Familienurlaub & Reisen mit Kindern in den Vogesen

Wasserfälle, Seen und Flüsse, malerische Städte mit bedeutenden Kirchen, traumhafte Pfade in der Natur, Action und Spaß beim Skifahren oder Radeln: Das alles könnt ihr beim Reisen mit Kindern in den Vogesen erleben. Beim Urlaub 2021 in den Vogesen auf dem Bauernhof, Campingplatz, im Hotel oder in der Pension könnt ihr Erfahrungen sammeln, die einzigartig sind.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – die Vogesen als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Wir von familienurlaub.eu möchten euch einige der schönsten Orte in den Vogesen vorstellen, damit ihr euch vorab schon einmal ein wenig informieren und anschließend einen traumhaften Familienurlaub in diesem atemberaubenden Mittelgebirge im Osten Frankreichs erleben könnt.

 

Das Mineralwasser von Vittel

Die kleine Kurstadt liegt inmitten sanfter Wälder und ist durch das milde Klima und die kalten Quellen zu einem Ort mit berühmten Heilbädern geworden. Das hier abgefüllte Mineralwasser gehört zu den bekanntesten Marken der Welt.

Zum Ort Vittel mitten in den Vogesen gehören neben dem Kurpark und der Therme auch ein Kasino, ein Museum, das sich dem Thema Wasser widmet und die „Jardins de la Terre“, die Gärten der Umwelt, die definitiv einen Besuch mit der ganzen Familie wert sind.

 

Mittelalterliche Stadt Thann

Die kleine mittelalterliche Stadt Thann liegt nur 15 Kilometer westlich von Mulhouse und mitten im Regionalen Naturpark Ballons des Vosges. Die Altstadt mit dem Münster zu Thann ist eine malerische Sehenswürdigkeit. Die gotische Kirche stammt aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts und obwohl sie relativ klein ist, zählt sie zu den wichtigsten gotischen Gebäuden Frankreichs.

Die unrühmliche Geschichte Thanns als ein Zentrum der Hexenverfolgung ist noch heute zu erleben, in der Stadtmauer befindet sich der sogenannte „Hexenturm“. Sehenswert ist auch die Ruine der „Engelsburg“ aus dem 13. Jahrhundert, die über der Stadt thront. Hier finden Besucher auch das „Hexenauge“, eigentlich ein umgekippter Bergfried.

 

Wunderschöne Stadt an der Mosel: Epinal

Eine tausendjährige Altstadt kann das kleine Epinal vorweisen, wo der bezaubernde Platz Vosges Besucher aus aller Welt anlockt. Die Renaissance-Häuser mit den charakteristischen Laubengängen säumen den Platz inmitten der Altstadt. Die Basilika Saint-Maurice stammt aus dem 13. Jahrhundert und die Reste der mittelalterlichen Burg mit dem großen Park rundherum sind beliebte Ausflugsziele für Familien.

Die Mosel, die durch Epinal fließt, lädt zu Bootsfahrten ein, am Hafen könnt ihr in ein Boot steigen und die Gegend vom Wasser aus erkunden. Ob zu Fuß, per Schiff oder auf dem Fahrrad, Epinal lässt sich bequem erschließen und die besonderen Orte wie die Terrassengärten, der Zoo oder die Spielplätze sind gut zu erreichen.

 

Geschichte erleben in Guebwiller

Einer der bedeutendsten Weinbauorte im Elsass ist die kleine Stadt Guebwiller am Ursprung des Flusses Lauch. Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten sind die spätromanische Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche Notre Dame als größtes klassizistisches Kirchengebäude im ganzen Elsass oder auch das im spätgotischen Flamboyantstil erbaute Rathaus.

Die lange und bedeutende Geschichte zeigt sich auch auf dem deutsch-französischen Soldatenfriedhof, auf dem über 1000 deutsche und 450 französische Gefallene des Ersten Weltkriegs begraben sind. Wer sich mehr für die Kunst interessiert, kann das Musée Théodore Deck et des pays du Florival besuchen, das die einzigartige Keramiksammlung des berühmten Théodor Deck beherbergt.

 

Munster & der Munsterkäse

Die Geschichte der Stadt reicht zurück bis 660 n. Chr., als Benediktiner-Mönche hier das St.-Georg-Kloster gründeten. Im 14. Jahrhundert schließlich wurde die Stadtmauer errichtet, die Stadt erlebte dennoch viele Zerstörungen, bereits im Dreißigjährigen Krieg bis hin zum Zweiten Weltkrieg.

Lange Zeit florierte in der Gegend die Textilindustrie, heute spielt vor allem die Forstwirtschaft die Hauptrolle in der wirtschaftlichen Entwicklung. Munster liegt im Regionalen Naturpark Ballons des Vosges, von hier führen viele Rad- und Wanderwege in die Umgebung und den Naturpark.

Besonders berühmt gemacht hat allerdings etwas anderes die Stadt: Der kräftige Munsterkäse, der hier seine Heimat hat und heute noch an diesem Ort hergestellt wird. Ganz traditionell wie in den Alpen wird das Milchvieh im Sommer auf die Berge getrieben und verbringt die warmen Monate auf den Almen. Diese Art der Milchwirtschaft hat der Gegend auch den Beinamen „Kleini Schwitz“ gegeben.

 

Die Nummer 3 in den Vogesen: Remiremont

Als drittgrößte Stadt der Vogesen gilt Remiremont (nach Epinal und St. Dié-des-Vosges). Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 7. Jahrhundert zurück, als der Adlige Romaric auf seinem Landsitz ein Kloster errichtete. Im Mittelalter war Remiremont ein bedeutendes Zentrum, wovon zum Beispiel auch noch die Stiftskirche aus dem 11. Jahrhundert zeugt.

Auch das Zentrum der Stadt mit der Rue Charles-de-Gaulles ist sehenswert: Arkadengänge vor den Gebäuden vorwiegend aus dem 18. Jahrhundert versprühen einen besonderen Charme, die zehn Brunnen der Stadt laden zu einer Pause ein.

Kulinarisch lockt eine Spezialität des Ortes: die Nonnette, ein kleiner glasierter Lebkuchen oder die Loriquette, ein dreieckiger Kuchen. Herzhafter ist die Paté de Truite des Abbesses, eine Forellenpastete, die ebenso hier beheimatet ist.

 

Das Kloster von Marmoutier

Auch in Marmoutier ist ein Kloster der Ursprung des Ortes. Schon 590 n.Chr. gründete der heilige Leonhard das Kloster Maursmünster. Die Klosterkirche, deren Westfassade die Hauptstraße des Ortes überragt, hat vorkarolingische Wurzeln, heute sind von der staufischen Architektur noch die Westfassade, die Vorhalle und die Türme erhalten. Marmoutier beherbergt aber auch ein Orgelzentrum mit einer beeindruckenden Sammlung alter Flöten sowie ein Heimatmuseum.

 

Berühmte Basilika & Thermalquellen in Luxeuil-les-Bains

Auch in Luxeuil-les-Bains in den südwestlichen Ausläufern der Vogesen findet sich ein bedeutender Kirchenbau aus dem Mittelalter: Die Basilika Saints Pierre et Paul stammt aus dem 13. bis 14. Jahrhundert.

Berühmt ist der Ort auch für seine Thermalquelle, die bereits von den Römern benutzt wurde und das Renaissancehaus im Zentrum, in dem heute das Hotel du Cardinal Jouffroy untergebracht ist.

Besondere Veranstaltungen sind die Messe der Feinschmecker im April „Foire Gourmand Festicaveur“ oder das Musikfest „Pluralies“ im Juli. Im Herbst wiederum lädt die Aktion „Kunst auf der Straße“ die Bewohner und Besucher ein, sich auf den Straßen mit Kunstwerken auseinanderzusetzen.

 

Ausflugsziele erleben in Saint-Dié-des-Vosges

Auch die kleine Stadt Saint-Dié-des-Vosges hat große Bauten zu bieten: Dazu zählen neben der Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert auch ein modernes Gebäude des berühmten Le Corbusier aus den Jahren 1946 bis 1952 und die Fabrik Duval, eine Textilfabrik, die 1988 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Von Saint-Dié-des-Vosges ist es nur einen Katzensprung in die wunderbare Natur des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges.

 

Schwimmen in Gérardmer

Am gleichnamigen See, zu deutsch Gerdsee, liegt die kleine Stadt westlich des Hauptkamms der Vogesen und ist ein beliebtes Ziel für einen Familienurlaub in den Vogesen. Der größte See in den Vogesen ist natürlich entstanden und prägt das Leben dieser Region.

Als „Perle der Vogesen“ betitelt bietet der Ort Urlaubern eine ganze Reihe von Möglichkeiten: Wandern, Skifahren, Baden und das jährlich stattfindende Internationale Festival des fantastischen Films ziehen viele Touristen an.

blank

Die beste Reisezeit für einen Familienurlaub in den Vogesen

Zu jeder Zeit findet ihr für euren Urlaub in den Vogesen zahlreiche Möglichkeiten. Ob Sommer oder Frühling, Herbst oder Winter, an diesem magischen Ort gibt es das ganze Jahr über tolle und abwechslungsreiche Ausflugsziele und Aktivitäten. Schnee, Wind, Wasser oder Sonne: Bei einem Familienurlaub in den Vogesen gibt es etwas zu erleben.

 

Frühjahr in den Vogesen

Der Frühling in den Vogesen hat einen besonderen Charme, ideal um draußen an der frischen Luft Zeit zu verbringen. Die Luft ist noch frisch, aber bereits warm, die Sonne stark, aber nicht zu heiß, alles blüht und wächst. Wilde Kräuter duften in der Luft, Pflanzen und Tiere sehnen sich nach den ersten Frühlingssonnenstrahlen.

Ob ein Ausflug in die Natur im März, ein Städtebesuch im April oder ein Aufenthalt zum Entspannen im Mai – im Frühjahr haben die Vogesen einen besonderen Zauber und eignen sich perfekt für einen Familienurlaub.

 

Sommerurlaub in den Vogesen

Der Sommer ist wie gemacht für viele Aktivitäten im Freien: Ob Radfahren, Wandern, Laufen, Schwimmen oder Klettern – in den Sommermonaten Juni, Juli und August finden alle aktiven Urlauber das Richtige in den Vogesen. An den wunderbaren Seen genauso wie auf den Berghängen oder in den Tälern und Städten.

 

Kunst & Kultur im Herbst

Die dritte Jahreszeit bietet eine ganz eigene Farbenpracht in den Wäldern der Vogesen. Bunt gefärbte Blätter laden Wanderer im September und Oktober ein, das besondere Licht des Herbstes zu genießen. Nicht mehr heiß und dennoch mild präsentiert sich das Klima. Eine ideale Zeit ist der November, um auch Kultur und Kunst und die einzigartige Architektur der Gegend kennenzulernen.

 

Wintersport in den Vogesen

Bei Schnee und Eis präsentieren sich die Vogesen von ihrer märchenhaften Seite. Aber auch sportliche Besucher kommen beim Skifahren, Skiwandern, Langlaufen oder Rodeln auf ihre Kosten. Die Hügel und Berge der Vogesen bilden die besten Voraussetzungen für alle Wintersportarten, sei es im Januar, Februar oder März. Und der vorweihnachtliche Adventszauber im Dezember in den mittelalterlichen Städten ist atemberaubend schön.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in den Vogesen für jeden Geschmack

Zwei Naturparks gibt es in den Vogesen: der Regionale Naturpark Ballons des Vosges und der Regionale Naturpark Vosges du Nord. Aber nicht nur in den Parks, auch überall sonst ist ein Urlaub in den Vogesen mit Kindern spannend. Natur oder Kultur – das ist hier keine Entscheidungsfrage, denn in den Vogesen ist beides gleichermaßen möglich.

Die Vogesenkammstraße, die sogenannte „Route des Cretes“, ist 77 Kilometer lang und erstreckt sich von Cernay bis Sainte-Marie-aux-Mines. Der höchste Punkt der Strecke ist zugleich der höchste der Vogesen, der Grand Ballon. Von hier habt ihr eine sensationelle Aussicht auf das ganze Elsass, die Rheinebene bis nach Österreich und den Mont Blanc im Süden.

Architekturinteressierte kommen in den Vogesen ebenfalls auf ihre Kosten. So viele mittelalterliche Städte und Kathedralen gibt es sonst kaum auf so engem Raum.
Und kulinarisch ist die Gegend wohl eine der Berühmtesten auf der ganzen Welt.

 

Sportlich & aktiv in den Bergen, Wäldern, Städten & auf den Flüssen

Unzählige Möglichkeiten für sportlich aktive Urlauber gibt es in den wunderbaren Landschaften der Vogesen. Berge wie der Grand Ballon mit 1424 Metern bieten im Winter Skipisten und Loipen, im Sommer Wanderwege und Ausflugsgasthäuser. Beliebte Skigebiete sind Lac Blanc und La Bresse, das mit 28 Liften Besucher erwartet.

Auf den Flüssen und Seen könnt ihr Kajakfahren, überall finden sich abwechslungsreiche Radwege, zum Beispiel der Mosel-Radweg oder der Thurtal-Radwanderweg mit 42 Kilometern. Im Sommer laden die vielen Seen und Bäder zum Baden ein.

Mountainbiker kommen ebenso wie gemütliche Radler auf ihre Kosten, die lieber in der Ebene unterwegs sind. In den Kletterparks und Hochseilgärten können große und kleine Besucher von Baumwipfel zu Baumwipfel klettern. Der Parc Alsace Aventure bietet spektakuläre Seilbahnen, die 3000 Meter lang sind – und ein Erlebnis ist auch die Schwebebahn „Fantasticable“ in La Bresse.

 

Strände, Seen & Wanderungen in den Vogesen

Lac Blanc, Lac Noir, Lac des Truites, Lac de Longemer, Lac de la Maix und noch einige mehr – so heißen die Seen in den Vogesen. Ob bei einem Urlaub in den Vogesen mit Hund oder bei einem Familienurlaub – hier finden alle das Richtige. Baden, Plantschen, Schwimmen, Tauchen – oder auch Bootfahren, Kajakfahren oder Spazieren gehen, die Seen bieten den Besuchern die besten Voraussetzungen.

Wandern ist eine ebenso beliebte Freizeitaktivität, sowohl bei Besuchern als auch bei Einheimischen. Die Hügel und Berge der Vogesen sind dazu geradezu geschaffen, viele attraktive Wanderwege führen über die Hochweiden, Hautes Chaumes. Von hier aus genießt ihr bei klarem Wetter die Aussicht über zahlreiche Gipfel und weit übers Land.

Viele Wege führen durch die Vogesen, der Sentier des Roches zum Beispiel ist ein drei Kilometer langer Weg, dessen nördliches Ende am Col de la Schlucht auf 1139 Metern liegt. Der transnationale Fernwanderweg mit dem Namen GR 5 führt ebenso durch die Vogesen und passiert dabei die hohen Gipfel wie den Grand Ballon oder den Storkenkopf.

 

Entspannung & Wellness in den Kurorten der Vogesen

Wie ihr seht, sind beim Urlaub in den Vogesen einige Aktivitäten möglich. Aber auch Entspannung: Plombieres les Bains, Epinal oder Vittel – so heißen die berühmten Thermalbäder der Vogesen. Auch in Bains-les-Bains finden Erholungsbedürftige eine Thermalanlage im Art-déco-Ambiente. Massagen, warme Bäder und viele andere Annehmlichkeiten erwarten Besucher in den Bädern und Thermen der Region.

 

Heimische Tierwelt der Vogesen

Störche, Hirsche oder Insekten: Wer sich für die Tierwelt interessiert, findet in den Vogesen auch die richtigen Orte dafür. Im Vivarium du Moulin in der Nähe von Lautenbach gibt es sowohl echte als auch überlebensgroße Modelle von Insekten: Bienen, Spinnen oder Gottesanbeterinnen können auf Schautafeln entdeckt werden.

Das Storchenrefugium südlich von Guebwiller hat einen Innenbereich und ein freies Gehege, hier können die schwarz-weißen Schönheiten in aller Ruhe beobachtet werden. Und im Hirschgehege in Soultzmatt finden Besucher die bezaubernden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und dennoch ganz nah.

 

Spannung im Textil-, Musik- & Comicmuseum

Reisen mit Kindern in den Vogesen sind auch bei Schlechtwetter spannend, zum Beispiel in den Museen. Die lange Geschichte der Textilindustrie können interessierte Besucher im Musée du Textile des Vosges in Ventron erleben. Untergebracht in einer alten Textilfabrik können alte Maschinen in Aktion bewundert werden.

Im Musée de la Musique Mécanique in Mirecourt wiederum werden alte Orgeln und andere mechanische Musikinstrumente ausgestellt. Ein wahres Sammelsurium an Kuriositäten, die Besucher auch selbst ausprobieren können. Die charakteristischen Bilderbögen aus der Gegend gelten als Vorläufer der modernen Comics, zu bewundern sind sie in der Imagerie Epinal.

 

Events, Konzerte & der Frühling der Störche

Verschiedene Festivals finden das ganze Jahr über in den Vogesen statt, ein besonderes ist das Jazz Festival in Munster, das im Mai und Juni über die Bühne geht.

Traditioneller geht es beim Almabtrieb im Herbst zu, in Muhlbach sur Munster wird im Oktober gefeiert, dass das Vieh wieder ins Tal zieht. Zu Ostern wiederum gibt es den Frühling der Störche, hier bringt nicht der Osterhase die Eier, sondern der Storch.

 

Kulinarische Highlights in den Vogesen

Für euren kommenden Urlaub in den Vogesen nun einige kulinarische Tipps: Zahlreiche wunderbare Gasthäuser laden Besucher ein, Spezialitäten sind – neben den Weinen der Gegend – insbesondere die Quiche Lorraine, der Munsterkäse oder der Weichkäse Géramont, aber auch der Vogesen-Salat Salade Vosgienne, ein warmer Kartoffelsalat mit Speck und gekochten Eiern.

blank

Unterkünfte in den Vogesen

Ein Urlaub 2020 in den Vogesen auf dem Bauernhof ist besonders beim Reisen mit Kindern eine beliebte Alternative. Aber auch Ferienwohnungen und kleine Pensionen, in denen ihr persönlich betreut werdet, gibt es zuhauf. Auch ein Urlaub in den Vogesen mit Hund ist kein Problem, es gibt genügend Gastgeber, die sich über eure Vierbeiner freuen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in die Vogesen

Ob per Zug, Auto, Flugzeug oder sogar auf dem Rad: Die Wege in den Urlaub in die Vogesen sind unkompliziert. Die Straßen sind gut ausgebaut, sowohl für motorisierte Fahrzeuge als auch für Fahrräder.

Und wer Wert auf umweltfreundliche Verkehrsmittel legt, kann per Bahn oder öffentlichem Bus die gesamte Gegend erkunden. Flughäfen sind nicht weit entfernt, Basel, Colmar oder Straßburg sind schnell zu erreichen.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter