Familienurlaub & Reisen mit Kindern im Taunus

Basis für einen gelungenen Familienurlaub zusammen mit mehreren Generationen ist die Vielfältigkeit der Landschaft und die Möglichkeit, dass jeder die passende Aktivität findet. Gut ist es, wenn keiner mit seinen Wünschen und Bedürfnissen zu kurz kommt und trotzdem genügend Raum für gemeinsame Unternehmungen und Erholung bleibt.

Familienfreundliche Urlaubsziele vereinen Sehenswürdigkeiten, fantastische Landschaften und Events miteinander. Bei einem Familienurlaub im Taunus könnt ihr heute einen Wandertag einlegen, am nächsten Tag ein märchenhaftes Schloss besuchen und dann auch wieder einen Badetag genießen.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Taunus als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Im Südwesten von Hessen und noch mit einem kleinen Zipfel im östlichen Rheinland-Pfalz liegt der Taunus. Er zieht sich vom Rhein, besser gesagt von den Weinanbaugebieten des Rheingaus in östliche Richtung bis zu den kleinen Flüsschen Nidda und Wetter. Im Süden grenzt der Taunus fast bis an den Main und im Norden an die Lahn. Damit liegt der Taunus vor der Haustür des Rhein-Main-Gebietes mit den Ballungsräumen rund um Wiesbaden und Frankfurt.

Die vielen unterschiedlichen Gesichter in Landschaftsform und an Sehenswürdigkeiten lassen keine Langeweile aufkommen. Langgezogene Wiesentäler, durch die ein kleiner Bach seinen Weg sucht, animieren auch die Kleinsten, bei einer Wanderung einmal durch das Wasser zu hüpfen.

 

Weltweites Interesse an den Quellen im Taunus

Zahlreiche mineralhaltige Quellen und Thermalquellen rund um den Taunus haben das Gebiet weltweit bekannt gemacht. Jede Quelle braucht natürlich einen eigenen Namen. So kommt es beispielsweise, dass die kleine Quelle „Bertaborn“ auf kuriose Weise zu ihrem Namen kam. Als die Quelle mit Natursteinen fertig eingefasst worden war, ging es an die Namensfindung. Einer der Beteiligten schlug im Scherz vor, sie nach seiner Schwiegermutter Berta zu nennen. So war „Bertaborn“ geboren.

 

Eppstein & die Ritterburg

Über der Altstadt von Eppstein thront die imposante Festung Burg Eppstein. Für Kinder ist es immer wieder spannend, mittelalterliche Gewölbe zu erkunden und sich von Ritterrüstungen und den früheren Lebensweisen auf der Burg beeindrucken zu lassen. Klettert einmal mit den Kindern auf den mächtigen Bergfried. Von hoch oben habt ihr einen tollen Blick auf die Anlage und die Geschichte vom Ritter Eppo wird wieder lebendig.

 

Entspannen in Königstein

Gleich zwei Burgruinen beherrschen die Gemeinde Königstein. Seit langen Jahren schon „heilklimatischer Kurort“ nennt Königstein den ersten deutschen „Heilklimapark“ sein Eigen. Der richtige Ort, um vom stressigen Alltag einmal abzuschalten und sich ganz auf sich selbst zu besinnen. Lasst euch verwöhnen im Health- und Beautycenter oder geht mit der ganzen Familie in das romantische Freibad im Woogtal.

 

Reiterparadies in Hohenstein

Obwohl Hohenstein im Einzugsbereich von Frankfurt, Mainz und Wiesbaden liegt, hat sich der Ort seinen ländlichen Charakter bewahrt. Als „Pferdefreundlichste Gemeinde“ von Hessen ist Hohenstein ein Paradies für junge und alte Reiter und alle, die Kutschfahrten lieben. Reisen mit Kindern in den Taunus sollten euch also auf jeden Fall auch hierher führen. Den Ortsnamen verdankt die Gemeinde der trutzigen Burg Hohenstein.

 

Friedrichsdorf & das Telefon

Am sonnigen Südhang des Taunus liegt Friedrichsdorf. Der Ort ist durch seinen berühmten Sohn Philipp Reis, dem Erfinder des Telefons, bekannt geworden. Romantische Gassen und mit viel Liebe restaurierte und erhaltene Fachwerkhäuser prägen das Gesicht des Ortes. Dem Töpferhandwerk, das für diese Region bedeutsam war, widmet sich das Heimatmuseum.

 

Mittelalterliche Stadt Idstein

Idstein hat sich das Flair einer hessisch-fränkischen Kleinstadt erhalten. Die Gemeinde hat sich zum bevorzugten Wohngebiet am Rande von Frankfurt entwickelt und trotzdem den charmanten ländlichen Charakter gepflegt. Der mittelalterliche Stadtkern mit den winzigen Gassen und den schönen Fachwerkhäusern wird euch begeistern. Auf Schritt und Tritt begegnet ihr Baudenkmälern aus der Zeit der nassauischen Fürsten. Idstein ist aber auch eine aktive Stadt.

 

Künstlerkolonie in Kronberg

Eine der ersten Künstlerkolonien in Deutschland bestimmt das kulturelle Leben in der Stadt. Wahrzeichen sind neben Burg Kronberg die Altstadtgassen mit mittelalterlich anmutenden Fachwerkhäusern. Aus alten herrschaftlichen Zeiten stammen die pompösen Villen und luxuriösen Sommerhäuser. Weitläufige Parks und Grünanlagen wie unter anderem der Victoriapark oder der Quellenpark Kronthal geben der Stadt einen stilvollen grünen Touch.

 

Wandern in Weilmünster

Bei Wanderern und Radfahrern ist dieser kleine sympathische Ort in der Nähe vom „Großen Feldberg“ für einen Urlaub im Taunus beliebt. Für alle Altersgruppen ist die Landschaft rundherum mit den Wanderwegen und Radwegen gleichermaßen ansprechend. Zum Rasten und Ausruhen sind das Freibad in Weilmünster und das Naherholungsgebiet „Möttauer Weiher“ für Jung und Alt die optimalen Anlaufstellen.

 

Die Wälder um Waldsolms

Um den Kindern viel dichten Wald zu präsentieren, seid ihr in der Gemeinde Waldsolms genau richtig für einen Familienurlaub im Taunus. Da tritt dann auch schon einmal ein Reh oder Hirsch aus dem Dickicht. Oder ihr legt einen Badetag im schönen Freibad von Waldsolms ein

 

Glashütten & die Emsbachschlucht

Fünfundzwanzig Kilometer von Frankfurt entfernt wurde hier einst Glas produziert. Heute sind nur noch Reste der Glashütte an der Emsbachschlucht zu finden. Der 350 Jahre alte Ort liegt umgeben von dichten Wäldern und auf einem gut ausgebauten Netz von Wanderwegen habt ihr gleichzeitig auch viel Auslauf für einen Urlaub im Taunus mit Hund.

 

Das 1000 Jahre alte Bad Camberg

Auf eine 1000-jährige Geschichte blickt Bad Camberg im Hochtaunus zurück. Liebhaber von alten Fachwerkhäusern erleben hier eine Offenbarung. Der Amthof-Komplex, Ober- und Untertor und rundherum die historische Altstadt mit Fachwerkhäusern aus vier Jahrhunderten mit typischen Besonderheiten aus der Gotik, Renaissance, dem Barock und Klassizismus.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub im Taunus

Egal für welche Urlaubszeit ihr euch entscheidet, im Taunus wartet zu jeder Jahreszeit eine Menge Abwechslung.

 

Urlaub im Taunus im Frühjahr

Wenn ihr euren Urlaub für das Frühjahr plant, werdet ihr besonders von der aufblühenden Landschaft und der erwachenden Natur beeindruckt sein. Tagestemperaturen von durchschnittlich 14 bis 19 Grad Celsius sind perfekt für längere Wanderungen und Besichtigungen oder für ausgedehnte Fahrradtouren.

 

Die Schönheiten des Taunus im Sommer

Im Sommer liegen die Tagesdurchschnittstemperaturen bei 24 Grad Celsius. Dann locken die zahlreichen Schwimmbäder und ihr genießt echtes Sommerfeeling im Freien bis in den späten Abend. Zahlreiche Open Air Veranstaltungen mit Konzerten, Theater- und Kabarettveranstaltungen bereichern den Urlaub mit einem reichen kulturellen Angebot.

 

Der bunte Herbst im Taunus

Was für ein Feuerwerk entzünden die bunten Laubwälder im Herbst. Die Temperaturen liegen immer noch bei milden 18 bis 20 Grad. Bis in den November hinein lohnen sich Reisen mit Kindern in den Taunus. Ein toller Spaß ist es, wenn die Kinder durch die bunten Herbstwälder toben. Da kommt keine Langeweile auf und auch ein Urlaub im Taunus mit Hund ist im Herbst entspannt in klarer, frischer Luft.

 

Winterspaß im Taunus

Wenn sich der Taunus ganz in Weiß zeigt, geht es auf die Pisten rund um den Großen Feldberg. Gespurte Loipen führen durch die Wälder. In Oberreifenberg befinden sich Skiabfahrten und Snowboardhänge sowie ein separater Rodelhang. In Treisberg ziehen Schlepplifte zur Abfahrtsstrecke hinauf.

 

 

Mehr Lesestoff gefällig?

Bestseller Nr. 2
Taunus: Reiseführer
  • Göran Seyfarth (Autor)
Bestseller Nr. 3
blank

Kultur & Natur: Urlaub im Taunus für jeden Geschmack

Für Kinder ist der Taunus ein spannendes Erlebnisland. Freizeitparks, Waldspielplatz oder Wasserspielplatz, Zoo und Freizeitpark, Lernbauernhof, Burgen und Schlösser warten darauf, entdeckt zu werden.

 

Sportlich & aktiv auf dem Aartalradweg zum Limeswall

Der Taunus ist ein Traumland für alle Radfahrer. Die verschiedenen Naturräume mit vielen Sehenswürdigkeiten und gepflegten und gut beschilderten Radwegen ist für alle Altersklassen und unterschiedliche Konditionen ein hervorragendes Revier. Im „Hohen Taunus“ kann es durch Steigungen schwieriger werden.

Unser Tipp für euren Urlaub im Taunus mit Kindern oder älteren Menschen mit weniger Kondition: Entdeckt am besten die Tälern von Weil, Aar, Ems und Wörsbach. Beispielsweise der „Aartalradweg“ ist mit geringen Steigungen besonders reizvoll für Familien mit Senioren ebenso wie mit Kindern. Endpunkt ist der Limeswall mit seinen Palisaden und Wachtürmen.

Der Kletterpark Taunus ist ein aufregendes Erlebnis für Kinder und Jugendliche. Ausgemachte Kletterfreaks haben ihr Revier in Eschbach an den Klippen und im Klettersteinbruch. Golfer finden ihre Herausforderung auf den Golfplätzen von Idstein, Bad Homburg, Waldsolms und Weilrod.

 

Strände, Seen & Wanderungen im Taunus

Ein Spaßbad der Extraklasse ist das Seedammbad in Bad Homburg. Hier findet ihr Abenteuer-Bereiche auf zwei Ebenen mit Wildwasser-Zone, Brodel-Bucht, Rutschberg, Grotte, Wasser-Karussell, Kletternetz und Massagedüsen. Während die Kinder sich richtig austoben, können sich die Älteren im Strandkorbbereich eine Ruhepause gönnen.
Egal für welchen Urlaubsort ihr euch entscheidet, ein tolles Schwimmbad zu finden oder ein Hallenbad oder Thermalbad in der kühleren Jahreszeit ist im Taunus kein Problem.

Der Hattsteinweiher hat die größte Wasserfläche im Taunus. Direkt am Waldrand findet ihr an dem hübschen Badesee große Liegewiesen und einen Sandstrand für viele schöne Sommertage.

Beim Urlaub im Taunus stehen Aktivitäten wie unter anderem das Wandern an erster Stelle. Unzählige spannende Wanderwege durchziehen das Mittelgebirge. Dabei wird Geschichtliches und die Natur für Jung und Alt gleichermaßen spannend. Beispielsweise auf dem Limes-Rundweg in Hohenstein. Auf sechs Kilometer Wegstrecke entlang des Pfahlgrabens sind sechs Wachturmposten gut erhalten. Bildtafeln dokumentieren die Geschichte des Limes.

 

Entspannung & Wellness im Mittelgebirge

In eleganten Kurorten lasst ihr euch verwöhnen wie einst Kaiser und Fürsten. Genießt den Reiz des Heilklima-Parks Hochtaunus mit den Kurorten Königstein im Taunus und Falkenstein und das 20 Quadratkilometer große Waldgebiet. Bekannt ist der Kneipp-Kurort Bad Nauheim mit heilkräftigen Quellen, dem Gradierwerk und der reizvollen Lage am Rande des Taunus.

Weltruf genießt Bad Homburg mit zwölf Bade- und Trinkquellen. Von ihrem Urlaub im Taunus und Erfahrungen in Bad Soden berichten Berühmtheiten wie Richard Wagner, Felix Mendelssohn Bartholdy, Peter Tschaikowsky, Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Iwan Turgenjew und die Gebrüder Tolstoi. Durch sie wurde der Ort zu einem Treffpunkt für Künstler.

 

Zoos, Tierparks & die älteste Falknerei Hessens

Der Opel-Zoo in Kronberg hat auf 9000 Quadratmetern ein Afrika-Areal, das begeistert. Giraffen, Impalas, Gnus und Zebras, Elefanten und Antilopen, Geparden und viele mehr sind hier zu Hause. Am Großen Feldberg ist Hessens älteste Falknerei beheimatet. Aufregend ist es, die majestätischen Vögel zu beobachten.

 

Museen & Burgen für neugierige Kinder und Eltern

Selbst wenn oft nur noch Mauern stehen, so sind die Burgen im Taunus doch mit die schönsten und größten in Deutschland. Beim Urlaub im Taunus sind Tipps wie die Burg Königstein, Burg Kronberg und das Landgrafenschloss in Bad Homburg wegen der spektakulären Aussicht und den erstklassigen Veranstaltungen besonders wertvoll. Das Museum im Römerkastell Saalburg und der archäologische Park birgt auch für Kinder manche Aufregung.

 

Events & Konzerte in Hochheim & Idstein

Die Freilichtbühne Eppstein bietet das passende Ambiente und eine außergewöhnliche Kulisse für moderne Inszenierungen klassischer Theaterstücke und Opern, Konzerte, Kabarett und für lustige Kindertheater. Zu den jährlichen Highlights gehören das Hochheimer Weinfest genauso wie das Idsteiner Jazz Festival

 

Kulinarische Highlights im Taunus

Die Küche im Taunus bevorzugt Produkte aus der Region. Bekannt für hessische Küche sind Handkäs, Schäufelchen, Rippchen und Sauerkraut. Serviert wird auch grüne Soße oder frisch gekelterter Apfelwein im Original-Krug. Daneben ist aber ebenso die gehobene Küche mit raffinierten Gerichten aus der Spitzengastronomie vertreten.

blank

Unterkünfte in den Taunus

Die Nähe zu den großen Mainmetropolen und den Messen, Ausstellungen und Tagungen im Business-Bereich haben in den Orten im Taunus Komfort- und Luxushotels entstehen lassen, die den Ansprüchen einer gehobenen Klientel gerecht werden. Ihr findet aber genauso auch gemütliche Gasthäuser, Ferienhäuser, Pensionen und Ferienwohnungen.

Der Anteil an kleineren Beherbergungsbetrieben beträgt circa 45 Prozent von allen Angeboten. Familien mit Kindern bevorzugen gerne Unterkünfte auf Bauernhöfen oder Ferienwohnungen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in den Taunus

Der Taunus ist verkehrstechnisch durch eine gute Infrastruktur optimal erschlossen. In Nord-Süd-Richtung durchquert die stark befahrene Bundesautobahn 3 das Mittelgebirge. Die Bundesstraße 8 verläuft über den Gebirgskamm und so sind auch darüber alle Orte gut erreichbar. Die Ost-West-Verbindung erfolgt durch die Bundesstraßen 455 und 275.

Wichtige Fernverbindungen in Nord-Süd Richtung verlaufen durch den Taunus und der regionale öffentliche Verkehr wird durch ein dichtes Busnetz gewährleistet. Der internationale Flughafen in Frankfurt liegt vor der Haustür und ist mit dem Auto über die A3 und A5 gut erreichbar beziehungsweise mit der Bahn über die Nord-Süd-Fernstrecke.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter