Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Lanzarote

Lanzarote ist die nordöstlichste der Kanarischen Inseln und aufgrund ihrer einzigartigen wie imposanten vulkanischen Landschaft seit 1993 ein UNESCO-Biosphärenreservat. Die mit knapp 846 km² Fläche viertgrößte Insel der Kanaren zählt aktuell gut 147.000 Einwohnern in den Städten und Gemeinden Arrecife, Haría und San Bartolomé sowie Teguise, Tías, Tinajo und Yaiza.

Berühmt ist die Insel für die zahlreichen Strände mit fast schwarzem Sand. Auf den äußerst fruchtbaren Böden wachsen Kartoffeln, Tomaten und Wein besonders gut. Im Folgenden stellen wir euch Lanzarote mit allen wissenswerten Details als Ziel für euren nächsten Familienurlaub 2021 vor.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Lanzarote als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Lanzarote liegt ca. 140 Kilometer vor der marokkanischen Küste und rund 1.000 Kilometer von Spanien entfernt im westlichen Atlantik. Die Insel gehört zur Provinz Las Palmas in der Autonomen Gemeinschaft Islas Canarias. Ihren Namen verdankt die auf den ersten Blick so raue Insel dem genuesischen Entdecker Lancelotto Malocello (1307-1384), der auf Lanzarote im frühen 14. Jahrhundert einen Handelsstützpunkt errichtete.

Zum Urlaubsziel wurde die Insel erst ab Ende der 1960er Jahre, als die ersten zuverlässigen Anlagen zur Meerwasserentsalzung dauerhaft für ausreichend Süßwasser auf der über Jahrhunderte chronisch trockenen Insel sorgten. Maßgeblich am Aufbau und Ausbau des Tourismus auf Lanzarote beteiligt war der von dort stammende Architekt, Bildhauer, Maler und Umweltschützer César Manrique (1919-1992). Er sorgte ab 1968 in enger Kooperation mit der Inselregierung dafür, dass anderes als auf den restlichen Kanaren auf Lanzarote keine mehrstöckigen Hotelburgen errichtet wurden.

Bis heute konnte sich Lanzarote somit viel von seinem authentischen Charme erhalten. Wo genau ihr die schönsten Orte für Reisen mit Kindern nach Lanzarote findet, zeigen wir euch in den folgenden Absätzen.

 

Der Norden Lanzarotes mit 1000 Palmen

Im Norden der Insel liegen die beiden Gemeinden Haría und Teguise. Haría war ab 1988 die Heimat von César Manrique, der auf dem lokalen Friedhof begraben ist. Sehenswürdigkeiten im gleichnamigen Hauptort sind das grüne Tal der 1000 Palmen sowie die 1825 angelegte und von klassizistischen Bauwerken umgebene Plaza León y Castillo.

Etwas weiter außerhalb an der Nordostküste liegt die von Manrique ab 1966 im Lavafeld des Monte Corona erbaute Kulturstätte „Jameos del Agua“, die mit der Höhle Cueva de los Verdes verbunden ist. Unterkünfte findet ihr in Arrieta, Charco del Palo und Punta Mujeres.

Teguise war bis 1852 die Inselhauptstadt. Attraktionen sind die Festung Castillo de Santa Bárbara am Kraterrand des Vulkans Guanapay aus dem 16. Jahrhundert, das Museum für sakrale Kunst („Museo Sacro“) und das Landwirtschaftsmuseum „Museo Agrícola El Patio“ in Tiagua. Appartements, Biergärten, Cafés, Geschäfte, Hotels, Kneipen und Restaurants gibt es im Touristenort Costa Teguise und in Pedro Barba auf der vorgelagerten Insel La Graciosa.

 

Der Osten Lanzarotes & die Hauptstadt Arrecife

Im Osten Lanzarotes liegen neben Teguise auch die aktuelle Inselhauptstadt Arrecife und die Gemeinde San Bartolomé. Entlang der Küstenstraße in Arrecife liegen der Parque Temático mit Kinderspielplatz und Skaterrampe, der Parque Islas Canarias nach Entwürfen von César Manrique und der Parque José Ramirez Cerdá mit gelegentlichen Marktständen.

Sehenswert sind die historischen Festungen Castillo de San Gabriel von 1573 und Castillo San José von 1779 sowie die kleine Lagune Charco de Ginés mit dem Bootshafen. In San Bartolomé könnt ihr das ethnografische Museum „Tanit“ sowie das Kulturhaus „Ajey“ und das Bauerndenkmal „Monumento al Campesino“ in Mozaga besichtigen. Auch die Lavafelder im Timanfaya-Nationalpark und die Sanddünen von El Jable sind ein tolles Ausflugsziel. Viele Unterkünfte und Unterhaltungsangebote gibt es im Ferienort Playa Honda.

 

Der Süden mit dem schönsten Ort auf der Insel

Der Süden der Insel gehört zu den beiden Gemeinden Tías sowie Yaiza. Tías wächst seit Jahren stark und verfügt heute über einen Ausländeranteil von fast 40 Prozent. In der Kunstwerkstatt „El Taller de Arte“ bei Conil finden regelmäßig Ausstellungen, Performances sowie Lesungen und Konzerte statt.

Im ehemaligen Haus des portugiesischen Literaturnobelpreisträgers José Saramago (1922-2010) ist heute ein Museum zu dessen Leben und Werk untergebracht. Die regionalen Touristenzentren sind Puerto del Carmen, Macher und La Asomada.

Yaiza wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach zur schönsten Gemeinde Lanzarotes gewählt. Besonders malerisch zeigen sich die zentrale Plaza de los Remedios mit dem Rathaus und die kleine Kirche Iglesia Nuestra Señora de los Remedios aus dem 18. Jahrhundert.

Sehenswerte Ausflugsziele in der Umgebung sind der Vulkankrater und die grüne Lagune beim Küstenort El Golfo und die „Feuerberge“ (Montañas del Fuego). Zahlreiche Unterkünfte für euren Familienurlaub 2020 auf Lanzarote findet ihr im Ferienort Playa Blanca.

 

Westen: Obst, Gemüse & eine Ringkampfarena

Die Gemeinde Tinajo im Westen der Insel liegt inmitten eines Obst- und Gemüseanbaugebiets, in dem vor allem Wein und Zwiebeln kultiviert werden. Die Sehenswürdigkeiten vor Ort sind die Ringkampfarena „Terrero“ und die Kirche Nuestra Señora de los Dolores von 1862.

In der Umgebung liegen die archäologische Ausgrabungsstätte „Yacimiento Paleontológico de La Isleta de La Santa“ sowie die beiden Höhlen „Cueva de los Naturalistas“ und „Cueva de Ana Viciosa“. Im Informationszentrum des Timanfaya-Nationalparks wird der für Lanzarote so bedeutsame Vulkanismus ausführlich erläutert. Zum Baden empfehlen sich die Playas de los Risquetes in La Santa.

 

Inselmitte: Lavafelder soweit das Auge reicht

Ein interessantes Ausflugsziel im Inselinneren ist das „Museo Lagomar“ samt Restaurant und Jazzbar in einem ehemaligen Steinbruch in Nazaret (Teguise). Ebenfalls in der Mitte der Insel liegt der über 10.000 Hektar große Naturpark „Parque natural de Los Volcanes“ mit weitläufigen Lavafeldern und bizarren Felsformationen. Unvergessliche Wanderungen führen auch durch das grüne Tal des Barranco de Tenegüime nördlich von Teguise.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Lanzarote

Die ganzjährig wehenden Passatwinde aus Nord bis Nordost sorgen auf Lanzarote für ein angenehm mildes und erfrischendes Klima. Regen fällt auf der Insel nur recht selten, zwischen Mai und August gibt es so gut wie nie Niederschläge.

Die auch für kleine Kinder gut erträgliche durchschnittliche Tagestemperatur von ca. 25 Grad Celsius kann allerdings während der speziellen, aber zum Glück nicht sehr häufigen Wetterlage „Calima“ mit heißen Winden aus der Sahara auf über 40 Grad Celsius ansteigen.

 

Sportlich geht es zu im Frühjahr auf Lanzarote

Seit 1992 findet in Puerto del Carmen (Gemeinde Tías) alljährlich im Mai die populäre Triathlon-Sportveranstaltung „Ironman Lanzarote“ mit zahlreichen Teilnehmern und noch mehr Zuschauern statt. Eine weitere regelmäßige Veranstaltung im Mai für Sportler mit viel Ausdauer ist der erweiterte Triathlon „Las Tres Islas“ an den Playas de Famara, in Caleta de Sebo und Playa Blanca.

 

Sommerurlaub auf Lanzarote

Rund um den „Día de San Juan“ (Johannistag) am 24. Juni könnt ihr in Haría die großen und kunstvoll gelegten bunten Salzteppiche mit zahlreichen unterschiedlichen Motiven bewundern. Immer am letzten Wochenende im August findet im nicht weit entfernten Órzola die große Fiesta zu Ehren der lokalen Schutzheiligen Rosa de Lima statt.

 

Kunst & Kultur im Herbst auf Lanzarote

In Mancha Blanca (Tinajo) wird alljährlich am 15. September eine Madonnenstatue bei einer Prozession von Tinajo bis zur Wallfahrtskirche in Mancha Blanca getragen. Parallel hierzu findet die Kunsthandwerkermesse „Feria Insular de Artesania de Mancha Blanca“ statt.

 

Winterurlaub & Karneval gehören auch auf Lanzarote zusammen

Auch in dem kleinen Dorf Guinate (Haría) mit nur ca. 36 Einwohnern am Fuße des Monte Corona wird jedes Jahr rund um den 11. Februar eine Wallfahrt zur Kapelle Iglesia de Nuestra Señora de Lourdes veranstaltet.

Ein tolles Vergnügen für die ganze Familie im Winter auf Lanzarote ist vor allem auch der Karneval im Februar oder März, der besonders ausgelassen und fröhlich in Costa Teguise, Puerto del Carmen, Playa Blanca und Arrecife gefeiert wird.

blank

Ausflugsziele: Urlaub auf Lanzarote für jeden Geschmack

Lanzarote lädt euch das ganze Jahr über zu Entdeckungen, Erkundungen und Aktivitäten ein. Was ihr wo und wie unternehmen könnt, zeigen wir euch – wie gewohnt – thematisch geordnet in den folgenden Absätzen.

 

Sportlich & aktiv im Wind & auf den Wellen surfen

Die stets zuverlässigen kräftigen Winde machen die Insel zu einem Paradies für Segler und Surfer. Letztgenannte treffen sich gerne am fast fünf Kilometer langen Strand von Caleta de Famara in der Gemeinde Teguise sowie in La Santa (Tinajo), wo sich auch ein international renommiertes Trainingslager für professionelle Sportler befindet. Bekannte Tauchgebiete liegen vor Costa Teguise und Playa Blanca.

 

Strände, Lagunen & Wanderungen

Mit die schönsten Strände auf Lanzarote findet ihr im Gebiet der Gemeinde Yaiza. Die Papagayo-Strände in der Rubicón-Ebene östlich von Playa Blanca tragen die Namen El Papagayo, Puerto Muelas, Caleta del Congrio und Cerita sowie Pozo, Mujeres und Caletón de San Marcial.

Kein See, aber eine Lagune ist der „grüne See“ Lago Verde bei El Golfo ebenfalls bei Yaiza. Geführte Wanderausflüge werden zum Beispiel zum Volcán de la Corona, auf der Insel La Graciosa und durch den Naturpark Los Volcanes angeboten.

 

Entspannung & Wellness auf Lanzarote

Moderne Wellnesseinrichtungen mit Massagen, Jacuzzis, Thalasso-Kuren und diversen Schönheitsbehandlungen findet ihr in Arrecife, Playa Blanca, Puerto Calero sowie Puerto del Carmen und Teguise.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Seit 1990 können im „Tropical Park“ in Guinate in der Gemeinde Haría auf rund 4.500 m² Fläche ca. 1.300 exotische Pflanzen und Tiere bewundert werden. Im großen „Lanzarote Aquarium“ im Einkaufszentrum „El Trébol“ an der Avenida Las Acacias in Costa Teguise leben Meerestiere wie Schwarzspitzen-Riffhaie und maritime Pflanzen in insgesamt 33 Aquarien mit einem Volumen von zusammen 1.000 m³.

 

Museen & Kakteen für neugierige Kinder & Eltern

Fast schon ein Muss für den Urlaub auf Lanzarote ist ein Besuch des Museums der „Fundación César Manrique“ in Tahiche in der Gemeinde Teguise. Hier könnt ihr eine umfangreiche Sammlung zeitgenössischer Kunst von den Kanaren und einen prachtvoll gestalteten Garten mit vielen Palmen und Kakteen besichtigen. Sehenswert ist auch der 5.000 m² große Kakteengarten „Jardín de Cactus“ in Guatiza in der Gemeinde Teguise, wo 10.000 Exemplare aus ca. 1400 Arten wachsen.

 

Events, Konzerte & Ringkämpfe

Für sportlich interessierte Familien kann auch ein Besuch eines kanarischen Ringkampfs „Lucha Canaria“ empfohlen werden, dessen strenge Regeln strikt befolgt werden und für viel Fairness sorgen. Regelmäßige Wettkämpfe gibt es u.a. in El Jable, San Bartolomé, Tías und Tinajo. Im Kulturzentrum „El Almacén“ in Arrecife finden häufig Ausstellungen, Lesungen und Konzerte statt.

 

Kulinarische Highlights auf Lanzarote

Frischer Fisch und Meeresfrüchte sowie der Getreidebrei „Gofio“ aus Gerste, Mais oder Weizen und die bevorzugt zu gekochten Kartoffeln servierte würzige Soße „Mojo“ aus Paprika, Tomate, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Olivenöl sowie Essig, Petersilie und Safran sind die bekanntesten Spezialitäten der Insel. Vielen Kindern schmeckt meist die Süßspeise „Bienmesabe canario“ mit Ei, Mandelsplittern, Palmhonig und Zitronenschale recht gut.

blank

Unterkünfte auf Lanzarote

Hotels, Pensionen, Campingplätze, Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Familien mit Kindern findet ihr für euren Urlaub in den oben genannten Badeorten auf Lanzarote an der Küste in großer Auswahl. Rechtzeitig buchen solltet ihr eure Unterkunft jedoch auf jeden Fall für die Zeiten großer Nachfrage etwa rund um Ostern und Weihnachten.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Lanzarote

Zum Flughafen Lanzarote bei Arrecife gibt es saisonal teils täglich mehrfach Direktflüge ab Berlin, Bremen, Düsseldorf, Dresden, Erfurt/Weimar, Frankfurt/Main, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München sowie Münster/Osnabrück und Stuttgart.

Zum Seehafen „Los Mármoles“ in Arrecife fahren regelmäßig Fähren von Cádiz in Andalusien, Las Palmas de Gran Canaria und Santa Cruz de Tenerife. Playa Blanca und Puerto del Carmen sind via Fährverkehr mit der Nachbarinsel Fuerteventura verbunden.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter