Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf den Balearen

Die spanische Inselgruppe der Balearen im westlichen Mittelmeer ist auch 2020 ein beliebtes Urlaubsziel. Jedes Jahr verbringen hier auch viele Familien mit Kindern einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.

Neben dem mediterranen Klima beeindrucken traumhafte Badestrände, herrliche Landschaften und idyllische Städtchen die Besucher. Jede der faszinierenden Inseln hat ihre eigenen Reize. Welche das sind, erfahrt ihr auf familienurlaub.eu.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

Wohin soll die Reise gehen – die Balearen als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Ihr könnt euch ganz nach euren Bedürfnissen die passende Insel auf den Balearen aussuchen, denn für einen Urlaub mit Kindern ist in vielen Bereichen bestens gesorgt. Vom angenehmen Klima über flache, feine Sandstrände bis zu einem abwechslungsreichen Unterhaltungsangebot könnt ihr optimale Urlaubsbedingungen antreffen.

Dazu zählen auch die kurze Anreise per Flugzeug und kinderfreundliche Unterkünfte. In den malerischen Buchten und imponierenden Gebirgslandschaften haben zudem zahlreiche internationale Prominente ihre Finca zum Relaxen. Das außergewöhnliche Ambiente der Balearen wirkt auch auf Kurzurlauber anziehend. Auf welche Insel der Balearen euch eure Reise mit Kindern hinführen soll, könnt ihr anhand der nachfolgenden Informationen entscheiden.

 

Mallorca – die größte Insel der Balearen mit 3.640 Quadratkilometern

In vielen Ferienorten Mallorcas bieten die überwiegend flach abfallenden, breiten Sandstrände sowie das angenehm warme Wasser für Kids sowie für die ganz kleinen Urlauber großes Vergnügen. Gegen Langeweile sorgen auf Mallorca Spielmöglichkeiten am Strand, verschiedene Wassersport- oder Ausflugsangebote.

An den gepflegten Stränden sind Snacks und Getränke erhältlich. In den Speisekarten der Inselrestaurants werden Kinderwünsche berücksichtigt. Supermärkte sind auch nicht weit entfernt, sodass ihr in der Ferienwohnung eure eigenen Mahlzeiten zubereiten könnt.

Um die attraktive Insel zu erkunden, stehen euch preiswerte Leihwagen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Wenn ihr auf diese Flexibilität verzichten könnt, stehen euch alternativ öffentliche Verkehrsmittel in einem gut ausgebauten Netz zur Verfügung.

Die meisten Hotels sind auf Familien mit Kindern besonders vorbereitet und das Personal ist sehr hilfsbereit. Familien mit Babys sind auf Mallorca ebenfalls bestens versorgt. In ausgewiesenen Familienhotels können einige Kinder- und Säuglingsartikel geliehen oder gekauft werden. Dazu zählen Hochstühle, Kinderbetten, Windeln oder Buggys.

Sollte wider Erwarten während eures Aufenthaltes etwas passieren: Die medizinische Versorgung auf Mallorca gilt als hervorragend. Im Regelfall kann mit den Ansprechpartnern Deutsch gesprochen werden.

Nachhaltigkeits-Fact: Aufgrund der Beliebtheit hat Mallorca seit Jahren mit den Folgen des Massentourismus zu kämpfen. Um die schöne Baleareninsel dennoch zu bereisen, ist ein sanfter Tourismus, der durch euer Reiseverhalten geprägt wird, unabdingbar. So kann die Schönheit der Insel auch euren Kindern und Enkeln weiterhin erhalten bleiben. Mit wenigen Möglichkeiten und durch einfaches Handeln kann dies wie folgt ablaufen:

  • Wenn möglich Hauptsaison meiden
  • Kleine, lokale Betriebe unterstützen (landestypische Restaurants und Küchen besuchen, lokale Hotels buchen, Ketten vermeiden)
  • Saisonal und regional einkaufen (auch z. B. Fisch statt Fleisch essen)
  • Strände nicht vermüllen
  • Nur an ausgeschriebenen Wanderwegen wandern und an gekennzeichneten Badestellen schwimmen gehen
  • Fisch statt Fleisch konsumieren
  • Der Nahverkehr vor Ort ist gut ausgebaut, es muss nicht immer das eigene Auto sein.

 

Menorca – wilde Gebirgslandschaft im Norden & Sandstrände im Süden

Auf die Insel Menorca kommen Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Wanderfreunde ebenso wie zahlreiche Familien mit Kindern. Auf der flachen Insel können auch Kinder problemlos an Ausflügen und Wanderungen teilnehmen. Groß und Klein sind in jedem Fall von den Sandstränden Menorcas begeistert, die nur ganz flach ins blaue, glasklare Wasser abfallen.

Längster Sandstrand ist der Platjes de Son Bou. Es gibt noch weitere schöne Sandstrände, die aber während der Sommerferienzeit schon einmal gut besucht sein können. Neben dem ungetrübten Badespaß und dem Bauen von Sandburgen stehen für Familien mit Kindern auf Menorca etliche Freizeitangebote zur Verfügung. Vor allem aber Ruhe und Erholung findet hier jeder.

 

Ibiza – Insel mit einem vielfältigen Unterhaltungsangebot in einzigartiger Atmosphäre

Die südlichste Baleareninsel verfügt über eine besondere Atmosphäre und überzeugt durch die Vielfalt der Highlights. Neben paradiesischen Stränden, einem exklusiven Party- und Nachtleben steht Ibiza für Kunst, Wellness und Relaxen.

Die Insel wird auch gerne von Familien mit Kindern aufgesucht. Dies liegt an der eindrucksvollen Kombination von Mittelmeerklima, Traumstränden und beliebten Freizeitangeboten. Die Bewohner von Ibiza gelten als sehr gastfreundlich und tolerant. Sehenswert ist die Altstadt von Ibiza-Stadt, die Tropfsteinhöhle Cova de Can Marçà in Puerto de San Miguel sowie die sagenumwobene Felseninsel Es Vedrà.

 

Formentera – weiße Sandstrände mit viel Platz für Gäste

Da auf der Insel Formentera kein Flughafen vorhanden ist, kommen die Besucher per Schiff in der Stadt La Savina im Norden der Insel an. Dadurch wird ein Übermaß an Urlaubern automatisch ausgeschlossen.

Es hängt nicht nur mit dem fehlenden Fluglärm zusammen, dass hier eine besondere Ruhe und Erholung möglich ist. Die meisten Hotels und Restaurants auf Formentera befinden sich in Es Pujols. Viele davon befinden sich in Strandnähe. Formentera verfügt außerdem über zwei Binnensee-Gewässer.

Die charmante Insel zeichnet sich durch ein hervorragendes, großzügiges Strandangebot und vielerlei Aktionsmöglichkeiten auf der überwiegend ebenen Inselfläche aus. Die Insel bietet sich für einen Aktivurlaub an und kann problemlos per Fahrrad oder beim Wandern bewundert werden. Das Museum in San Francisco Javier bietet interessante historische Einblicke in das Inselleben.

 

Cabrera – Hier kommen in erster Linie Naturliebhaber auf ihre Kosten

Auf der kleinen, beschaulichen Baleareninsel Cabrera leben nur etwa 20 Bewohner. Die Entfernung nach Mallorca beträgt lediglich 13 Kilometer. Die bemerkenswert felsige Landschaft verfügt über einen windgeschützten Naturhafen, zahlreiche Höhlen und unzählige Schafe.

Der Aufenthalt der willkommenen Besucher ist auf nur wenige Tage befristet. Sehenswert ist die „blaue Grotte“, der Leuchtturm und die Ruine eines Festungsturms aus dem 14. Jahrhundert. Auf der Insel gibt es nur eine kleine Bar, in der Touristen und Inselbewohner schnell in ein Gespräch kommen. Private oder gemietete Boote dürfen in Cabrera nur mit staatlicher Genehmigung anlegen, da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt.

Rund um Cabrera haben viele Meerestiere und Seevögel ihre Heimat. Die Insel verfügt über einen beachtlichen Pflanzenreichtum. Eine Oase der Ruhe, die nur durch zwitschernde Vögel und Wellenrauschen unterbrochen wird. Die wunderschöne Insel eignet sich allerdings weniger für einen ausgedehnten Familienurlaub mit Kindern, sondern eher für einen Ausflug zwischendurch.

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf den Balearen

Aufgrund der Lage im Mittelmeer sind die Balearen das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Erfahrt auf familienurlaub.eu, welche Temperaturen, Aktivitäten und Veranstaltungen euch in den vier Jahreszeiten erwarten. Klickt für noch mehr Infos einfach auf die Links und taucht noch weiter ein in die faszinierende Welt der Balearischen Inseln.

 

Frühjahr auf den Balearen

Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Frühjahr auf den Balearen im März zwischen 8 und 17 Grad Celsius, im April zwischen 10 und 19 sowie im Mai zwischen 13 und 22 Grad Celsius. Die Natur „explodiert“ im Frühjahr farbenfroh und lädt Wanderer und Radfahrer zu Erkundungen ein. Es finden auch einige kulturelle Veranstaltungen statt wie zum Beispiel Ende März das Festival Musica Mallorca.

 

Sommerurlaub auf den Balearen im Juni, Juli & August

Das Wetter bietet im Sommer die meisten Möglichkeiten für tolle Aktivitäten im Urlaub auf den Balearen unter freiem Himmel. Im Sommer betragen die durchschnittlichen Temperaturen im Juni 17-26 und im Juli/August 20-29 Grad Celsius.

In den Sommermonaten herrscht perfektes Badewetter. Außerdem finden im Sommer bedeutende Inselfestivals in Valldemossa, Deià, Pollença, Mahon und in der Burg Bellver statt. Ebenfalls feiern zahlreiche Orte und Dörfer mit viel Musik Feste zu Ehren ihrer Schutzheiligen. Eines der bekanntesten Feste könnt ihr Ende Juni in Ciutadella besuchen: das Fest Sant Joan.

 

Im Herbst wird es langsam ruhiger

Im Herbst liegen die Temperaturen im Monat September noch bei angenehmen 18 bis 27 Grad. Auch der Oktober überzeugt mit 14 bis 23 Grad. Im November wird es mit 10 bis 18 Grad deutlich kühler, also Jacke und Pulli nicht vergessen. Der Herbst bietet also ideales Wetter für sportliche Aktivitäten und kulturelle Besichtigungen.

Dazu zählen auch zahlreiche Bühnenaufführungen. Auf regionalen Märkten werden viele leckere und lokale Produkte präsentiert, die sich auch gut als Souvenir eignen. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr Ende September in Palma den Klängen des Symphonieorchesters der Balearen zuhören.

 

Winterliche Ruhe & Entschleunigung

Im Winter betragen die durchschnittlichen Temperaturen ca. 6 bis 15 Grad Celsius. Diese deutlich milderen Winter erlauben lange Spaziergänge an der frischen Luft oder Museumsbesichtigungen bei gemäßigtem Publikumsverkehr. Außerdem kann durch einen Besuch der Balearen der heimische Schnee und Frost gemieden werden. Besonders beeindruckend ist die bereits zum Winterende einsetzende Mandelblüte.

Kultur & Natur: Urlaub auf den Balearen für jeden Geschmack

Angesichts der Angebotsvielfalt auf den Balearen können hier für jeden Geschmack und Bedarf abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten durchgeführt werden. Dazu zählen der Besuch von Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen ebenso wie Betrachtungen der außergewöhnlichen Landschaft sowie Tier- und Pflanzenwelt im Rahmen von Wanderungen und Ausflügen.

Für sportliche Aktivitäten auf dem Land oder im Wasser sowie für Wellness-Erlebnisse und genussvolles Essen ist auf den Balearen für euch bestens gesorgt.

 

Sportlich & aktiv auf den Balearen unterwegs

Sowohl im als auch auf dem Wasser oder auf dem Land könnt ihr sportlich und aktiv eure Freizeit verbringen. Euch stehen etliche Wassersportmöglichkeiten zur Auswahl:

  • Beachball & Beach-Volleyball
  • Schnorcheln & Tauchen
  • Fahrt mit einem Motor- oder Segelboot
  • Tretboot- oder Kajakfahren
  • Schlauchbootpaddeln oder Relaxen auf eurer Luftmatratze
  • Bananaboatfahren
  • Wasserball
  • Surfen & Kite-Surfen
  • Wasserski & Jet-Ski
  • Radfahren
  • Reiten
  • Mini-Golf

Super Windsurfing-Reviere mit konstanten Winden findet ihr in der Bucht von Palma, Bucht von Alcudia und bei El Arenal. Zum Radfahren bieten sich viele Möglichkeiten an. Für einen tollen Familienausflug mit Kindern eignet sich die Strecke von Palma nach Can Pastilla. In gemütlichem Tempo fahrt ihr ungefähr eine Stunde an der wunderschönen Küste entlang.

Wer reiten möchte, kann dies am Playa Muro bei Can Picafort in Strandnähe tun. Für Familien mit Kindern ist neben anderen tollen Ausflugszielen die Minigolf-Anlage Golf Fantasia in Palmanova zu empfehlen. Die Anforderungen sind von allen zu meistern und der Spaßfaktor ist garantiert.

 

Strände, Seen & Wanderungen auf den Balearischen Inseln

Zu den bevorzugten Badestränden der Balearen für einen Familienurlaub mit Kindern zählen:

  • Playa d´Alcudia: Ein feinsandiger, flacher Strand im Norden Mallorcas, der besonders bei Kindern beliebt ist: Das Meer hat dort nur einen geringen Wellengang. Toiletten, Duschen und Spielplätze befinden sich in Strandnähe ebenso wie Wassersportschulen für Kinder.
  • Cala Agulla: Der feinsandige Strandabschnitt in der Nähe von Cala Ratjada ist naturgeschützt, fällt sehr flach ab und ist von Lifeguards bewacht. Das Wassersportangebot ist riesig.
  • Zu unseren Tipps für einen Urlaub auf den Balearen zählt der flach abfallende Naturstrand Es Trenc im Süden Mallorcas. Türkisblaues Wasser und feiner weißer Sand sorgen für Karibikfeeling auf einer Länge von etwa 4 Kilometern. Liegen und Sonnenschirme könnt ihr mieten. Im angrenzenden Hinterland befindet sich ein Naturschutzgebiet.
  • Die Playa de Muro im Norden Mallorcas ist ähnlich wie Es Trenc ein Natursandstrand. Ideal für Kinder ist das ruhige Wasser. Wenn ihr auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen seid, dann bieten sich die zahlreichen Pinien an. Im Umfeld sind zwei Strandbars für den kleinen Hunger zwischendurch.
  • Der Platjes de Son Bou ist mit circa 3 Kilometern nicht nur der längste Strand auf Menorca, sondern er eignet sich durch den besonders flach abfallenden Sandstrand auch ideal für Familien. Dort sind auch Toiletten und Duschen vorhanden. Außerdem gibt es in der angrenzenden Siedlung Club Sant Jaume einen Mini-Spielpark.
  • Der Strand Cala de Sant Vicent gilt als einer der schönsten Strände Ibizas. Heller, feingliedriger Sand und türkis schimmerndes Wasser laden zum Badespaß ein. An diesem breiten Strand findet ihr immer einen Platz.
  • Als schönster und besonders familienfreundlicher Strand mit glasklarem Wasser gilt auf Formentera nördlich von La Savina der Platja de Ses Illetes. Hier ist ein sehr entspannter Aufenthalt mit Kindern jeden Alters möglich. Am Strand befinden sich zahlreiche Kioske und einladende Bars.

Wer 2020 in seinem Balearen-Urlaub wandern möchte, hat dazu viele gute Gelegenheiten. Eindrucksvolle Wanderungen für Anfänger, Kinder und Fortgeschrittene sind auf den Balearen in den Landschaften zwischen den Buchten oder im Gebirge vielfach möglich. Besonders attraktive kurze und längere Wanderstrecken, die sich auch für Familien mit Kindern eignen, befinden sich auf Mallorca, Menorca und Formentera.

Das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca mit verträumten, idyllischen Bergdörfern und imponierenden Schluchten gilt als perfektes Wandergebiet. Ebenso bieten die Inseln Menorca, Ibiza und Formentera hervorragende Wanderstrecken in Küstennähe und attraktiven Naturschutzgebieten.

Wanderungen für Familien mit Kindern in allen Altersstufen sind auch am Binnensee Estany Pudent auf Formentera möglich. Der Lago Martel gilt als einer der schönsten Unterwasserseen. Er befindet sich in den mallorquinischen Drachenhöhlen nahe Porto Cristo.

 

Entspannung, Wellness & Yoga auf Ibiza

Angebote zu entspannenden Massagen, physiotherapeutischen Therapien und Fitnesskurse gibt es in vielen Hotels der Baleareninseln. Das Erlernen von Entspannungstechniken wie Yoga ist insbesondere auf Ibiza möglich. Entspannung bietet auch der Aufenthalt in einsamen, romantischen Buchten.

Wenn ihr Meeresrauschen als einziges Geräusch bei einem schönen Sonnenuntergang erlebt, ist der Entspannungsfaktor gratis. Als kostenloses Wellnessangebot für Familien mit Kindern kann vielfach Aquagymnastik unter Anleitung am Meer praktiziert werden. Beim Wunsch nach Entspannung und Wellness könnt ihr auch eine der Beautyfarmen besuchen.

 

Tierwelt, Zoos & Tierparks auf den Balearen

Die Tierwelt kann auf den Balearen von Familien mit Kindern hautnah erlebt werden. Der Naturpark Parc Natural de s’Albufera verfügt über eine eindrucksvolle Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Im Naturpark Natura Parc Santa Eugènia befinden sich ein Schmetterlingshaus, ein Streichelzoo sowie zahlreiche andere Tier- und Pflanzenarten.

Als Freizeit- und Vergnügungspark bietet der Katmandu-Park in Magaluf abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie. Dazu zählen ein Wasserpark, eine Minigolfanlage sowie ein 4D-Kino und eine Kletterlandschaft.

Ins Aqualand in El Arenal lohnt sich ein Familienausflug, da für jeden Aktionsmöglichkeiten und Highlights bereitstehen. Dazu tragen Attraktionen wie die Teufelsrutsche oder das Dragoland für die Kleinen bei. Weitere Highlights für Familien mit Kindern sind auch die aufregenden Reptilien, die Meerestiere sowie die Schildkrötenstation.

 

Museen, Steinbrüche & Labyrinthe für neugierige Kinder & Eltern

Das Freiluft-Museum La Granja ist ein ehemaliges Gehöft aus dem 17. Jahrhundert. Es bietet interessante Einblicke für eine Familie mit Kindern in die mallorquinische Vergangenheit. Außerdem werden mallorquinische Spezialitäten zum Kauf angeboten.

Im Museum für moderne Kunst und Spielzeug in Sa Pobla werden Brettspiele, Puppen und Comics sowie Modellautos präsentiert. Insgesamt mehr als 3000 Exponate verdeutlichen die jahrhundertelange Geschichte der Spielzeugindustrie in verschiedenen Ländern.

Auf Menorca bietet das Steinbruchmuseum Pedrera De s´Hostal tolle Möglichkeiten zum Versteckspiel im dortigen Labyrinth. Ein reizvolles Picknick für Familien mit Kindern ist ebenfalls möglich.

 

Events & Konzerte auf den Balearen

In Sa Coma auf Mallorca findet Europas größtes Soul-, Funk- und Jazz-Festival statt. Dabei treten bekannte Künstler auf. Beliebt ist auch das internationale Jazz Festival in Sa Pobla. Konzerte im atmosphärischen Klosterhof Santo Domingo setzen zum alljährlichen Festival in Pollença besondere musikalische Akzente.

Zum internationalen Musikfestival Deià findet in den Sommermonaten eine Konzertreihe bei Sonnenuntergang in der zauberhaften Umgebung der Balearen statt. Im Mega-Park in Palma treten jedes Jahr prominente Musikkünstler auf. Wenn ihr klassische Musik liebt: In Palma spielt das Symphonieorchester der Balearen.

Von Soller nach Palma und zurück fährt mit lautem Gebimmel die historische Schmalspurbahn „Roter Blitz“. Dabei geht die Fahrt an herrlichen Landschaften mit Zitronen- und Orangenhainen vorbei. Bei gemächlichem Tempo und offenen Waggons stellt dies ein Vergnügen für jede Familie dar.

 

Kulinarische Highlights auf den Balearen

Zum Wohlfühlambiente tragen auch köstliche regionale Spezialitäten wie die „Caldereta“ (Meeresfrüchte-Eintopf mit Langusten und Tomaten, Paprika und Zwiebeln) oder „Sopa Mallorquin“ (Kohleintopf mit Fleischeinlage) bei. Sie überzeugen jeden Gourmet.

Bei einem Urlaubsaufenthalt von Familien mit Kindern auf den Balearen ist der leckere Blätterteig Cremadillos ein besonderes Geschmackserlebnis. Er kann mit allem gefüllt werden, also auch mit Schokolade. Dann ist er für Kinder wie Erwachsene unwiderstehlich.

Unterkünfte auf den Balearen

An Übernachtungsmöglichkeiten stehen auf den Inseln der Balearen neben komfortablen Hotels für alle Bedürfnisse auch Ferienhäuser (Fincas), Ferienwohnungen und Appartement zur Verfügung. Ebenso sind Campen oder ein Urlaub auf dem Bauernhof auf den Balearen möglich.

Aufgrund der Flexibilität und Ungezwungenheit bietet sich für Familien ein Appartement an. Dadurch hält sich auch der Preis während der Schulferien für Reisen mit Kindern auf die Balearen im Rahmen.

Für Familien mit Babys und noch sehr kleinen Kindern bietet ein Familienhotel einige Vorteile. Wenn ihr einen Balearen-Urlaub mit Hund plant, gibt es auch hier genügend Möglichkeiten.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

Anreise auf die Balearen

Mit Ausnahme von Cabrera und Formentera besitzen die Inseln Flughäfen für eine Anreise auf die Balearen. Cabrera und Formentera sind nur per Schiff erreichbar. Eine Aufenthaltsmöglichkeit auf Cabrera ist nur sehr begrenzt möglich.

Nach etwa 2 Stunden Flugzeit können Urlaubsgäste aus Deutschland auf den anderen Inseln landen. Je nach Art der gebuchten Reise werden sie anschließend per Bus oder Pkw zum Zielort transportiert. Alternativ sind in den Flughäfen Mietwagen oder Taxis verfügbar.

Nach der Anreise auf die Balearen kann die Weiterreise auch über öffentliche Verkehrsmittel erfolgen. Besonders auf Mallorca ist dies sehr empfehlenswert. So ist das öffentliche Verkehrsnetz sehr gut ausgebaut und aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens durch den Gebrauch von Mietautos ist diese Variante auch deutlich nachhaltiger.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter