Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Barcelona

Mit alljährlich mittlerweile weit über 30 Millionen Besuchern ist die an der Mittelmeerküste gelegene katalanische Hauptstadt nicht nur die meistbesuchte Stadt Spaniens, sondern auch eines der populärsten Reiseziele in ganz Europa.

Was ihr wo, wie und wann am besten in der von den Einheimischen gerne kurz und knapp „Barna“ genannten Metropole bei Reisen mit Kindern in Barcelona entdecken und unternehmen könnt, zeigen wir euch auf familienurlaub.eu in den folgenden Abschnitten.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Barcelona als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Mit aktuell ca. 1,65 Millionen Einwohnern ist Barcelona nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Stadt der umliegenden autonomen Gemeinschaft Katalonien im Nordosten der Iberischen Halbinsel. Bis zur französischen Grenze und den Pyrenäen im Norden sind es nur ca. 120 Kilometer. Noch näher liegt die bis zu 512 Meter hohe und als grüne Lunge sowie Naherholungsgebiet beliebte Gebirgskette Serra de Collserola im Westen der Stadt mit deren beiden imposanten und markanten Hausbergen Tibidabo und Montjuïc.

Ebenfalls für Ausflüge bieten sich die zentral gelegenen und gut erreichbaren Strände Barcelonas an. Der bekannteste und beliebteste Abschnitt ist die 1,1 Kilometer und durchschnittlich 90 Meter breite Playa de la Barceloneta im gleichnamigen Stadtteil im historischen Zentrum Ciutat Vella.

Seit dem Jahr 1984 ist das etwas über 101 km² große Stadtgebiet Barcelonas in die zehn Verwaltungsbezirke Ciutat Vella, Eixample, Sants-Montjuïc, Les Corts und Sarrià-Sant Gervasi sowie Gràcia, Horta-Guinardó, Nou Barris, Sant Andreu und Sant Martí unterteilt. Die meisten Einwohner zählen Eixample und Sant Martí .

Die meisten Sehenswürdigkeiten gibt es in der knapp 4,5 km² großen Altstadt Ciutat Vella mit aktuell ca. 113.000 Einwohnern. Rund um die 1,2 Kilometer lange „Ramblas“, die rund um die Uhr lebendige Flaniermeile im Herzen der Altstadt, finden Gäste Barcelonas eine riesige Auswahl an Hotels, Bars, Cafés und Restaurants sowie viele architektonische Attraktionen und andere interessante Sehenswürdigkeiten. Was ihr im Zentrum sowie in der Peripherie alles besuchen und besichtigen könnt, lest ihr auf familienurlaub.eu übersichtlich nach den einzelnen Bezirken gegliedert.

 

Ciutat Vella: das unermüdlich schlagende Herz der Stadt rund um die Ramblas

Der altehrwürdige Bezirk in unmittelbarer Nähe des Hafens und des Mittelmeers besteht aus den dicht besiedelten Vierteln El Raval, Barri Gòtic, La Barceloneta und Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera. Beliebte Fotomotive sind vor allem die mittelalterlichen Plätze Plaça Reial und die Plaça del Rei sowie die „Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia“ aus dem 15. Jahrhundert im Barri Gòtic.

Ein weiteres beeindruckendes Gotteshaus ist die gotische Kirche „Santa Maria del Mar“ aus dem 14. Jahrhundert im Viertel La Ribera. Dort liegt auch das UNESCO-Welterbe des Konzertsaals „Palau de la Música Catalana“ von 1908. Sehenswert sind auch das „Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA)“ und der vom berühmten katalanischen Architekten Antoni Gaudí errichtete Stadt-Palais Palau Güell von 1890 in El Raval. Das größte Opernhaus Barcelonas Gran Teatre del Liceu liegt an den Ramblas und wurde 1847 eröffnet.

 

Eixample: der dicht besiedelte Bezirk rund um die berühmte Sagrada Família

Mit fast 36.000 Einwohnern/km² ist Eixample im Zentrum der Stadt einer der am dichtesten besiedelten Orte in ganz Europa. Die Hauptattraktion in der Gegend ist der 1,5 Kilometer lange Prachtboulevard Passeig de Gràcia zwischen der Plaça de Catalunya und der Plaça de Joan Carles I. Hier könnt ihr viele historische Gebäude des katalanischen Jugendstils „Modernisme“ wie etwa die Cases Rocamora, Casa Milà, Casa Amatller und Casa Batlló bewundern.

Die berühmte, aber noch nicht vollendete Basilika „Sagrada Família“ zwischen der Carrer de Mallorca, Carrer de Provença und Carrer de Sardenya gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Sants-Montjuïc: Die ganze bunte Stadt von oben aus der Luft bewundern

Vielseitig und teilweise erstaunlich grün präsentiert sich der westlich gelegene Bezirk mit dem Park Montjuïc und dem Hafengebiet Zona Franca. Ein toller Ausflug auf den namensgebenden Hausberg ist mit der Standseilbahn „Funicular de Montjuïc“ und der Hafenseilbahn „Teleférico del puerto Barcelona“ möglich.

Besichtigt die zahlreiche Sportanlagen der Olympiade von 1992, die historische Festung „Castell de Montjuïc“ von 1640 und den botanischen Garten „Jardi Botànic de Barcelona“, der bei einem Familienurlaub in Barcelona an heißen Tagen eine Oase der Ruhe und des Schattens darstellt.

Sehenswert sind auch das archäologische „Museu d’Arqueologia de Catalunya“ am Passeig Santa Madrona sowie das „Poble Espanyol“ (Spanische Dorf) und der nachts beleuchtete Brunnen „Font Màgica de Montjuïc“ an der Avenida Maria von der Weltausstellung 1929.

 

Gràcia: Nicht nur der große grüne Park macht den Bezirk bei Besuchern beliebt

Zu den wichtigsten Attraktionen in dem Bezirk Gràcia zählt der gut 17 Hektar große, zwischen 1900 und 1914 von Antoni Gaudí entworfene und angelegte Park Güell im Ortsteil La Salud. Ursprünglich als Gartenstadt für wohlhabende Bürger geplant, wurden die Villen jedoch nie erbaut. Heute ziehen regelmäßige kulturelle Veranstaltungen zahlreiche Besucher in das UNESCO-Weltkulturerbe.

Gràcia ist vielerorts noch sehr authentisch, kleine Bars und Eckkneipen prägen das Straßenbild. Viele Geschäfte und Restaurants findet ihr in der Carrer Gran de Gràcia und der Carrer del Torrent de l’Olla. In der Fußgängerzone Carrer d’Astúries nahe der Metro-Station Fontana und der Carrer de Verdi gibt es zahlreiche alternative Einkaufsmöglichkeiten und Bioläden.

 

Sant Martí: Das Industrierevier am Meer ist heute ein bekanntes Künstlerquartier

Zum Bezirk Sant Martí im Osten Barcelonas gehören zehn Stadtviertel, das bekannteste ist Poblenou direkt am Mittelmeer. In dem einstigen Industriegebiet haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Künstler niedergelassen und Galerien eröffnet. Ein bekannter Veranstaltungsort ist das „Casino de la Alianza del Pueblo Nuevo“.

Sehenswert ist der 2008 eröffnete „Parque del Centro del Poblenou“ mit den vielen Skulpturen an der Avenida Diagonal. Fantastische Fernsicht über Stadt und Meer habt ihr von der Aussichtsplattform des 142 Meter hohen „Torre Agbar“ an der Plaça de les Glòries Catalanes. Einschlägig interessierte Familien besuchen gerne das naturwissenschaftliche Museum „Museu Blau“ an der Plaça Leonardo da Vinci. Baden könnt ihr an der Platja de Llevant und Platja del Fòrum.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Barcelona

Das mediterrane Klima mit heißen und trockenen Sommern sowie milden Wintern mit monatlichen Durchschnittstemperaturen zwischen etwa 12 und 20 Grad Celsius macht Barcelona generell zu einem ganzjährig empfehlenswerten Reiseziel für einen Familienurlaub 2020.

Im Sommer kann es jedoch speziell im Zentrum und an den Stränden im Osten der Stadt sehr voll werden, sodass ihr mit Kindern nach Möglichkeit besser im Frühjahr oder Herbst anreist.

 

Frühjahr in Barcelona: Ostern & Pfingsten in der Sonne verbringen

Dem katalanischen Schutzpatron und Welttag des Buches wird jedes Jahr am „Diada de Sant Jordi“ am 23. April gedacht. Männer schenken ihren Frauen eine rote Rose, diese im Gegenzug den Männern Bücher.

Seit 2001 findet jedes Jahr in Barcelona Ende Mai das große Musikfestival „Primavera Sound“ mit international renommierten Bands und Künstlern sowie bis zu 100.000 Besuchern an fünf Tagen im Parc del Fòrum an der Carrer de la Pau in Sant Adrià de Besòs in Poblenou (Sant Martí) statt.

 

Sommerurlaub in Barcelona

Wenn ihr euren Badeurlaub in Barcelona zwischen Juni und August mit ein wenig Kultur bereichern möchtet, könnt ihr zum Beispiel mit den Einheimischen die großen Lagerfeuer an den Stränden am „Sant Joan“ (Johannistag) am 24. Juni besuchen.

Ende Juni/Anfang Juli ist die Parade „Pride Barcelona“ ein bunter Umzug von gleichgeschlechtlich Lebenden und Liebenden. Das Theater- und Musikfestival „Grec de Barcelona“ findet im Juli, das Stadtteilfest „Festa Major de Gràcia“ rund um den 15. August statt.

 

Berühmte Menschenpyramiden im herbstlichen Barcelona

Das größte Stadtfest in Barcelona ist die „Festes de la Mercè“ für die gleichnamige Schutzpatronin alljährlich an vier Tagen rund um den 24. September. Anlässlich dieses Festes könnt ihr über die berühmten Menschenpyramiden „Castells“ (Burgen) staunen, die von Teilnehmern der Gruppen „Colles Castelleres“ in schwindelerregender Höhe errichtet werden und die seit 2010 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

 

Triste Tage ade: Winterurlaub in Barcelona

Am 5. Januar zieht der Dreikönigsumzug „Cavalcada dels Reis Mags“ durch die Straßen im Zentrum, erst am 6. Januar, dem „Dia del Reis“ (Dreikönigstag), erhalten Kinder in Katalonien und Spanien ihre Weihnachtsgeschenke. Die „Festes de Santa Eulàlia“ sind nach einer regionalen Schutzheiligen benannt und finden immer eine Woche lang rund um den 12. Februar statt.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in Barcelona für jeden Geschmack

Freizeitangebote für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es in Barcelona das ganze Jahr über in großer Auswahl. Was ihr genau in eurem Familienurlaub 2020 in Barcelona unternehmen könnt, zeigen wir euch jetzt und wünschen viel Spaß beim Nachmachen.

 

Sportlich & aktiv: Barca gegen Real Madrid

Més que un Club“ (mehr als ein Klub). Nicht nur in der Stadt und Region, sondern in ganz Spanien, Europa und auf der Welt hat der FC Barcelona begeisterte Anhänger. Die Spiele von „Barca“ im Heimstadion Camp Nou sind wahre Publikumsmagneten. Bei den Derbys mit dem traditionellen Erzrivalen Real Madrid („El Clásico“) fiebert die Bevölkerung fast atemlos mit. Selber sportlich aktiv werden könnt ihr zum Beispiel auf den modernen und großzügigen Anlagen im „Parque de Can Dragó“ im Stadtteil Porta (Nou Barris).

 

Stadtstrände, Seen & Wanderungen im Kakteengarten

Neben der weiter oben bereits erwähnten Playa de Barceloneta sind auch die Playa Mar Bella mit FKK-Bereich in San Martín sowie die benachbarte Playa del Bogatell und die Playa Somorrostro für Badespaß mit der ganzen Familie rundum empfehlenswert.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der knapp 8.000 m² große Stausee „Embalse de Vallvidrera“ im Bezirk Sarriá-San Gervasio, an dem Wanderer zahlreiche Bänke und Tische für Pausen finden. Eine tolle Wanderung mit beeindruckender Sicht führt vorbei am Kakteengarten „Jardins de Mossèn Costa i Llobera“ auf den Montjuïc.

 

Entspannung & Wellness in Barcelona

Thermalbäder und Wellnesseinrichtungen findet ihr zum Beispiel in der Carrer d’Eduardo Conde im Stadtteil Sarrià, in der Carrer del Bruc (Eixample) und am Passeig de Picasso (Barri Gòtic). Darüber hinaus verfügen viele Hotels über hauseigene Wellnessbereiche.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Im Zoo „Parc Zoològic de Barcelona“ könnt ihr aktuell ca. 7.500 Tiere aus 500 Arten auf 13 Hektar Fläche im Parc de la Ciutadella im Bezirk Ciutat Vella bewundern. Sehenswert ist auch das „Aquàrium de Barcelona“ mit 11.000 Tieren aus 450 Arten in 35 Becken.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: Auch hier wird Fußball großgeschrieben

Fußballfans jeglichen Alters zieht es in das Sportmuseum „Museu del FC Barcelona“ im Stadion Camp Nou. Die bewegte Geschichte der Stadt wird im „Museu d’Història de Barcelona (MUHBA)“ an der Plaça del Rei beleuchtet. Über die Historie Kataloniens erfahrt ihr Wissenswertes im „Museo de Historia de Cataluña“ an der Plaza de Pau Vila.

 

Events & Konzerte in Barcelona

Eine der mit über 100.000 Besuchern bestbesuchten regelmäßigen Veranstaltungen in Barcelona ist das Musikfestival „Sónar“ mit Multimedia-Kunst, elektronischer Musik und Soundart immer Ende Juni auf dem Messegelände am Montjuïc und an der Gran Via in L’Hospitalet de Llobregat.

 

Kulinarische Highlights in Barcelona

Ein charakteristisches Merkmal der katalanischen Küche ist das Motto „Mar i muntanya“ (Meer und Gebirge), welches zahlreiche typische Gerichte kennzeichnet und sich auf die häufige Verwendung von Fleisch und Fisch oder Meeresfrüchten in einem Gericht bezieht. Oft auf den Speisekarten zu finden sind etwa „Albóndigas con sepia“ (Hackbällchen mit Tintenfisch), „Conejo/Pollo con crustáceos“ (Kaninchen/Huhn mit Garnelen) oder die delikate Fischpfanne „Zarzuela“.

Kinder, die Süßes mögen, werden sich sicherlich sehr für Desserts wie „Crema catalana“ (Creme mit Karamellschicht), das Ostergebäck „Mona de Pascua“, den Spritzkuchen „Buñuelo“, gebrannte Mandeln (Almendras garrapiñadas) und die Mandelkekse „Carquiñol“ begeistern.

blank

Unterkünfte in Barcelona

Barcelona verfügt zurzeit über mehr als 500 Hotels aller Kategorien und Klassen im gesamten Stadtgebiet sowie ein Vielfaches an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Die meisten Unterkünfte für einen Urlaub in Barcelona findet ihr im Zentrum, doch auch in der Peripherie gibt es zahlreiche gute Angebote. Für die sommerliche Hauptsaison sowie rund um Ostern und Weihnachten solltet ihr möglichst frühzeitig buchen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Barcelona

Die Anreise nach Barcelona mit dem Pkw aus Deutschland erfolgt am besten über die Europastraße 15, die von Lyon in Frankreich direkt in die Stadt führt. Barcelona ist auch mit den regelmäßigen Hochgeschwindigkeitszügen ab Paris, Lyon, Marseille und Toulouse schnell und bequem zu erreichen.

Der internationale Flughafen „Aeroport de Barcelona – el Prat“ ist täglich das Ziel von Direktflügen aus ganz Europa. Fähr- und Kreuzfahrtschiffe steuern ebenfalls täglich den Hafen „Port Franc de Barcelona“ an, für Segler gibt es Liegeplätze im Yachthafen „Port Olímpic“.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter