Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Portugal

Zwischen geschichtsträchtigen Orten, fruchtbaren Flusstälern, wilden Wäldern und traumhaften Stränden bietet Portugal ein Fülle an Attraktionen für einen unvergesslichen Familienurlaub 2020. Auf familienurlaub.eu erfahrt ihr, wo ihr auf Reisen mit Kindern in Portugal die Welt an einem Tag bereisen, wo ihr Arbeitern beim Singen zuhören und Delfine in freier Wildbahn erleben könnt.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele in Portugal

Wohin soll die Reise gehen – Portugal als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Portugal ist ein familienfreundliches und sicheres Reiseziel, das mit langen Sandstränden und malerischen Buchten an der Atlantikküste auf euch wartet. Der Norden mit seinen üppig grünen Wäldern spornt mit seinen Flussläufen und Wasserfällen zu Bootstouren und Wanderungen an.

Zauberwälder und Naturparks sowie mittelalterliche Städte und Eselkarren machen aus Portugal ein buntes Reiseziel für den nächsten Familienurlaub. Ob Shopping in den Großstädten oder ein Besuch in den zahlreichen Freizeit-, Aqua- oder Tierparks, Portugal ist das ideale Reiseziel für den nächsten Familienurlaub.

Am liebsten möchtet ihr in eurem Urlaub Portugal sicherlich von seiner schönsten Seite sehen. Was aber, wenn ganz Portugal ein einzig schöner Ort ist? Dann habt ihr die Wahl zwischen dem bezaubernden Lissabon oder dem bunten Porto, der wilden Westküste mit ihren urigen Fischerdörfern und angesagten Surfspots oder der Algarve mit ihren langen Sandstränden und den romantischen Felsbuchten.

Ihr könnt wählen zwischen mittelalterlichen Städten wie Braga oder dem saftig grünen Dourotal, der subtropischen Insel Madeira oder den vulkanischen Azoren. Wo auch immer ihr euren Urlaub in Portugal verbringt, dieser Ort gehört sicherlich zu einem der Schönsten.

 

Die pulsierende Hauptstadt Lissabon

Auf sieben Hügeln erbaut, präsentiert sich Portugals Hauptstadt Lissabon mit ihren pastellfarbenen Häusern, geschichtsträchtigen Bauten und ihrer attraktiven Lage an der Flussmündung des Tejo als eine der schönsten Städte Europas. Die alten verwinkelten und schmalen Gassen der Altstadt bilden einen tollen Kontrast zum Stadtviertel Baixa mit seinen riesigen Plätzen, imposanten Prachtstraßen und modernen Einkaufsläden.

Wer keine Lust zum Laufen hat, benutzt den Aufzug Elevador de Santa Justa und lässt sich von Baixa bequem ins höher gelegene Viertel Chiado befördern. Von dort genießt ihr einen atemberaubenden Ausblick, während euch Lissabon zu Füßen liegt. Eine Fahrt mit der Tram 28 durch die engen und steilen Straßen gehört zu Lissabon, wie die Sonne zu Portugal.

 

Die beeindruckenden Wellen von Leiria

Die Region Leiria liegt zwischen Lissabon und Porto und verzaubert mit urigen und authentischen Fischerdörfern an goldgelben Stränden, in denen die Fischer noch traditionell ihre Netze ins Meer werfen und die imposantesten Wellen der Welt im Winter ihre Heimat finden.

Der Distrikt abseits der Küste ist geprägt von einem grünen Hinterland und einigen der interessantesten kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes. Während euch die gleichnamige Hauptstadt Leiria am Fluss des Rio Lis als modernes Shopping-Mekka mit mittelalterlichem Flair begeistern wird, freuen sich die kleinen Wasserraten unter euch über eine Abkühlung in den wilden Wasserparks von Nazaré und Mira de Aire.

 

Mittelalterliche Städte & blühende Gärten in Santarém

Santarém ist die quirlige Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts und bietet mit einem Spaziergang durch den Park Jardim das Portas do Sol, der von mittelalterlichen Mauern umgeben ist, fantastische Ausblicke auf die umliegenden Städte und Ebenen.

Mitten in den fruchtbaren Niederungen von Santarém befinden sich viele sehenswerte Orte wie Tomar mit seinen urigen kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt, blühenden Gärten und seinem kulturellen Zauber. Der nahe gelegene Staudamm von Castelo de Bode zieht sich 60 km durch eine von Pinien- und Kiefernwäldern umgebene Natur und bietet tolle Wassersportmöglichkeiten.

 

Aktivurlaub in Setúbal

Setúbal vereint Badeurlaub mit Natur und Stadt. Der Distrikt südlich von Lissabon bietet sich für Ausflüge in die Hauptstadt Portugals an. An der Küste von Setúbal zieren malerische Fischerorte, erstklassige Fischrestaurants und farbenfrohe Boote die kleinen Buchten und langen Strände.

Für Liebhaber des Wassersports erfüllt Tróia alle Voraussetzungen und überzeugt mit seinen langen Sandstränden, glasklarem Wasser und den kilometerlangen natürlichen Dünen. Das Arrábida Gebirge und das angrenzende Naturreservat schicken euch auf Erkundungstour durch eine atemberaubende Welt aus Pflanzen und Wildtieren.

 

Bilderbuchkulissen in Beja

Gigantische goldene Weizenfelder und zahlreiche Olivenbäume bestimmen endlose Strecken und damit die Schönheit des Distrikts Beja. Imposante Klippen mit unberührten Stränden am Atlantik, urige Dörfer mit engen verwunschenen Gassen und weißen Häusern, deren Wände mit Fliesen kunstvoll verziert sind, bilden einen wunderschönen Blickfang.

Die Bilderbuchkulisse von Beja beherbergt darüber hinaus unendlich wertvolle Schätze, wie die römischen Ruinen von Pisões, dessen Ausgrabungen euch staunen lassen. Und zu all dem reiht sich eine Mischung aus Flip-Flops und Musik, Surfbrettern und Meer.

 

Faro & die atemberaubend schöne Algarve

Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr lädt Faro mit seiner Algarve zu ungetrübtem Badespaß an langen, flach abfallenden Sandstränden im Osten und den traumhaft schönen Buchten im Westen ein. Das Bade-, Plantsch- und Surferparadies bietet mit seinen größeren Küstenstädten wie Albufeira, Lagos und Faro Attraktionen abseits der Strände.

Historische Altstädte, Sightseeing und Shopping mischen Geschichte mit den Freuden des Alltags und ganz in der Ferne lacht das bergige Hinterland mit seinen Zitronen- und Orangenbaumplantagen der Sonne entgegen.

Es zieht euch vielleicht tiefer in das Hinterland der Region, in der Zeit keine allzu große Rolle spielt. Mit etwas Glück könnt ihr euch an Eseln mit ihren vorbeiziehenden Karren erfreuen. Begebt ihr euch auf eine geführte Tour auf den Atlantik, werdet ihr Delfine in freier Wildbahn erleben.

 

Die Königsstadt Évora mit ihrer paradiesischen Umgebung

In Zentralportugal liegt in der Region Alentejo die bezaubernde Königstadt Évora mit ihrem von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Zentrum. Mehr als 300 Gebäude dieser historischen und heutigen Studentenstadt stehen unter Denkmalschutz.

Die Umgebung von Évora gehört mit endlos goldenen Weizenfeldern, Korkeichen und malerischen Dörfern landschaftlich zu den schönsten Regionen Portugals. Auf eurer Reise in vergangene Zeiten stoßt ihr auch auf die Tropfsteinhöhle von Escoural und begegnet imposanten Megalithen.

 

Mittelalterfeeling in Portalegre

Im Osten Portugals findet ihr das idyllische Portalegre mit seinem Reichtum an mittelalterlichen Burgen und einzigartigen Megalithstätten. Schlendert ihr durch die kopfsteingepflasterten Straßen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, wird die mittelalterliche Atmosphäre sichtbar.

Die Gegend abseits der umliegenden Städte ist geprägt von einer hügeligen Landschaft, dichten Wäldern und dem Gebirge Serra de São Mamede. Der Stausee Barragem do Caia schmiegt sich zusammen mit dem künstlich angelegten See in die Landschaft von Portalegre und kombiniert entspannte Spaziergänge mit spritzigem Badevergnügen und coolen Wassersportaktivitäten.

 

Portugal pur in Castelo Branco

Traditionell, attraktiv und grün mit imposanten Zeitzeugen sowie hübschen Dörfern und Städten – das ist Castelo Branco im Osten Portugals. Besucht Monsanto das portugiesischste aller Dörfer oder wandert durch die Serra da Estrela, dem höchsten Gebirge in Kontinentalportugal.

Dies ist das einzige Gebirge in Portugal, in dem ihr Rodeln, Skifahren oder Snowboarden könnt. Zudem lockt Castelo Branco als Hauptstadt des Distrikts mit dem Bischofspalast und dem dazugehörigen barocken Garten. Wem das zu viel Geschichte und Natur ist, tobt sich im Freizeitpark Loki Park auf bunten Hüpfkissen und langen Rutschen aus.

 

Hoch hinaus in Guarda

Der Distrikt Guarda teilt sich das höchstgelegene Gebirge Serra da Estrela mit dem Castelo Branco und besitzt mit der Hauptstadt Guarda die höchstgelegene Stadt auf dem portugiesischen Festland. Wintersport und Wanderungen sorgen auch hier für attraktive Freizeitgestaltung in einer faszinierenden Landschaftskulisse und zu jeder Jahreszeit.

Rund 85 km nördlich von Guarda taucht ihr ab in die 25.000 Jahre alte Geschichte der Petroglyphen, die ihr im bedeutendsten archäologischen Park Portugals, dem Parque Arqueológico do Vale do Côa, entdecken dürft.

 

Zauberwälder & die älteste Universität Portugal in Coimbra

Die Universitäts- und Hauptstadt des Distrikts Coimbra liegt an einem Hügel am Ufer des Mondego und berührt mit seiner mittelalterlichen Altstadt, der ältesten Universität Portugals und einem jungen Flair. Ein Blick vom Hügel auf die weißen Häuser mit ihren roten Dächern am blauen Fluss vermittelt euch sofort das Gefühl, in Coimbra am richtigen Ort zu sein.

Auf keinen Fall dürft ihr einen Besuch des Nationalparks Mata nacional do Buçaco versäumen. Die magische Atmosphäre des dichten Waldes mit seinen 700 exotischen und einheimischen Bäumen lässt euch wissen, dass es Zauberwälder doch noch gibt.

 

Aveiro – das Venedig Portugals

Traumhaft zwischen Lissabon und Porto an einer Lagune gelegen, präsentiert sich die venezianisch geprägte Stadt mit ihren Kanälen und den Moliceiros-Booten funkelnd und bunt. Ein Bummel durch das Zentrum führt euch vorbei an pastellfarbenen Gebäuden im Jugendstil, hervorragenden Restaurants und schönen Geschäften.

Das Naturschutzgebiet São Jacinto gehört zu den beliebtesten und der weiß-rot gestreifte Leuchtturm von Praia da Barra ist der Älteste Portugals. Die tolle Landschaft und die heißen Quellen in Luso und Curia werden euch genauso gut gefallen wie die bunt gestreiften Häuser am Puderzuckersand von Praia Costa Nova.

 

Die lebenswerteste Stadt Portugals: Viseu

Der Bezirk Viseu liegt im Zentrum des Landes und ist geprägt vom Weinbau und dem Flusstal mit umliegenden Bergen. Die gleichnamige Hauptstadt Viseu ist eine alte und mit der besten Lebensqualität ausgezeichnete Stadt in Portugal.

Im gut erhaltenen historischen Stadtkern geht ihr auf Entdeckungstour und seid ihr am höchsten Punkt angelangt, steht ihr der imposanten Kathedrale mit ihren Zwillingstürmen gegenüber. In grüner Umgebung geht es im Dourotal zum Aussichtspunkt des São Salvador do Mundo, von dem aus ihr eine beeindruckende stille Aussicht erlebt.

 

In Bragança Portugals traditionelle Lebensart entdecken

Bragança im Nordosten Portugals nimmt euch mit auf eine Reise in eine noch nicht erschlossene Bergregion. In den alten Dörfern wie Mogadouro und Torre de Moncorvo, wo noch ein traditioneller Lebensstil gepflegt wird, fühlt ihr euch sofort in ein früheres Jahrhundert zurückversetzt.

Im Frühjahr verstecken sich die Dörfer der Region unter den weißen Blüten des Mandelbaums und Karneval wird dort von Herzen gefeiert. Die Festung Cidadela aus dem 12. Jahrhundert bietet euch einen traumhaften Blick auf das Zentrum der Hauptstadt Bragança und der Nationalpark Montesinho führt euch in eine Welt voller Schönheit und Wildnis, Steinadler und Wölfe.

 

Klein aber fein: Vila Real

Die kleine Stadt mit großer Vergangenheit liegt auf einem Bergplateau im Nordosten Portugals. Die historische Altstadt und die imposanten Prachtbauten machen Vila Real zu einer sehenswerten Stadt umgeben von Gebirgszügen und alten Dörfern.

In der Ferne blicken die oft schneebedeckten Berge des Naturparks Alvão auf die romantischen Flusstäler, auf denen ihr abenteuerlich mit dem Floß entlang schippern könnt.

Der von Pinien umgebene Freizeitpark Bragadas lockt dagegen mit einem Mix aus Wandern, Kicken, Grillen und Picknicken. Im Herbst freuen sich die Höfe der Weinbaugebiete auf euren Besuch, und ihr dürft den singenden Arbeitern bei der Ernte und den barfüßigen Vorbereitungen des Weines zuschauen.

 

Wunderschön & einzigartig: Porto

Porto bietet als zweitgrößte Stadt des Landes eine Fülle an historischen, kulturellen und modernen Sehenswürdigkeiten, die von der imposanten Kathedrale Sé über die bunten Portweinhäuser an den Hängen des Vila Nova de Gaia bis zum Vodafone Headquarters reichen.

Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte Altstadt und die Ponte Dom Luís Brücke zählen zu den Must-sees. Die Region um Porto ist voll von hübschen Dörfern, den weltbekannten Weinbaugebieten, Freizeitparks und tollen Badeorten.

 

In Braga 581 Stufen erklimmen

Im Nordwesten Portugals begeistert Braga mit Geschichte und Natur. Ein altertümliches Zentrum und moderne Geschäfte und Restaurants verschmelzen zu einer Stadt mit Charakter.

Als bedeutendes religiöses Zentrum des Landes findet ihr in Braga viele barocke Kirchen, wie die Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte, dessen Monumentaltreppen mit 581 Stufen 160 Höhenmeter überwinden und dabei 17 Stationen passieren.

Mit den unberührten Stränden an der Küste und den Nationalparks, wie dem Peneda-Gerês im Hochland von Braga, findet ihr genügend Raum für Outdooraktivitäten und Tierbeobachtungen.

 

Der traumhafte Norden Portugals: Viana do Castelo

Viana do Castelo liegt malerisch an der Flussmündung des Rio Lima im äußersten Nordwesten Portugals. Unweit der rauen und wilden Küste überragt der Berg Santa Luzia mit der höchst imposanten Basilika die Stadt und eröffnet mit einem Ausblick eines der schönsten Panoramen des Landes.

Die Altstadt ist mit prächtigen Sakralbauten geschmückt und besitzt mit dem Praça da República einen der schönsten mittelalterlichen Plätze überhaupt. Im östlichen Teil von Viana do Castelo kleidet die dichte Vegetation die Berge des Peneda-Gerês Nationalparks ein. Das UNESCO-Biosphärenreservat mit seinen freilaufenden Wildpferden entdeckt ihr am besten auf den zahlreichen Wanderrouten.

 

Azoren – ein Paradies für Naturliebhaber

Mitten im Nordatlantik liegt der Azoren Archipel mit seinen 9 grünen Inseln. 1500 km westlich des portugiesischen Festlandes findet ihr eine atemberaubende Naturlandschaft voller Wunder. Das intensive Grün der Wiesen und Berge stellt einen starken Kontrast zum tiefen Blau der Kraterseen und dem umliegenden Atlantik dar.

Wasserfälle, Teeplantagen, Fischerdörfer und Vulkane prägen die Inseln der Azoren und verleihen jeder Einzelnen ihren ganz eigenen Charme. Wanderungen und Wassersport: kein Problem. Die heißen Quellen lassen in einer subtropischen Umgebung so ziemlich alles vergessen und die Kleinsten freuen sich über die warme Badewanne.

 

Ein absolutes Muss für einen Familienurlaub: Madeira

Eindrucksvolle Täler inmitten einer üppig grünen Bergwelt erzählen die Geschichte der paradiesischen Insel Madeira. Umgeben vom tiefen Blau des Atlantiks liegt die Insel vulkanischen Ursprungs 900 km vom portugiesischen Festland entfernt und bezaubert mit einer derart reichen Natur aus seltenen Pflanzen, dass zwei Drittel der Insel zum Naturpark Parque Natural da Madeira erklärt wurden.

Der Mix aus exotischen Früchten und mediterranen Genüssen, Delfinen und Ronaldo sowie malerischen Fischerdörfern und schwarzen Stränden macht das Wanderparadies zum spannenden Urlaub mit Kindern in Portugal.

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Portugal

Da das Reisen durch Portugal so unglaublich vielfältig ist und für jeden Geschmack etwas zu bietet hat, gibt es nicht DIE beste Reisezeit. Vielmehr sind Frühling, Sommer, Herbst und Winter gleichermaßen perfekt für einen Urlaub in Portugal – ihr müsst nur entscheiden, worauf ihr Lust habt.

 

Das Frühjahr für einen unvergesslichen Citytrip nutzen

Das Frühjahr ist die perfekte Jahreszeit, um in Portugal zwischen März und Mai Städtereisen nach Lissabon und Porto zu unternehmen. Der April begeistert mit dem Sandskulpturenfestival in Pêra an der Algarve, das euch auf beeindruckende Weise zeigt, wie aus Sand faszinierende Kunstwerke entstehen. Im Frühjahr findet auf Madeira mit dem 2-wöchigen Blumenfest eines der schönsten und quirligsten Feste im ganzen Land statt.

 

Sommer, Sonne & Traumstrände in Portugal

Die Sommer in Portugal strotzen vor Sonne und Wärme, doch der Wind, der an Portugals Küsten weht, macht euch das Baden und Sandburgen Bauen auch im heißen Juli und August zum angenehmen Vergnügen. Die zahlreichen Traumstrände bieten im Sommer Wassersport für Anfänger und Fortgeschrittene und während die Wasserratten sich noch an den Küsten tummeln, sorgt der Juni mit Stadtfesten in Porto und Lissabon für kulturelle Abwechslung.

 

Der Herbst & die Weinlese

Auch der Herbst in Portugal eignet sich aufgrund der sehr angenehmen Temperaturen bestens für Citytrips und Outdooraktivitäten in der beeindruckenden Natur. Während im September die Badesaison größtenteils endet, reicht sie an der Algarve und den Inseln noch bis in den Oktober und November hinein.

Ein tolles Erlebnis auf Reisen mit Kindern 2020 in Portugal ist die im Herbst beginnende Weinlese, bei der ihr den fröhlich vor sich hin trällernden Arbeitern bei der Ernte und beim Zertreten der Trauben mit den Füßen zuschauen könnt.

 

Entspannter Winter in Portugal

Statt Schnee sorgen die Surfspots wie Nazaré im Winter für ein echtes Schauspiel, wenn die Besten der Besten auf gigantischen Wellen beeindruckende Ritte hinlegen. Die Monate von Dezember bis Februar sind eine entspannte Zeit, um abseits der Touristenmassen in den Museen, Klöstern und Burgen zu schlendern und zu staunen.

Der Funchal-Marathon auf Madeira ist jedes Jahr im Januar das Highlight für sportlich Interessierte, und wenn im Februar die Mandelblüte in den Dörfern wie Loulé gefeiert wird, ist das fast genauso spannend, wie der Karneval auf Madeira bunt ist.

Kultur & Natur: Urlaub in Portugal für jeden Geschmack

Es gibt noch so einiges mehr zu erleben in Portugal – lest selbst und erfahrt, wie viele Golfplätze es gibt, wo die schönsten Sandstrände sind, wo sich die wohltuendsten Thermalbäder befinden und mit welchen Leckereien ihr euch im Urlaub kulinarisch verwöhnen lassen könnt.

 

Sportlich & aktiv: Surfen & Golfen das ganze Jahr

In Portugal geht es das ganze Jahr mit Wassersport, Wandern und Golfen sportlich und aktiv zu. Die besten Surfspots liegen an der Westküste und bieten mit Orten wie Espinho Surfspaß vom Feinsten.

Mit rund 90 Golfplätzen an der Algarve, in Lissabon, Porto und auf Madeira zählt Portugal zu den besten und beliebtesten Golfdestination. Der Royal Golf Course in Vale de Lobo liegt spektakulär an einem Steilfelsen und bietet atemberaubende Ausblicke.

 

Strände, Seen & Wanderungen in Portugals schönsten Gegenden

Lange Sandstrände und spektakuläre Buchten begleiten euch in eurem Familienurlaub in Portugal von der Costa Verde im Nordosten bis zur Algarve im Süden. Dort, wo der Westen auf den Süden trifft, liegt mit dem Praia do Martinhal einer der schönsten flach abfallenden Strände. Am Alqueva Stausee erlebt ihr Badespaß, Kajaktouren und Wasserskigaudi im tiefsten Portugal.

Tolle Wanderungen laden dazu ein, der Seele der Natur zu begegnen. Der Panoramaweg im Nationalpark Peneda-Gerês mit Traumausblicken und wilden Pferden auf der Hochebene ist eine Möglichkeit, Madeira und die Azoren mit ihren bezaubernden Wanderwegen in einer spektakulären Bergwelt eine andere.

 

Entspannung & Wellness in Portugals Thermalbädern

In Porto und dem Norden des Landes liegen erstklassige Thermalbäder, die für Entspannung und Wellness in der Stadt, an Flussläufen und in landschaftlich grüner Umgebung Geist und Körper in Einklang bringen.

Wohltuende Duschen, belebende Bäder und entspannte Massagen wurden den mineralmedizinischen Eigenschaften des Quellwassers hinzugefügt, sodass diese Entspannungs- und Wellnessprogramme der Gesundheit einen zusätzlichen Kick geben. Einige der schönsten Thermalbäder bieten euch Taipas und Chaves in der Nähe des Nationalparks Peneda-Grês.

 

Land- & Wasserlebewesen in Portugal bestaunen

In Portugal bereist ihr im Jardin Zoológico in Lissabon die ganze Welt und erlebt seltene Sumatra Tiger im dichten Regenwald, geht mit Löwen auf Safari oder bestaunt die bunte Vielfalt an Vögeln in Südamerika.

Im Zoomarine an der Algarve gleiten gefährliche Haie und weise Schildkröten durch das Meer, während kluge Delfine als Highlight des Zoos atemberaubende Shows vorführen und Wissen an die ganze Familie vermitteln. Viele weitere Zoos und Tierparks bieten im Portugalurlaub Freuden für die ganze Familie.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: Brot, Burgen & Fossilien

Wenn ihr in einem Museum euer eigenes Brot backen dürft, dann befindet ihr euch im Brotmuseum von Seia. Unter dem Motto “spielerisch lernen” wird neugierigen Kindern und deren Eltern die Welt des Brotes näher gebracht.

Ein Burgmuseum mit spannender Mediashow befindet sich in der Festungsanlage Castelo de São in Lissabon und lässt euch in die Geschichte der Stadt eintauchen.

Richtig cool wird es im Dino Freilichtmuseum in Lourinhã, das euch auf vier Routen an über 120 lebensgroßen Dinosauriernachbildungen vorbeiführt und euch zeigt, wie Fossilien im Labor untersucht werden.

 

Events & Konzerte für Jedermann

Zahlreiche Events und Konzerte begleiten Portugal durch das Jahr. Ein tolles Event mit witzigen und kunstvollen Gesichtsmasken bietet das Festival der Iberischen Maske im Frühjahr in Lissabon.

Jazzliebhaber freuen sich während der Sommermonate über die Konzerte des Out Jazz Festival in der Hauptstadt. In der besonderen Atmosphäre der schönen Parks lauscht ihr den Klängen der Jazzmusiker völlig kostenlos. Im August verwandelt sich die historische Altstadt von Silves in eine mittelalterliche Stadt mit Rittern und Gauklern.

 

Kulinarische Highlights in Portugal

Fisch und Meeresfrüchte fangfrisch vom Meer auf den Tisch sind super lecker und zählen zu den kulinarischen Highlights in Portugal. Der Stockfisch ist unter dem Namen Bacalhau das Nationalgericht der Portugiesen. Cozido à portuguesa ist ein deftiger Wintereintopf: unbedingt probieren!

Wenn ihr es gerne süß mögt, freut euch über die Pastéis de Natakleine Törtchen aus Blätterteig mit Puddingfüllung. Kulinarische Highlights gibt es in Portugal auch in flüssiger Form. Besonders begehrt ist der Portwein, den ihr unbedingt kosten solltet.

Unterkünfte in Portugal

Die Unterkünfte in Portugal für euren Urlaub sind vielfältig und reichen von charmanten Ferienhäusern über exklusive Hotels bis zu hübschen Apartments und Ferienwohnungen. Übernachtungen der besonderen Art hingegen versprechen die Pousadas.

Die in renovierten Burgen, Schlössern oder Klöstern befindlichen Unterkünfte versprühen ein besonderes Ambiente abseits der Massen und machen Reisen mit Kindern in Portugal zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Campingplätze an der Algarve und im Norden Portugals sorgen für eine preiswerte Alternative, bei der auch eure Hunde im Urlaub willkommen sind.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

Anreise nach Portugal

Die schnellste und entspannteste – aber auch umweltschädlichste – Art Portugal zu erreichen, ist die Anreise per Flugzeug. Die Großstädte Lissabon und Porto werden ganzjährig von einigen deutschen Flughäfen angeflogen, während die Algarve im Süden Portugals sowie die Inseln Madeira und die Azoren überwiegend von Chartermaschinen in den Sommermonaten angesteuert werden.

Wenn ihr es nicht ganz so eilig habt, ist ein Roadtrip durch Westeuropa bis nach Portugal das perfekte Abenteuer für euch. Diese Art der Anreise mag euch zu echten Highlights wie Paris oder Salamanca führen.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter