Familienurlaub & Reisen mit Kindern in Holland

Beim Fußball gab und gibt es immer wieder mal gewisse Animositäten, als Ferienziel ist uns unser Nachbarland im Nordwesten jedoch schon seit Jahrzehnten sehr sympathisch. Über fünf Millionen Bundesbürger besuchen die Niederlande alljährlich. Vor allem die langen, breiten und mehrheitlich flach abfallenden Strände an der Nordseeküste eignen sich hervorragend für einen gelungenen sommerlichen Urlaub in den Niederlanden.

Doch auch zu anderen Jahreszeiten halten die kulturell so vielseitigen Niederlande eine ganze Fülle an interessanten Ausflugszielen und Destinationen parat. Sowohl in den größten Städten Amsterdam, Rotterdam und Den Haag sowie Utrecht, Eindhoven und Tilburg als auch in kleineren Gemeinden gibt es bei Reisen mit Kindern in den Niederlanden viel zu sehen und zu erleben.

Die schnelle und einfache Anreise aus Deutschland, die kurzen Wege im Land selbst und die moderne und mustergültige touristische Infrastruktur mit vielen familienfreundlichen Unterkünften machen die Niederlande zu einem perfekten Reiseziel für einen Familienurlaub 2021 mit Kindern. Je nach eigenem Wohnort könnt ihr eure Reisen mit Kindern nach Holland auch ganz spontan in Angriff nehmen.

Wer zum Beispiel in den westlichen deutschen Bundesländern wie bspw. NRW zu Hause ist, für den ist es nach Holland nur einen Katzensprung, der sich auch schon für ein verlängertes Wochenende lohnt. Und wer gerne länger bleiben möchte, dem bietet das Land zwischen Nordsee, Ijsselmeer sowie Rhein und Maas gleichermaßen eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Weitere Reiseziele in den Niederlanden & an der Nordsee

blank

Wohin soll die Reise gehen – Holland als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Trotz der im Vergleich zu Deutschland relativ geringen geografischen Größe überraschen die Niederlande im Bezug auf ihre Landschaften mit großem Facettenreichtum und teils stark ausgeprägten Unterschieden. Auf kleinem Raum wechseln sich Berge, Ebenen und Täler sowie sehr dicht als auch nur dünn besiedelte Regionen ab. Wo euch was genau in den Provinzen der Niederlande erwartet, stellen wir euch für die einzelnen Provinzen kurz und knapp vor.

 

Nordholland – zwischen Nordsee & IJsselmeer

Gut 2,8 Millionen Einwohner leben aktuell im westlichsten Teil des Landes. Die Provinz Nordholland zwischen Nordsee und IJsselmeer wurde größtenteils dem Meer abgerungen und besteht mehrheitlich aus trockengelegten Gebieten, den sogenannten „Poldern“ (Marschland). Wasser ist das prägende Element in der Region, zu der auch die Hauptstadt der Niederlande Amsterdam und so traditionsreiche Städte wie Haarlem, Hoorn, Hilversum und Alkmaar gehören.

Besonders bekannt für einen schönen Bade- und Familienurlaub in Holland ist die im Norden gelegene westfriesische Insel Texel mit ihren riesigen Dünengebieten. Viel besuchte touristische Ausflugsziele an der Küste sind der Nationalpark Zuid-Kennemerland und die wasserreiche Moorlandschaft Waterland.

 

Südholland: die Heimat einer der bekanntesten Käsesorten der Welt

Die dicht besiedelte und stark industrialisierte Provinz Südholland befindet sich rund um die regional größte Stadt Rotterdam an der Nordseeküste. Weitere sehenswerte Städte sind der niederländische Regierungssitz Den Haag, die altehrwürdige Universitätsstadt Leiden und das für seine Keramikmanufakturen berühmte Delft sowie Gouda als Namensgeber für eine der wohl weltweit bekanntesten niederländischen Käsesorten.

Gerne besucht wird auch das Gebiet „Bollenstreek“ mit den großen Tulpenfeldern sowie den Badeorten Noordwijk und Katwijk, das an Flüssen, Kanälen und Seen reiche Naherholungsgebiet „Groene Hart“ (grünes Herz) bei Gouda und das gut für Wassersport geeignete Mündungsdelta der Maas in Zuid-Hollandse Eilanden.

 

Flevoland – die jüngste holländische Provinz

Erst 1986 wurde die jüngste Provinz der Niederlande gegründet. Flevoland entstand im Laufe des 20. Jahrhunderts durch Trockenlegung von großen Teilen der Zuiderzee im Rahmen des ehrgeizigen und erfolgreichen Landgewinnungsprojekts „Zuiderzeewerke“. Aufgrund des geringen Alters weist die Provinz zwar nur wenige historische Sehenswürdigkeiten, dafür aber schöne Landschaften und Ausflugsziele auf.

Ausgiebig wandern könnt ihr im grünen Naturgebiet „Oostvaardersplassen“ bei Almere und in Biddinghuizen bei Dronten liegt der große Vergnügungspark „Walibi Holland“. In der Hauptstadt Lelystad sind das Einkaufszentrum „Batavia Stad Fashion Outlet“, das Poldermuseum „Nieuwland Erfgoedcentrum“, die „Bataviawerf“ für historische Schiffe und das Luftfahrtmuseum „Aviodrome“ viel besuchte Publikumsmagneten.

 

Gelderland & die zweitgrößte Van-Gogh-Ausstellung weltweit

Die im Osten der Niederlande gelegene Provinz Gelderland ist eine wichtige „Kornkammer“ des Landes. Sowohl in der Region Achterhoek/Graafschap rund um Doetinchem sowie Winterswijk und Zutphen als auch im Landstrich Betuwe bei Nijmegen wird intensiv Obst und Gemüse angebaut. Gleiches gilt für die Gebiete Bommelerwaard und Rivierenland.

Das ca. 1.100 km² große Waldgebiet Veluwe mit dem Nationalpark De Hoge Veluwe rund um Apeldoorn wiederum ist ein populäres Feriengebiet mit vielen Rad-, Reit- und Wanderwegen, ideal also für einen Urlaub 2021 auf dem Bauernhof in Holland und ausgedehnten Spaziergängen mit Hund. Sehenswerte Ausflugsziele sind das „Openluchtmuseum“ bei Arnheim, der interreligiöse Museumspark „Orientalis“ bei Nimwegen und das „Kröller-Müller-Museum“ bei Otterlo mit der weltweit zweitgrößten Van-Gogh-Sammlung.

 

Nordbrabant: der größte Freizeitpark des Landes & viel Natur

Gut 2,5 Millionen Einwohner leben in der südlich gelegenen Provinz und deren Hauptstadt ’s-Hertogenbosch (Den Bosch). Nordbrabant ist traditionell und historisch katholisch geprägt, hier befand sich im 16. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum der Gegenreformation. Die Industrialisierung ab Ende des 19. Jahrhunderts hat die Städte Tilburg und Eindhoven stark wachsen lassen.

Touristisch von Interesse sind der größte Freizeitpark der Niederlande, der „Efteling“ bei Kaatsheuvel und das 570 Hektar große Waldgebiet Mastbos bei Breda mit drei kurzfristig kostenlos nutzbaren Campingplätzen. Im 90 großen Nationalpark „De Biesbosch“ gibt es ausgedehnte Feuchtgebiete, im Nationalpark „De Loonse en Drunense Duinen“ das größte Flugsandgebiet in ganz Europa.

 

Kunst & Kultur für Groß & Klein in der Provinz Overijssel

Die Provinz Overijssel grenzt an Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Deutschland. Hierzulande bekannt ist vor allem die grenznahe Region Twente mit den Städten Almelo, Enschede und Hengelo, die oft das Ziel deutscher Tagestouristen sind. Sehenswert in der Gegend ist etwa das „Rijksmuseum Twenthe“ für alte und neue Kunst in Enschede.

In der Provinzhauptstadt Zwolle könnt ihr im Stadtpark „Engelse Werk“ am Ufer der IJssel spazieren und das „Museum de Fundatie“ besichtigen. Almelo ist alljährlich im Mai Austragungsort des Radrennens „De Hel van Twente“ (Die Hölle von Twente). In Deventer könnt ihr mit euren Kindern das große „Speelgoedmuseum“ (Spielzeugmuseum) besuchen.

 

Wandern in den Mooren von Drenthe

Die Provinz Drenthe im Nordosten ist nur sehr dünn besiedelt, die meisten Einwohner zählen die Städte Emmen, die Hauptstadt Assen sowie Hoogeveen und Meppel. In Assen gibt es eine bekannte Motorradrennstrecke, das sehenswerte Regionalmuseum „Drents Museum“ und viele Campingplätze um einen Baggersee im Ortsteil Witten. Also warum verbringt ihr nicht einen entspannten Urlaub auf dem Campingplatz in Holland und übernachtet unter dem Sternenzelt?

Emmen wird wegen des Freilichtmuseums „Veenpark“ und des großen Zoos „Wildlands“ häufig von Familien im Urlaub in Holland besucht. Einen Abstecher lohnt auch der ca. 140 km² große Naturpark „Bourtanger Moor-Bargerveen“ mit weitläufigen Mooren und Heideflächen. Meppel verfügt über hübsche Jugendstilhäuser und ist häufig Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren in der grünen Umgebung.

 

Das Zentrum der Niederlande: Utrecht

Im Zentrum der Niederlande befindet sich die Provinz Utrecht. In der gleichnamigen Provinzhauptstadt sind das „Nederlands Spoorwegmuseum“ (Eisenbahnmuseum) und das „Museum Van Speelklok tot Pierement“ (Museum für Drehorgeln und Spieluhren) sowie der Dom aus dem 13. Jahrhundert und die Windmühle „Rijn en Zon“ von 1913 im Stadtteil Vogelenbuurt bekannte Attraktionen.

Ein großer Spaß für die ganze Familie im Urlaub in den Niederlanden ist eine Fahrt durch die Grachten der Stadt. Besichtigen könnt ihr auch den Alterssitz „Huis Doorn“ des einstigen deutschen Kaisers Wilhelm II. in der Gemeinde Utrechtse Heuvelrug und den künstlichen Hügel der Pyramide van Austerlitz zum Gedenken an die Schlacht von Austerlitz im Dezember 1805.

 

Wattwandern & Vogelbeobachtungen rund um Groningen

Die Provinz im äußersten Nordosten Hollands grenzt an Ostfriesland und das Emsland in Niedersachsen. Groningen wird landschaftlich vom Wattenmeer vor seiner Nordseeküste geprägt, geführte Wattwanderungen gehören somit auch zu den beliebtesten Aktivitäten im Familienurlaub.

Ein interessantes Ausflugsziel ist die rekonstruierte Festung Bourtange aus dem 16. und 17. Jahrhundert in Vlagtwedde in der Region Westerwolde. In der lebendigen Hafenstadt Delfzijl wird euren Kindern sicherlich das Aquarium „Muzeeaquarium“ gefallen. Auf dem „Marcelluspfad“ zum Kiekkast (Nieuwe Statenzijl) könnt ihr hervorragend die hier im Herbst in großer Anzahl rastenden Zugvogelscharen beobachten.

 

Friesland & die Westfriesischen Inseln

Die von den Einheimischen häufig „It Heitelân“ (das Vaterland) genannte nördlich gelegene Provinz Friesland/Fryslân und deren Hauptstadt Leeuwarden sind unter Urlaubern besonders für die langen und breiten Sandstrände auf den vorgelagerten Westfriesischen Inseln Ameland, Schiermonnikoog, Terschelling und Vlieland bekannt.

Gut besuchte Badeorte mit schönen Stränden gibt es auch an der Wattenküste im Nordwesten rund um die Städte und Gemeinden Bolsward, Dokkum und Franeker. Historisch und kulturell interessant ist eine Fahrt entlang der ca. 28 Kilometer langen Museumsroute „Aldfaers Erf-route“ durch Allingawier, Exmorra und Piaam.

 

Familienurlaub in Zeeland: zu jeder Jahreszeit ein abwechslungsreiches Highlight

Zeeland besteht größtenteils aus Inseln, Halbinseln und einem kleinen Stück Festland „Zeeuws Vlaanderen“. Yerseke auf der Halbinsel Zuid-Beveland ist das Zentrum der Austernzucht in den Niederlanden. Dishoek auf der Halbinsel Walcheren ist für die auch zum Übernachten gut geeigneten gemütlichen Strandhäuschen bekannt.

Ebenso einen Ausflug auf Walcheren wert sind die Orte Middelburg, Domburg, West- und Oostkapelle, Vrouwenpolder, Zoutelande und viele mehr. Dort könnt ihr euren Familienurlaub am Meer (mit Hund) an den langen breiten Stränden so richtig auskosten.

Auf der Insel Noord-Beveland findet ihr viele Yachthäfen und Erholungsgebiete. Auf der Insel Schouwen-Duiveland gibt es speziell für Familien mit Kindern gestaltete und überwachte Strandabschnitte. Empfehlenswerte Ausflugsziele sind außerdem das „Waternoodsmuseum“ zum Klimawandel in Ouwerkerk, die historischen Hafen- und Handelsstädte Veere und Zierikzee sowie die imposante Festungsstadt Hulst.

 

Limburg & die Dutch Mountains

Die südlichste Provinz der Niederlande an den Grenzen zu Belgien und Deutschland ist vor allem für das 3.000 Hektar große Naherholungs- und Wassersportgebiet „Maasplassen“ mit über 20 Sportboothäfen bei Roermond an der Maas bekannt.

Eine populäre Wandergegend ist hingegen das für niederländische Verhältnisse erstaunliche hügelige, im Englischen auch als „Dutch Mountains“ bekannte Mergelland bzw. Heuvelland rund um Gulpen-Wittem, Simpelveld, Vaals und Valkenburg im Süden Limburgs. Die Provinz ist übrigens auch eine ausgesprochene Karnevalshochburg. An den „tollen Tagen“ im Februar oder März ist in den Städten Maastricht, Sittard, Montfort und Venlo mindestens so viel los wie in Aachen oder Köln.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in Holland

Auch das vorherrschend regionale, milde und maritime Klima mit eher gemäßigt warmen Sommern und nur leicht kühlen Wintern eignet sich bestens für das Reisen mit Kindern in Holland. Typisch für die Niederlande sind ein stetiger Südwestwind und eine besonders an der Küste ganzjährig relativ hohe Luftfeuchtigkeit.

An der Nordseeküste unterscheiden sich weder die durchschnittlichen Tagestemperaturen tagsüber und nachts als auch diejenigen im Sommer und Winter weniger stark. Größer ist die Differenz jedoch im vergleichsweise höher gelegenen Südwesten. Extreme Wetterlagen mit frostigen Werten oder Hitze mit über 30 Grad Celsius sind in den Niederlanden generell aber eher selten.

 

Frühjahr in den Niederlanden: Bücherwochen, Königstag & Blumenfeste

Seit 1932 findet in den Niederlanden alljährlich im März die „Boekenweek“ (Bücherwoche) statt, während die teilnehmenden Buchläden an die Kunden kostenlos ein speziell für diesen Anlass geschriebenes Buch verteilen, wenn diese ein anderes Buch erwerben. Im Oktober wird diese Woche als „Kinderboekenweek“ (Kinderbücherwoche) wiederholt.

Das größte Volksfest im Land ist der „Koningsdag/Koninginnedag“ (Königstag/Königinnentag) jeweils zum Geburtstag des aktuellen Monarchen. Zurzeit ist dies der 26. oder 27. April, an dem sich zahlreiche Niederländer in der königlichen Farbe Orange kleiden und landesweit lautstark mit Flohmärkten, Konzerten und Paraden feiern.

Immer Ende April ist der Blumenumzug „Bloemencorso Bollenstreek“ von Noordwijk nach Haarlem ein großes Fest. Jedes Jahr am 5. Mai wird der „Bevrijdingsdag“ (Befreiungstag) zum Gedenken an das Ende der deutschen Besatzung des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg mit großen Umzügen in allen zwölf Provinzhauptstädten gefeiert.

 

Sommerurlaub mit viel Programm in Holland

Bei der „Bosch-Parade“ in ’s-Hertogenbosch in der Provinz Nordbrabant im Juni ziehen festlich geschmückte Boote über den Fluss De Groote Stroom (Binnendieze) im Zentrum. Beim „Holland Festival“ treten seit 1947 alljährlich Anfang Juni niederländische Orchester sowie Theater- und Tanzgruppen in bekannten Amsterdamer Kulturstätten auf.

Das „Castlefest“ immer Anfang August in der großen Gartenanlage Keukenhof in Lisse (Provinz Südholland) ist ein populärer Mittelaltermarkt mit Aufführungen, Konzerten sowie Essens- und Verkaufsständen.

Regelmäßig Ende August feiern bis zu 50.000 Besucher aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland in Yerseke (Reimerswaal) in Zeeland den „Mosseldag“ (Muscheltag), bei dem neben Muscheln auch viel Fisch verzehrt wird. Gut besucht sind auch das Festival „Noorderzon“ mit Musik, Tanz und Theater im Park Noorderplantsoen in Groningen sowie die Blumenumzüge in Vollenhove (Overijssel) und Zundert (Nordbrabant) ebenfalls im August.

 

Festliche Tage im Herbst in Holland erleben

Zur Erinnerung an die erfolgreich überwundene Belagerung von Leiden durch spanische Truppen 1573 und 1574 wird dort schon seit 1886 jedes Jahr das „3 Oktober Feest“ mit großen Paraden und kostenlos verteilten Fischbrötchen zelebriert. Bei der „Lichtjesroute“ in Eindhoven (Nordbrabant) wird jedes Jahr von Mitte September bis Mitte Oktober eine 25 Kilometer lange Strecke im Zentrum sowie in den Stadtteilen Stratum, Strijp und Woensel mit aufwendigen Lichtinstallationen illuminiert.

Anfang November steigt in Den Haag das „Crossing Border Festival“ mit neuer Popmusik und Literatur. Das Kunsttreffen „Dancing on the Edge Festival“ findet ebenfalls im November in Amsterdam, Den Haag, Rotterdam und Utrecht statt. Ende November werden beim „GLOW-Festival“ in Eindhoven zahlreiche öffentliche Gebäude bunt und farbenfroh beleuchtet.

 

Glanzvolle Weihnachtszeit beim Winterurlaub in den Niederlanden

Schon seit 1956 erstrahlt die Altstadt von Gouda (Südholland) in der Vorweihnachtszeit im Dezember im festlichen Lichterglanz. Rund um einen von der norwegischen Partnerstadt Kongsberg gestifteten Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz werden dann die Häuser im Zentrum geschmückt und beleuchtet. Ebenfalls regelmäßig im Dezember wird in der Pieterskerk in Leiden (Südholland) mit der Vorlesungsreihe „Huizingalezing“ an Leben und Werk des niederländischen Kulturhistorikers Johan Huizinga (1872-1945) erinnert.

Immer Ende Januar ist das „IMPRO Amsterdam International Improvisation Theatre Festival“ ein gut besuchtes Event. Am „Nationale Tulpendag“ (nationaler Tulpentag) ebenfalls im Januar wird der zentrale Hauptplatz Dam in Amsterdam mit bis zu 200.000 Tulpen geschmückt. Bei der „AnimeCon (Netherlands)“ im Februar wird japanische Populärkultur mit Filmen, Videospielen und Musik an wechselnden Orten präsentiert.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in Holland für jeden Geschmack

Was ihr sonst noch alles im nächsten Familienurlaub in den Niederlanden unternehmen könnt, zeigen wir euch in den folgenden Absätzen. Beim Urlaub in Holland gibt es für Alt und Jung garantiert die passende Freizeitaktivität.

 

Sportlich & aktiv: Holland ist das Paradies für Fahrradfahrer

Wer bereits einen Familienurlaub in den Niederlanden gemacht hat, weiß sicherlich, dass das Land wie gemacht ist für ausgedehnte Radtouren. So gut wie keine Berge und Steigungen und ca. 32.000 Kilometer Radwege machen einen Radurlaub mit Kindern perfekt möglich.

Ob auf den landesweiten Fahrradrouten (LF-Routen) für mehrtägige Radtouren oder mithilfe des Fahrrad-Knotenpunkt-Netzwerks: Strecken wie die Zuiderzee-Fahrradroute rund um das Ijsselmeer oder die 570 Kilometer lange holländische Küstenroute sind unvergessliche Erlebnisse. Für den Breitensport gibt es in zahlreichen niederländischen Parks moderne Sportanlagen, so etwa auch im traditionsreichen „Bentinckspark“ in Hoogeveen (Provinz Drenthe).

 

Strände, Seen & Wanderungen: Abwechslung ist in Holland garantiert

Durch die an der Küste allgegenwärtige Nordsee und zahlreiche Seen im Binnenland eignen sich die Niederlande natürlich hervorragend für Wassersportaktivitäten jeglicher Art.

Besonders zu empfehlen sind hierbei die zusammen über 30 km² großen Maas-Seen (Maasplassen) in der Provinz Limburg, die 9.300 Hektar große Friesische Seenplatte mit 35 Seen und die Seen von Loosdrecht (Loosdrechtse Plassen) bei Wijdemeren in der Provinz Nordholland.

Zu den beliebtesten Stränden in den Niederlanden zählen diejenigen in den Badeorten Domburg, Ouddorp, Renesse und Vlissingen (Zeeland), Bloemendaal, Egmond aan Zee, Den Helder und Zandvoort (Nordholland) sowie Scheveningen. Ein populäres Wanderevent ist die sechstägige Wandertour „Strandzesdaagse“ immer Ende Juli, bei dem bis zu 1.000 Teilnehmer 140 Kilometer von Hoek van Holland (Südholland) bis nach Den Helder (Nordholland) gemeinsam bewältigen.

 

Entspannung & Wellness in den Niederlanden

Insgesamt über 160 registrierte Wellnesseinrichtungen gibt es in den Niederlanden. Somit ist die Auswahl in sämtlichen Provinzen und deren Regionen groß und vielfältig. Einen besonders guten Ruf genießen zum Beispiel die Thermen in Arcen, Born und Valkenburg (Limburg), Bad Nieuweschans bei Reiderland (Groningen), Tilburg (Nordbrabant) und Noordwijk (Südholland).

 

Zoos & Tierparks in Holland

Knapp ein Dutzend Tierparks und Zoos verteilen sich über die Provinzen der Niederlande. Erfahrungsgemäß besonders beliebt bei Kindern sind das „Apenheul“ (Affenheim) in Apeldoorn (Gelderland), der „Gaiazoo“ in Kerkrade (Limburg) und der „Van Blanckendaell Park“ in Tuitjenhorn (Nordholland).

Einen Ausflug lohnen auch der Vogelpark „Avifauna“ in Alphen aan den Rijn und der „Diergaarde Blijdorp“ in Rotterdam (Südholland) sowie der „Natura Artis Magistra (Artis)“ in Amsterdam (Nordholland).

 

Museumstoomtram für neugierige Kinder & Eltern

Die Museumslandschaft in den Niederlanden zeigt sich sehr vielseitig und facettenreich. Auch für Familien mit Kindern gibt es zahlreiche interessante und sehenswerte Häuser. Bewährte Einrichtungen für den gemeinsamen Besuch sind das Wissenschaftszentrum „Nemo“ und das „Scheepvaartmuseum“ (Schifffahrtsmuseum) in Amsterdam sowie das interaktive „Museon“ für Kultur und Wissenschaft in Den Haag.

Begeistert sind viele Kinder von den Fahrten mit dem Museumszug „Museumstoomtram“ von Hoorn nach Medemblik (Nordholland). Im weitläufigen „Zuiderzeemuseum“ in Enkhuizen (Nordholland) erfährt der Nachwuchs viel Wissenswertes über das Leben in vergangenen Epochen.

 

Events & Konzerte in den Niederlanden

Die Niederlande sind bekannt für zahlreiche große Musikfestivals im Jahresverlauf. Zu den bekanntesten und bestbesuchten Veranstaltungen gehören das „Eurosonic Noorderslag“ im Januar in Groningen, das „Lowlands“ im August bei Biddinghuizen (Flevoland) und das „Paaspop“ zu Ostern in Meierijstad (Nordbrabant). Im Abschnitt “Beste Reisezeit” findet ihr noch weitere Tipps für tolle Veranstaltungen.

 

Kulinarische Highlights in Holland

Zu den international bekanntesten kulinarischen Spezialitäten der Niederlande zählen vor allem die zahlreichen delikaten Käsesorten. Speziell Edamer, Gouda, Leerdamer und Maasdamer sind weit verbreitet.

Ein berühmtes und beliebtes Nationalgericht ist das rohe und in Salzlake gereifte Heringsfilet „Matjes“, welches gerne mit Zwiebeln verspeist wird. Auf vielen Speisekarten im ganzen Land findet ihr auch die Klassiker, die herzhaften Eintöpfe „Stamppot/Hutspot“ aus Kartoffeln und Gemüse, zu denen man Fleisch oder Rauchwurst („Rookworst“) isst.

Typisch für die niederländische Küche ist außerdem eine stark von indonesischen Gerichten beeinflusste Imbisskultur, in der Pommes frites („patat/frietjes“) mit Erdnusssoße („pindasaus/satésaus“), „Bami Goreng“ (Nudelgericht) und „Nasi Goreng“ (Reisgericht) sowie „Vleeskroket“ (Fleischkroketten) dominieren. Den meisten Kindern schmecken auch Süßspeisen wie „Poffertjes“ (Pfannkuchen) und „Oliebollen“ (Krapfen) sowie „Vla“ (flüssiger Pudding) und „Chocomel“ (Schokoladenmilch) sehr gut.

blank

Unterkünfte in Holland

An familienfreundlichen Unterkünften für euren Urlaub – in denen auch Hunde erlaubt sind – in Form von Hotels, Pensionen, Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Campingplätzen herrscht speziell an der Nordseeküste, aber auch in allen größeren Städten der Niederlande keinerlei Mangel. Besonders preisgünstige und zentral gelegene Unterkünfte sowie Campingplätze und Ferienwohnungen am Meer sind jedoch in der sommerlichen Hauptsaison stark nachgefragt, weshalb ihr diese möglichst rechtzeitig buchen solltet.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in die Niederlande

Mit dem Pkw aus Deutschland erreicht ihr die Niederlande am besten und schnellsten über die A 3, 30, 31, 40, 52 und 57. Direktverbindungen mit der Bahn gibt es ab Berlin und Frankfurt/Main nach Hengelo, Utrecht und Amsterdam.

Regionalzüge verkehren von Aachen nach Heerlen und Maastricht, von Hamm, Wuppertal und Düsseldorf nach Venlo, Eindhoven, Rotterdam und Den Haag sowie von Dortmund und Münster nach Enschede und von Leer in Ostfriesland nach Groningen. Direktflüge aus Deutschland gibt es zu den internationalen Flughäfen Amsterdam Airport Schiphol und Rotterdam The Hague Airport.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter