Familienurlaub & Reisen mit Kindern in der Toskana

Dolce vita und Familienurlaub? Ihr wollt das süße Leben mit der gesamten Familie genießen? Das geht vortrefflich in der Toskana. Erlebt zusammen mit allen Familienmitgliedern – groß, klein, jung und alt – authentisch italienische Kultur.

Aber auch Bergzüge, Wälder und Flüsse machen euren Urlaub 2020 zu einem einzigartigen Erlebnis: In der Toskana könnt ihr unter der warmen Sonne Italiens nach Belieben und Geschmack reisen und inmitten der idyllischen Landschafts Mittelitaliens eine abwechslungsreiche Auszeit genießen.

Ausblick von Volterra
Ausblick von Volterra – © familienurlaub.eu

Ob Aktivurlaub mit Tanten und Onkel, Kulturreise mit den Großeltern oder sich als Single-Elternteil den Wunschurlaub mit den Kindern erfüllen: In Italien wird la familia großgeschrieben.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Wohin soll die Reise gehen – die Toskana als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die Toskana ist und bleibt ein besonders beliebtes Reiseziel für einen Familienurlaub. Wenn ihr schon einmal dort gewesen seid, wisst ihr auch warum. Für diejenigen, die die Toskana noch nicht kennen und diese wunderschöne Gegend endlich einmal selbst entdecken möchten, bekommen jetzt auf familienurlaub.eu schon einmal einen kleine Vorgeschmack auf das dolce vita in Italien.

Gut 3,7 Millionen Menschen leben in der Region, die hauptsächlich vom Tourismus und von der Landwirtschaft geprägt ist. Denn nirgends wachsen Wein und Oliven besser als in der Toskana. Auch geschichtlich hat diese Gegend in Italien einiges zu bieten: Wir sagen nur Napoleon, dem jeder von euch früher oder später im Geschichtsunterricht begegnet ist.

Urlaub in der Toskana mit Kindern ist eine Kombination aus Spaß und lehrreicher Bildung: Beides funktioniert in der toskanischen Gegend deshalb so gut, weil in der Region vieles aus früheren Zeiten erhalten blieb. Bei einem Familienurlaub in der Toskana wird Geschichte lebhaft (zur Freude der Eltern und vielleicht zum Leid der Kinder:)).

In der Toskana lernt ihr alle spielerisch und ganz nebenbei viel Wissenswertes aus der Vergangenheit, wenn ihr durch alte Gassen der pittoresken Dörfer wandelt oder einen Ausflug in die großen – von der Renaissance geprägten – Städte Florenz oder Pisa macht.

 

Chianti & Chianti Classico: die Heimat eines besonderen Weines

Am Abend mit der Liebsten einen Wein trinken und die Zweisamkeit genießen. Sobald die Kinder im Bett liegen, könnt ihr endlich einmal wieder die Zeit als Paar genießen. Und wo wäre es schöner als in der Toskana? In dem Chianti-Gebiet wird schon seit Jahrhunderten Weinbau betrieben.

Wie der Name schon erahnen lässt, wird genau hier der leckere und berühmte Chianti angebaut. Eure gemeinsamen Tage könnt ihr in Chianti aber nicht nur mit Wein Trinken, sondern auch ganz aktiv und bunt gestalten.

Für Erwachsene sind die Dörfer voll gespickt mit kirchlichen Sehenswürdigkeiten, für eure Kinder ist es eine Reise direkt zurück ins Mittelalter: Burgen, Schlösser und Klöster laden zum Träumen über Ritter, Prinzessinnen und Co ein. Und das alles in einer atemberaubenden Landschaft in einer der schönsten Ecken Europas.

Ihr setzt vielleicht auch in eurer Familie unterschiedliche Prioritäten, was eure Freizeitgestaltung im Urlaub anbelangt, aber trotzdem entdeckt ihr gemeinsam die Schönheit der beschaulichen und heimeligen Dörfer abseits der Hektik des Alltags.

Dorf Toskana
Ruhe & Erholung pur – © familienurlaub.eu

Florenz & Norden: Lernt den berühmten David persönlich kennen

Florenz ist die Hauptstadt der Region Toskana und wird gerne und oft auch als Hochburg der italienischen Künste bezeichnet. Jedes Kind kennt den „David“ von Michelangelos. Es wird eine unvergessliche Erinnerung sein, diese Skulptur und andere berühmte Kunstwerke, die ihr sonst nur in Büchern oder im Internet sehen könnt, hautnah, live und gemeinsam zu bestaunen.

Die komplette Stadt ist ein einziges Museum. Nicht nur für an Kunst und Kultur interessierte Familien ist Florenz somit ein Highlight. Die Großstadt bietet eine beachtliche Anzahl an Shopping– und eine Reihe an Ausgehmöglichkeiten für eine Reise mit den geliebten Schwiegereltern oder der Schwester samt Ehemann.

 

Sportlich geht es rund um Arezzo & im Osten der Toskana zu

Spektakuläre Attraktionen erwarten euch in der viertgrößten Stadt der Region. Die Stadt Arezzo und der gesamte Osten der Toskana sind der passende Ort für einen richtigen Aktivurlaub. Seid ihr sportlich und liebt die Bewegung an der frischen Luft?

Wie wäre es mit einer Bike-Tour durch die traumhafte Landschaft der Toskana? Outdoor-Aktivitäten machen gute Laune, auch wenn vielleicht zu Beginn eurer Wanderung noch ein kleiner Miesepeter mit dabei war :).

Mit dem einen oder anderem Spiel und dem Versprechen auf eine Kugel Eis sieht es dann schnell schon wieder ganz anders aus. Ein Wettrennen bis zur nächsten Eisdiele am Ende der Wanderung macht besonders dem Nachwuchs viel Spaß, vor allem wenn ihr – trotz des Vorsprungs, den ihr den Kleinen absichtlich gewährt – doch ganz schön aus der Puste seid.

Wanderungen und Ausflüge in die schöne Natur, ein Picknick mit original italienischen Lebensmitteln oder der Besuch eines Wildtierparks: Im Osten der Toskana habt ihr bloß noch die Qual der Wahl.

 

Shoppen in Grosseto & im Süden

Die Damen der Familie frönen bekanntermaßen gerne der Kauflaune in den Boutiquen und traditionellen lokalen Spezialgeschäften fernab vom Massenkonsum. Wie wäre es mit kulinarischen Einzigartigkeiten und Kuriositäten aller Art für die Lieben zu Hause als Souvenir?

Die authentische Kultur Italiens und das echte Leben der Einheimischen könnt ihr in Grosseto und der Umgebung am besten kennenlernen.

 

Der schiefe Turm von Pisa & der Westen der Toskana

Jeder sollte ihn gesehen haben. Wenn ihr euch in Pisa befindet, ist ein Selfie mit der ganzen Familie vor dem Schiefen Turm von Pisa ein Muss für jedes Familienfotoalbum. Und wer besonders früh anreist, kann auch den großen Ansturm der Touristenmassen umgehen und die Bauwerke in Ruhe bestaunen.

Wer glaubt, das wäre schon alles, hat sich getäuscht. Im Botanischen Garten oder in einem der vielen Naturparks lässt es sich hervorragend flanieren und die jeweilige Jahreszeit auskosten. Eine Bootstour auf dem Fluss Arno ist für jedermann immer der Hit einer Reise.

Casale Marretimo
In der Region Pisa warten verschlafene Dörfer auf euch wie etwa Casale Marretimo – © familienurlaub.eu
Dorf Toskana
Typisches Dorf in der Toskana – © familienurlaub.eu

Siena & Zentrum: Auf geht’s auf den Glockenturm

Im malerischen Siena könnt ihr ein echtes Pferderennen und alle dazugehörigen Feierlichkeiten mitten in der Innenstadt erleben. Oder wollt ihr selbst einen Reitausflug unternehmen? Auch das ist in dieser Gegend machbar und so ein Ausritt hoch zu Ross wird sicherlich eines der Highlights eures Familienurlaubs in der Toskana werden.

Viele tolle Spielplätze laden euch bzw. wohl eher euren Nachwuchs zum Toben und Spielen ein, nachdem ihr einen Ausblick auf die Stadt geworfen habt: Der Glockenturm des Doms kann nach vielen, vielen Treppenstufen erklommen werden.

Wer lieber auf dem Boden bleibt, kann auf dem Marktplatz frisches und regionales Gemüse und Obst probieren. Am besten kauft ihr gleich alles für ein gemeinsames Abendessen mit Lasagne oder Spaghetti mit Pesto ein. Guten Appetit!

Siena Piazza Campo
Hier tobt das Leben: Piazza Campo in Siena – © familienurlaub.eu

Elba & toskanische Inseln: Nostalgie pur

Alte Straßen voller Nostalgie und mediterranem Flair warten darauf, von euch entdeckt zu werden. Auf Elba lebte einst Napoleon! Wandelt auf seinen Spuren und taucht in die Geschichte um diese historische Persönlichkeit Napoleon Bonaparte ein. Oder aber unternehmt eine Ausfahrt mit dem Boot:

Schnorcheln, Snacken und Schwimmen in 5 Stunden und mit drei Stopps an der Süd-Ost-Route entlang Capoliveri. Der Beach of Samson, Padulella Beach und Lacona Beach sind besonders traumhaft und präsentieren atemberaubende Naturschönheiten mitten im Tyrrhenischen Meer.

Zu dem Toskanischen Archipel gehört aber nicht nur Elba, sondern auch die Inseln Giglio, Capraia, Pianosa, Montecristo, Giannutri und Gorgona.

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in der Toskana

Nicht nur kulturell und landschaftlich, sondern auch hinsichtlich des Klimas ist die Toskana sehr vielseitig. In Küstennähe werden die Temperaturen und der Niederschlag durch mediterranes Klima bestimmt. Je mehr ihr euch ins Landesinnere und in den Norden der Region bewegt, desto kühler und regnerischer kann es werden.

Die Sommer an den Küsten können ganz schön sonnig und heiß werden und auch in den Städten ist in den Sommermonaten eine enorme Hitze vorprogrammiert. Insbesondere kleine Kinder und etwas ältere Semester sollten diese Temperaturen meiden.

Umso angenehmer sind der Frühling und Herbst. Da sich die Toskana aber recht weit nördlich in Italien befindet, bedenkt, dass es zu diesen Jahreszeiten vor allen nachts recht frisch werden kann.

 

März, April & Mai: Familienurlaub in der Toskana im Frühjahr

Das traditionelle Fest zum 1. Mai findet jährlich in Grosseto statt. Sänger ziehen mit ausgefallenen Kostümen durch die Stadt und verteilen Käse, Wein und Blumen.

Das Kirchweihfest in Celle Sul Rigo – vom italienischen Tourismusverband als ein herausragendes Fest ausgezeichnet – am letzten Sonntag im Mai ist ein mehrtägiges Volksfest für die ganze Familie. Es ist zudem eine grandiose Gelegenheit, das wahre Italien kennenzulernen.

Gasse Siena
Kurze Verschnaufpause in Siena für Papa & den Nachwuchs – © familienurlaub.eu
Siena Gasse
Mit dem Roller durch die Gassen von Siena – © familienurlaub.eu

Sommerurlaub in der Toskana

Jedes Jahr am 16. Juni ist die „Luminara“ an der Tagesordnung. Das Fest der Lichter ist ein herrliches Spektakel, bei dem alle elektrischen Lichter ausgeschaltet werden und stattdessen die gesamte Stadt in ein beeindruckendes Lichtermeer aus Kerzen gehüllt ist.

In den Sommermonaten zieht es viele Reisende an den Strand. Ein Badeurlaub in der Toskana ist in den Sommermonaten eine hervorragende Idee und verspricht viel Sonne, Meer, von Sonnen- und Eiscreme verschmierte Kleidung und Sandkörner in jeder Ecke. Klar also, dass auch ihr euren Sommerurlaub in der Toskana verbringen möchtet.

Wie wäre es mit einem Urlaub auf der toskanischen Insel Elba? Dort gibt es sogar einen schwarzen Sandstrand. Wenn ihr also gerne plantscht, badet, im Sand spielen oder euch entspannen und in Ruhe sonnen wollt, stehen euch auf Elba und auf dem Festland zahlreiche tolle Badestrände zur Verfügung.

 

Goldener Herbst in der Toskana

Die Region an der westlichen Meeresküste bietet zudem nicht nur im Sommer abwechslungsreiches Entertainment für Kinder und Erwachsene jeden Alters. Außerhalb der Hochsaison sind die Preise oftmals günstiger und die Temperaturen noch im zweistelligen Bereich.

Denn wenn der Herbst in der Toskana vor der Tür steht, heißt es noch einmal Sonne tanken, während es bei uns ungemütlich und regnerisch werden kann. Die Toskana zeigt sich im Herbst von einer ganz besonders schönen Seite, die ihr am besten bei einer Wanderung durch die endlosen Weinreben und Olivenhaine entdecken könnt.

Auch ein Besuch in den Metropolen von Pisa und Florenz oder ein Nachmittag mit Einkaufsbummel und Stadtrundgang in den unzähligen Kleinstädten und Dörfern lassen sich bei den angenehm sommerlichen Temperaturen wunderbar bewerkstelligen.

Volterra
Besucht die Kleinstadt Volterra - © familienurlaub.eu

Winterurlaub mit der ganzen Familie in der Toskana

Italien ist katholisch geprägt, so ist es nicht verwunderlich, dass Weihnachten ein ganz besonderes Fest ist, an dem die ganze (Groß-)Familie zusammenkommt und feiert. Besucht italienische Weihnachtsmärkte und entdeckt echte italienische Handwerkskunst.

Insbesondere für die Kleinen ist es ein Zauber zu sehen, wie in einem anderen Land das Fest der Liebe gefeiert wird. Im Januar und Februar – außerhalb der Hochsaison – lassen sich die vielzähligen Museen und Sehenswürdigkeiten besuchen, die sonst wegen Hitze oder Überfüllung lieber gemieden werden.

Kultur & Natur: Urlaub in der Toskana für jeden Geschmack

Egal ob beim Familienurlaub in der Toskana der geliebte 12-jährige Hund mit dabei ist, der nichts mehr von langen Spaziergängen hält, sondern sich nur zu einer 10-minütigen Pinkelpause ums Haus überreden lassen kann, oder eine junger Welpe mit an Bord ist, der gar nicht genug Auslauf bekommen kann.

Egal ob Opa den ganzen Tag mit den Enkeln am Strand bleiben möchte oder die Schwiegermutter bei der Weinverkostung gern etwas mehr vom Chianti probiert, für jeden Geschmack gibt es in der Toskana vieles zu erleben. Auch Sportliebhaber und Sportmuffel, Kulturfanatiker und “Ich-kann-mit-Kirchen-und-alten-Gebäuden-nichts-anfangen”-Verfechter kommen auf ihre Kosten.

Volterra
Die Aussicht von Volterra entschädigt für den einen oder anderen (nicht gewollten) Sightseeing-Trip - © familienurlaub.eu

Die Toskana sportlich & aktiv erleben

Inmitten der schönsten Kulisse, die Italien zu bieten hat, könnt ihr euch so richtig austoben. Rund um die Seen oder inmitten der Berglandschaften im toskanischen Norden könnt ihr mountainbiken, reiten, Kanufahren, angeln, segeln oder spazieren gehen. Die Touren könnt ihr eigenständig planen oder euch an eine Agentur wenden, um geführte Touren zu buchen.

 

Strände, Seen & Wanderungen: Spaß für die ganze Familie

Auf dem Monte Capanne auf der toskanischen Insel Elba gibt es Angebote für Wein-Wanderungen. Wenn ihr mit kleineren Kindern wandert, ist der Maremma Regional Park nahe Grosseto zu empfehlen. Hier ist es nicht so hügelig und ihr könnt viele Tiere streicheln.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung in den Apuanischen Alpen oder in der hügeligen Landschaft von Chianti? Auch um den Monte Amiata lässt es sich gut wandern. Wer körperlich fit ist und sein Zweirad nur ungern stehen lässt, kann die Region auch mit dem Mountainbike erkunden.

Casale Marretimo
Absolut lohnenswert: ein Ausflug nach Casale Marretimo - © familienurlaub.eu

An vielen Seen in der Toskana darf nicht gebadet werden, am See Massaciuccoli oder am Lago di Vagli könnt ihr dennoch Wassersport betreiben. Der Zugang zu den Stränden ist in Italien in der Regel gegen Gebühr, also gegen eine Art Kurtaxe. Dafür bekommt ihr Zugang zu erstklassigen, sauberen Sandstränden und endlosem Wasserspaß mit Attraktionen wie Trettbootfahren oder Schiffsausflügen.

 

Entspannung & Wellness

Thermen und ein Besuch in einem luxuriösen Spa-Bereich sind besonders für ältere Generationen ein willkommenes Angebot. Für ein Paar mit kleineren Kindern lohnen sich Freizeitbäder und Swimmingpools, die in nahezu jeder toskanischen Stadt vorhanden sind.

Eines der bekanntesten Thermalbäder Italiens ist Montecatini Terme, auch die Thermalquellen von Saturnia laden zu einem erholsamen Bad ein. Für Spaß und Action hingegen sorgen die beiden Acqua Village Wasserparks in Follonica und Cecina, die neben imposanten Wasserrutschen viele weitere Attraktionen zu bieten haben.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Einen Ausflug in den Zoo bedeutet für die jüngsten Kinder besonders viel Spaß. Und glückliche Kinder machen bekanntermaßen auch Eltern zufrieden. In der Toskana befinden sich einige kinderfreundliche Zoos und Tierparks: der Zoo di Pistoia in der Nähe von Florenz, der Parco Galloraso in unmittelbarer Nähe zum Meer nahe Bibbona oder das Aquarium Mondo Marino mit einer bemerkenswerten Unterwasserwelt.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Es gibt eine unbeschreibliche Anzahl an diversen Museen in der gesamten Region, sodass eine komplette Auflistung leider unseren Rahmen sprengen würde. Ein noch so kleines Dorf besitzt sein eigenes kleines Museum. Ganz zu schweigen von den gewaltigen Kunstmuseumskomplexen in Florenz und Pisa.

Naturkunde, Kunstgewerbe, altes Handwerk wie Buchdruck oder Webereien und Geschichte: Es gibt für jeden Bereich, jeden Geschmack und jedes Alter das Passende. Oftmals bieten Museen sogar Kinderführungen oder kindgerechte Attraktionen an.

 

Events & Konzerte

In der Toskana wird euch nie langweilig: Von einer sagenhaften italienischen Oper in den Kirchen von Florenz über Klassik-Theaterkonzerte in Torre del Lago Puccini bis hin zu den kleinen Jazzclub und Bars oder den massenhaft stattfindenden touristischen Events an den Strandpromenaden.

Besonders für die Feierwütigen unter euch bieten zahlreiche moderne Clubs und Bars in den großen Städten einen geselligen Abend.

Siena Platz
Siena bietet genügend Abwechslung für jedes Alter - © familienurlaub.eu

Kulinarische Highlights in der Toskana

Pasta für die Kleinen, Meeresfrüchte und Wein für die Eltern. Und einer echten italienischen Pizza kann sowieso niemand von euch widerstehen. Italiens Essenskultur ist traditionsreich und dynamisch. Verpasst auch nicht die Gelegenheit, euch in einer Patisserie von der italienischen Bäckerkunst zu überzeugen.

Eine kulinarische Spezialität der Region ist eine dicke Spaghetti-Sorte namens Pici. Aber auch die anderen hausgemachten Pasta- und Eissorten werden euch noch lange in Erinnerung bleiben.

Unterkünfte in der Toskana

Südlicher Freizeitkomfort und moderne Behaglichkeit für die Bedürfnisse aller Familienmitglieder sind euch wichtig. Eine enorme Anzahl an Herbergen und Hotels fügen sich harmonisch in die romantischen Ortsmitten und Strandzüge ein.

Viele Landwirte bieten in der Toskana in bildschönen und sanierten Bauernhöfen Unterkünfte für Reisende mit Kindern an – perfekt für einen ganz besonderen Familienurlaub 2020. Für die Kleinen ist es ein außergewöhnliches Erlebnis mit den Tieren inmitten der überwältigenden Natur zu leben.

Wenn ihr gerne mit dem Wohnwagen verreist, ist euch ein sauberer und gemütlicher Campingplatz bestimmt besonders wichtig. In der Toskana gibt es Gott sei Dank eine ganze Menge davon, insbesondere entlang der Küste: Der International Camping Village Etruria oder das Camp Albatros sind nur zwei von den Campingplätzen, die euren Familienurlaub in der Toskana perfekt machen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

Anreise in die Toskana

Reisen mit Kindern in die Toskana sind aufgrund der Infrastruktur und der guten Anbindungen mit Bahn und Flugzeug gut möglich. Das Reisen mit dem Zug ist spannend und besonders nachhaltig, dauert aber recht lang. Nahezu jede Stadt in der Toskana besitzt einen Bahnhof. Die Großstädte Florenz und Pisa haben ebenfalls Fernbahnhöfe mit internationalem Anschluss.

Ein Flug in die Toskana hingegen ist zwar meist kostspieliger als eine Bahnfahrt, aber deutlich bequemer und schneller – dafür aber auch nicht besonders umweltfreundlich. Die Toskana verfügt über vier Flughäfen in Florenz, Pisa, Grosseto und über einen kleinen Flughafen auf der Insel Elba, der jedoch vor allem von regionalen Fluggesellschaften genutzt wird.

Über die Autobahnen könnt ihr alle Orte ebenfalls gut erreichen. Der Vorteil ist, dass ihr mit dem eigenen Auto direkt an den Zielort fahren könnt. Beachtet jedoch, dass italienische Verkehrssysteme ein wenig anders sind als bei uns (lautes und ständiges Gehupe; Blinker werden meist als überflüssig betrachtet), und dass auf vielen italienischen Autobahnen eine Mautgebühr gezahlt werden muss.

Egal, für was ihr euch auch entscheidet, wir wünschen euch eine gute Reise in die Toskana und einen wundervollen Urlaub!

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter