Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Spiekeroog

Die autofreie Nordseeinsel Spiekeroog bietet Reisenden mit Kindern ideale Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub am Meer. Wir von familienurlaub.eu möchten euch bei der Reiseplanung mit vielen nützlichen Informationen unterstützen. Dazu gibt es für euren Urlaub 2021 auf Spiekeroog Tipps für eine Insel, an die nicht allein die Kinder ihr Herz verlieren werden.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Spiekeroog als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Spiekeroog ist eine der Ostfriesischen Inseln im niedersächsischen Wattenmeer. Sie liegt zwischen den beiden Inseln Langeoog und Wangerooge und ist mit der Fähre ab Neuharlingersiel gut erreichbar.

Wenn ihr mit Kindern verreisen möchtet, ist Spiekeroog die ideale Urlaubsinsel. Spiekeroog ist ein Nordseeheilbad und bietet viel frische Luft, einzigartige Natur und einen schier endlos erscheinenden Sandstrand. Der kleine Hauptort der Insel ist sehr idyllisch und liegt malerisch in der Dünenlandschaft.

Die Tatsache, dass auf der Insel keine Autos erlaubt sind, macht einen Urlaub auf Spiekeroog mit Kindern noch attraktiver. Falls ihr auf Spiekeroog Urlaub mit Hund machen wollt, ist auch das problemlos möglich. Sowohl auf der Fähre als auch in vielen Ferienwohnungen sowie anderen Unterkünften ist eurer Vierbeiner herzlich willkommen.

 

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Wenn ihr euch für die Insel Spiekeroog entscheidet, werdet ihr euren Urlaub mitten in einem Nationalpark verbringen. Eine Wattwanderung ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Nicht umsonst hat die UNESCO dieses wunderschöne und schützenswerte Stück Natur im Juni 2009 zum Weltnaturerbe erklärt.

Im Nationalpark-Haus Wittbülten könnt ihr viel Wissenswertes über diesen einzigartigen Lebensraum erfahren. Eine Dauerausstellung beschäftigt sich mit der Entstehung der Insel, ihren Tieren, ihren Lebensräumen und natürlich mit den Gezeiten.

Außerdem erfahrt ihr, was alles getan wird, um die Insel vor dem Meer zu schützen. Von der Decke hängt ein 14 Meter langes und zwei Tonnen schweres original Pottwalskelett. Ein 10.000-Liter-Meerwasseraquarium stellt euch heimische Krabbeltiere und Fische vor.

 

Natur & Naturschutz auf Spiekeroog erleben

Dafür, dass ihr auf einer Nordseeinsel seid, findet ihr auf Spiekeroog relativ viel Wald. Auf kargem Sandboden wachsen knorrige Eichen, Erlen, Zitterpappeln und Ebereschen. Wenn ihr genau hinhört, könnt ihr euch schon bei leichtem Wind am charakteristischen Rascheln der Zitterpappelblätter erfreuen. Im Inneren der Insel gedeiht die dunkelgrüne Krähenbeerenheide. Bäume und Heidekraut haben der Insel einen schönen und passenden Beinamen eingebracht: Grüne Insel.

Mehr als die Hälfte der 18 Quadratkilometer großen Inselfläche steht unter Naturschutz. Die Ostplate ist ein Paradies für Seevögel und in den Dünen können seltene Vogelarten ungestört nisten.

Die Dünenlandschaft auf der Insel fasziniert mit ihrer kargen Schönheit. Um die Dünen zu befestigen, wurden sie mit Strandhafer und Bäumen bepflanzt. Mit 24,1 Metern überragt die Wittdün nicht nur alle anderen Dünen der Insel, sie ist sogar die höchste natürliche Erhebung von ganz Ostfriesland! Auf verschlungenen Wegen könnt ihr die Dünen erkunden und auf einer der Bänke Platz nehmen, um die euch umgebende Naturlandschaft zu genießen.

 

Ein idyllischer Ortskern

Jahrhundertealte Friesenhäuser und ein Rathaus prägen den Charme des historischen Dorfzentrums von Spiekeroog. Zusammen mit den schmalen Wegen und dem alten Baumbestand findet ihr hier gewiss ausreichend Fotomotive. Gleiches gilt für den Rosengarten und den gar nicht so leicht zu entdeckenden Kurpark.

Wirklich schön ist die „Alte Inselkirche„. Sie wurde 1696 erbaut und auf keiner anderen ostfriesischen Insel werdet ihr eine ältere Kirche finden. Die Kirche zieren schöne Wandmalereien. Wie in alten Zeiten wird die Glocke auch heute noch von Hand geläutet. Das „Alte Inselhaus“ stammt aus dem Jahr 1705. Es ist das älteste Wohngebäude der Insel und beherbergt ein Restaurant.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Spiekeroog

Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Spiekeroog gibt es nicht. Es kommt ganz darauf an, was ihr bei eurer gemeinsamen Auszeit mit der Familie erleben wollt. Wanderungen eignen sich zu jeder der vier Jahreszeiten, die richtige Kleidung und passende Schuhe sind für Spaß bei Wind und Wetter natürlich Voraussetzung.

Dass sich nur die warmen (Sommer-)Monate für ein Bad in der Nordsee eignen, versteht sich von selbst. Wobei… – es gibt auch das traditionelle Neujahrsschwimmen in der Nordsee für alle, denen die Kälte nichts ausmacht.

 

Spiekeroog im Frühjahr

Die Natur erwacht auf Spiekeroog. In den Monaten März, April und Mai blüht die Insel und lädt euch zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Ob am Strand entlang oder durch die Dünen, die milde Frühlingssonne wärmt bereits und bunte Grasnelken und frischer Strandhafer zaubern sanfte Frühlingsfarben auf die Insel.

 

Sommerurlaub auf Spiekeroog

Im Sommer verzaubert euch Spiekeroog mit allen Sinnen: barfuß im Watt, wärmende Sommersonne und Salz auf der Haut, Meeresluft in der Nase, Wellenrauschen und Möwenschreie in den Ohren.

Draußen in der Natur zu sein, ist herrlich, die Luft riecht nach Meer und eure Spaziergänge am Strand sind vollkommen unbeschwert. Dazu noch ein Eis und die Monate Juni, Juli und August auf Spiekeroog verzaubern die ganze Familie im Urlaub.

 

Herbststimmung auf Spiekeroog

In den Monaten September, Oktober und November zeigt euch die Natur ihre ganze Kraft und Schönheit, ideal für einen Abstecher nach Spiekeroog in den Herbstferien. Herbststürme ziehen nun auf und die „Grüne Insel“ zeigt sich in den schönsten Herbstfarben. Nach der Hauptsaison kehrt wieder Ruhe ein und ihr könnt den Herbst bei langen Spaziergängen ausgiebig genießen.

 

Winterurlaub in Ostfriesland

Reisen mit Kindern nach Spiekeroog im Dezember, Januar und Februar versprechen Stille und Entspannung in rauer Natur. Dick eingemummt genießt ihr nach einem Strandspaziergang ganz bestimmt eure heiße Tasse Tee. Und während es draußen bereits am Nachmittag dunkel und kälter wird, genießt ihr die Wärme des mollig warmen Meerwasserbeckens im Inselbad.

blank

Ausflugsziele: Urlaub auf Spiekeroog für jeden Geschmack

Damit aber noch nicht genug! Die Insel Spiekeroog hat noch vieles mehr in petto und begeistert Frühaufsteher und Morgenmuffel, Entdecker und Kulturbanausen, Wasserratten und Wanderer, Pferdeliebhaber und Hundebesitzer sowie Feinschmecker und Pommes liebende Kinder gleichermaßen.

 

Spiekeroog sportlich & aktiv erkunden

Leidenschaftliche Wanderer kommen auf der Insel Spiekeroog voll auf ihre Kosten. Bedingt durch die Größe ist auf Spiekeroog alles gut zu Fuß erreichbar. Wer die Natur der Insel erleben möchte, kann aus einem breiten Angebot an Wanderwegen wählen.

Je nach Alter und Kondition kommt hier der 7,8 Kilometer lange Strandweg, der 12,5 Kilometer lange Rundwanderweg oder die 17 Kilometer lange Wanderung zur Ostplate infrage. Ob zur Wasserkante-Ost, zur Wasserkante-West oder zum Alten Anleger, ihr findet auf Spiekeroog sicher genau die Wanderung, die euren Familienurlaub zu einem besonderen Ereignis werden lässt. Mit inseltypischem Bollerwagen ist es auch dann kein Problem, wenn euer Nachwuchs mal keine Lust mehr hat.

Wer auf der Insel Spiekeroog 2020 Urlaub mit Hund machen möchte, sollte darauf achten, dass Hunde im Ort und am Strand stets angeleint sein müssen. Einzige Ausnahme ist der Hundestrand mit ausgewiesener Freilaufzone.

Für leidenschaftliche Radfahrer ist die Insel Spiekeroog kein besonders geeigneter Urlaubsort. Die Kurverwaltung rät sogar von einer Fahrradmitnahme ab. Auf der Insel gibt es deshalb keinen offiziellen Fahrradverleih und die Möglichkeiten sind beschränkt.

Die engen Dorf- und Strandwege sind generell für Fahrradfahrer gesperrt und auch auf dem Rest der Insel sind sie nicht gerne gesehen. Einen Bollerwagenverleih gibt es allerdings! Abgerundet wird das sportliche Angebot auf der Insel durch Segeln, Kiten und Reiten auf dem Islandhof.

 

Kilometerlange Strände & Spiekerooger Inselbad

Der 15 Kilometer lange Sandstrand bietet euch bestimmt ausreichend Platz zum Baden, Ausruhen und Sandburgen Bauen. Der Hauptstrand verfügt über feinen und sauberen Sand und ihr könnt dort euch einen Strandkorb mieten.

Das Inselbad hat das ganze Jahr über geöffnet. Bei schlechtem Wetter könnt ihr hier euren Familienurlaub im 30 Grad warmen Meerwasserbecken entspannt genießen. Euer Nachwuchs wird sich bestimmt im Süßwasser-Kinderplantschbecken mit Schiff und Rutsche gut amüsieren. Nur nicht mittwochs und sonntags, denn dann hat das Hallenbad geschlossen.

 

Entspannung & Wellness im DünenSpa

Im DünenSpa erwartet euch eine stilvolle Saunalandschaft mit Dampfbad und Ruhezonen. Die Panorama-Dünensauna bietet euch Genuss pur mit atemberaubendem Ausblick. Für Wellness sorgen zudem verschiedene Entspannungsbäder, Massagen und Anwendungen. Einzelne Hotels haben ebenfalls einen Spa-Bereich im Angebot.

 

Heimische Tier- & Pflanzenwelt auf Spiekeroog

Auf Spiekeroog könnt ihr eine ebenso facetten- und artenreiche Tier- und Pflanzenwelt entdecken wie auf den anderen ostfriesischen Inseln auch. Dabei solltet ihr euren Blick hoch hinaus in Richtung Himmel richten, an dessen Horizont ihr zweimal im Jahr das Schauspiel der Zugvögel beobachten könnt, die sich entweder auf den Weg in den warmen Süden machen oder von ihrer Winterresidenz in ihre Brutgebiete fliegen. Darüber hinaus werdet ihr unzähligen Möwen, Enten und Gänsen begegnen. Auch Austernfischer und Säbelschnäbler sind mit von der Partie.

Im Wasser sieht es ähnlich spektakulär aus. Unzählige Muschel- und Fischarten tummeln sich in der Nordsee und im Watt. Der bekannteste Bewohner ist wohl der Wattwurm. Etwas größer und niedlicher sind die Seehunde, die es sich rund um die Insel gutgehen lassen.

 

Ein Kapitänshaus, eine Bronzeplastik & eine Pferdebahn für neugierige Kinder & Eltern

Auf Spiekeroog wartet von Ostern bis Herbst das Inselmuseum auf euren Besuch. Wenn ihr an der Geschichte der Insel interessiert seid, ist das genau der richtige Ort. In einem alten Kapitänshaus werden Schifffahrt, Seenotrettung und die Entwicklung zum Nordseebad thematisiert. Ein historisches Zimmer erzählt euch von längst vergangenen Zeiten.

Ein absolut beeindruckendes Kunstwerk ist die weithin sichtbare 3,50 Meter hohe Bronzeplastik „De Utkieker“ von Hannes Helmke. Ihr findet ihn auf der Aussichtsdüne, wo er genau das tut, was wahrscheinlich auch ihr tun werdet – er genießt den Blick bis zum Horizont, die Freiheit und Weite des Meeres. Einziger Unterschied – er ist splitternackt!

Die 1,2 Kilometer lange Pferdebahn existiert bereits seit dem Jahr 1885. Zu dieser Zeit sollte den Gästen der mühsame Weg durch die Dünen vom Dorf bis zum Badestrand erleichtert werden. 1949 hatten die Pferde ausgedient und wurden durch eine Schmalspurbahn mit Dieselmotor ersetzt. Heute verkehrt die Museumspferdebahn wieder.

Während der Monate April bis Oktober erfreut sie mehrmals täglich sowohl große als auch kleine Besucher. Gemütlich rollt ihr in einem Bollerwagen über die Insel. Vom Inselbahnhof nach Westend – und wieder zurück. Das Schönste daran: Der Dieselmotor wurde wieder durch ein Pferd ersetzt! Keinesfalls solltet ihr euch ein so schönes gemeinschaftliches Urlaubserlebnis entgehen lassen. An Tagen mit Regen und starkem Wind wird der Betrieb zum Schutz der Tiere eingestellt.

 

Events für Kinder & Jugendliche

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer veranstaltet kleine und große Wattwanderungen. Ausgebildete Wattführer haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Besuchern diesen einzigartigen Lebensraum mit seinen Bewohnern näherzubringen.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung bei Ebbe vom Festland nach Spiekeroog, von dort aus geht es mit der Fähre zurück. Sie dauert einen ganzen Tag lang und ist für Jugendliche und Erwachsene mit guter Kondition ein echtes Erlebnis. Von Harlesiel aus wandert ihr durch Priele, Schlickflächen und über festes Sandwatt, ab und an knietief durch das Wasser – ein echtes Naturerlebnis!

Von Spiekeroog aus werden Ausflugsfahrten nach Langeoog, Baltrum und Wangerooge angeboten. Die Ostspitze von Langeoog ist wegen ihrer Seehundbänke ein besonders lohnendes Ausflugsziel für Jung und Alt.

Während der Hauptsaison findet im Haus des Gastes das Inselkino statt. Mehrmals wöchentlich werden hier Vorstellungen angeboten. Zudem bietet das Kinderspielhaus „Trockendock“ bei schlechtem Wetter viel Spaß und Unterhaltung.

 

Kulinarische Highlights auf Spiekeroog

Wer auswärts essen möchte, findet auf Spiekeroog günstige Fisch-Imbisse und Restaurants mit norddeutscher Küche. Fischgerichte sind entsprechend beliebt, aber auch der Pizzaliebhaber unter euch kommt auf seine Kosten.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist das „Old Laramie“ im Westteil der Insel, auch „Café Westend“ genannt. Früher konnten sich die Badegäste hier bei ungemütlichem Wetter in Wannenbäder mit warmen Meerwasser aufwärmen. Heute verspricht es mit besonderem Ambiente, leckerem Kuchen und gelegentlichen Konzerten Erholung pur.

blank

Unterkünfte auf Spiekeroog

Spiekeroog verfügt über 40 Hotels und Pensionen sowie knapp 200 Ferienwohnungen. Gäste mit Kindern können auf Spiekeroog Urlaub auf dem Bauernhof machen oder eines der angebotenen Privatzimmer beziehen. Alles in allem kommt die Insel auf rund 3.500 Gästebetten.

Für Familien wäre bei einem Urlaub auf Spiekeroog eine Ferienwohnung mit Selbstversorgung ideal. Im Westteil der Insel gibt es zudem einen Zeltplatz, der von Mai bis September zum naturnahen Übernachten in den Dünen einlädt – Meeresrauschen ist beim Urlaub auf dem Campingplatz auf Spiekeroog inklusive.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Spiekeroog

Zwischen dem Sielhafen Neuharlingersiel und dem Hafen Spiekeroog besteht ein- bis dreimal täglich Fährverkehr. Der Fährhafen bietet ausreichend Parkmöglichkeiten. Die Überfahrt dauert ca. 50 Minuten und ist gezeitenabhängig.

Euer Gepäck müsst ihr allerdings nicht auf die Fähre tragen, es wird vor dem Ablegen in speziellen Containern verstaut. Der Hafen Neuharlingersiel ist auch mit Bus und Bahn problemlos erreichbar.

Spiekeroog ist – mit Ausnahme von Feuerwehr und Krankenwagen – autofrei. Hier ist der Bollerwagen das typische Transportmittel – packt Gepäck, Verpflegung und euren Nachwuchs ein und los geht’s zu Fuß zum gewünschten Ziel. Ein Heidenspaß für die Kleinen, familienfreundlich, gesund und zudem völlig schadstofffrei.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter