Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Paris

Die mit gut 18 Millionen Gästen (2017) nach London unter Touristen zweitplatzierte Stadt in Europa ist eine Legende für sich. Die stolze Hauptstadt Frankreichs ist nicht nur das unumstrittene politische Zentrum des Landes, sondern auch dessen wichtigster Motor in Sachen Ökonomie und Kultur.

Markante und global bekannte Sehenswürdigkeiten wie Abschnitte des Seineufers, der Eiffelturm sowie die Kathedrale Notre-Dame, die bei einem Brand am 15. April 2019 teilweise zerstört wurde, gehören zum UNESCO-Welterbe.

Bei einem Familienurlaub 2021 in Paris mit euren Kindern erwarten euch auch unzählige Museen, unvergesslich bunte und lebendige Märkte sowie viele imposante Bauwerke und Gebäude. Mit unseren Tipps könnt ihr eure nächsten Reisen mit Kindern nach Paris perfekt und ganz individuell planen.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Paris als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die Pariser Innenstadt besteht aus insgesamt 20 nummerierten und spiralförmig um das Zentrum angelegten Arrondissements. Die Nummerierung folgt dem Uhrzeigersinn. Je niedriger die Nummer, desto zentraler und meist auch „edler“ präsentiert sich der Stadtteil.

Jedes Arrondissement wiederum wird von mehreren Untervierteln (Quartiers) gebildet. Jedes der Stadtgebiete verfügt über eine eigene, mitunter recht ereignisreiche Geschichte und auch Gegenwart.

 

1. Arrondissement: Pont Neuf, Louvre & grüne Lungen

Zum 1. Arrondissement am rechten Seineufer gehören die vier Stadtviertel (Quartiers) Saint-Germain-l’Auxerrois, Halles, Palais-Royal und Place Vendôme. Auch ein kleiner Teil der historischen Keimzelle von Paris, der Île de la Cité, ist Teil des Bezirks.

Die Auswahl an berühmten Attraktionen im „Ersten“ ist schier atemberaubend. So befinden sich hier die Triumphsäule Colonne Vendôme am für viele Juwelier- und Schmuckgeschäfte bekannten Place Vendôme, das riesige Einkaufszentrum „Forum Les Halles“ und das Musée de l’Orangerie mit zahlreichen Werken des Impressionismus.

Auch die älteste erhaltene Seinebrücke Pont Neuf, das einzigartige Kunstmuseum Louvre und das Theater Comédie-Française könnt ihr hier besichtigen. Grüne Lungen in dem dicht besiedelten Gebiet sind die Parks Jardin des Tuileries, Jardins du Carrousel, Jardin du Palais Royal und Jardin des Halles.

 

4. Arrondissement: Notre Dame, Centre Pompidou & Place de la Bastille

Der Bezirk im südöstlichen Zentrum und am rechten Seineufer besteht aus den vier Stadtvierteln Arsenal, Notre-Dame, Saint-Merri und Saint-Gervais. Das „Vierte“ umfasst auch Teile des historischen Stadtteils „Marais“, welches als Sumpf erst im 14. Jahrhundert trockengelegt wurde und bis zur Französischen Revolution 1789 ein beliebtes Wohngebiet des Adels war.

Die mit Abstand berühmteste Attraktion der Gegend ist die Kathedrale Notre-Dame de Paris aus dem 14. Jahrhundert. Weit über drei Millionen Besucher zählt jedes Jahr das 1977 eröffnete Kunst- und Kulturzentrum Centre Pompidou.

An der Place de la Bastille mit der Julisäule und der Oper befand sich einst die von den Revolutionären 1789/90 abgerissene Königsresidenz Bastille. Das 2005 eröffnete Mémorial de la Shoah ist der zentrale Gedenkort an die Judenverfolgung während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg.

 

5. Arrondissement: Sorbonne, Émile Zola & Victor Hugo

Das 5. Arrondissement am linken Seineufer besteht aus den Stadtvierteln Saint-Victor, Jardin des Plantes, Val-de-Grâce und Sorbonne. Die Gegend ist ein beliebtes Wohnquartier von Professoren, Journalisten und Schriftstellern, die die Nähe zu Eliteschulen, Bildungseinrichtungen und Universitäten wie Lycée Henri IV, Lycée Louis-le-Grand, Sorbonne und Collège de France schätzen.

Auch die École normale supérieure de Paris und die École polytechnique haben hier ihren Sitz. Weit über die Grenzen der Stadt bekannt sind auch die Grabstätte Panthéon von 1790, wo u.a. Alexandre Dumas, Émile Zola und Victor Hugo ihre letzte Ruhe gefunden haben.

Das Mittelaltermuseum Musée national du Moyen ge und die 1926 eröffnete Große Pariser Moschee befinden sich ebenfalls im 5. Arrondissement. Im gut 23 Hektar großen botanischen Garten Jardin des Plantes werden vor allem die Hunderte von Rosenarten gerne besichtigt.

 

7. Arrondissement & das Wahrzeichen von Paris: der Eiffelturm

Das 7. Arrondissement im westlichen Zentrum beherbergt die Stadtviertel Saint-Thomas-d’Aquin, Invalides, École-Militaire und Gros-Caillou. Aufgrund der zahlreichen Ministerien und Sehenswürdigkeiten ist das „Siebte“ eine der teuersten Wohngegenden in Paris.

Hier sind u.a. das Arbeits-, Außen-, Bildungs- und Gesundheits- sowie das Landwirtschafts-, Tourismus- und Verteidigungsministerium untergebracht. Besonders imposant ist der Sitz der Assemblée Nationale (Nationalversammlung) im Palais Bourbon von 1728.

Gleiches gilt für die Uferstraße Quai d’Orsay zwischen den Brücken Pont de la Concorde und Pont de l’Alma, an der das Außenministerium und das prachtvolle Musée d’Orsay logieren.

Die berühmteste Attraktion ist jedoch der Eiffelturm von 1889, der pro Jahr von bis zu über sechs Millionen Besuchern bestiegen wird. Direkt angrenzend liegt die gut 24 Hektar große Grünfläche Champ de Mars („Marsfeld“), in der es sich herrlich flanieren lässt.

 

8. Arrondissement: Champs-Élysées, Place de la Concorde & Arc de Triomphe

Das 8. Arrondissement im nordwestlichen Zentrum besteht aus den Vierteln Champs-Élysées, Faubourg-du-Roule, Madeleine und Europe. Hier residieren der französische Staatspräsident und Innenminister, auch viele Botschaften und Medienbüros haben sich im 8. Arrondissement niedergelassen.

Die wohl weltweit bekannteste Pariser Straße, die Avenue des Champs-Élysées zwischen der Place de la Concorde und der Place Charles-de-Gaulle, verläuft hier. An der Prachtmeile befinden sich neben zahlreichen historischen Bauten auch viele Geschäfte und Restaurants.

Weitere Attraktionen im „Achten“ sind natürlich der täglich von Touristen fotografierte Arc de Triomphe, der Granitmonolith Obelisk von Luxor und das Wissenschaftsmuseum Palais de la Découverte.

Gerne besucht wird auch das Museum für asiatische Kunst Musée Cernuschi, die Pfarrkirche La Madeleine mit den vielen Säulen im antiken Stil und der romantische Parc Monceau, in dem Kinder schön spielen können und ihr euch eine Auszeit vom Stadtrundgang gönnen könnt.

 

9. Arrondissement: Lafayette & Moulin Rouge

Das 9. Arrondissement nördlich des Zentrums am rechten Seineufer setzt sich aus den Stadtvierteln Saint-Georges, Chaussée-d’Antin, Faubourg Montmartre und Rochechouart zusammen. Gut zu erreichen ist der Bezirk durch die beiden Fernbahnhöfe Gare de l’Est und Gare du Nord im benachbarten 10. Arrondissement.

Besucher werden vor allem durch die beiden international renommierten Kaufhäuser Galeries Lafayette und Magasins du Printemps angezogen. Viele Geschäfte findet ihr auch in der Rue des Martyrs sowie an den Boulevards Haussmann, Magenta, Italiens und Montmartre.

Zwei kulturhistorisch und architektonisch bedeutende jüdische Sakralbauten sind die beiden Synagogen in der Rue Buffault und Rue de la Victoire. Die Straßen um die Place Pigalle und das gleichnamige Vergnügungsviertel mit dem weltberühmten Theater „Moulin Rouge“ besucht ihr besser nur mit schon älterem Nachwuchs, da sich hier ein Rotlichtbezirk befindet.

 

16. Arrondissement: Brigitte Bardot, Paris Saint-Germain & der Stadtwald Bois de Boulogne

Das 16. Arrondissement im äußersten Pariser Westen beherbergt die Stadtviertel Auteuil, Muette, Porte-Dauphine und Chaillot. Der erst Mitte des 19. Jahrhunderts eingemeindete Bezirk ist heute die teuerste Wohngegend der französischen Hauptstadt.

Hier haben in der Vergangenheit viele Prominente wie zum Beispiel Georges Clemenceau, Maria Callas, Heinrich Heine, Brigitte Bardot und Honoré de Balzac gewohnt. Sehenswert sind der Friedhof Cimetière de Passy an der Rue du Commandant Schloesing, der Palais de Chaillot von 1937 und das Kunstmuseum Palais de Tokyo.

Der in ganz Frankreich beliebte Fußballclub Paris Saint-Germain trägt seine Heimspiele im Stadion Parc des Princes an der Rue du Commandant Guilbaud aus. Besonders zu empfehlen im Rahmen von Reisen mit Kindern nach Paris ist der große Stadtwald Bois de Boulogne, in dem es neben großen Wasserflächen, Gärten und Sportanlagen auch schön gelegene Picknickplätze gibt.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Paris

Mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur zwischen gut 8 und über 15 Grad Celsius ist Paris generell das ganze Jahr über für einen Familienurlaub geeignet.

Das Klima vor Ort ist eher gemäßigt, Frost im Winter ist sehr selten, große Hitze im Sommer kommt jedoch in den letzten Jahren häufiger vor. Am angenehmsten ist das Wetter mit etwa 19 bis 25 Grad Celsius zwischen Mai und September. Die meisten Regentage gibt es in den Monaten Dezember bis März.

 

Veranstaltungen im Frühjahr in Paris

Im Frühling können wir euch für euren Urlaub in Paris eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen empfehlen. Seit 1993 alljährlich im März findet der Paris-Halbmarathon durch den Osten der Stadt mit Start und Ziel am sehenswerten Schloss Vincennes statt. Mit regelmäßig bis zu 30.000 Teilnehmern ist das Rennen das zweitgrößte seiner Art in Frankreich.

Ebenfalls im März geht auf dem 35 Hektar großen Ausstellungsgelände der Messe Paris an der Porte de Versailles die Pariser Buchmesse mit ca. 1.200 Ausstellern und knapp 160.000 Besuchern über die Bühne.

Von März bis Mitte April ist das Jazzfestival „Banlieues Bleues“ im Département Seine-Saint-Denis nordöstlich von Paris ein gut besuchtes Event für Musikfreunde. Schon seit 1904 ist die Verbrauchermesse „Foire de Paris“ in Porte de Versailles im April und Mai ein Publikumsmagnet.

 

Sommerurlaub in Frankreichs Hauptstadt

Beim „Champs-Élysées Film Festival“ werden seit 2012 jedes Jahr im Juni vorrangig unabhängige amerikanische und französische Dokumentationen und Spielfilme in den Kinos an der Avenue des Champs-Élysées im Zentrum von Paris gezeigt.

Seit 1999 findet Anfang Juli das Festival für japanische Popkultur „Japan Expo“ im Kongresszentrum „Parc des Expositions de Villepinte“ unweit des Flughafens Paris-Charles-de-Gaulle mit bis zu 250.000 Besuchern statt.

Höhepunkt des Sommers in Paris und Frankreich ist aber ohne Zweifel der französische Nationalfeiertag am 14. Juli, wenn eine große Militärparade über die Avenue des Champs-Élysées zieht und am Eiffelturm ein riesiges Volksfest mit Feuerwerk gefeiert wird.

Seit 2002 kommen Gäste der Stadt in den heißen Sommermonaten Juli und August in den Genuss der „Paris-Plages“ (Paris-Strände), für die entlang des Ufers der Seine künstliche Sandstrände zum Sonnen und Entspannen angelegt werden.

 

Weiße Nacht im Herbst

In Paris schlug 2002 die Geburtsstunde der „Nuit Blanche“ (weiße Nacht), die sich seither zum Exportschlager in ganz Europa entwickelt hat. Bis heute treten jedes Jahr am ersten Wochenende im Oktober Künstler und Artisten gratis für das Publikum auf den Straßen und Plätzen der Stadt auf.

Anfang November zieht hingegen die seit 2007 veranstaltete Comicmesse „Comic-Con Paris“ einschlägig Interessierte in das Kulturzentrum „Grande halle de la Villette“ an der Place de la Fontaine.

Ungefähr zur gleichen Zeit findet seit 2010 jedes Jahr in Versailles die „Paris Games Week“ für Fans von Video- und Computerspielen statt. Bereits Mitte Oktober ist die traditionsreiche, schon seit dem Jahr 1903 veranstalte Kunstmesse „Salon d’Automne“ (Herbstsalon) auf dem Champs-Élysées ein Treffpunkt für bildende Künstler und Sammler aus aller Welt.

 

Winter & die Fashion Week in Paris

Im Januar steht Paris ganz im Zeichen der „Fashion Week“, deren Shows auch rund um den Grand Palais und Palais Brongniart sowie Palais de Tokyo bewundert werden können.

Immer Ende Februar/Anfang März steigt der große Faschingsumzug im Rahmen des „Carnaval de Paris“ mit ca. 1.500 Teilnehmern und bis zu 10.000 Zuschauern von der Place Gambetta bis zum Hôtel de Ville an der Rue de Rivoli im 4. Arrondissement.

Nahezu zeitgleich findet auch die traditionsreiche Landwirtschaftsmesse „Salon International de l’Agriculture“ statt. Beim Oldtimertreffen „Rétromobile“ im Februar in der Porte de Versailles zwischen dem Boulevard des Maréchaux und dem Boulevard Périphérique kommen Freunde historischer Autos im Urlaub in Paris voll und ganz auf ihre Kosten.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in Paris für jeden Geschmack

Damit sind die Aktivitäten für einen abwechslungsreichen und spannenden Familienurlaub in Paris aber noch lange nicht ausgeschöpft. Neben unzähligen Festivals und Veranstaltungen warten Wander- und Fahrradwege, Seen, Wellnessangebote, Museen und unglaublich leckeres Essen auf euch.

 

Sportlich & aktiv zu Fuß & auf dem Fahrrad

Das Angebot für sportliche Aktivurlauber in Paris muss keinerlei Vergleich scheuen. Fast im gesamten Stadtgebiet stehen Besuchern großflächige Sportanlagen mitunter sogar gratis zur Verfügung. Empfehlenswert sind zum Beispiel die Anlagen im Parc des Buttes-Chaumont, Parc André-Citroën und Parc Georges-Brassens.

In ganz Paris gibt es aktuell gut 370 Kilometer Radwege, die schönsten Strecken führen durch den Bois de Boulogne und den Bois de Vincennes. Immer Sonntag vormittags können Urlauber an von Profis geleiteten Fitness- und Gymnastikkursen im Jardin du Luxembourg an der Rue Guynemer, Parc de Bercy am Quai de Bercy und im Square René le Gall an der Rue Croulebarbe teilnehmen.

Spaziergänge im Urlaub in Paris mit Hund könnt ihr gut im über 60.000 m² großen Jardin du Ranelagh in Trocadéro und Passy im 16. Arrondissement unternehmen.

 

Strände, Seen & Wanderungen in Paris

In der sommerlichen Hitze von Paris zieht es nicht nur viele Einheimische, sondern auch zahlreiche Besucher an die Seen im Umland. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden können die im Folgenden aufgeführten Seen.

Die Île de Loisirs de Cergy-Pontoise ist über Regionalzüge vom Gare du Nord bis nach Pontoise zu erreichen. An den ca. 50 Kilometer entfernten Badesee Loisirs de Bois le Roi gelangt ihr mit Zügen vom Gare de Lyon nach Sens oder Montereau.

Ebenfalls zu empfehlen sind die Basis de Loisirs de Buthiers, Île de Loisirs d’Étampes und Île de Loisirs Vaires-Torcy sowie die Île de Loisirs Jablines-Annet, Loisirs Verneuil-sur-Seine und Île de Loisirs Créteil.

 

Entspannung & Wellness in Paris

Thermen, Spas und Kosmetiktempel gibt es in Paris wie Sand am Meer. Speziell in Hotels finden Gäste moderne und großzügig gestaltete Wellnessbereiche mit allen nur denkbaren Angeboten.

Eine Besonderheit sind die in der Mehrzahl von Einwanderern aus Nordafrika gegründeten „Hammams“, in denen ihr euch nach allen Regeln der Kunst professionell orientalisch verwöhnen lassen könnt.

Empfehlenswerte Einrichtungen gibt es zum Beispiel in der Rue Saint-Hilaire, Rue Dussoubs, Rue Mayet, an der Place de la bataille Stalingrad, in der Rue de Crimée, Rue Petit und in der Rue Boissière.

 

Zoos & Tierparks in Paris

Der größte Zoo der Stadt ist der 14,5 Hektar große Parc zoologique de Paris im Bois de Vincennes im 12. Arrondissement (Reuilly). Dort könnt ihr zurzeit 1.000 Tiere aus 186 Arten bewundern.

Deutlich kleiner ist die Ménagerie du Jardin des Plantes im 5. Arrondissement. Gut 400 Tiere beherbergt der Jardin d’Acclimatation im Bois de Boulogne. Etwas außerhalb liegt der Zoo du bois d’Attilly an der Route de Chevry in Férolles-Attilly.

In der Ferme de Paris an der Route du Pesage im Bois de Vincennes leben einheimische Bauernhoftiere wie Schafe, Schweine und Ziegen. Afrikanische Fauna lebt im Parc zoologique de Thoiry.

 

Museen in Paris für neugierige Kinder & Eltern

Die insgesamt 130 Museen in Paris lassen sich natürlich nicht alle während eines Urlaubs besichtigen. Besonders gut für den Besuch mit Kindern und der ganzen Familie geeignet sind das Museum Art Ludique am Quai d’Austerlitz im 13. Arrondissement, das Sprachenmuseum Mundolingua an der Rue Servandoni im 6. Arrondissement und das Jagd- und Sportmuseum Musée de la Chasse et de la Nature an der Rue des Archives im 3. Arrondissement. Speziell für Kinder konzipiert ist das Musée en Herbe in der Rue de L’Arbre-Sec.

 

Events & Konzerte in Frankreichs Kulturzentrum

Das seit 1994 alljährlich veranstaltete „Paris Jazz Festival“ im Juni und Juli ist heute mit 110.000 Besuchern das größte seiner Art in ganz Frankreich. Alle zwei Jahre im Juni findet die Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget in der Nähe von Paris mit zahlreichen Ausstellungsstücken und Flugvorführungen statt.

Regelmäßig am ersten Sonntag im Oktober ist die Pferderennbahn Longchamp im Bois de Boulogne Schauplatz des Galopprennens „Prix de l’Arc de Triomphe“.

 

Kulinarische Highlights in Paris

Obwohl aus der französischen Hauptstadt eher rustikale und einfache Regionalgerichte wie die Zwiebelsuppe (souppe a l’oignon) und das Pariser Schnitzel (escalope parisienne) stammen, findet ihr in Paris heutzutage natürlich Köstlichkeiten nicht nur aus Frankreich, sondern aus fast der ganzen Welt.

Gut vertreten ist speziell die arabische oder afrikanische Küche mit Couscous und Co. An den Boulevards findet ihr zahlreiche Bistros, die neben Klassikern wie „Croque“ (Sandwiches) und „Quiche“ (Pasteten) auch belegte Baguette zum Kaffee für den kleinen Hunger anbieten.

blank

Unterkünfte in Paris

Unter den aktuell gut 2.000 Hotels mit zusammen ca. 120.000 Zimmern in Paris gibt es zahlreiche familienfreundliche Unterkünfte und auch Ferienwohnungen und Apartments für euren Urlaub 2020. Rechtzeitig reservieren und buchen solltet ihr jedoch rund um den französischen Nationalfeiertag am 14. Juli, wenn zahlreiche Gäste die Hauptstadt besuchen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Paris

Die beiden großen Pariser Flughäfen Roissy Charles de Gaulle (CDG) und Orly (ORY) werden teils täglich mehrfach auch von Direktflügen aus Deutschland angesteuert.

Fernzüge aus Amsterdam, Brüssel, London und Westdeutschland halten am Gare du Nord. Fernzüge aus Frankfurt, München, Ulm und Stuttgart machen am Gare de l’Est Halt.

Der Gare de Lyon ist das Ziel von Zügen aus Südfrankreich, Barcelona und Mailand sowie aus Zürich, Genf und Basel in der Schweiz. Mit dem Pkw empfehlen wir euch für die Anreise nach Paris die Europastraße 50 (E 50), welche an die A6 anschließt.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter