Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Schweden

Ihr plant euren nächsten Familienurlaub 2021 in Schweden zu verbringen? Da habt ihr eine super Wahl getroffen, denn kaum ein Land in Europa ist vielseitiger, freundlicher und einfacher zu bereisen als das wunderschöne Schweden hoch oben im Norden in der Mitte Skandinaviens.

Schweden vereint wie kaum ein anderes Land atemberaubende Natur, spannende Geschichte und wohltuende Einsamkeit. Egal ob ihr euer Baby, Kleinkinder, Teenager oder sogar Oma und Opa im Gepäck habt, oder Urlaub mit Hund macht – Schweden ist extrem vielseitig und hält für jeden von euch unvergessliche Urlaubserlebnisse parat.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele in Skandinavien

blank

Wohin soll die Reise gehen – Schweden als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die skandinavische Landschaft lockt mit endlosen Wäldern, spiegelglatten Seen und spektakulären Fjällen. Für Spaß und Action sorgen zahlreiche Tier- und Vergnügungsparks, und damit die Kulturaffinen nicht zu kurz kommen, gibt es märchenhafte Schlösser und spannende Museen.

Wir sind ein wenig über Schwedens Landkarte gestolpert und haben uns von Südschweden über Mittelschweden bis nach Nordschweden einmal einen Überblick über die verschiedenen Regionen verschafft.

 

Südschweden: die wärmsten Sommer, Astrid Lindgren & die wunderschöne Stadt Göteborg

  • Skåne: Die südlichste Provinz des Landes darf sich mit den wärmsten Sommern und den schönsten Stränden des Landes rühmen, zum Beispiel Sandhammaren, Lomma oder Mälarhusen. Weitere Highlights in Skåne sind die Stadt Malmö, die Steinformation Ales Stenar in Ystad und der Elchpark in Ingelsbo.
  • Blekinge: In Blekinge, der kleinsten Provinz, ist Schweden so, wie man es sich vorstellt: Es gibt viele kleine Fischerdörfer, rote Holzhäuser und einen zauberhaften Schärengarten. Die Flüsse und Seen von Blekinge laden zu ausgedehnten Paddeltouren ein. In Karlskrona könnt ihr im Marinemuseum ein echtes U-Boot besuchen.
  • Öland: Die kleine aber feine Insel Öland bietet vielseitige Natur und wunderschöne Strände. Öland ist berühmt für seine Windmühlen, die heute als Hotels, Restaurants oder Museen dienen. Die Highlights der Insel sind die Festung Eketorp, das Schloss Borgholm und der Freizeitpark, der einen Zoo, einen Vergnügungspark und einen Wasserpark bietet.
  • Småland: Småland ist Schweden wie aus dem Bilderbuch und zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen bei Familien. Ein Muss bei jedem Besuch ist der Themenpark Astrid Lindgrens Värld in Vimmerby. Hier könnt ihr die Schauplätze ihrer Romane wie Bullerbü, Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt, die Krachmacherstraße und die Mattisburg aus Ronja Räubertochter besuchen. Småland ist außerdem berühmt für seine Glasbläserei.
  • Vätternsee: Nach dem Vänern ist der Vätternsee der zweitgrößte See Schwedens. Das glasklare Wasser lädt zum Bootfahren und Fischen ein. Rund um den See könnt ihr die Habo Kirka, eine Barock-Kathedrale aus Holz, oder den Gränna-Berg besuchen. Die Stadt Jönköping am Südufer bietet eine Vielzahl spannender Museen für die ganze Familie, etwa das Husqvarna-Museum, Radiomuseum, Polarmuseum oder das Vogelmuseum.
  • Halland: In Halland wird Wandern großgeschrieben. Vor allem das Gebiet rund um den Hallandsås bietet viele verschiedene Wanderwege, die auch für eure Kinder oder Oma und Opa geeignet sind. Wenn ihr lieber radelt statt wandert, solltet ihr euch den Kattegat-Radweg vom Hallandsås im Süden bis in den Norden ansehen, der malerisch gelegen immer der Küste entlang verläuft.
  • Västergötland: Schwedens zweitgrößte Stadt Göteborg liegt an der Küste Västergötlands, ihr vorgelagert ist eine traumhafte Schärenlandschaft, die ihr per Fähre erkunden könnt. Obwohl Göteborg so viel zu bieten hat, solltet ihr auch unbedingt raus aus der Stadt. Rund um die Berge Halleberg und Hunneberg gibt es einige Elchsafaris, die nicht nur für Kinder ein besonderes Erlebnis sind.
  • Bohuslän: Die Provinz Bohuslän hat, so sagt sie zumindest selbst, den schönsten Schärengarten der Welt. Tatsächlich ist Bohuslän geprägt von schroffen, felsigen Küsten. Am schönsten ist die Küste vom Wasser aus – also schnappt euch ein Segel- oder Motorboot! Wenn ihr lieber festen Boden unter den Füßen habt, könnt ihr auf dem Bohusleden-Weg wandern oder angeln gehen.
  • Dalsland: Mögt ihr Wasser? Dann ist Dalsland die richtige Provinz für euch, denn kein anderer Teil Schwedens verfügt über so viel Wasseroberfläche wie Dalsland. Zu den vielen Seen wie dem Vänernsee oder dem Stora Le kommen noch unzählige Kilometer an Flüssen und Kanälen. Dalsland wird auch als „Schweden in Miniatur“ genannt, weil diese Provinz alles bietet, was Schweden ausmacht.
  • Östergötland: Egal ob Kindergartenkind oder Opa: In Östergötland solltet ihr unbedingt auf dem Göta-Kanal mit seinen unzähligen Schleusen fahren. Wenn ihr lieber selber aktiv unterwegs seid, könnt ihr den Kanal auch mit dem Fahrrad entlangradeln. In Linköping könnt ihr das große Freilichtmuseum besuchen, das aus vielen wunderschönen kleinen Holzhäusern besteht.
  • Gotland: Gotland ist ein beliebter Urlaubsort für Einheimische und Touristen. Hier könnt ihr mittelalterliches Flair genießen und Kulturschätze aus der Wikingerzeit bestaunen. Die Landschaft bietet imposante Kalkstein-Klippen und märchenhafte Wälder. Die Kiddies können die originale Villa Kunterbunt besuchen, in der in den 1970er Jahren die Pippi Langstrumpf Filme gedreht wurden.

 

Mittelschweden: der größte See, Uppsala & die schwedischste Provinz Schwedens

  • Vänernsee: Der mächtige Vänern ist der größte See Schwedens und lädt euch zu ausgiebigen Segel- oder Kanutouren ein. Der Schärengarten des Vänernsees besteht aus 22.000 Inseln und 5.000 km Küstenlinie – so findet hier jeder seinen privaten Strand direkt am See. Das Südwestufer ist recht flach und bietet kinderfreundliche Sandstrände, zum Beispiel bei Mellerud.
  • Örebro: Die Stadt Örebro liegt fast mittig zwischen den Metropolen Stockholm und Göteborg. Das Schloss Örebro aus dem 13. Jahrhundert ist das Wahrzeichen der Stadt. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie ist das Freilichtmuseum Wadköping mit seinen originalen Holzhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert sowie Museen, Werkstätten und Cafés.
  • Västmanland: Was der Binnen-Provinz Västmanland an Küste fehlt, macht sie mit endlosen Wäldern, Seen und Flüssen wett. Ein besonderes Highlight ist die stillgelegte Sala Silbermine. Wenn ihr euren Urlaub 2020 in Schweden wirklich unvergesslich machen möcht, könnt ihr die Nacht im Bergwerk verbringen – denn hier herunten, 155 Meter unter Tage, gibt es ein Hotel!
  • Sörmland: Sörmland hat durch seine mehr als 400 Herrenhäuser und Schlösser einen ganz eigenen Charme. Es gibt über 800 Seen und Wasserläufe, auf und an denen ihr euch austoben könnt, sei es beim Baden oder Kanufahren. Wanderfreunde können ein Stück des 1.000 Kilometer langen Fernwanderwegs Sörmansleden gehen. Für ausgedehnte Radtouren bietet sich der Fernfahrradweg Näckrosleden an.
  • Uppland: Uppland liegt gleich nördlich von Stockholm und ist bekannt für die Universitätsstadt Uppsala. Die beliebtesten Ausflugsziele in Uppland sind das Schloss Drottningholm und das Schloss Gripsholm. Auf dem Fluss Tämnaren könnt ihr aufregende Paddeltouren unternehmen.
  • Värmland: Värmland ist die perfekte Provinz, wenn ihr Ruhe und Natur sucht, denn sie ist nur dünn besiedelt. Die sagenhaften 11.100 Seen sind perfekt zum Schwimmen und Paddeln, für Floßfahrten oder Bootsausflüge. Der Wald scheint allgegenwärtig zu sein und über 1.000 Kilometer Wanderwege durch die Berge Värmlands laden zu ausgedehnten Ausflügen ein.
  • Dalarna: Dalarna gilt als die schwedischste aller schwedischen Provinzen. Ein Highlight ist der Grönklitt-Bärenpark, in dem ihr Luchse, Wölfe, Bären oder Vielfraße in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten könnt. Ein weiteres Muss ist ein Besuch der Polar World: Diese Zucht- und Wissenschaftsstation für Eisbären besteht unter anderem aus Tauchbecken und Schneekanonen, um den Tieren ein möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen.

 

Nordschweden: felsige Küsten, Wildnis pur in Lappland & der Weihnachtsmann

  • Gästrikland: Gästrikland ist bei Outdoor-Begeisterten beliebt, vor allem die Gegenden entlang der Flüsse Ljusnan und Dalälv und der Jungfrauküste mit ihren bizarren Felsformationen. Das Stadtbild der Künstlerstadt Gävle ist von charmanten, alten Holzhäusern geprägt. Bei Schlechtwetter könnt ihr das Eisenbahnmuseum oder das Schloss Gävle besuchen. Einen aufregenden Tag mit der ganzen Familie verspricht der Vergnügungspark Furuviksparken.
  • Jämtland: Im Westen von Jämtland bieten euch die Gebirge Oviksfjällen, Anarisfjällen und Lunndörrsfjällen hervorragende Wandermöglichkeiten. In Östersund gibt es ein spannendes Samisches Museum. Der bekannteste Ort der Provinz ist der Wintersportort Åre. Jämtland eignet sich hervorragend für euren Winterurlaub in Schweden inklusive vieler Aktivitäten mitten im Schnee.
  • Höga Kusten: Die „Hohe Küste“ wartet mit einer einzigartigen und noch unberührten Natur auf und ist deshalb auch Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Entlang der felsigen Küste liegen viele verschlafene, aber wunderschöne Fischerdörfer. Ein Wanderparadies ist der 40 Kilometer lange High Coast Hike entlang der dramatischen Küste. Spannend für die Kinder ist ein Ausflug in den Junsele Zoo, wo sie unter anderem Bären und Wölfe beobachten können.
  • Lappland: Lappland ist pure Wildnis, die man so in Europa sonst nirgends findet. Es ist die nördlichste Provinz Schwedens und die am dünnsten besiedelte Region Europas. Lappland wird geprägt durch die Samen, die dort seit 10.000 Jahren ansässig sind. In Arvidsjaur könnt ihr ihre traditionellen Häuser sehen, die auch heute noch bewohnt sind. Ein Muss auf eurer Lappland Reise ist Lycksele. Schließlich wohnt dort nicht nur – so behaupten es zumindest einige – der Weihnachtsmann, sondern es gibt auch einen Tierpark.
blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Schweden

Generell ist das Klima in Schweden kontinental, das bedeutet, dass die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter nicht so stark ausgeprägt sind. Der Süden hat ein eher ozeanisches Klima und wird von den warmen Golfströmungen bestimmt. Im Norden herrscht eher polares Klima und es wird deutlich kälter und schneereicher als in den restlichen Regionen Schwedens.

 

Frühjahr in Schweden: Polarlichter & Walpurgisnacht

Im März hält der Frühling Einzug in Schweden und das ist auch ein guter Monat, um die Polarlichter zu sehen. Im April feiern die traditionsbewussten Schweden nicht nur den Geburtstag ihres Königs, sondern auch Valborgsmässafton, die Walpurgisnacht, in der der Winter verabschiedet und der Frühling begrüßt wird.

Im Mai klopft vor allem in den südlichen Landesteilen der Sommer schon kräftig an die Tür. Dies ist eine perfekte Zeit, die Seen und Wälder zu besuchen, bevor der Ansturm in den Sommerferien beginnt.

 

Sommerurlaub in Schweden: Ein Traum wird wahr

Im Juni, Juli und August ist auch in Schweden der Sommer eingekehrt und leiten die perfekte Jahreszeit für einen Urlaub (mit Hund) ein. Diese Monate sind die wärmsten und trockensten Monate des Jahres und die beste Zeit zum Reisen mit Kindern in Schweden.

In den Sommermonaten könnt ihr am besten schwimmen, Radfahren, wandern oder Boot- und Kanufahren oder im Wald Beeren pflücken. Zu jedem Sommerurlaub in Schweden gehört auch die Sommersonnenwende, das berühmte Mittsommerfest am 24.6 – hier wird im ganzen Land mit Musik, Tanz, gutem Essen und einem Blumenkranz im Haar gefeiert.

 

Natur, Kultur & Wellness im Herbst

Der September, wenn sich das Land rot und orange färbt, ist eine gute Zeit zum Wandern oder für eine Städtereise nach Stockholm oder Göteborg. Im September und Oktober stehen die Chancen, Polarlichter zu sehen, sehr gut. Im November ist es meist schon recht kalt und die Tage werden merklich kürzer.

Schweden wird euch mit seinen modernen Wellness-Hotels nicht enttäuschen. Das Ystad Saltsjöbad ist im maritimen Stil gehalten und die Zimmer haben einen Ausblick auf das nur wenige Schritte entfernte Meer. In Yoga-Klassen und im luxuriösen Wellnessbereich könnt ihr perfekt entspannen. Im kleinen, aber gemütlichen The Lodge Resort entspannt ihr im Outdoor-Jacuzzi auf der Terrasse, von dem aus ihr einen fantastischen Ausblick über die umliegende Landschaft habt.

 

Winterurlaub in Schweden: Schlittschuhlaufen, Schneeballschlachten & Skifahren

Wenn ihr euren Urlaub in Schweden im Winter verbringen wollt, so habt ihr im Dezember, Januar und Februar Schneegarantie, je nach Region auch bis März. Die kalten Monate eignen sich auch sehr gut zum Eislaufen auf den zugefrorenen Seen, zum Schneeschuhwandern, oder auch einfach für eine gute alte Schneeballschlacht. Im Norden ist der Winter besonders lange: Oft schneit es schon im September und bis in den Mai hinein.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in Schweden für jeden Geschmack

Dass Schweden unglaublich vielfältig ist und eine ganze Menge zu bieten habt, wisst ihr bereits. Seid ihr auf der Such nach noch mehr Tipps für euren Schwedenurlaub? Dann seid ihr bei uns genau richtig:

 

Sportlich & aktiv: Kanu-, Fahrrad- & Draisinentouren

Wenn ihr gerne am Wasser unterwegs seid, dann könnt ihr in Schweden zwischen 24 Kanutouren wählen. Eine schöne Tagestour verläuft auf dem Rönne Å von Stockamöllan nach Forsmöllan in Skåne. In Dalsland, dem Mekka für Paddler, könnt ihr entweder auf dem Dalsland Kanal oder einem der unzähligen Seen unvergessliche Mehrtages-Touren unternehmen.

Radfahren könnt ihr sehr gut entlang des Göta-Kanals mit seinen mehr als 50 Schleusen, auf der Insel Öland oder rund um den Rottnen See. Besonders für Kinder geeignet ist die einfache Tour entlang der stillgelegten Bahngleise zwischen Halmstad und Karlshamn oder der Astrid-Lindgren-Pfad in Eksjö. Insgesamt warten in Schweden 144 Radrouten auf euch, manche davon verlaufen entlang der Küste, wie der Sydostleden an der Südostküste oder der Kattegattsleden an der Westküste.

Ein ganz besonderes Erlebnis, gerade für die Kids, ist das Fahren mit einer Draisine. Die Schienen geben den Weg vor und die Kleinen können entspannt und ohne Anstrengung die Landschaft genießen.

 

Strände, 90.000 Seen & Wanderungen

Schweden mag vielleicht nicht das erste Land sein, an das ihr bei einem Strandurlaub denkt. Dennoch gibt es viele wunderschöne Buchten mit weißem Sand, die ihr oft sogar für euch ganz allein haben könnt. Der schönste Strand Schwedens ist Sandhammaren in Skåne.

Hier könnt ihr ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, Ball spielen oder einfach nur relaxen und ein Buch lesen. Es gibt einen kleinen Kiosk mit Snacks und Erfrischungen. Ebenfalls regelmäßig in die Top 10 der besten Strände des Landes gewählt werden Böda Sand, Tylösand Strand oder Falsterbo.

Schweden hat rund 90.000 Seen, da gibt es für euren Familienurlaub keinen „richtigen“ oder „falschen“ See. Der Helgasjön bietet in Evedal eine angenehm flach abfallende Badebucht, während ihr auf dem Mälaren wunderbar Segeln könnt. Wenn ihr in Schweden Urlaub mit eurem Hund macht, wird auch euer Vierbeiner viel Spaß im Wasser haben.

Einfache, und damit für die ganze Familie geeignete Wanderwege gibt es zum Beispiel im Tiveden Nationalpark oder im Moorgebiet des Store Mosse Nationalpark. Der König aller Wanderwege ist der 400 Kilometer lange Kungsleden in Lappland, der allerdings einer guten Vorbereitung und Ausrüstung Bedarf.

 

Entspannung & Wellness in Schwedens unberührter Natur

Alleine im Wald unterwegs zu sein, auf die kleinen roten Fischerhütten in den Schärengärten hinauszublicken, umringt von seinen Liebsten Stockbrot am Lagerfeuer zu grillen – draußen in Schwedens Natur zu sein – all dies entspannt ungemein. Je weiter nördlich ihr unterwegs seid, desto weniger Menschen werdet ihr treffen und desto uriger und ruhiger wird es.

Entspannung der besonderen Art könnt ihr in Henriksholm genießen: Die 72 Hour Cabins sind kleine gläserne Hütten direkt am See. Nur ihr und das Wasser – herrlich! Auf der winzigen Insel Garpen vor der Südostküste könnt ihr in ehemaligen Holzhäusern der Leuchtturmwächter übernachten. Vergesst auch nicht die traditionellen und bis heute gepflegte Saunakultur, die ihr in ganz Schweden in allen erdenklichen Formen genießen könnt.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie: Elche, Bären & Shaun das Schaf

In Skånes Djurpark könnt ihr typische nordische Tiere wie Bären, Luchse oder Wölfe beobachten. Außerdem gibt es hier das Shaun das Schaf Land – ein Hit für Kinder! Auf Öland erwartet euch ein Freizeitpark komplett mit Zoo und Wasserpark. Kleine und große Wasserratten werden den Wasserspielplatz mit Piratenabenteuer lieben. Es gibt Achterbahnen für die Großen und Kinderfahrgeschäfte für die Kleinen.

Im Borås Djurpark seht ihr eine Vielzahl an Tieren, von afrikanischen Elefanten und Giraffen bis hin zu heimischen Rentieren. Weiters gibt es Grillmöglichkeiten, Spazierwege, Cafés und einen kreativ gestalteten Spielplatz.

In Göteborgs Slottsskogen Park gibt es einen kleinen Zoo, den ihr frei betreten könnt. Hier gibt es sogar Elche! Weitere Zoos und Tierparks sind Nordens Ark in Hunnebostrand, Parken Zoo in Eskilstuna oder der Järvzoo in Järvsö.

Zum Reisen mit Kindern in Schweden gehört auf jeden Fall ein Besuch einer Elchfarm. Diese gibt es im ganzen Land verstreut, zum Beispiel den Elchsafari Park in Markaryd, den Virum Elchpark oder den Elchpark in Grönasens.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: ABBA, IKEA & die Wikinger

Ein absolutes Muss auf eurer Reise durch Schweden ist das Vasa Museum in Stockholm, das sogar Kleinkinder spannend finden. Weiters erwarten euch in der Hauptstadt das Fotografiska, das schwedische Fotografiemuseum, oder das Museum of Modern Art. Die älteren Semester unter euch können im ABBA-Museum ihre Kindheit noch einmal durchleben.

Ihr habt sicherlich auch mindestens ein Ikea-Möbelstück zu Hause, oder? Dann solltet ihr auch das Ikea-Museum in Älmhult besuchen, um alles über das weltberühmte Möbelhaus zu erfahren. Schweden hat viele weitere außergewöhnliche Museen zu bieten, die sich nicht nur an Regentagen einen Besuch verdienen.

Im Kinder Wissenschaftszentrum Tom Tits Experiment in Södertälje können die Kids Experimente mit Wasser, Schwerkraft oder Licht ausprobieren. Im Ájtte Museum in Jokkmokk lernt ihr alles über die Kultur der Samen und in Falun könnt ihr das stillgelegte Falun Bergwerk besuchen.

An sonnigen Tagen locken die vielen Freilichtmuseen. Das bekannteste ist das Skansen in Stockholm. Das Himmelsberga Öland Museum nimmt euch mit auf eine Zeitreise ins 18. und 19. Jahrhundert. Weitere aufregende Freilichtmuseen sind das Wikinger Freilichtmuseum in Höllviken, das Kirchendorf Gammelstad in Luleå oder das Gamla Linköping.

 

Events & Konzerte: Mittsommerfest, Oper & Stockholm Marathon

Am weltberühmten midsommar, der Sommersonnenwende, feiern die Schweden an jenem Wochenende, das dem 24. Juni am nächsten liegt, die kürzeste Nacht und den längsten Tag des Jahres. Es gibt Umzüge und natürlich jede Menge gutes Essen, wie Hering, Kartoffeln oder Erdbeeren.

Für Fans klassischer Musik bieten sich die Göteborger Oper und die Royal Swedish Opera in Stockholm an. Im Konserthuset, dem Göteborger Konzerthaus, finden regelmäßig Konzerte statt. Im Juni pilgern Rock und Metal-Fans nach Blekinge zum viertägigen Sweden Rock Festival. Im August zieht das noch relativ junge Way Out West Festival in Göteborg Musikfans aus ganz Europa an.

Auch Sportevents gibt es im sportbegeistern Schweden zuhauf. Der Stockholm Marathon im Juni ist mit über 20.000 Läufern stets ausgebucht. Im August steigen der Dalsland Kanu-Marathon sowie die Segelregatta Tjörn runt in Bohuslän.

 

Kulinarische Highlights in Schweden

Die typische schwedische Küche ist bodenständige Hausmannskost. Auf den Tisch kommen viele Gerichte mit Rentier- und Elchfleisch, Lachs und Unmengen an Kartoffeln. Weit verbreitet ist das Smörgåsbord – ein Buffet aus warmen und kalten Gerichten.

Beliebte Speisen sind die bekannten Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren, Pytt i Panna (klein geschnittene gebratene Kartoffeln, Zwiebeln, Fleisch und Wurst, serviert mit Spiegeleiern) oder Janssons Frestelse (Kartoffelauflauf mit Sahne und Anchovis). Auch Hering, Knäckebrot, Roggenbrot und Pfannkuchen werden viel gegessen. Kein Urlaub in Schweden ist komplett ohne die berühmten Zimtschnecken, die Kanelbullar.

Da das schwedische Essen recht mild und einfach gehalten ist, werden auch die heikelsten Kinder etwas finden, das ihnen schmeckt. Das macht das Reisen mit Kindern in Schweden sehr unkompliziert.

blank

Unterkünfte in Schweden

Die typische Unterkunft für den Urlaub in Schweden ist das Ferienhaus, die Stuga. Das ist besonders für das Reisen mit Kindern oder einen Urlaub mit Hund in Schweden praktisch. Gerade größere Familien können sich hier so richtig ausbreiten und haben dennoch mit ihren eigenen Schlafzimmern genug Privatsphäre.

Die meisten Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Schweden liegen idyllisch im Wald und viele sogar direkt an einem See. Ihr habt die Wahl aus 9.000 Ferienhäusern und könnt zwischen urig-kuscheligen, traditionellen oder hypermodernen Stugas wählen.

Für die Naturliebhaber unter euch bietet sich einer von Schwedens 450 Campingplätzen für einen unvergesslichen Urlaub an. Gerade im Zelt ist man der schwedischen Natur noch viel näher. Für Familien ist eine Reise im Wohnmobil eine tolle Option. Im ganzen Land warten über 75.000 Stellplätze, manche sind recht einfach gehalten, andere bieten alles vom Kinderspielplatz bis zur Poollandschaft.

Mit dem Wohnmobil habt ihr Badezimmer und Küche immer dabei, ihr schlaft den ganzen Urlaub über im selben Bett und müsst nicht ständig Koffer packen – Entspannung pur!

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Schweden

Die größten Flughäfen sind Stockholm-Arlanda und Göteborg-Landvetter. Wenn ihr im Norden urlauben wollt, könnt ihr auch Umeå oder Luleå anfliegen.

Schweden ist auch sehr gut – und damit auch umweltfreundlicher – mit dem Auto zu erreichen. Die Fährrouten verlaufen von Rostock, Sassnitz oder Travemünde nach Trelleborg, von Kiel nach Göteborg und von Travemünde nach Malmö.

Alternativ könnt ihr auch über Dänemark einreisen: Entweder über die Öresund-Brücke oder mit der Fähre von Helsingör nach Helsingborg, von Frederikshavn nach Göteborg oder von Grenaa nach Varberg. Die Straßen in Schweden sind sehr gut ausgebaut und Tankstellen regelmäßig verfügbar.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter