Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Jütland

Mit Kindern zu verreisen, ist immer ein Abenteuer. Denn sie wollen beschäftigt werden und sind meist sehr glücklich, wenn sie sich in der Natur bewegen und spielen dürfen. Vor allem Regionen mit Wasser und Strand sind für Kinder ein Paradies.

Auf dieser Seite wollen wir euch daher die Urlaubsdestination Jütland vorstellen, die euren Familienurlaub zu einem Highlight macht – viele Tipps und Möglichkeiten für eine schöne gemeinsame Zeit sind dabei inklusive.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Jütland als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Jütland bildet den westlichen Teil Dänemarks. Von dem südlichsten Ort Tender, an der deutsch-dänischen Grenze gelegen, bis an den nördlichsten Punkt Skagen. Es umschließt somit das gesamte dänische Festland Dänemarks. Ein Urlaub in Jütland bedeutet also, dass ihr die Möglichkeit habt, das Land Dänemark in seiner Vielfalt kennenzulernen.

Kleiner Fun Fact für alle, die regelmäßig auf herumliegende Legosteine ihrer Kinder treten – diese kommen aus der Region Jütland in Dänemark! Und da diese kleinen Bausteine sich so großer Beliebtheit erfreuen, gibt es im Ort Billund in Jütland das Legoland. So wird das Reisen mit Kindern nicht nur zu einem Naturabenteuer, sondern auch ein Spaß für die ganze Familie.

 

Aarhus & Randers im Osten Jütlands

Der Ort Aarhus liegt an der jütländischen Ostseite, ist einer der größeren Orte in Jütland und bietet viel Kultur eingebettet inmitten der Natur. Verschiedene Museen und Parks, wie der Marselisborg Deer Park oder der Botanisk Have, viele Kirchen und Plätze und die Lage direkt am Meer machen Aarhus zu einem attraktiven Urlaubsort.

Randers liegt ebenfalls an der Ostküste Jütlands. Eine kleine Handelsstadt, die sehr viel bietet für die ganze Familie. Beispielsweise den Randers Regnskov Tropical Zoo, der einer der beliebtesten Attraktionen in Dänemark ist. Oder der subtropische Aquapark von Randers, in dem sich vor allem Kinder austoben können. Aber auch kulturell hat der Ort viel zu bieten, wie etwa das kulturgeschichtliche Museum Østjylland.

 

Abwechslung pur in Frederikshavn

Die Hafenstadt Frederikshavn ist umgeben von wunderschöner Natur und liegt hoch oben im Norden Jütlands an der Ostküste. Vom Aussichtsturm im Westen der Stadt hat man eine tolle Aussicht, direkt daneben befindet sich ein Naturspielplatz für Kinder. Von der nördlichen Mole habt ihr einen guten Blick auf den Marinehafen und die Werften, wo Schiffe beim Ein- und Auslaufen beobachtet werden können.

Zu besichtigen gibt es unter anderem ein Bunkermuseum und einen Pulverturm. Rund um den Ort gibt es mehrere Naturgebiete zum Wandern und Entdecken, die Strände sind super kinderfreundlich Dank des flachen Wassers und der sauberen Badequalität.

 

Der nördlichste Ort Dänemarks: Skagen

Skagen, der nördlichste Ort Dänemarks, bietet Natur pur. Hier könnt ihr die größte Wanderdüne Dänemarks, Råbjerg Mile, bestaunen, oder auf der Landzunge Grenen der nördlichsten Spitze Dänemarks das Zusammentreffen von Nord- und Ostsee mit eigenen Augen erleben. Auch die versandete Kirche in den Dünen könnt ihr hier anschauen. Durch das Naturschutzgebiet von Grenen führen verschiedene Wanderwege, so dass die Natur hier hautnah erlebt werden kann.

 

Die Großstadt Aalborg & Cold Hawaii (Klitmøller)

Die dänische Großstadt Aalborg befindet sich am Limfjord und ist die viertgrößte Stadt Dänemarks. Unter anderem gibt es hier einen Zoo, ein Marinemuseum, ein Schloss, eine schöne Hafenpromenade, einen Aussichtsturm und vieles mehr.

Klitmøller, ein ehemaliges Fischerdorf an der Westküste Jütlands, ist heute ein sehr beliebter Ort bei Touristen. Auch als „Cold Hawaii“ bekannt, findet ihr hier optimale Bedingungen für Wassersportarten, vorrangig Surfen. Der Großteil der Restaurants und Cafés hat allerdings nur in den Sommermonaten geöffnet.

 

Geheimtipp: Bjerregård

Bjerregård ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen an der Westküste in Jütland. Es befindet sich am Ende der dänischen Landzunge und vereint somit die Nordsee und den Fjord. Schöne Küstenlandschaften, Strände und unzählige Angebote für Familien- und Aktivurlauber lassen diesen Ort zu einem Geheimtipp für den Urlaub in Jütland werden.

 

Zu guter Letzt: Blåvand

Blåvand, ein kleines Nordseebad an der Westküste Jütlands, ist vor allem bei Familien beliebt. Eine Minigolfanlage, ein kleiner Zoo, Strände, die unzählige Kilometer lang sind, ein kleiner Supermarkt sowie Restaurants und Cafés machen diesen Ort perfekt für die verschiedensten Aktivitäten beim Jütlandurlaub.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Jütland

Milde Winter, moderate Sommermonate und insgesamt wenig Niederschlag machen Jütland zu einem Ganzjahresreiseziel. Wir persönlich sind ein Fan davon, Skandinavien in den Sommermonaten zu entdecken, so wie wir es auch bei unserer Rundreise gemacht haben.

 

Frühjahr & Sommer in Jütland

Im Frühjahr, wenn die Tage länger und die Sonne wärmer wird, ist eine gute Zeit, um einen Urlaub in Jütland mit Baby zu machen. Denn wenn die Kinder noch im Babyalter sind, seid ihr nicht auf die Ferien angewiesen und könnt so die Nebensaison nutzen. Ihr seid flexibler bei der Anreise, spart wahres Geld bei den Unterkünften und auch vor Ort ist weniger los.

Der Sommer ist die beliebteste Reisezeit für Jütland. Das Meer hat eine angenehme Badetemperatur, auch die Außentemperaturen sind warm und es ist sonnig. Urlaub mit Kindern in Jütland ist in den Sommermonaten gerade in den Küstengebieten erholsam und entspannt.

 

Jütland im Herbst & Winter entdecken

Der Herbst lädt vor allem aktive Urlauber ein. Radfahren und wandern bei angenehmen Temperaturen, aber auch Baden ist noch möglich. Ein Urlaub in Jütland mit Hund ist zu dieser Reisezeit auch sehr empfehlenswert, denn die Tiere vertragen die Temperaturen zu dieser Jahreszeit besser als im Sommer.

Der Winter in Jütland ist ruhig und kalt, jedoch mit moderaten Wintertemperaturen. Auch wenn es nachts friert, liegen die Tagestemperaturen meist über dem Gefrierpunkt. Jetzt könnt ihr euch in einem Ferienhaus gemütlich einkuscheln, in die Sauna gehen und Spaziergänge am Strand unternehmen. Museumsbesuche und Wellnessangebote runden das Angebot zu dieser Jahreszeit ab, denn viel findet nun im Warmen statt.

 

Mehr Lesestoff gefällig?

Bestseller Nr. 1
Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste
73 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
blank

Kultur & Natur: Urlaub in Jütland für jeden Geschmack

Jetzt haben wir für euch ein paar Tipps für den Urlaub in Jütland aufgelistet, denn Jütland hat rund um “Kultur & Natur” unheimlich viel zu bieten. Für jeden von euch ist bestimmt ein Ausflugsziel mit dabei, das den Familienurlaub in Jütland zu einem Highlight für euch macht.

 

Sportliche & aktive Aktivitäten für jeden Geschmack

Wie wäre es mit folgenden Aktivitäten beim Urlaub in Jütland?: Fahrradtouren, Kite- und Windsurfen, Segeln, Angeln, Drachen steigen lassen, Wandern, Reiten, Golfen und vieles mehr. Da Jütland von Küsten umgeben ist, gibt es hier an jeder Ecke zahlreiche Aktivitäten, die dazu einladen, sportlich aktiv zu werden.

 

Strände, Seen & Wanderungen in Jütland

Der Nymindegab Strand bei Varde lädt zum längeren Verweilen ein. Er ist weitläufig und ruhig und auch für längere Spaziergänge geeignet. Wenn ihr nach einem Naturstrand sucht, ist Houstrup Strand bei Houstrup empfehlenswert. Hier werdet ihr von der Dünenlandschaft, dem weitläufigen Strand und der Brandung der Nordsee begeistert sein.

Bei Billund lädt der Syvaarssoeen Wanderweg zu einer leichten fünf Kilometer langen Wanderung durch Wälder, über Sandstrände und leichte Hügel ein. Der Nordsostien Wanderweg bei Hjorring bietet während der Wanderung schöne Aussichten auf die Steilküste und kann auch in kleinen Etappen gelaufen werden.

 

Entspannung & Wellness für Groß & Klein

Die Laesø Kur Therme auf Laesoe Island hält mehrere Saunen und Dampfbäder bereit, sowie eine Wasserfalldusche und ein entspannendes Salz-Becken. Heiße Quellen und viel Entspannung bietet auch das Sydthy Kurbad in Hurup.

Das Slotsso Badet Schwimmbad in Kolding ist für die ganze Familie geeignet, da hier eine Rutsche und ein Spielbecken für Kinder angeboten werden. Auch im Randers Water & Wellness Bad wird ein Erlebnisbad mit Wellness für die Erwachsenen kombiniert.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Der Aalborg Zoo ist ein kleiner Zoo mit exotischen Tieren und dem Thema „Afrikanische Savanne“. Hier könnt ihr euch gut einen halben Tag mit den Kindern aufhalten, ohne dass es langweilig wird.

Das Nordsoen Aquarium in Hirtshals bietet große Becken mit allerlei Fischarten, nicht nur aus der Nordsee. Ein Highlight hier ist die Fütterung der Mondfische mit Tauchern. Kinder werden zum aktiven Mitmachen durch verschiedene Stationen angeregt. Der AQUA Aquarium & Wildlife Park in Silkeborg bietet neben der Beobachtung vieler Tiere für Kinder noch eine große Spiellandschaft.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht das Fischerei- und Seefahrtsmuseum in Esbjerg. Hier werden Aquarien mit Ausstellungen über Fischerei und Offshorebereiche kombiniert. Eine schöne Außenanlage für Kinder lädt zum Spielen ein.

Das Freilichtmuseum Den Gemble By in Aarhus zeigt seinen Besuchern das Leben in Jütland vom 17. Jahrhundert an bis in die 1970er Jahre. Das Viking Museum Lindholm Høje in Aalborg zeigt eine Ausstellung über Wikinger, aber auch zur Steinzeit, Bronze- und Eisenzeit gibt es Informationen. Neben dem Museum gibt es zudem ein Gräberfeld, welches besichtigt werden kann.

 

Events, Konzerte & das Legoland in Billund

Ein Event für Familien ist der Besuch des Legolandes in Billund. Hier findet ihr die verschiedensten Attraktionen aus Legosteinen nachgebaut und es gibt aktive Spielmöglichkeiten für die Kinder.

Musikalische Events und Konzerte findet ihr in den größeren Städten, wie Aarhus und Aalborg, aber auch kleinere Orte wie Randers bieten musikalische Veranstaltungen und Theateraufführungen an.

 

Kulinarische Highlights in Jütland

Jütland hat einige kulinarische Highlights zu bieten. Taschenkrebse gibt es in großen Mengen an der dänischen Nordseeküste und gelten hier als Delikatesse. Probieren könnt ihr sie beispielsweise im Restaurant Sommerfisk in Ulfborg. Die Stadt Løgstør gilt als Muschelstadt. Miesmuscheln stehen hier besonders oft auf der Speisekarte und der Ort richtet sogar im Juli ein Muschelfestival aus.

Auch Bier ist in Jütland sehr beliebt. Die Brauerei Vendia stellt verschiedene Sorten als Flaschenbier her und im Søgårds Bryghus in Aalborgs Zentrum könnt ihr ebenfalls verschiedene Sorten testen.

Bjesk ist ein Kräuterschnaps, der vor allem gerne an Ostern und Weihnachten nach fettigen Speisen getrunken wird. Heidemyrte ist eine beliebte Zutat hierfür, aber auch Heideblüte, Schafgarbe und Sanddorn.

Eine beliebte Beilage zu Gerichten sind die Vildmose Kartoffeln, die nördlich des Limfjords wachsen. Diese werden auch in den Hofläden verkauft.

blank

Unterkünfte in Jütland

Am beliebtesten sind in Jütland Ferienhäuser als Unterkünfte. Oft in Strandnähe, wunderschön in den Dünen gelegen, mit großzügiger Wohnfläche und eine Ausstattung mit Grillplatz und je nach Objekt mit Whirlpool oder kleinem Innenpool, sind Ferienhäuser vor allem für Reisen mit Kindern in Jütland die meistgebuchten Unterkünfte.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Jütland

Vom Süden kommend erreicht ihr Jütland entweder sehr gut mit der Bahn oder dem Auto. Eine Zugfahrt mit dem ICE von Hamburg nach Aarhus dauert beispielsweise etwa fünfeinhalb Stunden. Auch andere Städte sind gut mit dem ICE erreichbar, und innerhalb des Landes gibt es ein gut ausgebautes Bahnnetz.

Mit dem Auto gelangt ihr über die A7, die in Dänemark in die E45 übergeht, auf dem schnellsten Weg nach Jütland. Wer fliegen möchte, für den empfiehlt sich der zentral gelegene Flughafen in Billund.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter