Familienurlaub & Reisen mit Kindern an der Ostsee

Spanien, Italien, Kroatien. Bei der Planung für den nächsten Familienurlaub schwirren einem zunächst viele interessante Reiseziele im Kopf herum. Dabei werden die Urlaubsmöglichkeiten im eigenen Land oft vergessen. Die Ostsee beispielsweise hat für einen entspannten oder aber actionreichen Familienurlaub viel zu bieten.

Um an der Ostsee Urlaub zu machen, muss der Urlaub auch nicht unbedingt in Norddeutschland stattfinden. Zugang zur Ostsee haben viele nord- und osteuropäische Länder. Die schönsten Orte, Freizeitangebote und Tipps haben wir auf familienurlaub.eu zusammengestellt.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – die Ostsee als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Sie alle haben eines gemeinsam, nämlich ihre Lage an der Ostsee. Zu den bekanntesten deutschen Ostseeinseln zählen Fehmarn, Poel, Hiddensee, Rügen und Usedom.

An der deutschen Ostsee befindet sich nicht nur die älteste Seebrücke der Bundesrepublik, sondern auch ein wertvoller Bodenschatz. An den Stränden der Ostsee könnt ihr besonders nach Stürmen manchmal Bernsteine finden. Das fossile Harz hat eine satte goldgelbe Farbe.

Der deutsche Abschnitt der Ostsee ist groß. Und genauso groß ist damit auch die Vielfalt der Urlaubsorte. Für viele deutsche Urlauber ist der Familienurlaub an der deutschen Ostsee Tradition und da sich “unsere” Flecken an der Ostsee einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen, legen wir in diesem Artikel ganz bewusst auch den Fokus auf die deutschen Bereiche der Ostsee.

Denn ein Familienurlaub an der deutschen Ostsee ist vor allem das: unkompliziert, entschleunigend und einfach wunderbar. Nichtsdestotrotz sollen die anderen Bereiche der Ostsee nicht unbeachtet bleiben und werden von uns auch kurz angerissen. Diese brauchen sich vor allem aufgrund ihrer kulturellen Vielfalt nicht verstecken und bieten ebenfalls ein tolles Panorama für Naturfreunde.

 

Rügen – die wohl bekannteste Ostseeinsel Deutschlands

Die Insel Rügen bietet vor allem eins: Viel Ruhe, Strände und Meer. So wie auch die deutsche Küste am Festland verfügt Rügen über Ostseebäder. Diese sind gerade in den warmen Sommermonaten sehr beliebt. Besonders zu empfehlen sind Ausflüge zu den Kreidefelsen und dem Jagdschloss Granitz.

Auch wenn es sich um eine eher kleine Insel handelt: Langweilig wird es einem dort so schnell nicht. Es gibt urige Reiterhöfe, Segelbootausflüge, kultige Gasthöfe und Museen.

 

Viel Natur & unzählige Strandkörbe auf Usedom

Auf Usedom könnt ihr einen Urlaub erleben, ganz so wie ihr euch diesen an der Ostsee vorstellt. Sanfte Windböen mit salziger Luft, Möwenkreischen und Strandkörbe soweit das Auge reicht. Egal an welchem Ort ihr dort wohnt: Zum Wasser ist es nie weit. Usedom bietet vor allem unberührte Natur und Idylle.

Auf Usedom steht auch eine Schmetterlingsfarm – die größte ganz Europas. Im Tropenhaus könnt ihr auf Entdeckungstour gehen und Schmetterlinge, besondere Insekten und exotische Pflanzen bestaunen.

 

Mecklenburg-Vorpommern – das Bundesland der Hansestädte

Die Mecklenburgische Ostseeküste ist eine der facettenreichsten ihrer Art. Herrlich weiße Sandstrände und die vielen Ostseebäder sind bei weitem nicht alles. Wegen ihrer Vielfalt sind besonders die Hansestädte Lübeck mit Travemünde, Rostock und Wismar sehr beliebt. An diesem Ort ist die Zeit stehen geblieben.

Alte Bauernhöfe, mittelalterliche Städte, Holztürme und Fischerorte wie aus dem Bilderbuch. In Mecklenburg-Vorpommern kommt ihr einmal richtig zur Ruhe und könnt Kraft tanken. Mit dem Rad gibt es entlang der Küsten viel zu bestaunen: Kilometerlange unberührte Wälder, Seen und eine große Artenvielfalt an Tieren.

Das Ostseebad in Travemünde ist bei den Besuchern ganz besonders beliebt. Ebenso die Insel Fehmarn, eine der größten Inseln Deutschlands, steht bei Besuchern ebenso hoch im Kurs . Auch hier könnt ihr wunderbare Familienausflüge mit dem Rad unternehmen und entlang der Küste wunderschöne Ortschaften entdecken.

 

Schleswig-Holstein – das deutsche Surferparadies

Wer die ganz besondere Atmosphäre des Kieler Hafens mit all seinen Fischerbooten und alten Yachten einmal kennengelernt hat, der wird so schnell nicht mehr weg wollen. Die Ostsee bei Schleswig-Holstein ist nicht nur bei Seglern und Surfern sehr beliebt, sondern bietet auch Familien einen schönen Urlaubsort.

 

Atemberaubender Nationalpark Fischland-Darß-Zingst

Für eine atemberaubende Naturkulisse mit jeder Menge Fauna und Flora müsst ihr nicht unbedingt in Länder wie Norwegen oder Schweden fahren. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst besteht aus einem einzigartigen Nationalpark. Hier seht ihr Hirsche und Rehe am Strand entlang spazieren und Kraniche an allen Ecken und Enden.

Die Insel ist ganz besonders familienfreundlich. Der Landestourismusverband verleiht jedes Jahr Gütesiegel an Einrichtungen und Gaststätten, die besonders für Familien zu empfehlen sind.

 

Herzlich willkommen an der polnischen Ostseeküste

Die polnische Ostseeküste bietet für jeden etwas. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Wassersportaktivitäten sowie Wellnessangebote. Doch auch viele interessante Ausflugsziele hat die Region zu bieten. Ob Meeresaquarium mit Haien, der höchste Leuchtturm der gesamten Ostsee oder ein Besuch auf der größten gotischen Festung Europas, in dieser Region könnt ihr jede Menge unternehmen. Natürlich ist auch die Natur entlang der polnischen Küste atemberaubend: lange Strände, malerische Klippen und weite Felder.

 

Dänemark: der Herkunftsort von “Hygge”

6.600 Kilometer Ostseeküste gibt es in Dänemark. Genug Platz für Natur und Freizeitangebote. Wenn ihr action-begeistert seid, dann ist die dänische Ostseeregion genau richtig. Ob mit dem Boot auf dem weiten Meer zwischen den vielen Inseln oder mit dem Fahrrad durch ganz besondere Streifen dänischer Wildnis – das angenehme Ostseeklima ermöglicht euch einen Urlaub mit viel Bewegung.

Die Kinder können hier vom stressigen Schulleben zur Ruhe können und ihr könnt euch von der Arbeit und dem Alltag erholen. Fantastisches regionales Essen, kleine verwinkelte Städtchen und zahlreiche Schlösser und Parkanlagen prägen das Bild der dänischen Ostsee. Für das Lebensgefühl dort gibt es sogar ein eigenes Wort: Hygge.

 

Eines der kinderfreundlichsten Länder Europas: Schweden

Ein Familienurlaub in Schweden ist etwas ganz besonders. Die Schweden sind besonders liebevoll, gastfreundlich und Kindern gegenüber unglaublich herzlich eingestellt. Das zeigt sich an allen Ecken und Enden. In Restaurants gibt es besonders günstige Preise für Kinder, bis 15 Jahre ist die Bahnfahrt kostenlos und in vielen Hotels ist die Übernachtung ebenfalls gratis.

Schweden bietet eine andere Art von Urlaub. Die Ostseeküste Schwedens ist zweifelsohne eine der schönsten Flecken der Erdkugel: malerische Buchten und Strände weit und breit.

 

Finnland: das Land der Gegensätze

Die Ostseeküste auf finnischem Gebiet ist über 4.500 Kilometer lang und besteht aus Buchten und kleinen Inseln. Die Landeshauptstadt Helsinki wird euch sicher lange im Gedächtnis bleiben. Vergoldete Kuppeln, Türme, rote Backsteinbauten und orthodoxe Kirchen lassen euch in eine ganz andere Welt abtauchen.

Finnland ist ein Land der Gegensätze. Hier gibt es auch einen großen Freizeitpark für Kinder, einen Zoo und den Aquarien-Klassiker Sealife. Auf der anderen Seite könnt ihr euch auch in völlige Einsamkeit zurückziehen. Die Hafenstadt Naantali bietet eine solche Möglichkeit.

 

Baltikum – wo Estländer, Letten & Litauer zuhause sind

Auch die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen liegen zu Teilen an der Ostsee und zählen zu einem der interessantesten Urlaubsgebiete Europas. In den Wäldern von Lettland sind wilde Luchse, Wölfe und Bären zuhause. Also Natur pur.

Die Hauptstadt Riga zählt übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe. Mittelalterliche Städte und Bauten findet ihr auch in Litauen und Estland. Eine Reise ins Baltikum bringt euch die Vielfalt an Kultur und Natur besonders nah, sodass euch der Familienurlaub 2020 an der Ostsee sicherlich allen viele viele Jahre in Erinnerung bleiben wird.

 

Russland & das Gebiet im Winterschlaf

Zwischen Polen und Litauen befindet sich die Kaliningrad mit der gleichnamigen Hauptstadt. Besucher bezeichnen die Region oft als ein „Gebiet im Winterschlaf“. Hier findet ihr vor allem viel Kultur und Geschichte, wie den Königsberger Dom, der von den Deutschen und Russen nach dem Krieg wieder aufgebaut wurde.

In Kaliningrad gibt es ebenfalls wunderbare Naturabschnitte wie den „tanzenden Wald“ an der Ostseeküste. Dort kann ein seltsames eigenartiges Phänomen beobachtet werden: Die Bäume besitzen kreisförmig gewachsene Stämme.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub an der Ostsee

So vielfältig die Regionen an der Ostsee sind, so abwechslungsreich sieht es im Jahresverlauf aus. Was ihr alles in den 12 Monaten von Januar bis Dezember beim Familienurlaub an der Ostsee alles unternehmen könnt, erfahrt ihr in den folgenden Abschnitten.

 

Familienurlaub an Ostern & Pfingsten an der Ostsee

Im Frühjahr finden in Wismar, Rostock und auf der Insel Poel ganz besondere Ostermärkte statt, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Außerdem gibt es Ende März jedes Jahr ein großes Osterfeuer mit Punsch, Glühwein und Musik direkt in Warnemünde.

Lichteffekte warten Ende März auch in Boltenhagen auf euch. Dann findet dort im Ostseebad das „Fantasy of Lights“ mit tollen Lichtinstallationen statt.

 

Sommer an der Ostsee – Juni, Juli & August

Übernachten im Strandkorb. Das ist im Sommer an der Ostseeküste von Schleswig-Holstein möglich. Ihr übernachtet mitten am Strand in kleinen verschließbaren Strandkörben.

Strandschlafen nennen die Einheimischen die besondere Form von Naturerlebnis. In Helsinki findet im August/September das traditionelle Helsinki-Festival statt. Überall warten Konzerte, Opern, Theateraufführungen und Shows.

 

Herbstidylle – September, Oktober & November an der Ostsee

Ein beeindruckendes Naturschauspiel ereignet sich Jahr für Jahr ab Mitte September in der Nähe von Warnemünde. Tausende Kraniche machen hier auf ihrer Reise in den Süden Station. Atemberaubende Familienurlaubsbilder sind da garantiert.

Ein besonderes „Natur-Event“ findet zur Herbstzeit auch in Dänemark statt. Wenn sich die Blätter nach und nach bunt verfärben, entstehen Kulissen, die einem wirklich den Atem rauben. Besonders Naturliebhaber und Fotografen schwärmen in höchsten Tönen von der herbstlichen Landschaft an der dänischen Ostsee.

 

Winterurlaub an der Ostsee mit der ganzen Familie

Der Winter in Deutschland ist nichts im Vergleich zum schwedischen Winter. In den Wintermonaten ist es in Schweden so kalt, dass die Ostsee zufriert. Und dennoch gibt es einiges zu erleben: Schneeschuhwanderungen und bunte Nordlichter, die über das Himmelszelt tanzen und alles in eine einmalige Kulisse verwandeln.

Auch die bezaubernden Weihnachtsmärkte an der deutschen Ostsee können ein echtes Highlight sein. Stundenlange Spaziergänge am Strand mit oder ohne Hund sind zu dieser Jahreszeit besonders schön, warme Kleidung, dicke Socken, Schal und Mütze dürft ihr aber auf keinen Fall vergessen, denn sonst wird der Familienurlaub an der Ostsee eine frostige Angelegenheit.

blank

Kultur & Natur: Urlaub an der Ostsee für jeden Geschmack

Noch mehr Ausflugstipps für die Ostseeregion gefällig? Kein Problem mit familienurlaub.eu

 

Sportlich & aktiv: Surfen in der Ostsee

Gerade Warnemünde mit seinem Küstenwald ist ein Paradies für Wanderer, Jogger und Fahrradfahrer. Dort könnt ihr beinahe zu jeder Jahreszeit Radausflüge machen und wunderbare Ausblicke genießen. Auch Golfplätze und Kletterparks stehen zur Verfügung.

Die Ostseeküsten bieten vor allem für Kite-Surfer beste Möglichkeiten: Rasanter Wind und keine lästigen Gezeiten machen euch den Wasserspaß besonders leicht.

 

Strände, Seen & Wanderungen

Kaum ein Ort ist so bekannt und beliebt wie der Timmendorfer Strand. Hier geht es ganz besonders flach ins Wasser. Der Strand ist deswegen bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. Wenn ihr 2020 euren Urlaub mit Baby oder Kleinkind an der Ostsee verbringen wollt, dann seid ihr am Timmendorfer Strand genau richtig.

Zudem sind dutzende Spielgeräte in der Nähe des Strandes verteilt, es gibt Seebrücken und die bekannten Strandkörbe. Von hier startet auch ein etwa 16 Kilometer langer Rundwanderweg – vorbei am malerischen Hemmelsdorfer See.

 

Entspannung & Wellness auf Usedom an der Ostsee

Wenn es um Wellness und Entspannung gehen soll, ist wohl keine Insel passender als Usedom. Auf Usedom liegen viele zertifizierte Wellnesshotels und die ruhige Umgebung lässt euch durchschnaufen. Langweilig wird es gerade den Kindern trotzdem nicht. An Freizeitmöglichkeiten mangelt es hier nicht.

 

Zoos, Tierparks & gaaanz viele Robben für die ganze Familie

Neben den Sealifes am Timmendorfer Strand und in Helsinki könnt ihr Tiere auch im Robben-Forschungszentrum Warnemünde oder in der Ostsee Erlebniswelt auf dem Klaustorfer Berg bewundern.

 

Museen & ein Museumsschiff für neugierige Kinder & Eltern

Museen zählen jetzt nicht gerade zu den spannendsten Ausflügen für Kinder. Wie wäre es aber mit einem Museumsschiff? An der polnischen Ostsee in Gdynia könnt ihr die „Dar Pomorza“ besichtigen – ein fast 100 Meter langes Schiff.

 

Events & Konzerte: Störtebeker Festspiele auf Rügen

Ein ganz herausragendes Erlebnis könnt ihr auf Rügen erleben. Auf einer Naturbühne, umgeben von Felsen und Meer, finden in den Sommermonaten die berühmten Störtebeker Festspiele statt. Über 150 Menschen und auch Tiere sind an dem einzigartigen Schauspiel beteiligt, das Jahr für Jahr Groß und Klein begeistert.

 

Kulinarische Highlights beim Ostseeurlaub

An kaum einem anderen Ort Deutschlands schmeckt Fisch so frisch und lecker wie an der Ostseeküste. Ein echter Geheimtipp ist das „Zum Smutje“ auf Usedom. Hier soll sogar schon Roman Polanski köstlichen Fisch genossen haben. Ein Traditionsgericht ist übrigens „Kak´t Dösch“ – Dorsch mit buntem, saisonalem Gemüse.

blank

Unterkünfte an der Ostsee

Fast jeder zehnte Deutsche hat in den vergangenen 12 Monaten Urlaub an der Ostsee gemacht. Damit ist die deutsche Ostseeregion einer der beliebtesten Urlaubsorte im eigenen Land. Doch wie wird der Familienurlaub an der Ostsee am besten?

Auf dem Campingplatz, in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung? Auf dieser Seite findet ihr noch einige Tipps, bevor es endlich in den wohlverdienten Urlaub geht.

 

Ferienwohnungen an der Ostsee

Ferienwohnungen bieten den Luxus der völligen Unabhängigkeit. Bei Urlaubern mit Familie sind besonders die Ferienwohnungen im Kurort Warnemünde beliebt. Von hier seid ihr in wenigen Minuten am Strand, beim Leuchtturm und in der wundervollen Altstadt.

 

Bauernhöfe für einen Urlaub mit Kindern an der Ostsee

Aufwachen vom Krähen des Hahnes. Nirgends ist das schöner als in der Naturkulisse der Ostsee. Übernachtungen mit der ganzen Familie auf Bauernhöfen werden daher immer beliebter und sind besonders nachhaltig.

Hoch im Kurs steht der Ferienhof Becker im schleswig-holsteinischen Dahme. Dort findet ihr Spielscheunen, Streicheltiere und Spielplatzanlagen.

 

Familienhotels an der Ostsee

Das Familienhotel Gut Nisdorf, unweit der Insel Rügen, wird von Kindern gleichermaßen geliebt wie von Eltern und Großeltern. In traumhafter Lage inmitten von Wiesen und Wäldern gibt es dort alles, was das Herz begehrt. Sauna, Kettcar-Strecken, Spielplätze und Tiere.

 

Zeltplätze & Campingplätze an der Ostsee

Wie kann man der Natur näherkommen, als im Freien unter dem Sternenzelt zu schlafen? Campingurlaube an der Ostsee werden immer beliebter. Der Ostseecamp-Ferienpark „Rostocker Heide“ in Graal-Müritz zählt zu einem der schönsten Anlagen an der deutschen Ostsee. Auto und Zelt stehen auf diesem Zeltplatz nicht dicht an dicht, sondern es bleibt genug Privatsphäre für eure Familie.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte an der deutschen Ostseeküste

blank

Auto, Bahn oder Flugzeug: Anreise an die Ostsee

Die Ostseeregionen in Deutschland verfügen über ein gutes Schienensystem, sodass ihr von Orten in Deutschland mit dem Zug in wenigen Stunden nach Kiel, Lübeck, Rostock oder nach Wismar kommen könnt. Auch nach Skandinavien gibt es gute Fähr- und Zugverbindungen.

Für Autofahrer: Auf dem Weg an die Ostsee müsst ihr leider immer wieder mit zahlreichen Staus und Baustellen auf den Autobahnen (vor allem auf der A1 und A7) rechnen. Plant genügend Zeit und Pausen ein, damit die Anreise an die Ostsee für alle Beteiligten möglichst angenehm ist.

Die Parksituation in vielen Ostseebädern gestaltet sich als etwas schwierig, daher ist es vor allem in der Hochsaison zu empfehlen, kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen und das Auto bei der Ferienunterkunft zu lassen. Geht es Richtung Skandinavien, dann entspannt sich die Verkehrssituation wieder, mit Stau müsst ihr hier nicht rechnen.

Dauert die Fahrt mit dem Auto, Wohnmobil oder mit dem Zug zu lange, dann könnt ihr euch auch in das Flugzeug setzen und Ziele in Deutschland und Co in wenigen Stunden erreichen: Mittlerweile steuern übrigens sogar Flieger vom Flughafen München, Stuttgart und Köln Ziele an der Ostsee an.

blank

Erfahrungen beim Familienurlaub an der Ostsee in Warnkenhagen 2018

Nele (26) berichtet vom letzten Sommerurlaub an der Ostsee:

 

“Meine Mutter (62) liebt die Ostsee. Als ich (26) klein war, sind wir fast jedes Jahr – wenn das Geld gereicht hat – an die Ostsee gefahren: Schönberger Strand, Timmendorfer Strand, Kühlungsborn oder Rügen. An Ostern 2018 ging es nun an die Ostsee und es stand nun ein Familienurlaub der besonderen Art an. Meine kleine Schwester (23) kam dieses Mal nicht mit – drei Frauen auf einem Haufen können manchmal für alle Beteiligten ganz schön anstrengend und nervenaufreibend sein.

Außerdem hatte sie einen heiß begehrten Praktikumsplatz bei einem großen Unternehmen ergattert… Zu dritt ging es aber auch dieses Jahr in den Urlaub: Mit von der Partie war mein Freund Nils (29), er und meine Mutter verstehen sich prächtig, was mir manchmal echt etwas unheimlich ist. Meine Mutter und ich liegen uns wegen der einen oder anderen Sache doch recht oft ziemlich in den Haaren, Nils war also unser Puffer. Wenn er dabei war, hielten sich allen Parteien etwas zurück und wir hatten alles in allem einen echt schönen und erholsamen Urlaub.

Anreise: Los ging es von einem kleinen Vorort von Düsseldorf Richtung Norden. Wir sind extra früh aufgestanden, um den lästigen Staus auf der A1 zu entkommen. Anfangs hat alles super geklappt, bis vor Osnabrück in einer Baustelle ein Unfall passiert ist: kilometerlanger Stau. Ich muss zugeben, ich war ziemlich genervt, aber Gott sei Dank schlug uns Google Maps eine Alternative über die Landstraße vor. An sich eine gute Idee.

Wir fuhren etwa eine halbe Stunde durch wirklich schöne Ortschaften, bis uns Google wieder auf die Autobahn schickte – aber leider in die falsche Richtung. Wir sind also dann erst einmal einige Kilometer an dem Stau vorbei gefahren, den wir ja eigentlich umfahren wollten, um uns dann wieder ganz hinten anzustellen… Zeitverlust am Ende: 1 ½ Stunden. Zugegeben, vielleicht habe ich in der Situation wirklich übertrieben, aber so etwas nervt :).

Unterkunft: Wir hatten ein wunderschönes Häuschen, das in einer kleinen Ortschaft irgendwo im Nirgendwo zwischen Lübeck und Wismar lag. Unsere Gastgeber Tim und Elena waren unglaublich freundlich und hilfsbereit. Das Haus war mit allem super ausgestattet und der Obst- und Gemüsegarten ein echtes Highlight. Von Apfel, Birnen, Brombeeren über Himbeeren und Pflaumen bis hin zu Zucchini, Tomaten und Kürbis hatte der Garten alles zu bieten, was das Herz begehrt.

Auch die Ostsee war nicht weit weg und wir waren nach einem 20-minütigen Spaziergang an einem bezaubernden, ruhigen Wildstrand, an dem sogar Grillen und Zelten erlaubt war – viel angenehmer und ganz anders als an in der Hochsaison oft überfüllten Stränden in den bekannten Ostseebädern.

Unternehmungen: Langweilig wurde uns nie, auch wenn sich mein Freund und ich erst einmal daran gewöhnen mussten, im Haus kein Internet zu haben. Meiner Mutter ist das katastrophale Netz überhaupt nicht aufgefallen ;). Von unserem Haus in Warnkenhagen haben wir schöne Fahrradtouren nach Klütz und zum Schloss Bothmer und zum Ostseebad Boltenhagen unternommen, auf dem Weg dorthin gibt es immer mal wieder schöne Hofläden, die zu einer Pause einladen.

In Boltenhagen gibt es übrigens im Café Lindquist die besten Nuss-Marzipan-Törtchen und eine köstliche Eisschokolade. Die Strandbar20 zwischen dem Café und Edeka Seemann hat unglaublich leckere Pommes, für die wir des Öfteren extra nach Boltenhagen gefahren sind. Enttäuscht waren wir alle 3, als die Bar wegen schlechten Wetters geschlossen hatte. Für schöne Tagesausflüge mit dem Auto eignen sich die Städte Wismar, Lübeck, Travemünde und Rostock, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben:

Kirchen und antike Gebäude für meine Mutter, Ladesäulen für Elektroautos für meinen Freund (er arbeitet im Bereich Elektrotechnik und erfreut sich an jeder Ladesäule, die aufgestellt wird) und mich begeistern gute Cafés, Buchhandlungen und das eine oder andere Geschäft, in dem ein neues Teil für den Kleiderschrank oder ein Accessoire für die Wohnung erstanden werden kann.”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter