Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Lolland

Unser nördlicher Nachbar Dänemark ist einzigartig für einen hyggeligen Urlaub am Meer. Wunderschöne und unberührte Sandstrände schlängeln sich entlang der Küste. Aber auch kleine Orte und Städte wie Nakskov, Maribo und Nysted auf der Insel Lolland prägen das Land und seine Hygge, die dänische Gemütlichkeit, die sich überall ausbreitet. Lange Sandstrände und natürlich auch leckeres Softeis sind für Dänemark bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Lolland als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die Insel Lolland liegt in der dänischen Südsee und wird nach einer knappen Stunde mit der Fähre ab Fehmarn erreicht. Sie ist eine grüne Insel mit zahlreichen Sandstränden, die sich entlang des Nakskov Fjords und der Südküste bis Nysted ziehen. Im Norden befinden sich die Inseln Fejø, Askø und Femø, die von einem kleinen Hafen aus erreichbar sind.

Südlich davon in den Lolländer Alpen erreicht man die Dodekalitten, Steinfiguren, die einen Kreis, á la Stonehenge, bilden und über das Meer blicken. Westlich von Lolland ist mit einer Fähre von Scandlines Langeland zu erreichen.

Im Osten befindet sich die Insel Falster mit Orten wie Nyköbing, Stubbeköbing, Gedser und Marielyst. Nördlich liegen stolz und graziös die Insel Møn mit ihren wunderschönen Kreidefelsen und Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen.

 

Urlaub auf Lolland von seiner schönsten Seite

Lolland hat wunderschöne Landschaften. Nicht nur die Seen um Maribo sind einzigartig, sondern auch im Süden der Insel die Halbinsel Hyllekrog, die als Vogelschutzgebiet von 1. April bis 15. Juli geschlossen ist. Hier befindet sich ein wunderschöner Leuchtturm, der Hyllekrog Fyr, in dem auf zahlreichen Infoplakaten die Halbinsel vorgestellt wird.

Dort, wo früher das Leuchtfeuer war, ist heute eine Aussichtsplattform mit Bänken. Vor allem im Herbst und im Winter weht hier der Wind durch die Ritzen. Der Blick über die gesamte sichelartige Halbinsel ist atemberaubend und im Meer sieht man zahlreiche Windräder, die den Strom Dänemarks fördern. Hyllekrog Fyr ist nur zu Fuß erreichbar, über einen schmalen Weg aus Gras und Sand.

 

Maribo, Nakskov & der beste Hotdog der Insel

Wer shoppen gehen möchte, der sollte Maribo im Inselinneren aufsuchen oder Nakskov, die wunderschöne Kleinstadt am gleichnamigen Fjord. Dieser wiederum ist bekannt für die Halbinsel Albuen, die 7,5 Kilometer lang ist. Nach 5,5 Kilometern steht man plötzlich vor dem Leuchtturm der Halbinsel mit all seinen Gebäuden, die mitten im hohen Gras liegen.

Den besten Hotdog auf der Insel gibt es in Sakskøbing. Die Stadt, die nur 8 Kilometer von Maribo – der heimlichen Inselhauptstadt – entfernt liegt, bietet jedoch noch viel mehr als die Hotdog-Bude auf dem Marktplatz. Hier gibt es einen lustigen Wasserturm, der einen schon von weitem anlacht.

Wer frühstücken möchte, der kann das in Nakskov machen, in der Stadt am Meer, die die berühmten Kaj Kager bei jedem Bäcker in der Auslage hat. Dies sind zuckersüße, grüne Marzipanfrösche mit Himbeerfüllung.

 

Unsere 7 Geheimtipps für Lolland

  • Hyllekrog-Halbinsel: Im Süden von Lolland befindet sich die Insel Hyllekrog mit ihrem Leuchtturm und Ninas Hus. Die Insel ist wild und hat wunderschöne Sandstrände. Vom Hyllekrog Fyr aus hat man einen wunderbaren Blick über die Ostsee.
  • Nysted im Süden von Lolland: Im Süden befindet sich die Stadt Nysted mit ihren kleinen roten Schwedenhäusern sowie dem urigen Stadtzentrum. Auch das Schloss gegenüber der Altstadt ist ein besonderer Ort der Ruhe und des Friedens.
  • Nakskov & sein schöner Fjord: Die Stadt Nakskov liegt direkt am Meer und ist die größte von Lolland. Um sie herum befindet sich der landschaftlich sehr reizvolle Nakskov Fjord, der für Reisen mit Kindern auf Lolland einfach ideal ist.
  • Maribo & die Seenplatte: Die wohl bekannteste Stadt der Insel ist Maribo mit ihrem großen Dom, der direkt vor der Mariboer Seenplatte liegt. Auch die Altstadt mit ihrem Marktplatz und den zahlreichen kleinen Einkaufsläden ist wunderschön. Um den Dom herum befinden sich zahlreiche gelbe Häuser.
  • Die Inseln Femø, Fejø & Askø im Norden: Von Kragenaes aus kann man mit den Fähren hinüber zu den drei Insel Femø, Fejø und Askø fahren. Auch das Auto kann mitgenommen werden.
  • Sakskøbing im Inselinneren: Die Stadt liegt direkt am Sakskøbing Fjord, hat eine wunderschöne Altstadt mit Skulpturen auf dem Marktplatz und einen Wasserturm mit Gesicht.
  • Knuthenborg Safaripark: Er ist der größte Safaripark Nordeuropas und beherbergt jede Menge Wildtiere. Mehr als 1000 an der Zahl leben hier, wenn man mit dem Auto quer durch den Park fährt, wie in einem Nationalpark in Afrika. Auch Übernachten kann man in den Zelten vor Ort.
blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Lolland

Reisen mit Kindern nach Lolland können das ganze Jahr über attraktiv sein. Auch ein erholsamer Urlaub auf Lolland mit Baby gehört dazu. Während im Winter Wandern angesagt ist, sind im Sommer die einzigartigen Strände der Insel natürlich das Highlight für einen ausgewogenen Familienurlaub. Dabei ist es egal, ob man im Norden der Insel in der Nähe von Kragenaes oder Bandholm seinen Urlaub verbringt oder lieber im Süden bei Nysted oder Rødbyhavn.

 

Frühjahr auf Lolland: Wenn alles erwacht

Der Frühling ist auch auf Lolland eine besondere Zeit, denn viele Obstbäume blühen: Dazu gehören Apfelbäume, Kirschbäume mit ihrem rosa Blütenmeer und auch andere Pflanzen, die den Hauch des Winters abstreifen und in neuer Blüte erstrahlen. Im Norden von Lolland gibt es die drei kleinen Inseln Fejø, Femø und Askø, die mit drei verschiedenen Fähren von Kragenaes und Bandholm aus erreichbar sind.

Das „Påskefrokost“, das Ostermittagessen wird hier groß gefeiert und ist ein Highlight für die ganze Familie und ein Geheimtipp für euren Urlaub auf Lolland. Eiersuchen einmal anders? Dann kann man einen Dünenspaziergang daraus machen mit Blick auf das wunderschöne blaue Meer der Ostsee.

 

Sommerliches Sonnenbaden in der Ostsee

Nachhaltiger Familienurlaub in Lolland kann hier im Sommer erlebt werden. Nicht nur die Unterkünfte sind hier einzigartig, sondern auch die Aktivitäten, die mit der ganzen Familie gemacht werden können. Der Sommer ist auf Lolland warm und trocken und unzählige Strände liegen rund um die Insel.

Ein Ausflug nach Hyllekrog ist immer ab dem 15. Juli möglich, denn dann sind die Vögel weitergezogen, haben gebrütet und die Strände entlang der Halbinsel mit ihrem Leuchtturm sind freigegeben für Wasserratten.

Auch die Halbinsel Albuen im Nakskov Fjord trumpft mit vielen sommerlichen Aktivitäten, die ihr während eures Urlaub auf Lolland machen könnt. Die Halbinsel ist 7,5 Kilometer lang und autofrei. An dessen Ende stehen ein Leuchtturm sowie eine Schule. Die Strände hier sind ebenfalls wunderschön für ein Sonnenbad.

 

Im Herbst wird es bunt auf Lolland

Im Herbst sind die Bäume auf der gesamten Insel bunt. Manchmal gibt es Regentage, dann ist ein Besuch des Freilichtmuseums in Maribo sehr informativ, aber auch ein Nachmittag im schönen Dom von Maribo mit der Kinderspielecke gehören zu den Tipps für Schlechtwettertage.

Genau richtig also, wenn das Wetter nicht mitspielt und die Kinder trotzdem ihren Spaß haben möchten. Auch ein Urlaub auf Lolland mit Hund kann zu dieser Jahreszeit ideal sein. Dem Vierbeiner macht es nichts aus, wenn der Wind peitscht und alle zusammen am Strand spielen und Muscheln suchen.

 

Winterliche Weihnachtszeit: Jetzt wird es richtig hyggelig

Im Winter ist es auf der Insel zwar ziemlich kahl, doch das mindert die Erfahrungen während eures Urlaubs auf Lolland in keiner Weise. Es gibt kleine Weihnachtsmärkte in den Städten Maribo und Nakskov, aber auch in Nyköbing auf der Insel Falster. Im Winter sind die Bäume kahl, doch das Wetter ist meist sonnig und lädt zu Wanderungen ein.

 

 

Mehr Lesestoff gefällig?

blank

Kultur & Natur: Urlaub auf Lolland für jeden Geschmack

Die Dodekalitten im Norden der Insel haben eine besondere Geschichte. Sie sind bei einem Urlaub auf Lolland ein Ausflugsziel, welches unbedingt auf dem Plan stehen sollte. Das sogenannte Stonehenge von Lolland ist von Thomas Kadziola ins Leben gerufen worden.

Die Hintergrundmusik des Steinkreises stammt von Wayne Sigel, der in Kalifornien geboren wurde. Die Figuren sind 7 bis 9 Meter hoch und wiegen pro Kopf 25 bis 45 Tonnen. Dodekaeder, wie die Figuren manchmal noch genannt werden, ist Griechisch und heißt so viel wie 12 Steine.

Eine Wanderung durch das kleine Wäldchen von Kragenæs aus ist das Highlight einer jeden Tour in den Norden von Lolland. Aber auch im Süden gibt es einzigartige Wandertouren, wie die zum Schloss von Nysted, zum Hyllekrog Fyr, 3,5 Kilometer über die Halbinsel und zum Albuen Fyr oder 5,5 Kilometer entlang der Ellenbogen-Halbinsel am Nakskov Fjord.

 

Sportlich & aktiv mit dem Fahrrad die Insel erkunden

Der wohl beliebteste Sport auf Lolland ist Radfahren. Denn entlang der Insel gibt es zahlreiche Radwege. Vor allem um die Seenlandschaft in Maribo kann man wunderbar mit dem Drahtesel die Umgebung erkunden. Wer die Seen einmal komplett umrunden möchte, der ist 31,7 Kilometer unterwegs. Große Steigungen gibt es hier jedoch nicht, so dass die Route sehr einfach ist. Rund um Kramnitse gibt es einige leichte Radtouren, aber auch der Nakskov Fjord hat einiges zu bieten.

 

Strände bei einem Familienurlaub auf Lolland

Die schönsten Strände von Lolland befinden sich an der Südküste. Gleich neben dem Fähranleger gibt es den Rodbyhavn Strand mit seinen großen Steinen und dem hellen Sand. Aber auch Kramnitse mit dem Strandabschnitt Hummingen zählt zu den beliebtesten Stränden der Insel.

Im Südosten der Insel mit Blick auf Falser befindet sich Holten Strand, ebenfalls feinsandig und mit Übernachtungsmöglichkeiten in kleinen Holzhütten. Der Strand mit dem Holzsteg, der zum Baden einlädt, ist einzigartig und erinnert an die Südsee. Im Norden von Lolland in der Nähe von Bandholm befindet sich ebenfalls ein wunderschöner Strandabschnitt.

 

Safaripark & Krokodilfarm auf Lolland

Neben dem Knuthenborg Safaripark gibt es noch eine Krokodilfarm im Norden von Falster. Hier leben 55 Krokodile, 27 Schildkröten, acht Schlangen, ein Leguan und zwei Bindenwarane unter der Aufsicht von René Hedegaard.

Der Guldborgsund Zoo und Botanischer Garten liegt in Nyköbing, ebenfalls auf Falster und beherbergt zahlreiche Vögel, aber auch exotische Blumen und Kängurus. 80 verschiedene Tierarten haben hier ein Zuhause gefunden.

 

Freilichtmuseum Kinder & Eltern

Ein wunderschönes Museum liegt auf der Insel Falster in Nykøbing, jenseits der Meerenge. Hier werden alte Läden nachgebildet, aber auch Wohnungen, wie sie vor über 100 Jahren aussahen. Das Middelaldercentret Nykøbing liegt im Norden von Lolland und ist ein besonderes Freilichtmuseum, wo Jung und Alt ihren Spaß haben.

 

Events & Konzerte

Nakskov ist die größte Stadt von Lolland. Im Juni wird jährlich das Whitsun Festival mit zahlreichen berühmten Musikern auf der Insel in Maribo ausgetragen. Auch das Kun For Forrykte Festival in Toreby zieht jährlich viele Tausende Menschen an. Dodo & The Dodos – Akustisk ist ein Festival in Maribo, welches jährlich im März stattfindet.

 

Kulinarische Highlights auf Lolland

Dänemark ist bekannt für sein Smörrebröd. Das gibt es ab 12 Uhr mittags. Die belegten Brote mit Leberwurst, Sky, Lachs und Shrimps sind die wohl beliebtesten Arten eines dänischen Mittagessens. Sie werden in den großen Supermärkten, aber auch in Cafés und Restaurants angeboten.

blank

Unterkünfte auf Lolland

Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind in Lolland und im restlichen Dänemark am beliebtesten. Gerade mit Kindern ist das schon fast ein Muss, denn ihr könnt selbst kochen und Mahlzeiten zubereiten, so dass ihr immer schön flexibel seid für das individuelle Reiseprogramm. In Sakskøbing und Maribo gibt es Hotels, doch diese werden meist nur für einen kurzen Stopp gebucht.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Lolland

Die Anreise nach Lolland erfolgt mit dem Pkw über die sogenannte Vogelfluglinie von Puttgarden auf Fehmarn nach Rødbyhavn. Das Stück zwischen Puttgarden nach Rødbyhavn ist das einzige Stück der Vogelfluglinie, das nicht über eine Brücke, sondern mit der Fähre befahren werden muss. Die Dauer der Überfahrt mit der Fähre beträgt ca. 45 Minuten. Von hier aus erreicht man innerhalb einer Stunde jeden Ort von Lolland.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter