Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Sylt

Was spricht 2021 für einen Urlaub auf der Nordseeinsel Sylt? So einiges! Auf familienurlaub.eu erhaltet ihr zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Orten auf der Insel und was ihr dort alles Schönes erleben könnt. Euch werden ebenfalls die wichtigsten Events vorgestellt, so dass ihr euren Urlaub auf Sylt schon einmal entsprechend planen könnt.

Vor Ort findet ihr eine große Anzahl an Unterkunftsmöglichkeiten. Vom Luxushotel bis zum einfachen Ferienhaus ist alles dabei. Zudem erfahrt ihr, auf welchen Wegen ihr die Insel für euren perfekten Familienurlaub auf Sylt überhaupt erreichen könnt.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Die Nordfriesischen Inseln

blank

Wohin soll die Reise gehen – Sylt als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Sylt ist die größte deutsche (nordfriesische) Insel in der Nordsee und befindet sich nur zwischen 9 bis 16 km von der nordfriesischen Küste entfernt. Sie ist mit dem Festland über den 11 km langen Hindenburgdamm verbunden, über den allerdings nur Züge fahren dürfen. Autos werden bei der Anreise nach Sylt huckepack genommen. Auf der Insel befindet sich mit List übrigens der nördlichste Ort Deutschlands.

Sylt ist eines der beliebtesten deutschen Feriengebiete. Das liegt mit an den langen Sandstränden entlang der Westküste und der unglaublichen Weite, die ihr dort auf dem Land genießen könnt. Zudem sind es die großen Unterschiede und die enorme Vielfältigkeit, die die Insel so interessant machen.

Sylt ist zugleich ländlich und urban, modern aber auch traditionell. Ebenfalls findet ihr auf der Insel die größte Promidichte vor. Stars und Sternchen verbringen nämlich ganz gern ihren Urlaub auf der deutschen Nordseeinsel.

Egal, ob Norden oder Süden, Osten oder Westen, Sylt kann in jeder Himmelsrichtung überzeugen. Wohin der nächste Urlaub mit Hund oder die kommende Reise mit Kindern nach Sylt hingehen kann, könnt ihr jetzt in Erfahrung bringen und euch ein wenig inspirieren lassen.

 

Norden: Sylts berühmter Ellenbogen

Ganz im Norden liegt der kleine Ort List. Wenn ihr während des Urlaubs Ruhe sucht, dann seid ihr in List genau richtig. Besucht dort den Hafen und genießt sein unvergleichliches Flair. Erholen könnt ihr euch sowohl am Weststrand mit seinen Brandungswellen als auch am wesentlich ruhigeren Oststrand. Wenn ihr Austern mögt, dann seid ihr hier genau richtig.

List ist der einzige Ort in Deutschland, in dem es eine Austernzucht gibt und deren Produkte gleich frisch aus dem Meer verzehrt werden können. Ansonsten überzeugt die unbeschreiblich schöne Natur, bestehend aus Wanderdünen oder der beschaulichen Dünenlandschaft auf dem sogenannten Ellenbogen.

Weiter im Süden folgt Kampen, der wohl eleganteste Ort auf der ganzen Insel. Kampen überzeugt durch seine idyllischen, reetgedeckten Häuser. Weiterhin werdet ihr hier immer wieder dem ein oder anderen Prominenten über den Weg laufen, denn diese haben Kampen für sich entdeckt. Dementsprechend findet ihr in der Haupteinkaufsstraße auch eher exklusive Boutiquen und hochpreisige Bars und Restaurants, die sehr belebt sind.

 

Osten & der schönste Ort Frieslands

Der Osten der Insel Sylt weist eine beeindruckende Natur und Landschaft auf. In diese eingebettet liegen die kleinen, idyllischen Dörfer. Zu ihnen gehören unter anderem Archsum, Morsum, Munkmarsch, Braderup, Tinnum und Keitum. Im Sylter Osten könnt ihr die Ruhe und Weite der Insel besonders gut genießen.

Sehr sehenswert ist dabei der Ort Keitum. Er besteht aus alten reetgedeckten Kapitänshäusern mit ihren typischen Gärten, in denen ihr die Geschichte der Region noch hautnah spüren könnt. Er wird nicht umsonst als der schönste Ort in Friesland bezeichnet. Tinnum hingegen ist für seine zahlreichen Angebote für die ganze Familie bekannt, auf die wir später noch genauer eingehen werden.

 

Westen: W wie Westerland & Wenningstedt

Im Westen befinden sich die beiden Hauptorte der Insel Sylt. Westerland ist die Inselhauptstadt. In Westerland werdet ihr auch das erste Mal mit der Insel in Berührung kommen, wenn ihr mit dem Autozug anreist. Die Stadt selbst braucht sich in Sachen Mondänität nicht hinter Kampen zu verstecken.

Auch hier könnt ihr euch auf den Shoppingmeilen in der Innenstadt mit ihren Boutiquen, Restaurants und Clubs austoben. Das Interessante an der Stadt ist die Mischung aus Moderne und Geschichte. Während ihr euch in den modernen Hotelbauten ausruhen werdet, könnt ihr in der Stadt selbst die geschichtliche Tradition als altes Seebad an jeder Ecke hautnah spüren.

Der zweite Ort ist Wenningstedt. Er befindet sich direkt nördlich von Westerland. Dieser Ort gilt als ausgesprochen kinderfreundlich mit seinem langen flach abfallenden Sandstrand und dem Inselzirkus, der direkt am Strand angesiedelt ist. Bei schlechtem Wetter wartet die Indoor-Erlebnishalle “Sylt4Fun“ mit zahlreichen Freizeitaktivitäten auf Gäste jeden Alters.

 

Süden: S wie Sylter Strandkörbe

In dieser Region erreicht ihr zuerst das Dörfchen Rantum. In Ratum sind Kultur und Natur ganz eng miteinander verbunden. Im Ort selber haben sich viele Künstler und Kunsthandwerker niedergelassen. So findet ihr eine alte Strandkorbmanufaktur und könnt bei der Herstellung eines original Sylter Strandkorbes zuschauen.

Auf der anderen Seite befindet sich am Ortsrand das Rantumbecken. Dieses ist als das artenreichste Vogelschutzgebiet bekannt, in dem riesengroße Schwärme von Zugvögeln aus Osteuropa und Nordasien rasten.

Ganz im Süden wartet dann Hörnum auf die Familien. Dort erwarten euch unendlich lange Sandstrände sowohl an der wilden West- als auch an der sanften Ostküste. Zudem könnt ihr recht regelmäßig die Kegelrobbe Willy sehen, die sich gerne im pittoresken Hafen aufhält.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Sylt

Auch wenn es die meisten Besucher im Frühling zu den Osterfeuern bzw. im Sommer mit der Aussicht auf einen erholsamen Badeurlaub auf die Insel zieht, muss sich der Winter auf Sylt nicht verstecken.

Die idyllische Winterlandschaft zieht weniger Besucherströme an und die zahlreichen Weihnachtsmärkte sind auf Sylt beliebte Sehenswürdigkeiten. Der Herbst ist vor allem etwas für sportlich Aktive, die z. B. beim Kite-Surfen ihre Energien freisetzen.

 

Frühjahr auf Sylt

Das Frühjahr auf der Insel ist immer eine Reise wert. Obwohl das Meer noch zu kalt zum Baden ist, lohnt sich ein Aufenthalt auf Sylt. Die Natur erwacht zum Leben und verzückt den Wanderer mit atemberaubenden Farben. Zudem ist das Frühjahr nicht so regenreich wie die anderen Jahreszeiten, so dass ihr die ersten wärmenden Sonnenstrahlen so richtig genießen könnt.

Oder ihr erlebt die Osterfeiertage bei einem schönen Familienurlaub mit Hund im März oder April auf Sylt. Die Feiertage locken mit Osterfeuern auf der ganzen Insel und mit ganz speziellen, eigenartigen Veranstaltungen wie dem Kampener Oster-Spaß-Lauf.

Zudem können in Wenningstedt am Strand Ostereier gesucht werden. In der Villa Kunterbunt in Westerland oder im Kursaal Rantum werden für Kinder spezielle Osteraktionen angeboten.

Auch Pfingsten im Mai/Juni lohnt einen Aufenthalt auf Sylt, denn dann ist es schon etwas wärmer und ein Familienurlaub kann richtig ausgekostet werden. Nun versüßen und bespaßen zahlreiche Veranstaltungen die Besucher. Von Musik bis Sport ist alles dabei und auch eure Kinder werden nicht außen vor gelassen.

 

Sommerurlaub auf Sylt mit der ganzen Familie

Das Wetter ist angenehm warm und der Strand ruft. Die Nordsee lädt nun zum Baden ein. Ihr werdet bei interessanten Wanderungen auch die Natur erleben können, die jetzt in voller Blüte steht und die Insel Sylt in ein magisches Blütenmeer verwandelt.

Zudem locken zahlreiche Veranstaltungen im Sommer auf die Insel Sylt. So sind die Ringreiter Turniere von Mai bis August genauso sehenswert wie die Konzerte der Veranstaltung “Musik am Meer“ auf der Promenade Westerland, die von Mai bis Oktober stattfinden.

Surf- und Segelveranstaltungen haben in dieser Jahreszeit Hochkonjunktur, wie der Kitesurf-Cup in Juni, der Surf-Cup im Juli oder die Sailing Week im August zeigen.

 

Herbstliche Jahreszeit an der Nordsee genießen

Die Insel wird wieder ruhiger und die ersten Herbststürme brausen über das Sylter Land. Die Natur lockt noch einmal mit ihren herbstlichen Farben.

Nach dem Spaziergang geht ihr in eine gemütliche Gaststube und genießt frischen Friesentee. Was gibt es Besseres? Einen Besuch der tollen Veranstaltungen und vielen Attraktionen natürlich.

Ihr habt die Wahl zwischen einem gemütlichen Herbstmarkt im Oktober oder dem Literaturwochenende im November. Zudem geben sich im September und Oktober die Windsurfer auf Sylt beim Windsurf World Cup die Ehre.

 

Winterurlaub auf Sylt

Im Winter habt ihr Sylt fast für euch allein. Ausgedehnte Wanderungen abseits von Lärm und Hektik lassen die Seele aufatmen. Auch die Festivitäten laden zu einem Sylt-Besuch ein. So finden im Dezember zahlreiche beschauliche Weihnachtsmärkte auf der ganzen Insel statt. Es ist auch die Zeit der Winterkonzerte und Geschichtslesungen in festlichem Ambiente.

Höhepunkt ist dann das Weihnachtsfest. Ihr könnt diesem unter dem typisch friesischen Weihnachtsbaum, dem “Jöölboom“ verbringen oder aber den ganz Wagemutigen beim Weihnachtsbaden in der Nordsee zusehen.

Silvester auf Sylt lohnt mit seinen berauschenden Partys einen Besuch. Vielleicht geht ihr ja Neujahr selbst ins Wasser beim Neujahrsbaden in der Nordsee. Im Februar findet dann noch das Biikebrennen statt, mit dem der Winter vertrieben werden soll.

blank

Ausflugsziele: Urlaub auf Sylt für jeden Geschmack

Was ihr alles auf der berühmtesten deutschen Nordseeinsel alles Spannendes erleben und entdecken könnt, haben wir euch herausgefunden und recherchiert. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren!

 

Sportlich & aktiv ist einiges los auf Sylt

Für Sportfreunde hat Sylt einiges zu bieten. So könnt ihr insbesondere an der Westküste zahlreichen Wassersportarten nachgehen. Angeboten werden Bretter für ein unbeschwertes Surfvergnügen.

Außerdem macht es Spaß, den häufig ziemlich ruppigen Wind beim Kitesurfen, Windsurfen oder beim Katamaran-Segeln zu nutzen. Auch Stand-Up-Paddler sind immer häufiger zu sehen. Vielleicht möchtet ihr diese Sportart einmal gemeinsam ausprobieren?

An Land lohnen exklusive Fahrradwege, wie jener rund um das Rantumbecken, einen Ausflug. Fernab von Autolärm habt ihr auf Sylt die Natur für euch allein. Jogger werden auf einem über 200 km langen Wegenetz ihre Freude haben. Zusätzlich warten zahlreiche Laufevents auf eure Teilnahme.

Wer sich richtig auspowern möchte, kann die Tennisbälle beim Tennis-Club Westerland fliegen lassen oder sich bei “Sylt4Fun“ im Bouldern ausprobieren. Für geruhsame Stunden empfiehlt sich ein Ausflug auf die vier Golfplätze in Tinnum, Wenningstedt-Braderup, Hörnum und Morsum. Auch Reit- und Yogastunden am Strand erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

 

Strände, Seen & Wanderungen auf dem Ellenbogen

Sylt hat unglaublich viele schöne Strände. Die ganze Westküste wird von Stränden flankiert. Sie reichen von List bis hinunter nach Hörnum. Sie sind wegen der häufig auftretenden Brandungen insbesondere bei Wassersportlern sehr beliebt.

Für die ganze Familie auch mit kleinen Kindern und Babys geeignet sind die Strände an der Ostküste. Diese Strände findet ihr in List und in Hörnum. Sie sind flach abfallend und wesentlich sanfter als die Abschnitte an der Westküste.

Im Hinterland könnt ihr wunderbar wandern. Es sind über 200 km Wanderwege verfügbar. Auf ihnen könnt ihr zum Beispiel den Ellenbogen entdecken, die Braderuper Heide durchqueren oder die Vögel im Rantumbecken beobachten.

 

Entspannung & Wellness in den Sylter Strandsaunen

Wellnessfreunde kommen auf der Insel Sylt nicht zu kurz. Viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen stellen eine kleine Sauna oder ein Schwimmbad zur Verfügung. Auch die meisten Hotels verfügen über einen Wellnessbereich mit Sauna- und Badelandschaften. Diese Angebote könnt ihr in den meisten Hotels im Rahmen eines Day Spas auch dann nutzen, wenn ihr kein Gast des Hauses seid.

Zusätzlich könnt ihr in der Sylter Welle in Westerland und in dem direkt daneben liegenden Syltness Center die Schwimmbecken, Saunalandschaften und Wellness-Behandlungen genießen. Etwas ganz Außergewöhnliches sind die fünf Strandsaunen entlang des Weststrandes. Sie befinden sich in List, Kampen, Rantum und gleich zweifach in der Nähe von Hörnum.

 

Zoos & Tierparks

In Tinnum werden sich Kinder besonders wohlfühlen. Denn hier gibt es den einzigen Tierpark auf der Insel. Es gibt über 400 einheimische und auch exotische Tiere zu bewundern. Die Wasserfläche könnt ihr zudem mit einem Tretboot oder einem kleinen Elektroboot erkunden und so die Tierwelt aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen.

Tiere gibt es auch in Westerland zu sehen. Dort befindet sich das Sylt-Aquarium. Gezeigt werden über 1.000 Bewohner aus der Nordsee sowie aus tropischen Gewässern. Dafür stehen über 25 Schaubecken und ein 10 m langer Panoramatunnel zur Verfügung.

Es ist das einzige Aquarium weltweit, das den Bewohnern ein natürliches Habitat bestehend aus direkt zugeführtem, aber gefiltertem Meereswasser bietet. Salzaufbereitungen und andere Behandlungen des Wassers sind so nicht mehr nötig.

 

Museen für die ganze Familie: Walknochen & Hünengräber

Die Sylter Geschichte ist sehr abwechslungsreich. So gibt es auch zahlreiche Museen, die einen Ausflug lohnen. In Keitum befindet sich das Heimatmuseum mit wechselnden Kunstausstellungen und interessanten Skeletten aus Walknochen im Außenbereich. Walfang hat eine lange Tradition und gehört deshalb unbedingt in die Ausstellung.

Im Altfriesischen Haus, ebenfalls in Keitum, könnt ihr hautnah nachempfinden, wie die Menschen zu damaligen Zeiten gelebt haben. Als Naturzentrum solltet ihr euch die Kampener Vogelkoje anschauen. Früher wurden hier Enten gefangen, heute könnt ihr vieles über die Kulturgeschichte Sylts und über einen Naturlehrpfad mehr über die Insel erfahren.

In List gibt es ein interessantes Naturzentrum, nämlich das Erlebniszentrum Naturgewalten mit Informationen über das Wattenmeer und den Küstenschutz.
Einige Grabhügel und Hünengräber wie der Denghoog in Wenningstedt warten noch auf eure Erkundung. Der Denghoog kann sogar von innen besichtigt werden. Auch die Wallanlage Tinnumburg ist einen Besuch wert.

 

Events, Konzerte & Arien am Meer

Sportevents werden sehr groß geschrieben. Ob Reiten, Segeln, Surfen oder Kiten, für jede Sportart findet sich mindestens ein Weltcup auf der Insel. Das Summer Opening im Mai für die Windsurfer oder der Syltlauf im März sind ebenfalls sehenswerte Veranstaltungen.

Auch für Musikfans wird Einiges geboten. So gibt es jedes Jahr von Mai bis Oktober die “Musiktage am Meer“ mit zwei Konzerten pro Tag entlang der Westerländer Promenade. Die “Arien am Meer“ in der Musikmuschel Westerland sind ein beliebter Bestandteil dieser Veranstaltung.

Der Kampener Literatur- und Musiksommer lockt von Juni bis August viele Besucher auf die Insel. Hinzu kommt noch das Kammermusikfest Sylt, das im Juli zahlreiche Konzerte internationaler Künstler der Kammermusik auf der ganzen Insel bietet. Hinzu kommen viele weitere Konzerte namhafter nationaler und internationaler Musiker, die das ganze Jahr über auf der Insel stattfinden.

 

Kulinarische Highlights auf Sylt

Die Sylter Gastronomie ist breit aufgestellt. Daher gibt es alles, von einfachem Essen am Imbiss bis hin zu exquisiter Sterne-Küche. Sylt ist mit zahlreichen Sternen dekoriert. So wird der Söl’ring Hof in Rantum mit zwei Sternen, das Landhaus Stricker in Tinnum mit einem Stern und das KAI3 im Budersand in Hörnum für seine Nordic Fusion ebenfalls mit einem Stern dekoriert.

Daneben gibt es aber auch viele Restaurants für das kleine Budget. Bei diesen fällt besonders das “Bistro Stadt Hamburg“ in Westerland mit seiner regionalen Küche zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis auf.

Nicht zu vergessen sind die Strandbistros, in denen ihr direkt am Strand frischen Fisch oder leckeren hausgemachten Kuchen mit Strandblick verzehren könnt. Abends verwandeln sie sich dann nicht selten zu angesagten Partylocations, in denen ihr auch den einen oder anderen Promi erblicken könnt.

Sehr beliebt ist auch ein Picknick am Strand. Die drei beliebtesten Picknickspots befinden sich am Deich in Keitum mit Blick über das Wattenmeer, am Deich am Rantumbecken zur Beobachtung der Vögel und am Strand entlang der Westküste.

blank

Unterkünfte auf Sylt

Die Insel Sylt ist mit die beliebteste Urlaubsregion im hohen Norden. 2017 kamen immerhin über 630.000 Gäste auf die Insel, was einen Anstieg von über 10,3% gegenüber dem Vorjahr ausmacht. Diese Gäste sorgten für rund 3,71 Millionen Übernachtungen.

Wenn ihr mit der ganzen Familie anreist, legt ihr natürlich Wert auf eine angemessene Unterkunft. Umso besser, dass die Insel einiges zu bieten hat. Die Gastgeber sind auf Reisen mit Kindern nach Sylt gut eingerichtet. So gibt es auf der Insel zahlreiche ausgezeichnete Familienhotels mit kindgerechten Einrichtungen oder großen Spielplätzen.

Es gibt zudem zahlreiche Ferienhäuser auf Sylt, die für einen Familienurlaub geeignet sind. Besonders beliebt sind dabei die Friesenhäuser mit Reetdach. Die Uthlandfriesischen Häuser, die dazu gehören, bezaubern mit ihren knarzenden Dielen, niedrigen Decken und einem Giebelzimmer im Spitzboden. Dagegen überzeugen die Kapitänshäuser mit ihrem großzügigen Wohnraum und den hübschen Gärten.

Daneben gibt es viele Landhäuser und Ferienwohnungen sowie Reiterhöfe, die speziell für den Urlaub mit Familien auf Sylt geeignet sind. Sie verfügen je nach Größe über mehrere Schlafräume, so dass die Kinder von den Eltern getrennt schlafen können. Weiterhin gibt es zahlreiche Campingplätze, die über die ganze Insel Sylt verteilt sind und 2020 für einen tollen Urlaub mit Kindern unter freiem Himmel sorgen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Sylt

Die Insel Sylt ist mit dem eigenen Auto vom deutschen Festland aus nur mit dem Autozug über den Hindenburgdamm zu erreichen. Von der dänischen Insel Römö könnt ihr zusätzlich mit einer Autofähre nach List übersetzen. Auf der Insel ist das Straßennetz dann wieder sehr gut ausgebaut.

Wenn ihr mit dem Zug anreist, wird der Ort Westerland euer erster Berührungspunkt mit der Insel sein. Hier halten die Autozüge, Regionalzüge und die Intercity/Eurocity der Deutschen Bahn. Weitere Bahnhöfe gibt es noch bei Keitum und Morsum, wo nur die Regionalexpresse halten. Zur Weiterfahrt gibt es ein sehr dichtes Busnetz über die ganze Insel.

Für die schnelle Anreise mit dem Flugzeug empfiehlt sich der Flughafen Westerland, der mit regelmäßigen Verbindungen von Süd- und Westdeutschland sowie von Hamburg und Wilhelmshaven aus angeflogen wird.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter