Familienurlaub & Reisen mit Kindern in den Dolomiten

Als erstklassiges Wander- und Wintersportparadies ist die bis zu über 3.300 Meter hohe Gebirgsgruppe der Südalpen in den italienischen Regionen Trentino-Südtirol und Venetien speziell sportlichen Aktivurlaubern schon lange ein Begriff.

Auch für begeisterte Kletterer und Bergsteiger sind die Gipfel der Dolomiten wie gemacht. Neben den zahlreichen Natur- und Kulturdenkmälern überzeugen auch authentisches Brauchtum und die köstliche, norditalienische Küche als Gründe für einen Familienurlaub 2021 in den Dolomiten.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – Dolomiten als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Die insgesamt 27 Gruppen der Dolomiten verteilen sich als Teil der Südlichen Kalkalpen auf die drei Provinzen Belluno sowie Südtirol und Trient in Norditalien. Im Allgemeinen gelten das Pustertal, Sextental, Valsugana (Suganertal), der Kreuzbergpass sowie die Flüsse Piave, Etsch und Eisack als Grenzen der Region.

Seit 2009 sind Teile der Dolomiten wie zum Beispiel der höchste Berg, die Marmolata, sowie die Belluneser und Friauler Dolomiten als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt. Als Namenspate dient das in der Gegend besonders häufige Mineral und Karbonat-Gestein Dolomit.

In den Dolomiten gibt es eine große Auswahl an malerisch vor alpiner Kulisse gelegenen Ferienorten, von denen wir euch auf familienurlaub.eu einige der schönsten kurz vorstellen möchten. Wir hoffen, unsere kleine Präsentation inspiriert euch für eure nächsten Reisen mit Kindern in die Dolomiten.

 

Ein beliebtes Wander- & Skigebiet: Arabba

Das für hohe Schneesicherheit und viele landschaftlich reizvolle Wanderwege bekannte Wintersportzentrum ist ein stark touristisch geprägter Ortsteil von Livinallongo del Col di Lana im Buchensteintal in der Provinz Belluno. Arabba ist häufig Ausgangspunkt für die berühmte Skirundtour „Sellaronda“ im Sellamassiv. Der Ferienort liegt auch inmitten der gut besuchten Skigebiete Marmolata und Dolomiti Superski.

 

Kultur- & Aktivurlaub in Brixen

Die 901 erstmals urkundlich erwähnte Stadt im Südtiroler Eisacktal war archäologischen Funden im Stadtteil Stufels zufolge schon in der Steinzeit besiedelt. Brixen/Bressanone ist überregional für die spätbarocke Domkirche Mariä Himmelfahrt von 1758, die Hofburg samt Diözesan- und Krippenmuseum sowie das umliegende Skigebiet Plose bekannt. Für einen Urlaub in den Dolomiten mit Kindern oder eurem Hund empfiehlt sich auch der nur 2,5 Kilometer lange „Weinwanderweg“.

 

Die Universitätsstadt Bozen

Die Landeshauptstadt und größte Stadt Südtirols wurde im späten 12. Jahrhundert als Marktsiedlung errichtet. Bozen/Bolzano beherbergt seit 1997 eine Universität mit aktuell ca. 4.000 Studenten. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen der Dom Maria Himmelfahrt aus dem 14. Jahrhundert, das Museum „Museion“ für moderne Kunst und das Südtiroler Archäologiemuseum. Tolle Sicht über die Stadt bieten die Bergstationen der drei Seilbahnen Kohlerer, Jenesien und Rittner.

 

Eine Skisprungschanze von 1955 findet ihr in Cortina d’Ampezzo

Das Berg- und Wintersportzentrum im Valle del Boite (Boitetal) in der Provinz Belluno war bereits im späten 19. Jahrhundert ein bei Adel und Besitzbürgertum beliebter Ferienort. Prominente wie der spanische Schriftsteller und Philosoph George Santayana verbrachten hier gerne ihren Urlaub in den Dolomiten.

Cortina d’Ampezzo war in der Vergangenheit schon mehrfach Veranstaltungsort von Wintersportweltmeisterschaften. Sehenswert ist die 1955 erbaute Skisprungschanze „Trampolino Italia“.

 

Erkundet Olang auf Skiern oder zu Fuß

Die Gemeinde im Pustertal östlich von Bruneck in der Provinz Bozen hat sich seit dem Anschluss an das Eisenbahnnetz 1971 und der Eröffnung mehrerer Hotels ab der Jahrhundertwende 1900 zum bekannten Ferienort in den Dolomiten entwickelt. Unmittelbar benachbart liegt das weitläufige Skigebiet Kronplatz. Schöne Wanderungen führen auf die Angerer, Brunst, Lanzwiesen und Obereggeralm.

 

Prags: Schwefelquellen, Pragser Wildsee & Höhenwege

Die Gemeinde im umliegenden, gut 25.000 Hektar großen Naturpark Fanes-Sennes-Prags wurde wegen ihrer natürlichen Schwefelquellen schon im 15. Jahrhundert von Urlaubern besucht. Der als sommerliches Badegewässer beliebte, 31 Hektar große Pragser Wildsee gehört zum UNESCO-Welterbe Dolomiten.

Wandern, Langlaufen und Rodeln könnt ihr bestens auf dem malerischen Hochplateau Plätzwiese. Prags liegt auch an den beiden Dolomiten-Höhenwegen 1 und 3 und ist gut mit der Pustertalbahn erreichbar.

 

Toblach: Seen, ein Grand Hotel & die Herbstenburg

Der berühmte Wintersportort am Fuß des Berges Drei Zinnen im Südtiroler Pustertal liegt in der Provinz Bozen. Baden könnt ihr im Toblacher See und Dürrensee im weiter südlich gelegenen Höhlensteintal.

Sehenswert sind die informative Dauerausstellung im Naturparkhaus im ehemaligen Luxushotel und heutigem Kulturzentrum „Grand Hotel Toblach“, die mittelalterliche Herbstenburg aus dem frühen 16. Jahrhundert und die gotische Wallfahrtskirche Aufkirchen von 1475.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub in den Dolomiten

Familienurlaub in den Dolomiten ist grundsätzlich ganzjährig möglich. Im Frühling und Sommer liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen zwischen 9 und 29, im Herbst und Winter zwischen 6 und minus 5 Grad Celsius.

 

Pistenfasching im Frühjahr in den Dolomiten

Alljährlich Anfang März ist der „Pistenfasching“ mit Artisten, Clowns und Jongleuren im Ski Center Latemar ein großer Spaß für die ganze Familie. Große Faschingsumzüge finden auch in Welschnofen und San Vigilio Dolomites statt.

 

Sommerurlaub in den Dolomiten: Almhüttenfeste & leckere Köstlichkeiten

Bei den traditionellen Almhüttenfesten im August und September im Pustertal und Jochtal könnt ihr regionale Musik- und Volkstanzgruppen sehen und einheimische Spezialitäten wie Speck und Käse sowie typische Gerichte der Dolomiten wie etwa Schlutzkrapfen, Kaiserschmarrn und Apfelstrudel genießen.

 

Almabtrieb im Herbst

Im Oktober sind das bunte Kirchweihfest und der Almabtrieb in Gais im Tauferer Ahrntal traditionsreiche Veranstaltungen. Zur selben Zeit findet auch der Jahrmarkt in St. Martin im Gsieser Tal statt. Der Stegener Markt („Stega Morscht“) mit vielen landwirtschaftlichen Ausstellern Ende Oktober und die „Keschtniglwochen“ in Feldthurns im November sind ebenfalls gut besucht.

 

Winterurlaub in den Dolomiten mit der ganzen Familie

Anfang Dezember finden in vielen Orten in den Dolomiten Nikolaus- und Krampusumzüge statt. In der Adventszeit ist der Weihnachtsmarkt in Bruneck ein Publikumsmagnet. Das Internationale Schneeskulpturenfestival („Snow Festival Dolomites“) im Januar in Innichen und St. Vigil ist ein großes Fest der Kreativität.

blank

Ausflugsziele: Urlaub in den Dolomiten für jeden Geschmack

Was ihr sonst noch alles bei euren Reisen 2020 mit Kindern in den Dolomiten sehen, erleben und unternehmen könnt, schlagen wir euch in den folgenden Abschnitten vor.

 

Sportlich & aktiv in den Dolomiten unterwegs

Beim alljährlichen Volkslanglauf „Toblach-Cortina Anfang“ Februar nehmen jedes Jahr auch sportlich ehrgeizige Urlauber teil. Zum Straßenlauf „BOclassic“ immer an Silvester in Bozen gehören auch Schüler- und Jugendläufe. Für den Wettbewerb im Skibergsteigen „Pizolada delle Dolomiti“ im Fassatal im März benötigen die Teilnehmer Ausdauer und Kondition.

 

Strände, Seen & Wanderungen

Malerisch in den Dolomiten gelegene Seen sind der Lech Sant (Heilige See) auf der Mastlè-Alm in St. Christina im Grödnertal und der Karer See im Eggental sowie der Antholzer See, der Völser Weiher auf der Seiser Alm und der Issinger Weiher unweit von Pfalzen. Wanderungen rund um die Seen sind ebenfalls ein tolles Ausflugsziel beim Urlaub in den Dolomiten mit Hund.

 

Entspannung & Wellness: Heilquellen in den Dolomiten

Schon in der Antike sorgten die Heilquellen der Dolomiten für eine regionale Bäderkultur. Bis heute genießt das Mineralwasser aus Innichen, Sexten, Antholz, Olang (Bad Bergfall), Abtei, St. Vigil in Enneberg, St. Magdalena in Gsies, Aufhofen, Gais und Kastelruth einen ausgezeichneten Ruf bei der Behandlung der unterschiedlichsten Leiden.

 

Tierwelt, Zoos & Tierparks für die ganze Familie

Berühmte tierische Repräsentanten der atemberaubenden Bergwelt sind das Murmeltier und der Steinadler, die ihr zahlreich in freier Wildbahn beobachten könnt. Darüber hinaus leben in diesem Gebiet viele Steinböcke, Gämse, Mufflons und diverse Nagetierarten. Mit ein bisschen Glück werdet ihr sogar die Spuren eines Braunbärens entdecken können, der im Cadore im Bellunese kürzlich erspäht wurde.

Einen Streichelzoo mit einheimischen Tieren gibt es an der Bergstation Rosskopf im Wipptal. Gerne besucht von Familien werden auch die Rotwildgehege Fragges bei Stilfs und Trafoi am Ortler im Vinschgau sowie die „Tierwelt Rainguthof“ in Gfrill bei Tisens im Meraner Land.

 

Museen für neugierige Kinder & Eltern: Bären, Bergvölker & der 1. Weltkrieg

Dem einstigen Leben der Bären in der Region ist das Museum Ladin Ursus ladinicus im Alta Badia (Hochabteital) gewidmet. Im „Messner Mountain Museum“ auf Schloss Bruneck erfahrt ihr viel Wissenswerte über Bergvölker, im Freilichtmuseum am Monte Piana wird der Erste Weltkrieg in der Gegend thematisiert.

 

Events & Konzerte: Gustav Mahler & das Chorfestival im Hochpustertal

Seit über 30 Jahren werden jeden Sommer die „Gustav-Mahler-Musikwochen“ in Toblach im Hochpustertal veranstaltet. Seit 1998 treten beim „Alta Pusteria International Choir Festival“ im Hochpustertal jedes Jahr im Juni um die 100 Chöre in Kirchen, Konzerthallen und im Freien auf.

 

Kulinarische Highlights in den Dolomiten

Typische Gerichte der Südtiroler Küche wie Marillen- oder Speckknödel, Gerstensuppe, Surfleisch mit Sauerkraut sowie mit Preiselbeeren, Mohn oder Kastanienpüree gefüllte Krapfen findet ihr auf den Speisekarten zahlreicher Restaurants.

blank

Unterkünfte in den Dolomiten

An familienfreundlichen Unterkünften herrscht in den vielen Ferienorten in den Dolomiten kein Mangel. Allenfalls für stark nachgefragte Zeiträume wie das Jahresende oder rund um Ostern solltet ihr rechtzeitig reservieren und buchen, damit ihr euch noch einer Wunschhotel oder die Ferienwohnung vom letzten Urlaub in den Dolomiten bekommt.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise in die Dolomiten

Die Anreise mit dem Pkw aus dem Norden erfolgt am besten und schnellsten über Innsbruck in Österreich und den Brennerpass bis nach Brixen oder durch den Felbertauerntunnel am Großglockner über Lienz bis nach Cortina d’Ampezzo. Mit der Bahn könnt ihr Bozen, Brixen und Co ebenfalls gut erreichen.

Möchtet ihr mit dem Flugzeug anreisen, dann empfehlen sich die nahegelegenen Flughäfen in Innsbruck und Verona. Bozen hat auch einen kleinen Flughafen, der aber nicht immer direkt angeflogen wird.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter