Familienurlaub & Reisen mit Kindern auf Rømø

Rømø ist der Inbegriff für Familienurlaub und einen entspannten Urlaub im Ferienhaus. Die Insel liegt nah hinter der Grenze zu Deutschland, mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Über einen Damm ist sie mit Südjütland verbunden.

An schier endlosen Sandstränden könnt ihr bei ausgiebigen Strandspaziergängen oder einem sonnigen Badetag relaxen und neue Kraft tanken. Windgeschützt zwischen den Dünen findet ihr manches Ruheplätzchen. Kennt ihr den Hundewald auf Rømø? Angrenzend an den Strand von Lakolk und nahe der Kirkeby Plantage könnt ihr ohne Leinenzwang herumtollen und euren Urlaub auf Rømø mit Hund so richtig auskosten.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Rømø als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Dünenlandschaften wechseln mit Heideflächen und Weideland. Rømø bietet vielen Tieren ihren optimalen Lebensraum. Haltet einmal auf den vorgelagerten Sandbänken Ausschau nach den Seehunden. Besonders beeindruckend sind dabei die Monate Juli und August, wenn die Seehund-Babys geboren werden.

 

Der Hauptort der Insel – Havneby

Fischer- und Krabbenkutter bestimmen das typisch dänische Ambiente im Hafen. Von hier aus geht auch der Syltexpress, die Fähre zur Nachbarinsel Sylt. Bummelt auf der Uferpromenade und genießt den tollen Blick über das Wattenmeer.

 

Juvre im Norden der Insel

In Juvre findet ihr den Kommandørgarden. Der Hof stammt aus der Hochzeit des Walfangs auf Rømø. Vollständig renoviert und möbliert erzählt er die Geschichte eines wohlhabenden Walfängerschiff-Kapitäns aus dem Jahr 1748.

 

Bunker in Tvismark-Plantage

In der Nähe des Rømø-Damms erfahrt ihr viel über die Zeit, als die deutsche Wehrmacht auf Rømø stationiert war. Massive Bunkeranlagen sind zu besichtigen. Von den ehemals 50 Bunkern existieren jetzt noch 15, die begehbar sind. Eine Bunkertour ist während eures Urlaubs auf Rømø ein Ausflugsziel, das in die deutsche und dänische Geschichte zurückführt.

 

Bolilmark inmitten von Heideflächen

Bei Bolilmark seht ihr nicht nur weite Heideflächen, sondern auch den höchsten Berg der Insel, den Høstbjerg. Zwischen Kiefern und Heide ducken sich eine große Anzahl an hübschen Ferienhäusern. Die Dächer sind alle begrünt und passen sich harmonisch in die Landschaft ein.

 

Lakolk, der beliebteste Badeort der Insel

Der moderne Ort ist ein echtes Shoppingparadies mit Kleiderboutique über Kunstladen bis hin zu Supermärkten und einem Drachenladen. Cafés und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und Unterhaltungsangebote für die Kinder.

 

Kongsmark & Toftum

Nahe zum Damm, der zum Festland führt, liegt der kleine Badeort Kongsmark. Der 10 Kilometer lange Damm verbindet Rømø mit dem Festland. Der Badestrand liegt zum Wattenmeer.

Toftum ist eine einladende Ferienhaussiedlung. Sie liegt an der Nordseite der Insel in einem Wald- und Heidegebiet und beherbergt zugleich die kleinste Schule Dänemarks.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub auf Rømø

Die Westküste von Jütland und die Inseln in der Nordsee haben ein gemäßigtes maritimes Klima. Hauptreisezeit ist natürlich der Sommer. Dann erreichen die Temperaturen auch schon mal 30 Grad Celsius. Wind geht allerdings immer. Das beeinträchtigt die circa 8 Sonnenstunden nur wenig.

Die Dünen geben ausreichend Schutz vor zu viel Wind. Der kann allerdings im Winter, wenn es auf den Gefrierpunkt zugeht, rau und empfindlich kalt werden. Im Herbst und Frühling ist der Wind dann aber auch dein Freund, weil er Regenfronten schnell wieder wegpustet, sodass sich Regenwolken hier nicht lange aufhalten können.

 

Frühling auf Rømø

Wenn die Natur aufblüht, ist die schönste Zeit für ausgiebige Wanderungen durch die blühende Natur und Wälder der Insel. Jetzt habt ihr noch die Strände ganz für euch alleine zum Nordic Walking oder sportlichem Langlauf.

Nur im Frühling und Herbst ist hier ein Naturphänomen zu beobachten, die „Schwarze Sonne“. Die zurückkehrenden Stare aus dem Winterquartier lassen sich auf den Marschen nieder und verdunkeln vor Sonnenuntergang mit ihrem „Luftballett“ den Abendhimmel.

 

Sommer, Sonne, Badewetter

Wenn ihr euren Urlaub auf Rømø mit Baby plant, ist der Sommer die optimale Reisezeit. Ganz ungezwungen lasst ihr Baby und Kleinkinder in eurem Ferienhaus am Strand krabbeln und toben. Das Wasser fällt an den Stränden von Lakolk und Sonderstrand flach ab und das Baden ist da auch für Kleinkinder ungefährlich. Im Juni findet alljährlich ein großes Jazzfestival statt, das die Jazzfans unter euch nicht versäumen sollten.

 

Drachen steigen lassen im Herbst

Ein Erlebnis der Extraklasse ist das internationale Drachenfest im September, wenn mehr als 1000 Drachen aufsteigen. Eure Kinder haben aber auch für sich alleine einen Riesenspaß, wenn ihr am Strand mit Drachen und Wind um die Wette rennt. Milde 16 Grad und 5 Sonnenstunden im Durchschnitt machen den September zu einem guten Reisemonat.

 

Winter auf Rømø

Der Winterhimmel hat seine eigenen, eindrucksvollen Farben. Eingewickelt in dicke Daunenjacken sind die Sonnenaufgänge über dem Wasser spektakulär. Der Abend umfängt euch dann in eurem Ferienhaus mit gemütlich prasselnden Kaminfeuern, mit Whirlpool und Sauna. Genießt die klare, kalte Luft für kurze Strandspaziergänge und macht einen Wellnessurlaub nach eigenem Rhythmus.

 

 

Mehr Lesestoff gefällig?

blank

Kultur & Natur: Urlaub auf Rømø für jeden Geschmack

Die beeindruckenden Strände sind absolut ideal für einen Urlaub auf Rømø mit Aktivitäten ohne Ende. Für jedes Pferdemädchen oder passionierten Reiter unter euch geht am Strand und in den Dünen ein lange gehegter Traum in Erfüllung.

 

Sportlich & aktiv beim Kiten & Reiten

Für Strandsegler und Buggykiter ist der südliche Bereich der Insel eines der bekanntesten und beliebtesten Reviere. Reiterhöfe erfüllen den Traum von einem flottem Galopp über den freien Strand oder einen Ausritt durch den Dünengürtel oder über das weite Heideland.

Mit dem Mountainbike erklimmt ihr die „Bergwelt“ am Hoestbjerg oder macht ausgedehnte Fahrradtouren kreuz und quer über die Insel. Wattwanderungen führen in die lebendige Welt des Wattenmeeres. Auf dem 18-Loch Golfplatz zeigt ihr mal, über welches Handicap ihr verfügt.

 

Strände, Seen & Wanderungen sorgen für ausreichend Abwechslung

Über 15 Kilometer erstreckt sich der Strand von Lakolk. Er reicht vom Juvre Strand im Norden bis hin zum Sønderstrand (Südstrand) im Süden. Eine Besonderheit ist, dass ihr an einigen Stellen mit dem Auto bis ans Wasser fahren könnt. Der steinfreie Sandstrand ist kinderfreundlich, weil er seicht ins Wasser abfällt.

Der nördliche Teil von Lakolk Strand ist ein beliebtes Revier für Surfer und Kiter. Die vorgelagerte Sandbank ist gleichermaßen eine kleine Rampe für Surfer. Ihr könnt auch bis zur Sandbank durch das knietiefe Wasser waten. Der Angelsee Rømø Fiskesø liegt direkt hinter dem Deich im Nordteil der Insel.

Da Rømø durch Sandablagerungen entstanden ist, ist sie eigentlich eine einzige Sanddüne. Trotzdem findet ihr hier interessante Wanderwege. Beispielsweise durch die Forstgebiete der Kirkeby Plantage oder der Vraby Plantage.

Ihr wandert über eine hohe Düne mit schöner Aussicht zum Spitzberg/Spidsbjerg oder ihr nehmt den Weg durch einen reizvollen Bergkieferwald und über hügelige Dünen zum Stagebjerg. Auf 18 Meter Höhe habt ihr vom Stagebjerg einen weiten Blick über das südliche Rømø.

Während des Urlaubs auf Rømø ist natürlich eine Wattwanderung einer der Geheimtipps. Egal ob barfuß oder mit Gummistiefeln, ihr entdeckt immer wieder etwas Neues und Aufregendes im Naturpark Wattenmeer.

 

Entspannung & Wellness in der hauseigenen Sauna

In eurem Ferienhaus beginnt der Urlaub auf Rømø bereits mit ganz individueller Wellness in der hauseigenen Sauna oder dem Whirlpool. Findet an den langen Sandstränden und den Ferienhäusern inmitten der Natur Entspannung, neue Lebensfreude und erlebt einen nachhaltigen Familienurlaub auf Rømø. Schaltet im Einklang mit Wind und Wellen und einer bezaubernden Heidelandschaft vom stressigen Alltag ab.

 

Seehundsafari für die ganze Familie

Ein wunderbares Erlebnis mit Tieren könnt ihr bei einer Seehundsafari erleben. Wie Seehunde in ihrem natürlichen Lebensumfeld zu beobachten sind, zeigen euch geschulte Führer und bringen euch nah an die Tiere heran.

Wenn ihr das Ganze etwas größer haben wollt, unternehmt eine Ausflugsfahrt aufs Festland. In der Nähe von Vejle geht ihr auf Safari im „Givskud Zoo – Zootopia“ und erlebt Großwild, Wölfe und Schlangen.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern

Das Nationalmuseum Kommandørgarden zeigt, wie das Leben der wohlhabenden Kapitäne in früheren Jahren ausgesehen hat. Und im Rømø Mini-Museum beim Naturcenter Tønnisgard gibt es kleine, informative Ausstellungen über die Entstehung von Rømø.

 

Motor- & Drachenfestival auf Rømø

Im August startet das Spektakel „Rømø Motor Festival“. Teilnehmen dürfen dabei nur antike Vehikel aus der Vorkriegszeit, also vor 1947. Auch die Besucher kleiden sich stilgerecht in der Mode der 20er, 30er und 40er-Jahre.

Das größte Drachenfest Nordeuropas zieht im September Tausende Besucher auf die Insel. Die Strände füllen sich dann mit Besuchern, die alle mindestens einen bunten, originellen Drachen im Wind steigen lassen.

 

Kulinarische Highlights auf Rømø

Guten Appetit wünschen wir vorzugsweise bei fangfrischem Fisch in allen Variationen, Fischplatten, geräuchertem Fisch und Austern. Wenn bei euren Kindern Fisch nicht unbedingt als Lieblingsgericht auf dem Speiseplan steht, dann gibt es natürlich auch Pizza, Pommes & Co.

blank

Unterkünfte auf Rømø

Ein Familienurlaub auf Rømø bedeutet zu fast 80 Prozent Urlaub im Ferienhaus. Das Angebot ist riesig und nach unseren Erfahrungen zählt diese Urlaubsform zu den Favoriten, denn so könnt ihr ganz bequem und individuell eure Ferien mit der ganzen Familie in den eigenen vier Wänden genießen.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise nach Rømø

Für eine uneingeschränkte Mobilität reisen die meisten Gäste mit dem eigenen Auto an. Die Fahrt führt dabei über Jütland und vorbei an Skaerbaek über den Rømø-Damm. Wollt ihr jedoch lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, müsst ihr mit dem Zug bis Skaerbaek fahren und von dort weiter mit dem Bus. Rømø hat keinen eigenen Bahnhof.

Alternativ könnt ihr aber auch bereits den ersten Ferientag auf dem Wasser zubringen. Fahrt mit dem Zug bis Westerland und nehmt von List auf Sylt die Fähre nach Havneby.

Auf der Insel selber seid ihr am besten mit dem Fahrrad unterwegs. Mit Fahrrad oder dem eigenen Auto erreicht ihr im Urlaub auf Rømø alle Ausflugsziele und alle Strände, die auf der Insel oder dem Festland interessant sind.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter