Familienurlaub & Reisen mit Kindern in den Vinschgau

Die Region Vinschgau punktet Jahr für Jahr mit vielen Sonnenstunden und zieht daher viele begeisterte Urlauber an. Vor allem für Familien mit Kindern ist dieses Gebiet sehr gut geeignet, da es viele tolle Ausflugsziele für jedes Alter bietet. Wer mehr über das Reisen mit Kindern in den Vinschgau erfahren möchte, der findet auf familienurlaub.eu für 2021 hilfreiche Tipps für einen Urlaub im Vinschgau.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – der Vinschgau als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Südtirol in Italien zieht mit herrlichen Landschaften, verträumten kleinen Örtchen und seinem malerischen Bergpanorama jeden Besucher in seinen Bann. Die Region Vinschgau im obersten Teil des Etschtals erstreckt sich auf einer Fläche von fast 1.500 Quadratkilometer und hält dabei zahlreiche Highlights und Anlaufziele für euren Familienurlaub im Vinschgau bereit.

 

Reschenpass – das herrliche Seenplateau

Das Highlight in dieser Region am Dreiländereck zwischen Italien, Österreich und der Schweiz stellt der wunderschöne Reschensee dar, ein künstlich angelegtes Erholungsgebiet.

Während Aktivurlauber hier in Reschenpass beim Kite-Surfen auf ihre Kosten kommen, verbringen Familien die Zeit am liebsten direkt am Wasser. Der versunkene Turm ist ein gefragtes Fotomotiv in Reschenpass. Ein beliebtes Ziel in Reschenpass ist auch der natürlich entstandene Haidersee.

 

Obervinschgau mit mittelalterlichem Charme

Im Obervinschgau macht ihr Urlaub in der kleinsten Stadt der Region, Glurns. Wie auch die anderen Orte wie Mals, Schluderns mit seiner Churburg und Burgeis mit dem Kloster Marienberg zieht auch Glurns im Obervinschgau die Reisenden mit mittelalterlichem Charme in den Bann.

Vor allem die Churburg begeistert kleine Ritter und Burgfräuleins, gibt es hier doch alte Rüstungen zu bestaunen. Im Sommer unternehmen Familien im Obervinschgau Wanderungen über die „Waalwege“ mit toller Aussicht, in der Winterzeit ist das Skigebiet Watles mit seinen vielen Sonnenstunden bei Groß und Klein gefragt.

 

Prad am Stilfser Joch im grünen Tal

Prad am Stilfser Joch liegt am Nationalpark Stilfser Joch mitten in einem grünen Tal. Neben Skiausflügen und Wanderungen durch das Umland ist vor allem die Trutzburg Lichtenberg ein gefragtes Ausflugsziel. Diese Ruine ist in Prad am Stilfser Joch schon von Weitem sichtbar. Sie thront über dem Urlaubsort und begeistert große und kleine Entdecker der Region Prad am Stilfser Joch.

 

Ortlergebiet – tolles Winterparadies für die ganze Familie

Im Ortlergebiet befinden sich die beiden Wintersportorte Sulden und Trafoi. Sie liegen im Nationalpark Stilfser Joch und bieten daher viele Wanderwege für Familien im größten Nationalpark Italiens. Schneeschuhwanderungen in dieser Gegend machen schon den Kleinen Freude, ermöglichen sie doch märchenhafte Aussichten auf die verschneite Bergwelt im Ortlergebiet im Vinschgau.

Kleine Kletteräffchen probieren sich beim Schnupperklettern mit modernem Ausrüstungsverleih in einer der Alpinschulen im Ortlergebiet.

 

Schlanders & Laas haben mehr zu bieten als Marmor, Marillen & Äpfel

Für Marmor, Marillen und Äpfel ist dieses Gebiet in Südtirol bekannt. Ihr könnt beim Urlaub im Vinschgau mit Kindern in der Region Schlanders und Laas aber auch Fahrräder leihen und ordentlich in die Pedale treten – Weingärten und Apfelwiesen sind in der Region Schlanders und Laas besonders vom Frühjahr bis zum Herbst schöne Ausflugsziele.

Wie wäre es mit einem Familienpicknick inmitten von blühenden Apfelbäumen im Frühling? Im Sommer spenden sie während eurer Radtouren bei einer wohlverdienten Pause genügend Schatten und im Herbst gibt es bestimmt die eine oder andere Möglichkeit, die frischen Äpfel oder einen Schluck Wein zu kosten.

 

Latsch-Martelltal – alte Burgen & vieles mehr

Mit durchschnittlich ganzen 315 Sonnentagen im Jahr ist die Ferienregion Latsch-Martelltal bei Urlaubern besonders beliebt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und Burgen. Für die berühmten Fresken in der Burgkapelle St. Stephan in Morter können sich schon kleine Touristen begeistern.

Das Nationalparkhaus culturamartell im Martelltal bringt Groß und Klein im Latsch-Martelltal auf informative Art und Weise die bäuerlichen Kulturlandschaften näher. Unternehmt beim Aufenthalt im Latsch-Martelltal auf jeden Fall auch eine ausgiebige Fahrradtour entlang der historischen Routen.

 

Kastelbell-Tschars im Untervinschgau

Das Wahrzeichen dieses Gebietes ist das Schloss Kastelbell. Es befindet sich auf einem Felsvorsprung oberhalb des gleichnamigen Dorfes – hier werden Märchen lebendig und ein Besuch dieser historischen Mauern regt ganz sicher auch bei euren Kindern die Fantasie an.

Auch Schloss Juval weiß mit toller Architektur zu begeistern. Während das erstgenannte in Kastelbell-Tschars als Galerie genutzt wird, ist das zweite das Anwesen des bekannten Bergsteigers Reinhold Messner. Beim Familienurlaub in Kastelbell-Tschars spaziert ihr entlang der Weinberge oder unternehmt eine Fahrradtour durch die malerische Region.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub im Vinschgau

Der Vinschgau ist zu jeder Zeit des Jahres sehr reizvoll und hält immer verschiedene Aktivitäten für euch bereit. Beim Urlaub im Vinschgau mit Hund wollt ihr natürlich möglichst viel Zeit draußen an der frischen Luft verbringen. Da bietet sich vielleicht sogar ein Urlaub im Vinschgau auf dem Bauernhof an, bei dem ihr mit eurem vierbeinigen Freund in der Natur herumtollen könnt.

 

Im Frühjahr die erwachende Natur erkunden

Der Frühling im Vinschgau birgt nicht nur die Möglichkeit, Ausflüge mit dem Rad oder lange Wanderungen in der wunderschönen und farbenfrohen Natur zu machen, ihr könnt auch einer ganz besonderen Tradition zuschauen: dem „Zusslrennen“ in Prad.

Dabei ziehen die Einwohner zur Faschingszeit in Weiß gekleidet zu lustiger Musik durch die Straßen – ein imposanter Umzug mit tollen Verkleidungen, der Groß und Klein begeistert.

 

Herrlich entspannen in der Sommersonne im Vinschgau

Einfach am Strand des Reschensees entspannen oder doch aktiv werden – im Sommer im Vinschgau ist beides möglich. Plantschen macht Groß und Klein Spaß. Von Juni bis September könnt ihr über die Bauernmärkte in Mals schlendern und allerlei Köstlichkeiten entdecken.

Außerdem findet ihr tolle Handwerksprodukte – alles regional und selbstgemacht. Eure Errungenschaften sind bestimmt ein prima Andenken oder ein Mitbringsel für Daheimgebliebene.

 

Malerische Herbstlandschaften

Im Herbst bietet sich ein Spaziergang durch die Landschaft mit bunten Blättern an und ermöglicht tolle Fotos von der ganzen Familie vor traumhafter Kulisse. Oder ihr werdet in der Bastelstube „Naturwerkstatt Wuschlpuschl“ in Trafoi kreativ, die an das Nationalparkhaus naturatrafoi angeschlossen ist. Hier kommen Elemente aus der Natur zum Einsatz, wie etwa Tannenzapfen, Moos oder Nüsse.

Ab August und bis in den November hinein erlebt ihr im Vinschgau geschmackliche Highlights im Rahmen der kulinarischen Wochen. Hier sind zum Beispiel die Traube in Meran, der Radicchio am Deutschnonsberg sowie der Almkäse im Obervinschgau zu empfehlen. Bei den herbstlichen Spezialitätenwochen sind unter anderem das Restaurant Traube in Lana, das Berggasthaus Natz in Tisens und der Leitlkeller in Jenesien dabei.

 

Winterurlaub im Vinschgau – Spaß im Schnee

Im Winter steht der Spaß im Schnee im Vordergrund. Dafür gibt es Skipisten für jeden Anspruch und für alle Altersklassen. Die Zwei Länder Skiarena von Nauders am Reschenpass bis Sulden im Vinschgau macht es möglich, mit einem Skiticket gleich fünf Skigebiete zu besuchen.

Damit stehen euch für den Winterspaß 211 Pistenkilometer zur Verfügung. Auch spezielle Familien-Skipässe sind verfügbar. So stattet ihr den Pisten in Sulden am Ortler, Trafoi am Ortler, Schöneben-Haideralm, Watles sowie Nauders einen Besuch ab.

blank

Ausflugsziele: Urlaub im Vinschgau für jeden Geschmack

Egal ob Kultur oder Natur – im Vinschgau ist für jeden etwas dabei. Ihr könnt mit dem Nachwuchs die Landschaften und Tierwelten erkunden oder zusammen in den Museen, Burgen und Schlössern ein wenig über die Geschichte dieser spannenden Region in Südtirol erfahren.

 

Sportliche Aktivitäten für den Urlaub im Vinschgau

Beim Aktivurlaub im Vinschgau kommen Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker voll auf ihre Kosten. Seenlandschaften wie der Reschensee ziehen große und kleine Wassersportler an. Im Winter sind die Familien-Skigebiete sehr beliebt: Skifahren, Snowboard und Rodeln sind hier möglich, ebenso wie eine Pferdeschlittenfahrten mit der ganzen Familie.

 

Strände, Seen & Wanderungen: Natur pur

Eintauchen in die herrliche Natur – auch das ist möglich. Wie gemacht dafür sind die unterschiedlichen Waalwege. Diese Wege haben nur ein geringes Gefälle und sind daher wie gemacht für den Urlaub im Vinschgau mit Kindern.

Viele der Waalwege sind schon mehrere Jahrhunderte alt. Ursprünglich wurden sie im Zusammenspiel mit wasserführenden Kanälen für die Bewässerung entworfen. Sie sind zu jeder Jahreszeit passierbar und präsentieren tolle Aussichten auf Berge, Strände und Seen. Erfrischende Erholung am Wasser ist am Reschensee an einem der vielen Strände möglich.

 

Entspannung & Wellness – einfach mal die Seele baumeln lassen

Ab und zu möchte man einfach die Augen schließen und sich entspannt zurücklehnen. Das geht optimal in den Wellnesshotels der Region, zum Beispiel im Garberhof in Lana oder im Hotel Kastellatz in Mals. Wellnessanwendungen, Saunabereiche oder Pools bieten beste Voraussetzungen zum Abschalten.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Tierfreunde zieht es in die Streichelzoos und auf die Bauernhöfe im Vinschgau. In den Zoos und Tierparks sind heimische und exotische Tiere zu sehen. In den Streichelzoos beobachten die Kinder Minischweine, Hasen und Meerschweinchen aus der Nähe. Beim Trekking mit Lamas auf der Haideralm kommt gute Laune auf. Im Nationalparkhaus avimundus in Schlanders erhaltet ihr tolle Einblicke in die Welt der Vögel.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Museen für Kinder und Eltern punkten mit spannenden Ausstellungen. So bekommt ihr in den zwei Messner Mountain Museen Eindrücke vom Bergsport. Im MMM im Schloss Juval steht vor allem das Thema „Mythos Berg“ im Mittelpunkt, im zweiten Museum in Sulden geht es um „Berg und Eis“. Das Tolle: Dieses Museum befindet sich unter der Erde. Der Aufbau der Räumlichkeiten erinnert an eine Gletscherspalte.

Auch das Museum für das Ortlergebiet mit seinen Einblicken in das Ortler-Cevedale-Massiv ist sehr interessant. Oder ihr schaut euch bei schlechtem Wetter die zwei Dauerausstellungen im Vintschger Museum zu den Bereichen Archäologie und Lebensweise der Bauern in der Region an.

 

Diese Events & Konzerte dürft ihr nicht verpassen

Im August findet traditionell das Südtirol Festival merano.meran statt. Auf den Meraner Musikwochen sind vorwiegend klassische Kompositionen zu hören. Ein optisches Highlight ist das Event Merano Flower Festival im Frühjahr, bei dem die Stadt mit bunten Blumenfiguren geschmückt ist.

Auch die Spargelzeit wird mit großen Events gefeiert, zum Beispiel mit den Nalser Spargelwochen oder der Eröffnung der Spargelzeit in Kastelbell-Tschars im April.

 

Probiert die kulinarischen Highlights im Vinschgau

Selbstverständlich solltet ihr beim Urlaub im Vinschgau die regionalen Köstlichkeiten probieren. Denn hier in Südtirol sind wahre Feinschmecker und Genießer frischer, regionaler Lebensmittel zu Hause.

Die vielen Sonnenstunden führen dazu, dass bestimmte Obstsorten besonder gut gedeihen. Zum Beispiel die Palabirne oder die Vinschger Marille. Eine besondere Delikatesse stellt der Kastelbeller Spargel dar.

Kostet außerdem das legendäre Paarlbrot, am besten kehrt ihr dazu in einen der Dorfläden ein. Auch auf den Bauernmärkten werden die Brote neben anderen Spezialitäten wie zum Beispiel Käse, Speck und Kaminwurzen präsentiert.

blank

Unterkünfte im Vinschgau

Wichtig beim Vinschgau-Urlaub ist die Wahl der passenden Unterkunft. Denn nur so fühlen sich alle Familienmitglieder in den Ferien wohl. Während ihr in einem Hotel den kompletten Service genießt, habt ihr bei der Unterbringung in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung mehr Freiheiten.

Das bedeutet, dass ihr Frühstück, Mittagessen und Abendessen zu den von euch gewählten Zeiten plant und nicht auf die festen Abläufe in einem Hotelbetrieb angewiesen seid.

Vor allem für große Familien sind diese Unterkünfte eine gute Idee, die Hotels bieten sich für kleine Familien an. Eine besondere Art der Unterbringung ist der Urlaub im Vinschgau auf dem Bauernhof. Hier erlebt ihr die Natur unmittelbar.

Häufig könnt ihr den Betreibern bei der täglichen Arbeit sogar ein wenig unter die Arme greifen und die Abläufe besser kennenlernen. Vor allem in den warmen Monaten von Mai bis September sind auch die Campingplätze im Vinschgau sehr beliebt.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

So gestaltet ihr die Anreise in das Vinschgau

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ihr die Anreise in das Vinschgau gestalten könnt. Sehr komfortabel und schnell seid ihr mit der ganzen Familie unterwegs, wenn ihr einen Flug in den Urlaub bucht.

Der nächstgelegene Airport ist der Flughafen in Innsbruck. Er befindet sich nur etwa 160 Kilometer von der Reiseregion entfernt und wird in den Sommer- und Wintermonaten auch von günstigen Anbietern und Charterflügen angesteuert. Auch die Flughäfen in Mailand Malpensa, Bergamo, Verona oder München können als Ziel gewählt werden, von hier aus gibt es einen Bustransfers ins Vinschgau.

Um auch 2020 bequem mit der ganzen Familie den Urlaub im Vinschgau mit Hund zu gestalten, könnt ihr mit dem Auto oder auch der Bahn anreisen, dazu fahrt ihr über den Bahnhof von Meran.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter