die Geschichte der Gegend könnt ihr euch auf 1.000 m² Ausstellungsfläche im Hinterlandmuseum im Schloss Biedenkopf von 1296 informieren. Ebenfalls im 13. Jahrhundert errichtet wurde das sog. „Schenkbarsche Haus“, in dem ein Ikonen- und ein Textilmuseum untergebracht sind. Mit Kindern könnt ihr im Sommer auch den 25 Meter hohen Aussichtsturm auf dem 673 Meter hohen Berg Sackpfeife besteigen.

 

Derker Tor & Kump in Brilon

Die Stadt Brilon im Osten des Hochsauerlandkreises und Nordrhein-Westfalens ist ein überregional bekanntes Kneipp-Heilbad und verfügt über einen im bundesweiten Vergleich großen kommunalen Waldbesitz. Im heimatkundlichen „Museum Haus Hövener“ gibt es viel Interessantes über das historische Forst-, Bergbau- und Hüttenwesen sowie die Briloner Glockengießerei zu sehen.

Beliebte Fotomotive in der Altstadt von Brilon sind das „Derker Tor“ der einstigen Stadtbefestigung von 1700 und der umgangssprachlich „Kump“ genannte denkmalgeschützte „Petrusbrunnen“ aus dem 14. Jahrhundert auf dem Marktplatz.

Eine schöne Wanderung führt zur nachweislich schon in der Steinzeit von Menschen bewohnten Karsthöhle „Hollenloch“ nahe dem Ortsteil Brilon-Rösenbeck.

 

Hallenberg: zwischen Hessen & NRW

Die Mitte des 13. Jahrhunderts gegründete Landstadt im äußersten Süden des heutigen Hochsauerlandkreises ist die kleinste Gemeinde im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Bei Hallenberg verlief schon im Mittelalter die Grenze zwischen Hessen und Westfalen. Über die Historie der Stadt könnt ihr euch in der Dauerausstellung im „Infozentrum Kump“ in der Innenstadt informieren.

Südöstlich des Hallenberger Zentrums empfiehlt sich der kleine „Marienpark“ samt Spielplatzbereich und dem denkmalgeschützten „Eishäuschen“ für den Aufenthalt mit Kindern. Speziell für Kinder konzipierte Inszenierungen werden alljährlich im Sommer auf der 1946 erbauten Freilichtbühne Hallenberg gezeigt.

 

Ginsburg & Gillerberg in Hilchenbach

Die Stadt im Westen des Kreises Siegen-Wittgenstein liegt im Siegerland. Empfehlenswerte Einrichtungen zur Geschichte der Stadt sind das Bergbaumuseum in Müsen und das Landwirtschaftsmuseum in Hadem sowie das Internatsmuseum Stift Keppel.

Kinder und Jugendliche besuchen erfahrungsgemäß auch gerne die Ginsburg aus dem 13. Jahrhundert und den 15 Meter hohen Aussichtsturm Gillerberg mit toller Sicht auf das Sieben- und Rothaargebirge. Das seit 1907 alljährlich über mehrere Tage im Juli veranstaltete „Gillerbergturnfest“ ist das größte Bergturnfest im gesamten deutschsprachigen Raum.

 

Kreuztal & die Krombacher Brauerei

Die Stadt im nördlichen Siegerland und Westen des Kreises Siegen-Wittgenstein wurde im Jahr 1969 durch den Zusammenschluss eigenständiger Gemeinden gegründet. Überregional bekannt ist Kreuztal für den Ortsteil Krombach und die dort um 1800 entstandene, spätere „Krombacher Brauerei“.

In der Stadthalle wie auch im örtlichen Kulturbahnhof könnt ihr Ausstellungen und Theateraufführungen besuchen. Vom „Kindelsbergturm“ habt ihr bei gutem Wetter Sicht über das Siebengebirge. Ebenfalls sehenswert sind Schloss Junkernhees aus dem 16. Jahrhundert, der „Kronprinz-Friedrich-Wilhelm-Erbstollen“ aus dem 19. Jahrhundert und das 150 Meter hohe Windrad „Ewiger Fuhrmann“.

 

Netphen & die Obernautalsperre

Das Gebiet der heutigen Mittelstadt im Zentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein wurde im 11. Jahrhundert erstmals erwähnt. Netphen selbst entstand als Großgemeinde jedoch erst 1969. Über die Vor-, Früh- und Wirtschaftsgeschichte der Stadt und Region gibt das Heimatmuseum erschöpfend Auskunft.

Eine schöne Wanderung führt über 9,6 Kilometer rund um die 86 Hektar große Obernautalsperre. Empfehlenswerte Ausflüge auch im Urlaub im Rothaargebirge mit dem Hund führen beispielsweise zur Wasserburg Hainchen und Wassermühle Nenkersdorf aus dem 13. Jahrhundert. Im „Waldland Hohenroth“ gibt es ein Rotwildgehege und ein interessantes Waldinformationszentrum.

 

Ski- & Mountainbike-Spaß in Willingen (Upland)

Die heutige Gemeinde im Upland liegt im Nordwesten des Landkreises Waldeck-Frankenberg und ist aufgrund ihres großen und modernen Skigebiets ein bekannter Ferienort in Hessen. Landschaftlich reizvolle Loipen, 16 Kilometer beschneite Abfahrten und präparierte Winterwanderwege findet ihr auf dem 839 Meter hohen Ettelsberg.

Dort befindet sich auch eine viel genutzte Mountainbike-Weltcupstrecke, der 59 Meter hohe „Hochheideturm“ mit Panoramarundsicht und der benachbarte große Spielplatz.

Sehenswert sind auch das „Milchmuhmuseum“ in Usseln und die Glasbläserei mit regelmäßigen Vorführungen und sowie der Wild- und Freizeitpark Willingen und das Besucherbergwerk „Schiefergrube Christine“.

 

Bergbau in Wilnsdorf

In der Gemeinde im Südosten des Kreises Siegen-Wittgenstein sorgten über Jahrhunderte vor allem Bergbau und Eisenschmelzhütten für wirtschaftlichen Wohlstand. Über die lange Geschichte des Siegerländer Bergbaus könnt ihr euch umfassend im Museum Wilnsdorf beim Rathaus informieren.

Sehenswert ist auch der historische Förderturm Niederdielfen von 1911. Gleich nebenan liegt die malerische Wassermühle Niederdielfen aus dem frühen 18. Jahrhundert. Die ebenfalls von dort nicht weit entfernte und von Gläubigen aus der Region viel besuchte Wallfahrtstätte Eremitage wurde 1684 errichtet. Gerne besuchen Familien mit Kindern auch den Waldpark Rödgen bei freiem Eintritt.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub im Rothaargebirge

Mit seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Natur sowie für Kultur und Sport ist das Rothaargebirge das ganze Jahr über ein rundum empfehlenswertes Reiseziel für einen Urlaub mit der ganzen Familie. Was ihr alles Tolles in den jeweiligen Jahreszeiten auch im Urlaub im Rothaargebirge mit Hund erleben, erkunden und besichtigen könnt, haben wir für euch in unseren saisonalen Tipps zusammengestellt.

 

KulturPur im Frühjahr

Jedes Jahr im März oder April in der Osternacht von Karsamstag auf Ostersonntag wird traditionellerweise in Hallenberg im südöstlichen Sauerland ein großer lauter Umzug mit vielen lärmenden Instrumenten durch die Gassen der Altstadt veranstaltet.

Alljährlich zu Pfingsten zählt das internationale Musik- und Theaterfestival „KulturPur“ im Ortsteil Grund von Hilchenbach auf der Ginsberger Heide bis zu knapp 70.000 Besucher. Eine stets gut besuchte sportliche Veranstaltung ist der alljährliche Volkslauf am 1. Mai in Erndtebrück im Kreis Siegen-Wittgenstein.

 

Schützenfeste im Sommer im Rothaargebirge

Das „Stünzelfest“ immer Mitte Juni im gleichnamigen Ortsteil von Bad Berleburg zieht mit einer Kreistier- und Leistungsschau sowie Marktständen und Jahrmarkt schon seit 1833 alljährlich über 10.000 Besucher in das Herz des Rothaargebirges.

Alle zwei Jahre ist der seit 1388 nachgewiesene „Briloner Schnadezug“ entlang der historischen Stadtgrenzen ein integraler Bestandteil des traditionellen Schützenfestes Ende Juni. Schützenfeste sind auch sonst in der Region ein altehrwürdiges Kulturgut, so etwa alljährlich Anfang August in Bromskirchen im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Viel Publikum verzeichnet regelmäßig auch das mehrtägige Straßenfest „Schmallenberger Woche“ alle zwei Jahre Ende August im Süden des Hochsauerlandkreises.

 

Drachenfest & Kartoffelbraten im Herbst

Das seit 1993 jedes Jahr im September veranstaltete Wilnsdorfer Drachenfest zählt in der Regel um die 3.000 Besucher. Zur Erntezeit im September oder Oktober veranstalten viele Vereine in Winterberg im Hochsauerlandkreis das traditionsreiche „Kartoffelbraten“ mit reichhaltigem Rahmenprogramm für Erwachsene und Kinder.

Im Ortsteil Fleckenberg von Schmallenberg findet im Oktober der „Rothaarsteig-Marathon“ mit über 1.000 Teilnehmern statt, die einen Höhenunterschied von 838 Metern bewältigen müssen.

 

Weihnachten & Karneval im Winterurlaub

Ab Ende November und den gesamten Dezember hindurch empfangen viele authentische Weihnachtsmärkte im Rothaargebirge Besucher. Besonders auch für Ausflüge mit Kindern geeignet sind die diesbezüglichen Veranstaltungen in Wilnsdorf und Bad Laasphe sowie Bad Berleburg und Hilchenbach.

Rund um die Obernautalsperre und die „Alte Burg“ bei Netphen im Kreis Siegen-Wittgenstein findet immer zum Jahresende am 31. Dezember ein großer Volkslauf statt.

Sowohl in den hessischen als auch westfälischen Gebieten des Rothaargebirges wird im Februar oder März gerne und ausgiebig Karneval gefeiert. Eine bekannte Hochburg des bunten Treibens ist die Stadt Menden (Sauerland) im Märkischen Kreis.

blank

Kultur & Natur: Urlaub im Rothaargebirge für jeden Geschmack

In den folgenden Abschnitten könnt ihr euch darüber informieren, was ihr sonst noch alles nach individuellen Vorlieben im Rothaargebirge unternehmen könnt. Natürlich haben wir unsere Auswahl wie immer nach den Kriterien Familien- und Kinderfreundlichkeit getroffen.

 

Sportlich & aktiv auf den Skipisten des Rothaargebirges

Wie weiter oben bereits erwähnt, ist das Rothaargebirge in erster Linie auch ein populäres Wintersportgebiet. Zu den bekanntesten Bereichen gehören das 300.000 m² große „Postwiesen-Skigebiet“ bei Winterberg-Neuastenberg im Hochsauerland, das benachbarte „Skiliftkarussell Winterberg“ mit 27,5 Kilometer Pisten und die „Snow World Züschen“ (Skigebiet Homberg-Ziegenhelle) im Hochsauerlandkreis mit speziellen Kursen für Kinder ab 5 Jahren.

 

Strände, Seen & Wanderungen rund um die Talsperren des Rothaargebirges

Im mit gut 3.800 km² Fläche zweitgrößten deutschen Naturpark Sauerland-Rothaargebirge befinden sich auch zahlreiche natürliche Seen sowie künstliche angelegte Talsperren, die teilweise bestens für Badespaß und Wassersport genutzt werden können.

Angeln, Baden und Tauchen sowie Rudern, Segeln und Schiffsrundfahrten sind etwa an vielen Stellen der 213 Hektar großen Hennetalsperre bei Meschede (Hochsauerlandkreis) möglich. Gleiches gilt für die Sorpetalsperre bei Sundern, die Fürwigge-Talsperre bei Meinerzhagen und die Glörtalsperre bei Breckerfeld.

Der bekannteste regionale und als sog. „Premiumweg“ ausgezeichnete Wanderweg in der Region ist der gut 156 Kilometer lange Rothaarsteig mit wahlweise 6 bis 12 Etappen von Bruchhausen im Hochsauerlandkreis bis nach Dillenburg im Lahn-Dill-Kreis. Gut mit schon älteren Kindern oder Jugendlichen absolviert werden kann der 23,4 Kilometer lange „WaldSkulpturenWeg“ von Bad Berleburg bis nach Schmallenberg.

 

Entspannung & Wellness in den Kurorten

Zu den bekanntesten und meistbesuchten Kurorten mit vielen Angeboten für Wellness aller Art im Rothaargebirge zählen Bad Berleburg, Bad Laasphe und Bad Westernkotten, Brilon, Bad Fredeburg, Olsberg, Winterberg und Usseln (Willingen) sowie Bad Wildungen, Reinhardshausen und Bad Arolsen.

 

Zoos & Tierparks mit Mufflons & Langohrziegen für die ganze Familie

Im 20 Hektar großen Projektgebiet „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ bei Bad Berleburg könnt ihr in einem Schaugehege in Deutschland ausgestorbene Wisente bewundern. Im 80 Hektar großen „Panorama-Park Sauerland Wildpark“ bei Rinsecke im Kreis Olpe leben u. a. Rothirsche, Mufflons und Wildschweine, Fischotter, Luchse und Waschbären sowie Langohrziegen, Jakob- und Zackelschafe.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Unserer Erfahrung nach zählen zu den für Familien mit Kindern interessantesten Museen im Rothaargebirge das Drahtmuseum in Altena, das Gerichtsmuseum in Schmallenberg-Bad Fredeburg und das Jagdmuseum Hegering in Schalksmühle-Hülscheid sowie das Museum „Alte Kornbrennerei“ in Sundern, das Heimatmuseum mit Modellbahnanlage in Medebach und die letzte Knochenmühle Westfalens in Meinerzhagen-Mühlhofe.

 

Events, Konzerte & Bobbycar-Rennen

Neben den weiter oben schon erwähnten vielen sommerlichen Volks- und Schützenfesten werden im Rothaargebirge auch zahlreiche weitere Events und Konzerte veranstaltet. An dieser Stelle exemplarisch genannt seien die „Eckelshausener Musiktage“ im Mai und Juni im Nordwesten des Landkreises Marburg-Biedenkopf und das Bobbycar-Rennen „Großer Preis von Silbergstone“ jedes Jahr am 1. Mai in Kirchhundem-Silberg im Kreis Olpe.

 

Kulinarische Highlights im Rothaargebirge

Vor allem das Siegerland kann eine sehr lange Brautradition vorweisen, bundesweit und international bekannte Marken aus der Region sind zum Beispiel „Krombacher“, „Eichener“ und „Irle“ sowie „Erzquell“ und „Ilsen-Bräu“.

Ein traditionsreicher weihnachtlicher Brauch im Wittgensteiner Land ist das sog. „Rewweln“, bei dem Nachbarn ein sehr süßes und gehaltvolles Getränk aus Honigkuchen, Honig und diversen Schnapssorten gemeinsam trinken.

Typische Gerichte und Speisen im teils noch stark bäuerlich geprägten Sauerland sind Bockwurst, das Schwarzbrot „Pumpernickel“, das deftige Kartoffelgericht „Potthucke“ oder „Puffert“ mit Eiern, Mehl, Mettwurst oder Rauchfleisch und Zwiebeln, „Himmel und Erde“ (Stampfkartoffeln mit Apfelmus) und Knochenwurst aus Rippchen vom Schwein und Senfkörnern mit Kartoffeln und Sauerkraut.

blank

Unterkünfte im Rothaargebirge

Unterkünfte wie Hotels, Ferienwohnungen und Co findet ihr in den oben kurz skizzierten Ferienorten im Rothaargebirge das ganze Jahr über in großer Auswahl. Besonders beliebt bei Familien mit Kindern sind vor allem die vielen Unterkünfte für einen Bauernhofurlaub in ländlichen Gebieten, in denen Kinder häufig auch in Kontakt mit Kühen, Schweinen und Ziegen kommen können.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in das Rothaargebirge

Die der Region nächstgelegenen Flughäfen sind diejenigen in Paderborn-Lippstadt und Dortmund. Mit der Bahn erfolgt die Anreise über Warburg (Westfalen) und Hagen nach Brilon, Olsberg und Bestwig, über Marburg nach Bad Laasphe und Erndtebrück, über Kassel-Wilhelmshöhe nach Korbach, Brilon und Willingen sowie über Dortmund nach Meschede, Bestwig, Winterberg, Olsberg und Brilon.

Mit dem Pkw erfolgt die Anfahrt am besten über die A 45 bis nach Wilnsdorf oder Dillenburg, die A 46 bis nach Bestwig und/oder die Bundesstraßen 62, 236, 251 und 480.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter