Familienurlaub & Reisen mit Kindern in England

England als „Herzland“ des Vereinigten Königreichs Großbritannien zieht aufgrund seiner langen, bewegten und ereignisreichen Geschichte, der speziellen und eigenständigen bis gelegentlich eigenwilligen Kultur sowie seiner einzigartigen Natur und Landschaften schon seit jeher Gäste und Besucher aus aller Welt an.

Mit aktuell fast 38 Millionen Ankünften (2017) belegt das „United Kingdom“ in Europa den vierten und weltweit den siebten Platz unter den beliebtesten Reiseländern. Alleine knapp 19 Millionen Menschen zieht es im Urlaub in England in die britische Hauptstadt London.

Neben der rund um die Uhr lebendig pulsierenden und ausgesprochen multikulturellen Metropole eignen sich aber auch viele andere englische Städte und Regionen hervorragend für einen Familienurlaub in England.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele im Vereinigten Königreich

Wohin soll die Reise gehen – England als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Im Folgenden stellen wir euch die einzelnen Regionen Englands und deren Attraktionen kompakt und informativ zusammengefasst vor, damit ihr eure nächsten Reisen mit Kindern nach England gut planen und organisieren könnt. Auf familienurlaub.eu findet ihr interessante, nützliche und hilfreiche Tipps für euren nächsten Urlaub in England.

 

Die pulsierende Hauptstadt London

Die meistbesuchte Stadt in Europa beherbergt nicht nur über 9 Millionen Einwohner sämtlicher globaler Kulturen und Religionen, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Superlative, die nur darauf warten, von euch im Familienurlaub 2020 in England entdeckt zu werden.

Angesichts der Fülle an Attraktionen solltet ihr euch jedoch vor Reiseantritt auf eine Auswahl an Zielen einigen, um euch nicht zu überfordern. Ein guter Einstieg in den „MikrokosmosLondon sind die zentralen und historischen Bezirke „City of London“ und „City of Westminster“, in denen sich viele berühmte Attraktionen befinden und in denen ihr euch gut zu Fuß bewegen könnt.

Hier liegen etwa die UNESCO-Welterbestätten Tower of London und Palace of Westminster sowie der Buckingham Palace, der Hyde Park, die Oxford Street und der Piccadilly Circus.

 

South East England: Oxford, Windsor Castle & die Klippen von Dover

Zu der viel besuchten Region westlich, östlich und südlich von London zählen die Grafschaften Oxfordshire, Buckinghamshire und Berkshire, Hampshire, Surrey und West Sussex sowie East Sussex, Kent und Isle of Wight.

Die traditionsreiche Universitätsstadt Oxford, Windsor Castle als wichtige Residenz der königlichen Familie sowie die beiden bedeutenden Hafenstädte Portsmouth und Southampton lohnen definitiv einen Besuch. In Surrey findet alljährlich im Juni das berühmte Pferderennen „Epsom Derby“ statt.

West Sussex an der Kanalküste lockt mit Badeorten wie Bognor Regis und Shoreham-by-Sea, East Sussex mit dem Seebad Brighton. In Kent liegen die legendären weißen Klippen von Dover, auf der Isle of Wight erwarten euch 800 Kilometer lange Wanderwege.

 

South West England: Stonehenge, Cheddar Gorge, Cornwall & die Scilly-Inseln

Im äußersten Südwesten Englands liegt die Region mit den Grafschaften Gloucestershire, Wiltshire und Somerset, Dorset, Devon und Cornwall sowie den Scilly-Inseln. Sehenswert sind etwa die Kathedralen von Bristol und Gloucester.

Das ländliche Wiltshire eignet sich gut für einen Urlaub in England auf dem Bauernhof und ist für die prähistorischen Steinkreise von Avebury und Stonehenge bekannt. Beliebte und gut besuchte Ausflugsziele in Somerset sind die „Käseschlucht“ Cheddar Gorge und die römischen Bäder in der Stadt Bath.

An der sog. „Jurassic Coast“ in Dorset gibt es viele traumhafte Buchten, Devon beeindruckt mit majestätischen Steilküsten. Das milde Cornwall ist Standort großer Gartenanlagen, auf den Scilly-Inseln vor Penwith könnt ihr Hunderte von Denkmälern aus der Jungstein- und Bronzezeit bewundern.

 

East of England: die älteste Stadt Englands, Cambridge & Norfolk

Nordöstlich von London erstreckt sich die auch als „East Anglia“ bekannte Region mit den Grafschaften Hertfordshire, Essex und Bedfordshire sowie Cambridgeshire, Suffolk und Norfolk. Hertfordshire hält die gotische Abtei von St. Albans aus dem 8. Jahrhundert und die umfangreiche Skulpturensammlung „Henry Moore Sculpture“ im Örtchen Perry Green als Ausflugsziele parat.

In Essex liegen Colchester als älteste Stadt Englands und die historische Marktstadt Saffron Walden mit zahlreichen denkmalgeschützten Bauwerken. In Bedfordshire ist eine Fahrt mit der Museumseisenbahn „Leighton Buzzard Light Railway“ ein großer Spaß für die ganze Familie.

Cambridge ist Sitz der weltberühmten Universität, in Suffolk stehen viele altehrwürdige Herrenhäuser und Burgen. Norfolk wird vor allem wegen des großen Nationalparks „Norfolk Broads“ mit den zahlreichen Kanälen und Seen gerne besucht.

 

East Midlands: auf den Spuren von Robin Hood & dem Kleinen Lord

Zur Region im östlichen Zentrum Englands und an der Ostküste gehören die Grafschaften Northamptonshire, Leicestershire und Derbyshire sowie Nottinghamshire, Lincolnshire und Rutland. In Northamptonshire könnt ihr eine romantische Schifffahrt mit der Familie auf dem „Grand-Union-Kanal“ unternehmen.

Technisch interessierte Eltern und Kinder können gemeinsam das „National Space Centre“ in Leicester und das als Kulisse für den Spielfilm „Der kleine Lord“ (1980) bekannte „Belvoir Castle“ besichtigen. In Derbyshire wandern Naturfreunde gerne durch den „Peak District National Park“.

Nottinghamshire beherbergt den sagenumwobenen Sherwood Forest, in dem der mittelalterliche Held „Robin Hood“ einst seine Abenteuer erlebt haben soll. Das im Landesinneren landwirtschaftlich geprägte Lincolnshire verfügt an der Küste über bekannte Badeorte wie Cleethorpes, Mablethorpe, Skegness und Sutton on Sea. Der Trinkwasserstausee „Rutland Water“ ist größtenteils ein Naturschutzgebiet mit vielen Wasservogelarten.

 

West Midlands: die Heimat bekannter Saucen, Dichter, Burgen & Hunde

An der Grenze zu Wales und im westlichen Zentrum Englands liegt die Region mit den Grafschaften Herefordshire, Worcestershire und Warwickshire sowie den Counties West Midlands, Shropshire und Staffordshire. Das malerische Wye Valley zwischen Hereford und Chepstow ist ein beliebtes Wandergebiet.

Nach der Stadt Worcester ist die in ganz Großbritannien und auch weltweit populäre Worcestershiresoße benannt. Warwick Castle ist eine der bekanntesten Burgen in England, während in Stratford-upon-Avon der berühmte Dichter Shakespeare geboren wurde.

Im West Midlands County werden die Ruinen der Kathedrale von Coventry mit dem Nagelkreuz und der „Stalingradmadonna“ sowie das weitläufige Freilichtmuseum in Dudley häufig besucht.

Im Ort Ironbridge in Shropshire steht mit der 1779 über den River Severn gebauten Eisenbrücke die erste ihrer Art weltweit. Aus Staffordshire kommen die herzhaften Pfannkuchen „Oatcakes“ und die Hunderasse Staffordshire Bullterrier.

 

Yorkshire and the Humber: viel Geschichte, Kultur & der älteste Fußballclub der Welt

Zu der Region im Nordosten Englands gehören die Grafschaften und Gebiete North Yorkshire, West Yorkshire und East Yorkshire sowie South Yorkshire und Lincolnshire.

Fantastisch wandern lässt es sich in den Nationalparks Yorkshire Dales und North York Moors. Die Ruine des Zisterzienserklosters Fountains Abbey aus dem 12. Jahrhundert bei Ripon und die viktorianische Mustersiedlung Saltaire von 1851 bei Bradford sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Bridlington und Hornsea sind zwei traditionsreiche Badeorte an der Nordsee. Der FC Sheffield wurde 1857 gegründet und ist damit der weltweit erste und älteste Fußballverein. In Lincolnshire liegt die große Meeresbucht „The Wash“ mit einer weitläufig angrenzenden Marschenlandschaft.

 

North West England: Manchester United, The Beatles & Chester

Zu der Region im Nordwesten Englands rund um Manchester und Liverpool gehören die Grafschaften und Counties Cumbria, Greater Manchester, Lancashire und Merseyside. Der wasserreiche Nationalpark Lake District in Cumbria ist jedes Jahr das Ziel von 14 Millionen Besuchern.

Beliebte Ferienorte an der Küste von Lancashire sind Lytham, St. Annes und Blackpool sowie Cleveleys, Fleetwood und Blackburn. Die 1823 gegründete „Manchester Art Gallery“ und das im Jahr 1910 eröffnete Fußballstadion „Old Trafford“ von Manchester United sind große Publikumsmagneten.

In Liverpool, der „Stadt der Beatles“, gibt es bis heute eine sehr lebendige und vielseitige Musikszene. Cheshire und seine Hauptstadt Chester sind für prächtige Garten- und Parkanlagen und den nach der ruhigen und ländlichen Grafschaft benannten würzigen Käsesorte bekannt.

 

North East England: Holy Island, malerische Strände & tosende Wasserfälle

Zu der Region an der Ostküste und an der Grenze zu Schottland gehören die Gebiete Northumberland, Tyne and Wear und County Durham sowie die Grafschaft Cleveland. Die Überreste des einstigen römischen Hadrianswalls aus dem 2. Jahrhundert sind seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Mittelgebirge Pennines lädt zum Wandern ein und auf der Insel Lindisfarne („Holy Island“) befindet sich ein im 7. Jahrhundert gegründetes Kloster. Das „North of England Open Air Museum“ (Beamish Museum) bei Newcastle upon Tyne zeigt auf 120 Hektar Fläche die historische Entwicklung der Region.

Zwischen der Whitley Bay und Sunderland gibt es viele schöne Sandstrände. Die Wasserfälle High und Low Force bei Middleton-in-Teesdale sind populäre Fotomotive.

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in England

Dauerregen und permanent Nebel? Natürlich ist Englands Klima nicht mit demjenigen am Mittelmeer zu vergleichen, aber die hartnäckigen und beständigen Vorurteile über ständige Niederschläge und Schmuddelwetter auf der Insel werden der Realität auch nicht ganz gerecht.

In der Tat ist es in England zwar häufig relativ feucht, dafür aber auch meist recht warm, die Temperaturen bewegen sich auch im Winter nur selten unter dem Gefrierpunkt. Auch im Sommer ist das Wetter in England meist moderat und nur selten werden Werte über 30 Grad Celsius erreicht.

 

Frühjahr in England

Bis zu 30.000 Teilnehmer zählt der London Marathon jedes Jahr im März, um die 12.000 Läufer und Läuferinnen wetteifern alljährlich im April beim Brighton Marathon.

Landesweit mit Paraden gefeiert wird der „Saint George’s Day“ am 23. April. Ein traditionsreiches Fest ist auch der „Ickwell May Day“ am 1. Mai in Northill (Bedfordshire), bei dem wie auch hierzulande üblich ein Maibaum errichtet wird.

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit in Großbritannien

Kunsthandwerk von regionalen Produzenten wird jedes Jahr im Juni in Hebden Bridge (West Yorkshire) präsentiert und zum Kauf angeboten. Bis zu 100.000 Besucher zählt der Manchester Day ebenfalls im Juni.

Regelmäßig Anfang Juli steigt in Henley-on-Thames (Oxfordshire) die Ruderveranstaltung „Henley Royal Regatta“. Im August sind der „Notting Hill Carnival“ in London und das „Northampton Balloon Festival“ fröhliche, gut besuchte und empfehlenswerte Veranstaltungen für den Familienurlaub in England.

 

Britische Volksfeste im Herbst

Ein großes Volksfest ist die „Tavistock Goose Fair“ immer Mitte Oktober in Dartmoor (Devon). Bereits Ende September findet an vielen Orten in Cornwall das Erntedankfest „Guldize/Gooldize/Goel dheys“ statt.

Ein klassischer Jahrmarkt mit Angeboten für Jung und Alt ist die St Giles’ Fair (Oxford) im September. Jedes Jahr am 5. November wird bei der „Guy Fawkes Night“ in ganz England dem Scheitern des Attentats auf König Jakob I. im Jahr 1605 mit Feuerwerken und Fackelzügen gedacht.

 

Winterzeit im Vereinigten Königreich

Pünktlich zur Wintersonnenwende jedes Jahr am 21./22. Dezember wird in Brighton das mit Karneval vergleichbare Festival „Burning the Clocks“ gefeiert. Zur gleichen Zeit und aus demselben Anlass findet auch der „Mummer’s Day“ in Padstow (Cornwall) statt.

Mit dem „Plough Monday“ (Pflugmontag) alljährlich am 6. Januar wird speziell in Ost- und Nordengland der Beginn des Arbeitsjahres und das Ende des Urlaubs in England für Bauern begangen.

Kultur & Natur: Urlaub in England für jeden Geschmack

Was ihr sonst noch alles in England erleben und unternehmen könnt, zeigen wir euch auf familienurlaub.eu. Ob Urlaub auf dem Bauernhof oder Urlaub in England mit Hund, auf der „Insel der Angelsachsen“ in der Nordsee gibt es auch 2020 für jeden Geschmack genau das Richtige.

 

Sportlich & aktiv: die Engländer & ihre diversen Nationalsportarten

Engländer gelten im Allgemeinen und auch zu Recht als verrückt nach Sport. Nicht nur der quasi „heilige“ Fußball wird überall „vergöttert“, auch Auto-, Motorrad- und Pferderennen, Cricket, Hockey, Rugby, Golf und Tennis sind äußerst beliebte Veranstaltungen.

Wenn ihr gerne radelt – aber Achtung, Linksverkehr! – möchten wir euch zum Beispiel die „London Cycle Superhighways“, die „National Cycle Route 11“ bei Cambridge und den Liverpooler „Wirral Circular Trail“ empfehlen.

 

Strände, Seen & Wanderungen entlang eine endlosen Nordseeküste

Traumhaft malerische Strände findet ihr nahezu überall an der 12.500 Kilometer langen britischen Küste. Besonders groß ist die Auswahl in Cornwall (Maenporth, Jemima Bay, Gyllyngvase), Devon (Bigbury-on-Sea, Dawlish Warren, Teignmouth) und Dorset (Castle Cove, Chesil Beach, Church Ope Cove).

Der größte See Englands ist der knapp 15 km² große Windermere im Lake District Nationalpark in Cumbria. Der mit Abstand bekannteste und vielleicht auch schönste Wanderweg ist der gut 1.000 Kilometer lange „South West Coast Path“ an den Küsten von Devon, Cornwall und Dorset.

 

Entspannung & Wellness in Bath

Die Stadt Bath (Somerset) beherbergt die einzigen natürlichen heißen Quellen in England. Der berühmte Kurort wurde schon von den Römern eifrig besucht, weshalb er auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

 

Britische Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Zu den größten Zoos im Land zählen der „London Zoo“ am Regent’s Parks mit ca. 18.500 Tieren aus etwa 750 Arten, der „Newquay Zoo“ (Cornwall) mit 130 Tierarten und der mehrfach ausgezeichnete „Chester Zoo“ (Cheshire) mit ca. 20.000 Tieren.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: Madame Tussauds & Sherlock Holmes

Ans Herz möchten wir euch zum Beispiel das „Museum of London“ zur Stadtgeschichte der englischen Hauptstadt, das ebenfalls in London an der Marylebone Road ansässige Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ und das „Sherlock Holmes Museum“ (Baker Street) legen.

 

Events & Konzerte für die ganze Familie

Englische Sommer mögen nicht die wärmsten in Europa sein, dafür werden sie aber intensiv für viele Events und Festivals genutzt. Besonders auch für den Besuch mit Kindern oder Enkeln und Nichten oder Neffen geeignete Klassiker sind etwa das „Frome Festival“ mit Musik, Literatur, Tanz und Theater in Somerset im Juli, das „Leicester Comedy Festival“ immer Anfang Februar und die „Strawberry Fair“ (Erdbeermesse) regelmäßig am ersten Samstag im Juni in Cambridge.

 

Kulinarische Highlights in England

Auch unter kulinarischen Aspekten sind Reisen mit Kindern nach England ein Kinderspiel. Die häufig zu unrecht als einfach, plump, einfallslos sowie zu fettig und schwer verrufene englische Küche zaubert (nicht nur) mit süßen Köstlichkeiten wie „Christmas Pudding“, Apple oder „Mince Pies“ sowie „Crumbles“ (Streuselkuchen) Lächeln auf Kindergesichter.

Auf dem Land könnt ihr die Zubereitung von typisch englischen Spezialitäten wie Roast Beef, Cheddar, Blue Stilton und Yorkshire Pudding mit etwas Glück sogar selbst beobachten.

Unterkünfte in England

Landesweit existieren ungefähr 45.000 Hotels mit insgesamt 730.000 Zimmern. Solltet ihr euren Urlaub in England mit Hund planen, empfiehlt sich eine vorherige Anfrage bei den Gastgebern.

Welche Familienhotels, Ferienwohnungen und Cottages sich am besten für einen Urlaub in England eignen, haben wir in unserer kleinen, aber feinen familienurlaub.eu-Auswahl zusammengestellt.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

Anreise nach England

Am günstigsten und schnellsten, aber leider auch nicht nachhaltig und umweltfreundlich, erreicht ihr England über den Luftweg. Direktflüge ab Deutschland verkehren teils mehrfach täglich zu den Flughäfen beispielsweise in London, Manchester, Liverpool und Bristol.

Aber auch mit Bus, Bahn oder Fähre könnt ihr auf die britische Insel gelangen. Mit dem Eurostar geht es in nur wenigen Stunden von Frankreich nach London. Mit dem Auto und der Fähre dauert es ein wenig länger, bis ihr die riesige Insel mitten in der Nordsee erreicht habt.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter