Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Dänemark

Dänemark ist geradezu prädestiniert für einen unkomplizierten und erholsamen Familienurlaub mit kleinen und größeren Kindern. Lange Strände, unglaublich freundliche Menschen und eine hervorragende, besonders kinderfreundliche Infrastruktur versprechen relaxtes Ferienfeeling für die ganze Familie. Erfahrt auf familienurlaub.eu, was Ferien in Dänemark so besonders lässig und unverwechselbar machen und welche Highlights und Aktivitäten ihr bei eurer Reise auf keinen Fall verpassen solltet.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele an Nord- & Ostsee

blank

Wohin soll die Reise gehen – Dänemark als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Dänemark ist zur Zeit in aller Munde. Gehört es doch seit langem zu den 3 glücklichsten Ländern der Welt. Aus Dänemark kommt hygge, das neue skandinavische Lebensgefühl mit viel lässiger Gemütlichkeit. Probiert es doch einfach selbst mal aus, vielleicht gehört ihr auch bald zu den Millionen von eingefleischten Dänemark-Fans, die es immer wieder in dieses kleine Land im Norden Europas zieht.

Dänemark hat alles, um dort unvergessliche und erlebnisreiche Ferien zu verbringen:

  • Den äußersten Norden, wo fantastische Wellen und kilometerlange Sandstrände ideale Bedingungen zum Surfen, Wellenreiten und Strandsegeln bieten.
  • Die sonnigen Inseln in der Ostsee, die im Sommer zum Segeln, Baden und Angeln einladen.
  • Oder die bunte Hauptstadt Kopenhagen, die zu jeder Jahreszeit eine abwechslungsreiche Kurzreise mit kleinen und großen Kindern wert ist.

Dänemark ist ein kleines, aber ungemein vielseitiges Land, in dem man immer wieder neue spannende Regionen kennenlernen kann. Lasst euch inspirieren, und plant eure nächsten gemeinsamen Ferien in unserem nördlichen Nachbarland. Jede Region hat einzigartige Highlights und ein wunderbar entspanntes Lebensgefühl zu bieten. Jung und Alt können in Dänemark gemeinsam viel erleben und so richtig auftanken.

 

Nordjütland – wo Nord- & Ostsee zusammenfließen

Wo die Wellen tosen und Nord- und Ostsee zusammenfließen ist Skagen, der nördlichste Zipfel von Dänemark. Dort solltet ihr euch unbedingt den Wind um die Nase wehen lassen und vielleicht einen Lenkdrachen steigen lassen.

Die Wanderung durch die Dünenlandschaft bis nach Grenen ist zugegebenermaßen mit kleineren Kindern etwas anstrengend, aber es gibt offene Busse, in denen euch ein Traktor bequem durch den Sand zur Nordspitze bringt. Das ist ein Riesenspaß für die ganze Familie mit einem Fuß in der Nordsee und mit dem anderen in der Ostsee zu stehen.

Auf dem Rückweg bietet sich ein spannender Ausflug zur Rubjerg Knude, dem bekannten Leuchtturm an. Nicht verpassen solltet ihr auch den Abstecher zur versandeten Kirche in der Wanderdüne Rabjerg Mile. Bulbjerg, der 47 Meter hohe Vogelfelsen ist ein weiteres Highlight Nordjütlands. Dort können Vogelliebhaber viele verschiedene Vogelarten, wie Dreizehenmöwen, Basstölpel und Papageitaucher entdecken.

Hanstholm, Vorupör und Klitmöller sind relaxte Ferienorte, in denen bei einer Reise mit Kindern nach Dänemark viel geboten wird: Meeresmuseen, Kerzenziehen, Schwimmbäder und natürlich wundervolle Strände, die zum Spielen und Toben einladen. Am Strand von Vorupør könnt ihr noch beobachten, wie die Fischer ihre Kutter direkt an den Strand ziehen.

 

Strandurlaub in Westjütland

Westjütland ist ein Ferienparadies par excellence für Individualreisende mit jüngeren und älteren Kindern. Herrliche kilometerlange Strände und urige Fischerdörfer, wo ihr den Fisch noch teils direkt vom Kutter kaufen und am Abend im Ferienhaus grillen könnt.

Lustige Spiele am offenen Kamin machen zu jeder Jahreszeit Spaß, auch wenn das schöne Wetter mal Pause machen sollte. Lange bleibt es sowieso nie schlecht, weil der Wind die Wolken schnell weitertreibt. Dann können die Kinder an den breiten weißen Sandstränden wieder Sandburgen bauen, während die Eltern schöne Strandspaziergänge unternehmen oder in der Sonne relaxen.

 

Freizeitaktivitäten für die ganze Familie in Ostjütland

In Ostjütland findet ihr fruchtbare Landschaften und dichte Wälder, feinsandige Strände und bunte, quirlige Städte. In Ostjütland ist das Klima nicht ganz so windig und rau wie an der Nordsee und das Radfahren ist bei weniger Gegenwind weniger anstrengend.

Zu Ostjütland gehören die beiden wunderschönen Inseln Anholt und Samsö mit herrlichen Stränden, schönen grünen Hügellandschaften und urigen Dörfern. Mit etwas Glück könnt ihr sogar Robben beobachten. Eine besonders tolle Möglichkeit, Samsø mit der Familie kennenzulernen, ist ein Urlaub im Planwagen. Aber auch Reiten, Tennisspielen und Golfen sind in Ostjütland beliebte Urlaubsbeschäftigungen.

 

Südjütland: Legoland, Löwensafari & LALANDIA

Für Dänemarkeinsteiger könnte Südjütland ideal sein. Es beginnt direkt hinter der deutschen Grenze und vermittelt doch sofort ein ganz anderes Lebensgefühl. Weite Landschaften, die im Westen noch durchs Wattenmeer geprägt sind, faszinieren durch den Wechsel von Ebbe und Flut.

Herrliche lange, befahrbare Sandstrände findet ihr auf den Inseln Römö und Fanö. Ein Muss für Kinder ist natürlich das Legoland in Billund und die Löwensafari im Givskud ZOO. Bei schlechtem Wetter könnt ihr auch ins LALANDIA, Skandinaviens größtes Badeland, gehen.

 

Sonneninsel Bornholm

Eine eigene Reise wert ist Bornholm. Auf der traumhaften Insel Bornholm ist das Klima besonders mild, sodass dort sogar Feigen wachsen. Im Süden der Insel laden wundervolle Sandstrände zum Baden, Sandburgen Bauen und Sonnen ein. Der Sand auf Bornholm ist so weiß und fein, dass er früher sogar für Sanduhren hergenommen wurde.

Auf Bornholm müsst ihr geräucherte Heringe und das Gericht „Sonne über Gudhjem“ probieren. Die Kinder werden noch mehr vom berühmten Bornholmer Eis in Gudjem begeistert sein. Spannend für euren Nachwuchs ist auch ein Ausflug auf die kleine Insel Christiansund.

 

Südseeland, Lolland, Falster & Møn

Die Inseln im Osten versprechen einen abwechslungsreichen Urlaub in Dänemark 2020 für die ganze Familie. Südseeland ist besonders fruchtbar und sehr grün. Auf Møn imponieren die gewaltigen Kreidefelsen, die ein bisschen an Rügen erinnern. Lolland und Falster sind flache Inseln mit schönen Stränden.

Alle Inseln sind durch Brücken miteinander verbunden, was technikbegeisterte Kinder und Eltern faszinieren wird. Freizeit- und Tierparks wie das BonBon Land, der Knuthenborg Safari Park, der Guldborgsund Zoo, das Geocenter Møns Klint und das Schloss Gavnø lassen bei neugierigen Kindern keine Langeweile aufkommen.

 

Die Märcheninsel Fünen

Auch auf Fünen gibt es einiges zu entdecken: Viel Kultur und spannende Abenteuer warten beim nächsten Familienurlaub in Dänemark auf euch. Es gibt jede Menge Action für Kinder: Nicht verpassen solltet ihr die Besichtigung von Schloss Egeskov. Dort findet ihr die schönste Gartenanlage Europas und das besterhaltene Wasserschloss, in dem viele interessante Ausstellungen mit Oldtimern, Puppen, Flugzeugen und Motorrädern spannende Abwechslung bieten.

Das Schloss Egeskov ist wunderschön und bis heute bewohnt. Erkundet dort auf jeden Fall den Spielwald, in dem Kinder und Erwachsene gemeinsam viel Spaß haben. Besonders aufregend ist das Tree Top Walking in den Baumkronen. Hier steht auch das größte Puppenhaus der Welt mit mehr als 3.000 Einzelteilen. Ein anderes Highlight ist das Freilichtmuseum „Den Fynske Landsby” („Das Fünische Dorf“), in dem ihr euch wie zu Zeiten des Märchendichters Hans Christian Andersen fühlen werdet.

 

Nordseeland & die Dänische Riviera

Highlight dieser Region ist der Geopark Odsherred, der neben der Naturschönheiten auch als wichtige Künstlerkolonie interessant ist. In dieser Region gibt es die besten Restaurants des Landes und viele malerische Hofläden, die kleine und große Feinschmecker zum Einkaufen und Probieren animieren.

An der dänischen Riviera könnt ihr viel unternehmen: Joggen am Strand, Ausflüge in den Kletterpark, Golfen, Angeln oder Fahrradfahren machen an langen Sommertagen besonders viel Spaß.

 

Westseeland: Dänische Könige & Wikinger

In Westseeland gibt es alte Kaufmanns- und Hafenstädte direkt an den schönen Fjorden. Viele kulturelle Highlights für die ganze Familie versprechen abwechslungsreiche Familienferien in Dänemark.

Wie wäre es mit einem Besuch in dem Dom zu Roskilde, in dem viele dänische Könige und Königinnen begraben sind. Spannend bei Reisen mit Kindern nach Dänemark ist auch 2020 ein Besuch im Wikingerschiffsmuseum in Roskilde oder eine Klettertour an der Steilküste bei Røsnæs. Einen Ausflug wert ist die gut erhaltene Wikingerburg Trelleborg.

 

Die kunterbunte Hauptstadt Dänemarks: Kopenhagen

Die Hauptstadt Kopenhagen ist für eine Reise mit Kindern nach Dänemark hervorragend geeignet. Besonders für größere Kinder oder Teenager, die gemeinsam mit Eltern oder Großeltern eine Kurzreise unternehmen wollen, lohnt sich die nordeuropäische Metropole.

Die Königspaläste und die bunten Häuser am Hafen Nyhavn sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Bummelt durch den Vergnügungspark Tivoli und entdeckt die Statue der Kleinen Meerjungfrau. In Kopenhagen – so wie überall in Dänemark – ist Fahrradfahren mehr als angesagt und es gibt überall ein gut ausgebautes Netz von Radwegen. Praktisch sind Lastenräder, mit denen ihr auch mit kleinen Kindern bequem die Hauptstadt erkunden könnt.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Dänemark

Das Land hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz, aber für einen Urlaub mit Kindern in Dänemark sind natürlich die Sommermonate am besten. Ende Juni zur Mittsommernacht ist Dänemark mit vielen Festen und den langen, hellen Sommernächten ein besonderes Erlebnis und ein großer Spaß für die ganze Familie.

 

Frühjahr & Ostern in Dänemark

Das Frühjahr ist besonders gut geeignet für die grünen Inseln der Ostsee oder für eine Kurzreise in die Hauptstadt. Auch zu Ostern könnt ihr einen schönen, erlebnisreichen Urlaub in Dänemark am Strand verbringen, wenn Windjacke, ein dicker Pullover und Gummistiefel im Gepäck sind. Zu Ostern wird in Kopenhagen der Tivoli geöffnet und die Dänen feiern Ostern fröhlich mit einem großen gemeinsamen Familienessen und bunten Eiern.

 

Sommerurlaub in Dänemark

In den Sommermonaten können in Dänemark die Feriendomizile voll werden. Dann solltet ihr rechtzeitig euer Ferienhaus, die Ferienwohnung oder den Campingplatz für euren nächsten Urlaub buchen. An den weiten Stränden ist trotzdem jede Menge Platz für unvergessliche Ferien. Wer am 23. Juni, dem Mittsommer in Dänemark ist, sollte auf jeden Fall das Mittsommerfest mit Feuer am Strand erleben.

 

Herbststimmung, Stürme & tosende Wellen in Dänemark

Wer die wilden Herbststürme mit den dramatischen Naturgewalten sehen möchte, sollte im Herbst eine Reise mit Kindern nach Dänemark unternehmen. Nach der Strandwanderung schmeckt der leckere Fisch im gemütlich warmen Ferienhaus besonders gut.

 

Winter- & Weihnachtszeit in Dänemark: Es wird hyggelig

Auch im Winter, besonders zur Weihnachtszeit, ist Dänemark unglaublich schön. Dann wird es überall besonders hyggelig. Das ganze Land strahlt im besonders hellen und gemütlichen Licht, wärmen tut ihr euch am prasselnden Kaminfeuer.

Seit der Wikingerzeit wird in Skandinavien immer gerne im Winter gefeiert, um Spaß und Freude in die dunklen Monate zu bringen. Die Häuser werden mit bunten Lichtern geschmückt und es gibt überall leckere Ingwerplätzchen und Gløgg – den skandinavischen Glühwein mit Rosinen und Apfelpunsch für Kinder.

Wie bei uns wird am 24. Dezember Weihnachten gefeiert. Ein traditionelles Weihnachtsdessert ist Ris-a-la-Mande (Milchreis) mit Kirschsauce. Irgendwo ist eine geschälte Mandel in der Schüssel versteckt, und wer sie findet, bekommt ein kleines Geschenk. Auch Silvester ist in Dänemark besonders schön und ein tolles Erlebnis.

blank

Kultur & Natur: Urlaub in Dänemark für jeden Geschmack

Dänemark ist ein ideales Reiseland für jeden, der die Natur liebt und sich gerne draußen bewegt. Auch wenn das Wetter mal schlechter ist, macht ein Urlaub in Dänemark trotzdem Spaß. Dann gibt es schöne Aktivitäten wie Kerzen gießen, durch urige Lädchen bummeln, Eis oder Hotdogs essen oder ins Museum gehen.

Aber meist ist das dänische Wetter viel besser als sein Ruf. Der frische Wind bläst die Regenwolken schnell beiseite und zieht euch ganz automatisch wieder raus in die Weite der Landschaft.

 

Sportlich & aktiv: Sport für Jedermann

Segeln, Wellenreiten, Kiten, Schwimmen, Angeln, Radfahren, Joggen, Wandern oder im Urlaub in Dänemark einfach mit dem Hund Spazieren gehen. In Dänemark könnt ihr alles ausprobieren und werdet abends von der frischen Meeresluft richtig wohlig müde sein. Dänemark steht für Aktivurlaub für Familien, die kein organisiertes Animationsprogramm brauchen, um gemeinsam Spaß zu haben.

 

Strände, Seen & Wanderungen: Dünenwanderungen & Sonnenuntergänge

Die Wanderung durch die Dünenlandschaft zum nördlichsten Punkt Dänemarks ist ein besonderes Erlebnis bei Reisen mit Kindern nach Dänemark, aber auch überall sonst sind die Strände feinsandig und so spektakulär, dass ihr automatisch viel weiter laufen werdet, als gedacht. Besonders den Sonnenuntergang an der Nordsee und den Sonnenaufgang an der Ostsee solltet ihr mindestens einmal in eurem Urlaub live erleben.

 

Entspannung; Wellness & Saunieren in Dänemark

Aktiv sein am Meer ist Entspannung pur. Bei langen Spaziergängen und Radtouren können alle Familienmitglieder vom Alltag abschalten. In der Privatsauna im Ferienhaus können Oma und Opa ihr persönliches Wellnessprogramm genießen.

Kinder können in Dänemark herrlich frei sein und draußen toben. Kaum Straßenverkehr und viel Natur und Weite machen stressfreies Spielen im Freien jederzeit möglich, während die Eltern auf der Terrasse des Ferienhauses chillen und zumindest einmal versuchen können, ein Buch zu lesen.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie: Ozeanarium & eine riesige Eisbärenkolonie

Toll ist der Odense ZOO mit über 2.000 Tieren aus aller Welt. Auch im Aalborg Zoo gibt es für Kinder und Familien jede Menge zu entdecken. Der GIVSKUD ZOO in der Nähe von Billund ist ein richtiger Safarizoo, durch den ihr im eigenen Auto fahren könnt und dabei Giraffen, Löwen und Zebras in freier Wildbahn erleben werdet. Der Knuthenborg Safari Park ist für ein einzigartiges Afrikaerlebnis mitten in Nordeuropa super geeignet und macht eure Reisen mit Kindern durch Dänemark unvergesslich.

Das Nordsee Ozeanarium in Hirtshals verspricht eine spannende Expedition zu den Tieren der Nordsee. Nordeuropas größtes Aquarium solltet ihr unbedingt besuchen, wenn ihr in Nordjütland seid. Toll für Kinder, Eltern und Großeltern ist auch der Skandinavisk Dyrepark mitten in Djursland, ein artgerechter Tierpark, wo ihr die größte Eisbärenkolonie Dänemarks bestaunen könnt.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: Das Legoland ist ein Muss

Legoland in Billund werden wohl die meisten von euch ansteuern und einen herrlichen Tag verbringen, aber es gibt auch sonst viele kleine Museen, die einen Ausflug wert sind. “Den Gamle By” – übersetzt “die alte Stadt” in Ars ist sehr sehenswert und bringt euch zurück in die Vergangenheit.

In Kopenhagen gibt es viele interessante Museen, von denen das Zoologische Museum und das Frilandsmuseet, das Freilandmuseum für Kinder besonders spannend sind. Besonders informativ ist auch das Fischerei- und Seefahrtsmuseum in Esbjerg.

 

Events & Konzerte mit Drachen & Wikingern

Das ist mal ein Erlebnis für Groß und Klein! Jedes Jahr im Juni können auf der Insel Fanø sowie am ersten Septemberwochenende auf Rønø beim Drachenfestival imposante und spektakuläre Lenkdrachen in allen möglichen Ausführungen bestaunt werden. Ihr könnt im Sommer aber nicht nur feuerspuckenden Drachen begegnen, sondern auch dem einen oder anderen Wikinger, der sich beim Wikingerfestival Ende Juli in Aarhus nach alter Tradition austobt.

Darüber hinaus erwarten euch fröhlich-bunte Karnevalstage in Aarlborg im Mai, das Hans Christian Andersen Festival, die Aarhuser Festwoche, der Heringsmarkt in Stege, atemberaubende Stunts beim Cold Hawaii PWA World Cup und vieles mehr, das für einen gelungen Familienurlaub in Dänemark sorgt.

 

Kulinarische Highlights in Dänemark

Fisch und Smörrebröd fällt wohl jedem ein, wenn er an Dänemark denkt. Besonders in Jütland könnt ihr frischen Fisch direkt in der Fischhalle oder Räucherei kaufen. Ein weiteres kulinarisches Highlight, das besonders die Kinder lieben, sind die Rød pølse, rote Würste, die wie Hotdogs im Brötchen mit Röstzwiebeln serviert werden.

Schweinebraten in Petersiliensoße serviert mit Senf und Roter Bete ist das Nationalgericht der Dänen, das es an Festtagen gibt. Vielleicht schafft ihr es ja auch einmal, diese Delikatesse zu probieren.

Auch kosten solltet ihr Ymer, ein dänisches Milchprodukt, das traditionell zum Frühstück mit Roggenbrotkrümeln, Zucker und Früchten gegessen wird. Und natürlich Eis und Softeis, das es überall zu kaufen gibt und von den Dänen zu jeder Tageszeit geschleckt wird.

blank

Unterkünfte in Dänemark

Am typischsten ist es in Dänemark ein Ferienhaus zu mieten. In Jütland und auf den Inseln gibt es wunderschön ausgestattete Häuser in allen Variationen und für jeden Geldbeutel. Einfache Hütten, für die junge, preisbewusste Kleinfamilie, aber auch große, komfortable Häuser mit allem Komfort wie Sauna, Whirlpool und offenen Kamin. Die Ausstattung der offenen Wohnküchen ist meist hervorragend, sodass es Spaß macht, dort selbst zu kochen.

Da die Lebensmittel und Restaurants in Dänemark im Vergleich zu Deutschland recht teuer sind, empfiehlt es sich, bei der Anreise mit dem Auto Grundnahrungsmittel von zu Hause mitzunehmen und nur die Spezialitäten vor Ort zu genießen. Campingplätze in Dänemark sind für einen Familienurlaub im Sommer beliebt und sehr empfehlenswert.

Überall seid ihr mitten in der Natur und könnt die Freiheit unbeschwert genießen. In Kopenhagen und Ars gibt es viele schönen Hotels, Bed&Breakfasts, kleinere Pensionen oder Jugendherbergen, die für den Kurzurlaub mit Kindern prima geeignet sind.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Dänemark

Wer aus Deutschland nach Jütland fährt, ist am schnellsten und bequemsten mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil über die A7 dort. Es gibt gute Straßen und wenig Verkehr und ein Tempolimit, an das ihr euch unbedingt halten solltet. Das macht entspanntes Fahren möglich. Wer das Fahrrad mitnehmen möchte, ist vor Ort mobil. Auch für eure Hunde ist Dänemark ein Paradies.

Wenn ihr die ostdänischen Inseln ansteuern möchtet, nehmt ihr besser die Route über Puttgarden und geht dort auf die Fähre nach Rödby. Von Rostock gibt es eine gute Fährverbindung nach Gedser. Vorteil der Anreise mit dem Auto ist, dass ihr mehr Gepäck mitnehmen könnt, was für einen längeren Familienurlaub im Ferienhaus praktisch ist.

Mit dem Zug oder Flugzeug kommt ihr aber auch unkompliziert und schnell nach Kopenhagen oder Billund, was – zumindest für die Anreise mit der Bahn – für Kurztrips mit den Enkeln die umweltfreundlichere Variante ist.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter