Familienurlaub & Reisen mit Kindern im Emsland

Das Emsland im Westen Niedersachsens und Nordwesten Nordrhein-Westfalens erstreckt sich beiderseits des Flusses Ems sowie entlang der deutsch-niederländischen Grenze über eine Gesamtfläche von knapp 3.000 km². Die historische Kulturregion umfasst die drei nur recht dünn besiedelten Landkreise Emsland, Grafschaft Bentheim und Kreis Steinfurt.

Bis zum Beginn der 1950er-Jahre war das damals relativ strukturschwache Gebiet ein selten gewähltes Ziel für einen Familienurlaub im Emsland. Der seinerzeitige „Emslandplan“ hat zwar punktuell die Ansiedlung von Industrie gefördert, allerdings prägen noch immer grüne und fast unberührte Heide, Moore, Wälder und Gewässer die so bezaubernden Landschaften.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Emsland als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Was ihr alles bei Reisen mit Kindern im Emsland erleben könnt, zeigen wir euch mit unseren ausgewählten Urlaubstipps für Familien.

 

Lingen: Kinder- & Jugendparlaments & Drachenboot-Regatta

Die mit aktuell etwas über 55.000 Einwohner größte Stadt des Landkreises Emsland liegt in dessen Süden und am östlichen Emsufer. Rund um die im Jahr 975 als „Linga“ erstmals urkundlich erwähnte Stadt erstreckt sich die Hügellandschaft der Lingener Höhe, die ihr auf den regionalen Abschnitten des 174 Kilometer langen Ems-Hase-Hunte-Else-Wegs gut erkunden könnt.

Nicht nur aufgrund seines Kinder- und Jugendparlaments gilt Lingen als ausgesprochen kinderfreundlich. Auch das schon 1980 gegründete „Theaterpädagogische Zentrum (TPZ)“ Lingen, das Jugend-, Kinder- und Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ sowie die insgesamt fünf städtischen Skaterbahnen sorgen für vielseitige Angebote an Freizeit- und Urlaubsaktivitäten. Gerne besuchen Familien auch das Sport-, Frei- und Freizeitbad „Linus“ und die Drachenboot-Regatta immer im Juni auf dem Dortmund-Ems-Kanal oder unternehmen Kanu-Touren und Schifffahrten auf der Ems.

 

Meppen: 3. Bundesliga & Mittelaltermarkt

Die im Jahr 834 erstmals urkundlich erwähnte Stadt mit aktuell gut 35.000 Einwohnern liegt im Zentrum des Landkreises Emsland sowie am Zusammenfluss von Hase, Ems und Dortmund-Ems-Kanal. Meppen ist den Fußballfans unter euch vielleicht noch als Heimat des Vereins SV Meppen bekannt, der sich als kleiner Klub von 1988 bis 1998 beachtliche zehn Jahre in der 2. Bundesliga hielt und heutzutage in der 3. Liga spielt. Die Heimspiele könnt ihr in der „Hänsch-Arena“ an der Lathener Straße sehen.

Für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft bieten sich auch die Freisportanlage Versener Straße, der Badesee am Schlagbrückener Weg sowie die Tennisanlagen am Stadtforst und Schullendamm an. Regelmäßige und gut besuchte kulturelle Veranstaltungen sind der Mittelaltermarkt Anfang Mai, das „Jugendkulturfestival“ im Juli/August, die „Jazz- und Bluesnacht“ Anfang August sowie das Stadtfest im September und die Herbstkirmes im Oktober.

 

Papenburg: südlichste Seehafenstadt Deutschlands & die Meyer Werft

Die nördlichste Stadt im Landkreis Emsland zählt zurzeit gut 37.000 Einwohner und ist überregional als südlichste Seehafenstadt Deutschlands bekannt. Die schon 1795 vor Ort gegründete und bis heute in Papenburg ansässige Meyer Werft ist die letzte ihrer Art von ehemals 20 Schiffbauunternehmen und mit gut 3.600 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Stadt.

Mit etwas Glück könnt ihr in eurem Urlaub im Emsland Zeuge des Auslaufens der riesigen Kreuzfahrtschiffe werden, die ungefähr ein- bis zweimal pro Jahr über die Ems in die Nordsee überführt werden.

Das ganze Jahr über reizen die malerischen Wege am 40 Kilometer langen Netz der Kanäle („Fehn“) im Stadtgebiet für schöne Spaziergänge. Zu empfehlen als Urlaubsaktivitäten im Emsland sind auch Ausflüge in den ca. 12 Hektar großen Stadtpark und das direkt benachbarte Kulturzentrum „Forum Alte Werft“ sowie in das große Freilichtmuseum der „Von-Velen-Anlage“.

 

Emsbüren: Hofanlage „Heimathof“ & Emsbürener Karneval

Die als erster offiziell anerkannter Ausflugsort Niedersachsens gelistete Einheitsgemeinde mit aktuell etwas über 10.000 Einwohnern liegt im Südwesten des Landkreises Emslandes und wurde 1181 erstmals urkundlich erwähnt. Emsbüren gliedert sich in acht größtenteils noch stark ländlich geprägte Ortschaften mit zahlreichen alten Bauernhöfen sowie einigen modernen Ferienhaussiedlungen.

Zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten gehören mehrere historische Kirchen aus dem 13. bis 19. Jahrhundert, das größte Gotteshaus ist die St.-Andreas-Kirche mit einem neugotischen Holzaltar von 1908. Ein für Familien mit Kindern empfehlenswertes Ausflugsziel ist unseren Erfahrungen zufolge auch die originalgetreu rekonstruierte typische emsländische Hofanlage „Heimathof“ von 1766 mit dem gut 2.000 m² großen Heilkräutergarten samt 200 verschiedenen Bäumen, Kräutern und Sträuchern.

Gerne fotografiert wird der „Herzog-und-Kumpan-Brunnen“ von 1994 auf dem Marktplatz, der berühmten Figuren des Emsbürener Karnevals gewidmet ist. Dieser zieht alljährlich am Rosenmontag zahlreiche Besucher zum größten Karnevalsumzug der Region.

 

Freren: Rittergut Hange & ein 5.000 Jahre altes Großsteingrab

Die beschauliche und ruhige Kleinstadt mit aktuell gut 5.000 Einwohnern liegt im Südosten des Landkreises Emsland an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und ist archäologischen Funden zufolge schon seit der Steinzeit durchgängig besiedelt. Urkundlich erwähnt wurde Freren erstmals als „Friduren“ um das Jahr 890, Forscher nehmen an, dass die Keimzelle der Stadt eine heidnische Siedlung der Sachsen war.

Heute ist Freren vor allem für seine Attraktionen wie das Rittergut Hange aus dem 10. Jahrhundert, das Handwerksmuseum im Heimathaus im alten Amtsgericht von 1830 und das 5.000 Jahre alte Großsteingrab im Frerener Forst bekannt. Im Sommer könnt Ihr euch im Waldfreibad an den Hünensteinen, im Winter im Hallenbad an der Lünsfelder Straße vergnügen. Veranstaltungen aller Art für Eltern und Kinder gibt es in der „Alten Molkerei“ an der Bahnhofsstraße, hier residiert auch die Kunstschule mit umfangreichem Kursangebot für Kinder und Jugendliche.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub im Emsland

Auch im Emsland gilt, DIE beste Reisezeit gibt es nicht, denn es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung oder eben nicht die passenden Tipps. Damit euch das nicht passieren kann, haben wir noch ein paar Ausflugsziele für euch recherchiert.

 

Emsflower & Freilichtbühne Meppen im Frühjahr

Wenn im Frühling die Blumen langsam anfangen bunt zu blühen, ist der Erlebnispark „Emsflower“ samt dem 82.000 m² großen Garteneinkaufscenter in Emsbüren ein einziges Meer aus allen möglichen Farben. Alljährlich ab Mai beginnen die auf ein jugendliches Publikum spezialisierten Aufführungen der „Emsländischen Freilichtbühne Meppen“.

 

Speichersee & Mountainbike-Trail im Sommer

Der 230 Hektar große Speichersee bei Geeste zwischen Lingen und Meppen ist eines der größten Gewässer im Emsland. Hier erwartet euch ein gepflegter langer Sandstrand samt Beachvolleyballfeld, geräumigem Kinderspielplatz und Liegewiese sowie Gastronomie mit Sonnenterrasse und Angebote für Surfen, Segeln und Tauchen. Rund um den See verläuft ein Mountainbike-Trail, auch insgesamt 15 Kilometer gepflasterte Rad- und Wanderwege sind für eure Touren vorhanden.

 

Hahnenmoor im Herbst

Das gut 620 Hektar große und lange Zeit intensiv für industriellen Torfabbau genutzte heutige Naturschutzgebiet Hahnenmoor bei Dohren, Grafeld und Herzlake im äußersten Osten des Emslandes wurde ab Ende der 1980er-Jahre umfassend renaturiert. Besonders ans Herz legen auch für den Urlaub im Emsland mit Hund möchten wir euch einen Besuch im frühen Herbst, wenn zahlreiche Zugvögel wie Graugänse, Kraniche und Singschwäne hier brüten und/oder beginnen zu überwintern.

 

Eisbahn & Eisstockschießen im Winter

Zwar ist es im Emsland aufgrund der räumlichen Nähe zur Nordsee meist nicht allzu kalt und eisig, in manchen Jahren frieren die vielen Kanäle und Wasserläufe der Gegend aber doch teilweise oder vollständig zu. Wenn die Witterung mitspielt, ist die Eisbahn auf dem Lingener Weihnachtsmarkt ein toller Spaß für Groß und Klein. Die Bahn ist jedes Jahr bis Anfang Januar geöffnet und dient auch als Schauplatz eines Eisstockschießwettbewerbs.

blank

Kultur & Natur: Urlaub im Emsland für jeden Geschmack

Die Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich, damit also jeder von euch auf seine Kosten kommt, gibt es für alle Urlaubstypen den passenden Tipp.

 

Sportlich & aktiv auf dem Fahrrad ohne Hügel & Berge

Dank der günstigen geografischen Gegebenheiten nahezu ohne Berge, Erhebungen und Steigungen eignet sich das gesamte Emsland geradezu ideal für ausgedehnte Radtouren mit der ganzen Familie. Als Urlaub-Emsland-Tipps für tolle Touren mit dem „Drahtesel“ sind vor allem die Emsland-Route (300 Kilometer), der Emsradweg (375 Kilometer), die Hase-Ems-Tour (265 Kilometer) und die Dortmund-Ems-Kanal-Route (350 Kilometer) bekannt.

 

Strände, Seen & reizvolle Wanderungen

Außer am schon erwähnten Speichersee Geeste könnt ihr euch im Sommer auch am bzw. im 40 Hektar großen Dankernsee mit Wasserskianlage bei Haren, fast 4 Hektar großen Lünner See bei Altenlünne sowie Tunxdorfer Waldsee bei Papenburg einen Tag am Strand mit viel Spaß gönnen.

Landschaftlich reizvolle Wanderwege durch das Emsland sind der Hünenweg von Osnabrück nach Meppen (150 Kilometer), der Hümmlinger Pilgerweg im nordöstlichen Emsland (90 Kilometer) und die Hasetaler Kunstroute von Bersenbrück nach Meppen (100 Kilometer).

 

Entspannung & Wellness in Erholungs- & Luftkurorten

Staatlich anerkannte Erholungs- und Luftkurorte in der Region Emsland sind Esterwegen und Surwold (Samtgemeinde Nordhümmling) sowie Haselünne im Hasetal und Sögel im südlichen Hümmling.

Einen guten Ruf für Entspannung und Wellness genießen außerdem die Salzgrotten „Mehringer Heide“ in Emsbüren, „Hasetal“ in Haselünne sowie „Relaxx“ in Werlte. Die Schwimmhalle „Speller Welle“ verfügt mit Kinderplanschbecken und Wellness-Areal genau über die richtige Ausstattung für gemeinsame Familienbesuche.

 

Tierpark Nordhorn, Wildgehege Haselünne & Naturzoo Rheine für die ganze Familie

Ein Ausflug in Zoos und Tiergärten zaubert in fast sämtliche Kinderaugen ein Lächeln. Im Urlaub im Emsland könnt ihr euren Nachwuchs mit Besuchen des gut 12 Hektar großen Tierparks Nordhorn mit etwa 2.000 Tieren aus 100 Arten in der Grafschaft Bentheim, des Wildgeheges Haselünne mit 50 Tieren aus drei Arten und des Naturzoos Rheine mit fast 1.000 Tieren aus 100 Arten sicherlich restlos begeistern.

 

Erdöl-Erdgas-Museum & eine Fahrt mit der Feldbahn für neugierige Kinder & Eltern

Das Emsland Moormuseum im Ortsteil Groß Hesepe der Gemeinde Geeste ist das größte Moormuseum in Europa. Besonders amüsant sind die Fahrten mit der Feldbahn auf einer 2.700 Meter langen Strecke im Freiluftbereich.

Im 450 m² großen Erdöl-Erdgas-Museum in der Gemeinde Twist im Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen wird die Geschichte der Bohrungen nach den beiden wichtigen Energieträgern illustriert. Das Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes an der Meppener Koppelschleuse ist speziell auch für Kinder und Jugendliche konzipiert.

 

Events, Konzerte & das Welt-Kindertheater-Fest

Die traditionsreiche Wald- und Freilichtbühne Ahmsen in der Gemeinde Lähden zeigt in seinen Sommerspielzeiten häufig auch Kindertheater. Alle zwei Jahre findet in Lingen seit 1981 das global einzigartige „Welt-Kindertheater-Fest“ von Kindern für Kinder statt. In der „Emslandarena“ in Lingen gastieren oftmals auch internationale Musikgruppen.

 

Bookweiten-Janhinnerk & weitere kulinarische Highlights im Emsland

Wie generell die traditionelle Küche Niedersachsens ist auch diejenige des Emslands in erster Linie bodenständig, deftig und herzhaft. Es dominieren Gerichte mit Fleisch und Wurst wie etwa Bregen-, Grütz-, Kohl- und Pinkelwurst, aber saisonal auch Wild. Die Nähe zur Nordsee macht das Emsland zur guten Adresse für Fischfreunde, auf die Tische der Gastronomie kommen vor allem Aal, Butt, Forelle, Hering, Makrele und Scholle.

Leckere kulinarische Souvenirs aus der Gegend sind etwa „Pumpernickel“ von der Emsbürener Schwarzbrotbäckerei und Brände von den zahlreichen regionalen Brennereien. Unbedingt probieren solltet ihr Emsländer Buchweizenpfannkuchen („Bookweiten-Janhinnerk“), die mit Apfelmus oder Preiselbeeren serviert und gegessen werden.

blank

Unterkünfte im Emsland

Speziell auch für den Urlaub im Emsland mit Hund bestens geeignet sind die zahlreichen Bauern- und Ferienhöfe, wo Kinder auf dem Trecker mitfahren, frische Milch „aus dem Euter“ trinken und auf dem Pony reiten können. Darüber hinaus gibt es im Emsland eine große Auswahl an Hotels, Pensionen und anderen Unterkünften, die sich auf Familien mit Kindern eingerichtet haben.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in das Emsland

Mit dem Pkw erreicht ihr das Emsland aus dem restlichen Bundesgebiet am schnellsten über die Bundesautobahn 31 und/oder Bundesstraße 70. Bahnhöfe mit Anschluss an Fern- und Regionalzüge gibt es Lingen, Geeste, Meppen und Haren sowie Lathen und Papenburg. Aus der Luft könnt ihr über die Flughäfen Münster/Osnabrück in Greven sowie Bremen und Groningen in den Niederlanden anreisen.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter