Klasse statt Masse

familienurlaub.eu hat sich auf die Selektion der besten Familienunterkünfte in Europa spezialisiert, die sich auf die individuellen Bedürfnisse reisender Familien eingestellt haben.

Persönlichkeit statt Anonymität

familienurlaub.eu möchte nicht nur bei der Suche nach der familienfreundlichsten Unterkunft im Reiseland helfen, sondern auch kleine, familienbetriebene Unterkünfte im Sinne des nachhaltigen Tourismus unterstützen – ganz nach dem Motto Urlaub von Familien für Familien.

Familiengerechter Reiseführer

familienurlaub.eu stellt euch die besten Reisetipps und Aktivitäten je nach Urlaubsland und Zielgruppe vor – ganz egal, ob ihr mit Baby, Kind, Tante, Oma, Opa oder Hund verreist.

Top-Unterkünfte für euren Familienurlaub

Familienurlaub – von Familien für Familien

Familienurlaub von Familien für Familien – persönlich, individuell und nachhaltig. Wir denken Familienurlaub neu! So geht es auf familienurlaub.eu nicht nur um eure Bedürfnisse als reisende Familie und somit auch um die perfekte Unterkunft für euren Familienurlaub in Deutschland und Europa. Es geht auch um die Gastgeber, die als Privatpersonen mit ihrem Ferienhaus, Ferienwohnung, Campingplatz oder ihrem Hotel als Familienunternehmen euch einen wunderbaren Urlaub bereiten möchten und Ausstattung, Vorzüge sowie mögliche Barrieren vor Ort für Familien klar kommunizieren.

Somit arbeiten wir im Sinne eines nachhaltigen Tourismus. Massenware und leere Versprechen haben hier keinen Platz. Uns geht es um Persönlichkeit und um Authentizität, sodass wir familiär betriebene Unternehmen und damit auch Ferienregionen direkt stärken.

Unser Ziel ist es, individuelle Unterkünfte in Europa auf kinder- bzw. familienfreundliche Merkmale zu untersuchen und zu selektieren, um euch eine kleine, exklusive Auswahl zu präsentieren.

In diesem Zuge möchten wir im zweiten Schritt auch den Gastgebern die Möglichkeit geben, sich vorzustellen, die mit Tatendrang ihre perfekte Familienunterkunft aufgebaut haben und diese nun zur Verfügung stellen. Denn so wissen die Gastgeber meist selbst am besten, was ihre Unterkunft für Familien so besonders macht.

Zaun Blumen
Blüten an jedem kleinen Winkel begrüßen einen wunderbaren Sommer auf Usedom - © familienurlaub.eu

Wir von familienurlaub.eu reisen selbst sehr viel und haben inzwischen einen guten Einblick gewonnen, dass jedes Reiseland in Europa ein einzigartiges Angebot für Familien bereithält. In unserem umfangreich recherchierten Reiseführer teilen wir nicht nur unsere Erfahrungen aus dem Familienurlaub 2018, 2019 und Co, sondern informieren auch rund um die beste Reisezeit, die schönsten Orte für Familien sowie über die familienfreundlichsten Aktivitäten je nach Reiseregion.

Einzigartig und vielseitig – dies trifft nicht nur auf jede Familienkonstellation zu, sondern auch auf den jeweiligen Urlaub, der mit der Familie gemacht wird. So kommen im Familienurlaub die unterschiedlichsten Bedürfnisse zusammen, die das Reisen an sich noch spannender gestalten. Die Frage nach dem Wie und Wo steht dabei natürlich ganz oben. Eine allgemeingültige Antwort gibt es dabei nicht – denn die Geschmäcker sind verschieden. Dennoch versuchen wir diesen Fragen in unserem Reiseführer gerecht zu werden.

 

Ohne Vorbereitung & Planung ist Stress vorprogrammiert

Bevor ihr mit euren Liebsten in den gemeinsamen Familienurlaub Richtung Bodensee, Gardasee oder Lago Maggiore aufbrechen könnt, gibt es bestimmt so einiges, über das ihr euch vorher Gedanken macht, damit eure kleine Auszeit auch wirklich so wird, wie ihr es euch vorstellt und alle Familienmitglieder ihren Spaß haben.

Bodensee
Warum nicht einmal ein Segelboot auf dem Bodensee chartern? - © familienurlaub.eu

Gut organisiert, aber trotzdem flexibel & spontan

Eine gute Planung und Vorbereitung sind essentiell, denn dann seid ihr weniger gestresst und entspannter, wenn es endlich in den Urlaub Richtung Süden geht. Seid ihr die Ruhe selbst und lasst euch nicht stressen, dann profitieren auch eure Kleinen davon, denn das Gefühl überträgt sich auf euren Nachwuchs, der vielleicht schon ganz ungeduldig im Kindersitz zappelt und es kaum erwarten kann, endlich wieder mit dem Hausboot über den Dalslandkanal in Schweden zu schippern.

Auch wenn eine Familienreise mit Kindern eine gewisse Organisation und Planung erfordert, heißt es nicht, dass der Urlaub in Frankreich auf dem kleinen Campingplatz in der Bretagne von Anfang bis Ende detailliert und minutiös durchgetaktet werden muss. Ein Familienurlaub, ob auf dem Bauernhof oder einem Baumhaus in Dänemark, kann dank der richtigen Vorbereitung und Einstellung vor Ort dann jederzeit ganz flexibel und spontan gestaltet werden.

Strand Kind Frankreich
Urlaub im Baskenland - © familienurlaub.eu

Ein paar Fragen auf dem Weg zum perfekten Familienurlaub

Vorab solltet ihr folgende Fragen klären, denn so könnt ihr unnötige Strapazen, Anstrengungen und Ärger ganz einfach vermeiden:

  •  Wo soll der Familienurlaub 2019 oder 2020 hingehen? Sylt, Chiemsee oder doch die Lüneburger Heide? Familienurlaub am Meer, in den Bergen oder in europäischen Metropolen wie London, Madrid oder Hamburg?
  •  Wann wollt ihr verreisen? Steht der Urlaub an die Ostsee mit den Kindern im Sommer oder Herbst an? Oder ist ein Familienurlaub in den Weihnachtsferien über Silvester oder ein Wellness-Wochenende über Ostern geplant? Könnt ihr aufgrund der Schulpflicht eurer Kinder nur während der regulären Ferienzeiten verreisen oder seid ihr zeitlich flexibel?
  •  Wie lange wollt ihr gemeinsam mit euren Kindern den Urlaub am Meer in Kroatien verbringen? 10 oder doch lieber 14 Tage? Oder soll es über die Osterfeiertage für ein paar Tage nach Amsterdam, Hamburg oder Teneriffa gehen, weil der dreiwöchige Familienurlaub für den Winter auf einer Skipiste in Österreich geplant ist?
  •  Wer bzw. wie viele Erwachsene & Kinder reisen mit? Verbringt ihr den Urlaub mit Baby und Kleinkind in Deutschland an der Nordsee oder kommen Oma und Opa auch mit? Bist du alleinerziehend oder reist du mit deinem Sprössling alleine, weil Papa aus der Arbeit einfach nicht weg kann? Wie viele Kinder kommen mit und wie alt sind sie? Ein Urlaub mit Baby oder Kleinkind stellt schließlich ganz andere Herausforderungen an die Anreise, Unterkunft sowie Aktivitäten vor Ort als ein Familienurlaub mit Grundschulkindern, Teenagern oder mit Oma und Opa.
  •  Wie reist ihr zum Urlaubsziel? Auto, Zug, Bus, Flugzeug, Wohnmobil, Schiff oder Fähre? Oder ist es ein Mix aus mehreren Transportmitteln? Ist ein Flug nach Korsika mit zwei kleinen Kindern sinnvoller oder wollt ihr euch mit Camper und Fähre auf den Weg machen?
  •  Wie wollt ihr vor Ort untergebracht werden? Hotel, Ferienwohnung, Wohnmobil oder ein Familienzelt auf dem Campingplatz? Familienurlaub auf dem Bauernhof, auf einem Hausboot, hoch oben in einem Baumhaus oder etwas ganz Ausgefallenes wie eine Übernachtung im selbstgebauten Iglu stehen ebenfalls zur Auswahl.
  •  Was will ich im Urlaub haben? Was ist mir und meinem Partner wichtig? Was erwartet ihr von eurem Urlaub? Was könnt ihr gemeinsam als Paar unternehmen?
  •  Was wollen eure Kinder? Welche altersgerechten Freizeitaktivitäten werden angeboten?
  •  Euer Vierbeiner soll mit? Ein Urlaub mit Hund, Katze oder Kanarienvogel wird immer gefragter und so müssen auch die Vierbeiner gut im Familienurlaub untergebracht werden, sodass die Unterkunftsart besonders beachtet werden muss.
  •  Sind eure (Schwieger-)Eltern nicht mehr so gut zu Fuß, sitzt ein Familienmitglied im Rollstuhl? Barrierefreies Reisen muss nicht umständlich sein, sofern es dementsprechend geplant wird
  •  Was möchtet ihr vor Ort als Familie unternehmen? Welche Aktivitäten können Eltern und Kinder zusammen, aber auch einmal getrennt voneinander unternehmen?
  •  Welche Art Familienurlaub soll es werden? Erholungs- und Wellnessurlaub? Strandurlaub? Oder doch lieber ein Aktivurlaub mit viel Wandern, Klettern und ausgiebigen Fahrradtouren?
  •  Welches Budget habt ihr zur Verfügung? Soll der Familienurlaub günstig sein, weil es in der Haushaltskasse etwas mau ist oder könnt ihr alle zusammen noch einmal eine große Reise machen, bevor die Kleinen eingeschult werden?
  •  Wann sollte der Familienurlaub 2019 oder 2020 gebucht werden? Deutschland steht mit Ostsee, Nordsee und Bayern nach wie vor ganz oben auf der Liste mit den beliebtesten Reiseziele für Familienurlaube. Um noch einen verhältnismäßig günstigen Preis für die Traumunterkunft zu bekommen, lohnt es sich, früh zu buchen. Aber mit etwas Glück lässt sich auch relativ spontan ein günstiges Last-Minute-Familienurlaubs-Schnäppchen finden.

Auf familienurlaub.eu sind alle Unterkünfte mit entsprechenden Icons gekennzeichnet, sodass ihr auf den ersten Blick sehen könnt, welche Unterkunft für eure Familie am besten geeignet ist. Wir bieten euch eine selektive Auswahl an einzigartigen Unterkünften in den beliebtesten Ferienregionen für Familienurlaube, die auf unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen der einzelnen Familienmitglieder Rücksicht nimmt.

So kauft bzw. bucht ihr die Katze nicht im Sack, sondern nehmt eure Traumunterkunft mit unserer Hilfe genau unter die Lupe. Zeitaufwändiges Vergleichen von einer Vielzahl von Unterkünften wird damit hinfällig, da wir die Unterkünfte bereits vorab auf Familientauglichkeit prüfen und genau hinsehen, welche Unterkünfte was für die unterschiedlichen Ansprüche der Familien bieten.

Warum findet ihr Links zu booking.com auf familienurlaub.eu?

Wo Familienurlaub in Deutschland, Italien oder Österreich machen – Reiseziele im Überblick

Beginnen wir mit der wichtigsten Frage: Wo z. B. soll der Familienurlaub 2020 hingehen? Fernreisen sind trendy, können aber auch jede Menge Stress bedeuten, ein großes Loch in der Urlaubskasse verursachen und verlangen vor allem viel, viel freie Zeit. Familienurlaub in Europa hingegen kann jederzeit kurzfristig geplant werden. Oft reichen auch schon wenige Tage aus, da nicht viel Zeit für eine lange Anreise eingeplant werden muss.

Zudem können die Reiserisiken und die Gefahren vor Ort gut überblickt werden, während das Reisebudget auch mal kleiner ausfallen kann. Wie Goethe schon treffend formuliert hat: „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“ und damit das Reisen vor der eigenen Haustür bewirbt. Auch in unseren Gefilden gibt es so viel Magisches zu entdecken, dass man nicht immer in der Ferne schweifen muss, um seine Abenteuerlust und sein Fernweh zu stillen.

Für einen tollen Urlaub mit Kindern muss man nicht immer einmal um die halbe Welt nach Ägypten, Marokko oder Dubai fliegen, denn auch Mallorca, Kroatien, Sardinien und vor allem Deutschland mit Nordsee und Ostsee haben unglaublich viel zu bieten.

Hafen Bol
Die Insel Brač bietet Traumstrände & jede Menge Wassersportangebote - © familienurlaub.eu
Auch der Hafen in Greifswald braucht sich nicht zu verstecken – © familienurlaub.eu

Wurde also der Entschluss gefasst, mit Kindern auf Reisen zu gehen, dann stellt sich die spannende Frage, in welches Land es gehen soll. Auch wenn ein Familienurlaub 2019 oder 2020 in Deutschland nach wie vor hoch im Kurs steht, gibt es in Europa unzählige tolle Reiseziele wie in Italien, Österreich oder in Kroatien, die einen Urlaub mit Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Doch auch die gemietete Ferienwohnung in Griechenland, der Campingausflug mit dem Wohnmobil durch Holland, der Strandurlaub am Meer von Mallorca oder die Kurzreise in die schöne Natur rund um den Bodensee sind nur ein Teil der scheinbar unbegrenzten Reisemöglichkeiten, die ihr für euren Familienurlaub habt.

Die beliebtesten Urlaubsländer für Reisen mit Kindern und Babys sind neben Deutschland noch immer Österreich, Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland und die Türkei. Und so liegt unser Fokus der angebotenen Familiendomizile genau in diesen Gegenden und nimmt dabei die schönsten Regionen genau unter die große Familientauglichkeits-Lupe.

 

Familienurlaub in Deutschland

Spreewald Kahnfahrt
Eine Kahn- oder Kanufahrt mit Kindern im Spreewald ist immer eine schöne Beschäftigung – © familienurlaub.eu

Vor allem innerhalb Deutschlands gibt es tolle Destinationen, die die komplette Familie begeistern. So werden z.B. die Ostsee und Nordsee gerne für einen Familienurlaub angesteuert. Sylt und Norderney sind für einen Familienurlaub an der Nordsee ebenfalls sehr beliebt, die Ostsee-Inseln Usedom, Rügen und Fehmarn stehen vor allem bei Urlauben mit Babys und Kleinkindern hoch im Kurs (hier gibt es – für alle, die mögen – auch FKK-Strände).

Kleiner Ausflug nach Holland:

Amsterdam
Amsterdam & die berühmten Grachten - © familienurlaub.eu

Wer die Nordsee der Ostsee vorzieht, kann seinen Familienurlaub auch in Holland bzw. in den Niederlanden am Meer verbringen. Hier warten wunderschöne Strände, die typische niederländische Architektur, viele Fahrräder, Vla – ein unglaublich leckerer Nachtisch – und das nationale Fischgericht Kibbeling auf die Reisenden.

 

Nord- & Ostdeutschland

Prenzlauer Berg mit Kind
Berlin mit Kind? Aber sicher! - © familienurlaub.eu

Wer lieber auf dem Festland bleiben möchte, aber trotzdem den Familienurlaub in Deutschland am Meer verbringen möchte, kann sich eine tolle Ferienwohnung oder ein kleines Familienhotel am Timmendorfer Strand oder in Cuxhaven suchen. Neben den Küsten sind in Nord- und Ostdeutschland auch die Mecklenburgische Seenplatte, die Lüneburger Heide, der Harz und die Gegenden um Hamburg und Berlin sehr beliebte Ziele für einen erholsamen Familienurlaub.

 

Süddeutschland, Bayern & die Berge

Sommer Oberbayern
Wir lieben Ferien auf dem Bauernhof in Bayern - © familienurlaub.eu

ndere Eltern bevorzugen mit Babys und Kindern einen Familienurlaub in den Bergen – hierfür eignet sich Bayern mit den wunderschönen Alpen, dem Allgäu und dem Bayerischen Wald ideal. Aber nicht nur die atemberaubenden Berge machen einen Familienurlaub in Bayern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Neben Bodensee, Chiemsee, Starnberger See und Ammersee laden viele weitere Seen zum Planschen, Schwimmen, Segeln und Ruderboot fahren ein – ein perfekter Urlaub für Kinder und Eltern.

Die Liste mit beliebten Reisezielen für einen Familienurlaub in Deutschland ließe sich mit dem Schwarzwald, Spreewald, dem Sauerland und der Eifel sowie zahlreichen anderen Gegenden fortführen, die alle ihren eigenen, individuellen und bezaubernden Charme haben. Lasst euch auf familienurlaub.eu inspirieren und findet euren perfekten Urlaub.

 

Familienurlaub in Österreich & Italien

Hochkönig Zapferl-Alm
Ein wunderschönes Fotomotiv nach dem anderen gibt es in Österreich - © familienurlaub.eu

Nicht nur Deutschland hat einiges zu bieten. Auch weiter in Richtung Süden stehen in Österreich mit dem Zillertal, mit Tirol, Kärnten und Zell am See einige beliebte Reiseziele zur Auswahl, die seit Generationen für einen unvergesslichen Familienurlaub im Sommer oder Winter bei Groß und Klein sorgen. Und auch von der kulinarischen Seite kann Österreich mehr als überzeugen:

Was schmeckt nach einer Wanderung in den Bergen besser als eine große Portion Kaiserschmarrn oder ein noch warmer Apfelstrudel mit gaaaanz viel Eis und Vanillesoße :). Die etwas älteren Gipfelstürmer lassen sich wahrscheinlich mehr von einem kühlem Radler überzeugen, während so der feudale Ausblick auf das Kaisergebirge noch besser genossen werden kann.

Fährt man noch weiter Richtung Süden, hat Italien neben Südtirol einen der schönsten Seen Europas zu bieten: Der Gardasee ist sowohl für Eltern als auch für Kinder ein Urlaubsparadies. Egal, ob ihr euren Familienurlaub 2020 in der Sonne am Lago Maggiore, auf Elba, Sardinien oder Sizilien, in der Toskana oder an der Adria in Rimini genießen möchtet, die kleinen Urlauber werden nicht genug von Pizza, Pasta und Gelato bekommen können, während sich die italienische Kultur und Lebensfreude nach wie vor sehr offen gegenüber Kindern zeigt.

Traumhafter Ausblick in Sizilien - © familienurlaub.eu

Familienurlaub in Frankreich, Spanien & Portugal

Treibt es die ganze Familie mehr in den Südwesten Europas, dann stehen Frankreich mit Korsika und Spanien mit den Balearischen Inseln Mallorca, Menorca und Ibiza sowie mit den Kanarischen Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote ganz hoch im Kurs für einen Familienurlaub in der Sonne. Das ganze Jahr über herrschen dort warme und angenehme Temperaturen, so dass ihr auch in den Winterferien den Urlaub mit euren Kindern bei frühlingshaften Temperaturen, beispielsweise auf Mallorca, verbringen könnt.

Cargèse auf Korsika
Cargèse auf Korsika - © familienurlaub.eu

Frankreich, Spanien und Portugal (Madeira) haben aber nicht nur traumhafte Inseln, sondern auch atemberaubende Landschaften und kilometerlange Strände auf dem Festland, die sich bestens dafür eignen, riesige Sandburgen mit Türmen, Mauern und Gräben zu errichten oder Mama und Papa bis zum Hals im Sand zu verbuddeln. Also auf geht’s in den Mallorca-Urlaub mit Kindern. Aber auch Andalusien, die Algarve und die Côte d’Azur sind für kleine und große Entdecker im Sommer eine der schönsten Regionen für einen Familienurlaub am Meer.

Auch Madeira eignet sich hervorragend für einen Familienurlaub - © familienurlaub.eu

Im Winter lädt bspw. Frankreich mit endlosen Skipisten zu sportlichen Aktivitäten ein und dort können auch die ganz Kleinen ihre ersten Versuche auf Skiern und Snowboard wagen oder zusammen mit Mama und Papa auf dem Schlitten den Berg hinunterrodeln. Warum also aus dem Familienurlaub keinen Skiurlaub machen?

 

Familienurlaub in Griechenland, in der Türkei, in Bulgarien & Kroatien

Nicht nur Portugal, sondern auch Kroatien und Bulgarien entwickeln sich nach und nach zu immer beliebteren Reisezielen mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis und tollen Küstenlandschaften.

Auf Kreta, Zypern, Rhodos und Istrien warten schon idyllische Ferienhäuser und Familienhotels auf euch, in denen ihr euren Familienurlaub mit abwechslungsreichen Freizeit- und Kulturveranstaltungen, viel Natur und leckerem Essen genießen könnt.

Kroatien Mittelmeer
Kroatischer Mittelmeertraum - © familienurlaub.eu

Familienurlaub in Schweden, Dänemark, Norwegen & Co

Zur Sommerzeit werden auch gerne die skandinavischen Länder wie Schweden, Norwegen und Finnland bereist – nicht umsonst sind sie bei Familienurlauben besonders beliebt. Das liegt vielleicht an der unberührten Natur, der Stille und am Mittsommerfest, das Ende Juni gefeiert wird. Ein Spaß für die ganze Familie! Die Nächte werden zu dieser Zeit kaum dunkel, eine unglaublich schöne Erfahrung und die Kinder werden es lieben, wenn sie nicht so früh ins Bett gehen müssen :).

Ein Urlaub in Schweden, Norwegen und Co mit Kindern erinnert bestimmt auch euch an die Bücher von Astrid Lindgren – also auf geht’s nach Skandinavien und genießt eine unvergessliche Zeit wie aus dem Bilderbuch.

 

Familienurlaub auf der Insel in England, Irland, Island & auf Malta

Aktive und naturverbundene Familien wählen häufig auch Irland oder England als Urlaubsziel für ihre Familienreise. Hier gibt es schöne Wanderstrecken und sogar Sandstrände, die vor allem durch ihre melancholische Einsamkeit überzeugen können. Wer noch weiter in den Norden mag, kann auch Island ansteuern und dort eine einzigartige Natur erleben, in heißen Quellen baden und Vulkane bewundern.

Auch Malta wird immer beliebter und hat unglaublich viel zu bieten, nicht umsonst war Valletta die Kulturhauptstadt 2018 und wartet mit Charme und Stolz auf euren Spaziergang durch die unzähligen malerischen Gassen und Straßen.

Wann ist die beste Reisezeit für Urlaub mit Babys & Kindern

Neben der Frage, wohin die Reise mit den Kindern 2019 oder 2020 gehen soll, hängt eure Reiseplanung auch immer ein wenig davon ab, wann ihr in den Urlaub fahren möchtet bzw. könnt. Seid ihr aufgrund des Alters eures Babys unabhängig und lässt euch auch der Job genügend Freiheiten? Oder bestimmen Oster- und Herbstferien, wann es mit den Kindern in den Urlaub nach Mallorca, Kroatien oder nach Deutschland an Ostsee und Nordsee gehen kann?

Je nachdem, wann und wohin ihr mit euren Kindern in den Urlaub fahren wollt, bieten sich verschiedene Reiseziele mit diversen Freizeitaktivitäten und verschiedenen Unterkunftsarten an.

 

Familienurlaub im Frühling

Die Pfingstferien und Ostern sind ebenfalls eine beliebte Reisezeit für einen Urlaub mit Kindern: Reiterferien in Holland oder ein Urlaub auf dem Bauernhof im Bayerischen Wald oder auf Fehmarn. Die Kanaren mit bspw. Teneriffa und Gran Canaria, Portugal, die Türkei oder Ibiza sind insbesondere im Frühjahr für einen Urlaub mit Kindern sehr beliebt, weil es zu dieser Jahreszeit noch nicht ganz so heiß ist, dennoch viele Sonnenstunden und angenehme Temperaturen auf die Urlauber warten.

Haus in Burg im Spreewald
Das beschauliche Örtchen Burg ist besonders schön im Frühjahr - © familienurlaub.eu

Auch wenn viele Orte um Ostern 2020/2021 noch nicht ganz so ausgebucht sind wie in den Sommerferien, so solltet ihr aber dennoch frühzeitig buchen, damit ihr noch einen verhältnismäßig günstigen Preis bekommt.

 

Familienurlaub im Sommer

Die großen Sommerferien sind nach wie vor eine sehr beliebte Reisezeit, sodass die Unterkünfte in Deutschland an Nord- und Ostsee schnell ausgebucht sind. Wer mit seinen Kindern in den Urlaub ans Meer fahren möchte und dabei die Sonne etwa auf Mallorca, in Kroatien oder auf Sardinien in Italien genießen möchte, sollte sich auch hier frühzeitig nach einem schönen Familienhotel, einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus umschauen.

Der Sommer ist die ideale Jahreszeit für einen tollen Strandurlaub am Meer: Burgen bauen und so lange im Sand spielen, bis die Sonne untergeht, den ganzen Tag in den Wellen herumhüpfen und immer und immer wieder von der Schwimminsel ins Wasser springen – ob Italien, Spanien oder Frankreich – einfach der perfekte Urlaub mit Kindern und Babys.

Biarritz im Sommer
Biarritz im Sommer - © familienurlaub.eu

Während der Monat August auch meist im Ausland der beliebteste Reisemonat ist, heißt es hier jedoch, dass man sich die Strände im Süden mit vielen anderen Badegästen teilen muss. In den Randzeiten wie Anfang Juli oder Anfang September sieht das auch in beliebten Gegenden in Italien, Frankreich oder Spanien wieder ganz anders aus und es wird deutlich ruhiger in den touristischen Top-Destinationen.

Bei der Reiseplanung hinsichtlich der besten Reisezeit sollte auch stets beachtet werden, dass im Hochsommer die Temperaturen im Süden gerne über 30 Grad klettern und dies vor allem den ganz kleinen Gästen, aber auch den älteren Herrschaften besonders zu schaffen macht. Auch hier möchten wir euch bestmöglich informieren.

Baby am Strand
Im Schatten lässt es sich gut aushalten – © familienurlaub.eu

Etwas gemäßigter die Temperaturen betreffend geht es bei uns beziehungsweise bei unseren nordischen Nachbarn im Sommer zu. Schweden, Dänemark und Deutschland haben nicht nur kilometerlange Strände an Ost- und Nordsee, sondern auch zahlreiche Badeseen zu bieten, die hervorragend für einen Urlaub mit Kindern geeignet sind. Also Luftmatratze, Badehose und Sonnencreme einpacken und ab an den Bodensee oder Chiemsee – ein Urlaub, den eure Kinder nicht so schnell vergessen werden, ist garantiert.

Im Sommerurlaub stehen nicht nur Strandausflüge, sondern auch – je nach Alter eurer Kinder – Wanderungen, Fahrrad-, Boots und Segeltouren auf dem Programm. Je nach Unterkunft und Freizeitangebot können Ausflüge in den Streichelzoo oder zur Sommerrodelbahn für noch mehr Abwechslung sorgen. Urlaub auf dem Bauernhof bspw. in Bayern oder Südtirol, Reiterferien im Schwarzwald oder ein Familienurlaub in einem Baumhaus in Dänemark werden eure Kinder definitiv noch mehr begeistern.

Ponyreiten
Ponyreiten sorgt für strahlende Kinderaugen – © familienurlaub.eu

Dank der sommerlichen Temperaturen könnt ihr fast überall in Europa euren Familienurlaub verbringen. Achtet nur immer darauf, dass es nicht zu heiß ist, eure Kinder nicht zu lange in der Sonne sind und immer ausreichend Sonnenschutz haben. Was die Unterkünfte anbelangt, habt ihr ebenfalls durch das milde Klima neben Ferienwohnungen und Hotels auch tolle Bauernhöfe und Campingplätze, kuschelige Hausboote oder auch hoch gelegene Baumhäuser zur Auswahl.

 

Familienurlaub im Herbst

Während es in Deutschland im Herbst schon einmal etwas ungemütlicher und nasskalt werden kann, ist es im Süden Europas noch spätsommerlich warm und es herrschen bspw. in Spanien, Italien oder auf Korsika oder Kreta angenehme Temperaturen, die für einen Urlaub mit Babys und Kindern ideal sind.

Wer in den Herbstferien mit seinen Kindern nicht ins Ausland möchte, kann auch im Schwarzwald, im Harz oder in Bayern einen tollen Urlaub mit Kindern verbringen. Denn Deutschland hat auch im Herbst seine Reize und daher einiges für einen Urlaub mit Kindern bzw. mit der Familie zu bieten: Wenn es nicht mehr allzu heiß ist, sind Spaziergänge am See, in den Bergen oder im Wald richtig angenehm.

Durch die sich verfärbenden Blätter kommt eine ganz besondere Herbststimmung auf, die eure Kleinen lieben werden, vor allem wenn ihr gemeinsam Blätter sammelt und damit etwas Schönes bastelt (vergesst die heiße Schokolade nicht!). Ist draußen einer dieser schönen Herbsttage, dann könnt ihr auch in den Tierpark gehen oder Feen, Zauberer und Gespenster im Märchenwald besuchen.

Kind mit Hund
Spaziergang mit Hund an der Strandpromenade – © familienurlaub.eu

Bei Regen stehen bei Kindern Aufführungen im Kindertheater, ein Ausflug in den Botanischen Garten oder ein Besuch im Schwimmbad oder der Schokoladenfabrik ganz oben auf der Liste. Oder ein gemütlicher Spieleabend am knisternden Kaminfeuer mit dem Uno-begeisterten Nachwuchs? Vielleicht auch eine Partie Schach mit dem Schwiegervater?

Dank familienburlaub.eu und ausgewählten Ferienunterkünften von Familien für Familien wissen eure Gastgeber mit Sicherheit, was ihr bei jedem Wetter alles Tolles gemeinsam mit euren Kindern unternehmen könnt und haben die besten Tipps – und sicher auch eine Spielekiste für die kleinsten Gäste – parat.

 

Familienurlaub im Winter

Im Winter stehen Deutschland, Österreich, Frankreich und die Schweiz für Familienurlaube mit Kindern hoch im Kurs, wenn es darum geht, einen Schneemann nach dem anderen zu bauen, Skipisten hinunter zu düsen, im selbstgebauten Iglu zu übernachten oder Silvester auf einer gemütlichen Hütte in den Bergen zu verbringen. Südtirol, Dänemark, Kärnten in Österreich, das Allgäu und der Harz eignen sich ebenfalls hervorragend für einen Urlaub mit Kindern.

Mutter Kind Andalusien Strand Winter
Strandurlaub im November? Geht auch in Europa in Andalusien! - © familienurlaub.eu

Vergesst nicht, euch die wunderschönen Weihnachtsmärkte, Mittelaltermärkte oder Burgweihnachtsmärkte anschauen, die es mit Sicherheit auch bei eurem Ferienort in der Nähe gibt.

Wer es in der kalten Jahreszeit doch lieber etwas wärmer haben und den bitterkalten Temperaturen und dem Vorweihnachtsstress entgehen möchte, kann seinen Familienurlaub auch um den Jahreswechsel 2019/2020 in der Wärme verbringen. Für einen Familienurlaub mit Baby und Kindern eignen sich für die Wintermonate besonders die Kanarischen Inseln sehr gut.

Familienurlaub mit Babys & Kindern – Urlaub für jede Altersklasse

Wann und wohin ihr verreisen wollt, hängt zu einem großen Teil auch davon ab, wie alt eure Kinder sind. Das soll aber ganz sicher nicht heißen, dass das Reisen vorbei ist, wenn die kleinen Zwerge erst einmal auf der Welt sind.

Von Freunden und Bekannten habt auch ihr bestimmt gelegentlich gehört, dass ein Urlaub mit Kindern ganz schön anstrengend sein kann. Das muss nicht sein, denn eine gute Vorbereitung und Planung sowie ein paar wertvolle Tipps von familienurlaub.eu lassen euren Jahresurlaub garantiert nicht im Chaos versinken, sondern zur schönsten Zeit im Jahr werden.

Je nach Alter eures Kindes solltet ihr auf verschiedene Dinge Acht geben und unterschiedliche Anforderungen an die Unterkunft, die Ausstattung, das Reiseland sowie an die Freizeitaktivitäten vor Ort haben. Dank familienurlaub.eu seht ihr bei den Unterkünften auf einen Blick, ob das Familienhotel, der Bauernhof oder die Ferienwohnung für euren Traumurlaub mit Baby, Kind, Teenager oder den Großeltern in Frage kommen oder nicht.

 

Urlaub mit Baby

Baby
Reisen mit Baby ist für alle aufregend - © familienurlaub.eu

Möchtet ihr den ersten Urlaub mit eurem Baby in Deutschland an der Nordsee, Ostsee oder in Bayern verbringen, dann habt ihr den Vorteil, dass ihr den Reisezeitraum unabhängig von den Schulferien buchen könnt. Die Preise sind in der Nebensaison für einen Urlaub mit Baby sowohl in Deutschland als auch in anderen Regionen wie auf Mallorca, in Italien oder in Kroatien deutlich günstiger als in der Hauptsaison.

 

Mittagshitze & Minustemperaturen sollten gemieden werden

Achtet bei der Wahl eures Reiselandes und der Reisezeit darauf, dass die Temperaturen nicht allzu hoch sind. Uns machen über 30 Grad Celsius und die Mittagshitze bereits ordentlich zu schaffen, für ein kleines Baby können diese Temperaturen jedoch eine Qual sein.

Das Gleiche gilt auch für zu kalte Temperaturen in den Wintermonaten – ein Urlaub mit Baby in Island oder Skandinavien im Winter ist daher vielleicht nicht allzu ideal, vor allem wenn die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sind. Das Klima solltet ihr immer bei eurer Reiseplanung beachten.

Strand Malta
Mit Sonnenhut & Sonnencreme können auch die Kleinsten an den Strand - © familienurlaub.eu

Familie W. erzählt:

Mit dem Baby in die Karibik – klingt wunderbar exotisch, nach erholsamen Stunden am Strand und vielen Sonnenstunden auch im deutschen, fiesen Winter. Die hohe Luftfeuchtigkeit und die heißen Temperaturen von über 30 Grad täglich hatten wir leider jedoch total unterschätzt. Und so kam es, dass wir mit dem sechs Monate altem Luis von zehn Uhr morgens bis vier Uhr nachmittags fast nur im dunklen Ferienappartement unsere Zeit tot schlugen, da es für Luis am Strand trotz Sonnenschutz und Co einfach zu heiß war.

Nun wissen wir für die Zukunft, dass die Unterkunftsart im Urlaub mit Baby entscheidend ist – hätten wir eine schattige Terrasse mit Meerblick gehabt, wäre der Urlaub mit Sicherheit trotz der Einschränkungen dennoch großartig geworden.

 

10h im Auto mit Baby machen niemandem Spaß

Hinzu kommt die Anfahrt zum Reiseziel. Babys schlafen zwar recht viel und meistens auch überall, aber die Reise mit dem Auto oder dem Flugzeug sollte nicht zu lang dauern – sofern es sich vermeiden lässt und ihr euch eine stressfreie Anreise wünscht. Ein Urlaub mit Baby in Deutschland eignet sich deswegen auch besonders gut, weil ihr mit der Bahn fast überall recht komfortabel hinkommt.

Aber auch Italien, Mallorca oder die Kanaren bieten sich für einen Familienurlaub mit Baby dank der recht kurzen Flugdauer von bis zu höchstens 4 Stunden recht gut an. Was ihr darüber hinaus noch bedenken solltet, wenn ihr mit Baby in den Urlaub fahrt oder fliegt, findet ihr weiter unten auf der Seite.

 

Babybett, Hochstuhl & Treppenschutzgitter

Was die Unterkunft anbelangt, solltet ihr darauf achten, dass die Ferienwohnung oder das Familienhotel entsprechend ausgestattet ist. Gibt es ein Babybett? Einen Hochstuhl? Eine Waschmaschine? Wie ruhig ist die Umgebung? Wie gut lassen sich u. a. Supermärkte und der Strand von der Unterkunft aus erreichen?

Fängt euer kleiner Zappelphilipp gerade an zu laufen oder zu krabbeln, dann solltet ihr euch auch unbedingt mit dem Thema Kindersicherheit im Haushalt beschäftigen. Treppenschutzgitter, Kantenschutz sowie Kindersicherungen für Steckdosen habt ihr zuhause, aber was ist mit der Ferienwohnung in Italien oder der Berghütte im Allgäu?

Der schöne, große und offene Wohn- und Kochbereich im Ferienhaus auf Korsika ist zwar wunderschön und unglaublich gemütlich, aber mit einem 10 Monate alten Baby sind die fünf Stufen von der Diele ins Wohnzimmer eine totale Katastrophe. Treppen gibt es zuhause in den heimischen vier Wänden nicht, deswegen müssen diese – verständlicherweise – sofort von dem kleinen Krabbelweltmeister auf das Genaueste geprüft und inspiziert werden. Die eigene Sicherheit spielt dabei keine Rolle.

Auch das Wort “nein” findet beim Nachwuchs keinerlei Beachtung und wird aufgrund des noch sehr jungen Alters komplett ignoriert. Damit Eltern und Großeltern also nicht immer abwechselnd auf den Stufen Wache halten müssen, um den kleinen Artisten notfalls bei seinen gefährlichen Stunts aufzufangen, solltet ihr bei Kleinkindern unbedingt auf Treppenschutzgitter achten oder Unterkünfte mit verführerischen Treppen im Wohnbereich besser vermeiden.

 

Dank Tragetuch & dem passenden Kinderwagen immer flexibel

Die Freizeitaktivitäten können dank Tragetuch, Maxi Cosi und dem dazugehörigen Kombikinderwagen recht flexibel gestaltet werden. Egal, ob ihr Lust auf einen Spaziergang am Strand in der Toskana, im Wald von Schottland oder auf einen Städtetrip durch Berlin habt, ein entspannter Urlaub mit Baby ist mit dem richtigen Equipment überhaupt kein Problem. Näheres zum Thema Urlaub mit Baby findet ihr auf dieser Seite.

Baby Tragetuch
Pudelwohl & etwas frech im Tragetuch - © familienurlaub.eu

Urlaub mit Kleinkindern

Je älter die kleinen Racker werden, desto mehr möchten sie erleben, herausfinden, entdecken und beobachten. Umso besser, dass ihr bei der Wahl des Urlaubsortes für den Familienurlaub 2019 darauf geachtet habt, dass auch euer Knirps auf seine Kosten kommt. Spielplätze, Streichelzoo und das Plantschen mit Schwimmflügeln und -krokodil im Meer, im Gardasee oder im Schwimmbad des Familienhotels in Italien sind bei Kleinkindern heiß begehrt.

Berlin Tiergarten
Der Tiergarten in Berlin ist sehr weitläufig und somit ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie - © familienurlaub.eu

Sind eure Kinder nicht mehr allzu klein, könnt ihr auch bei der Unterkunft etwas flexibler sein und müsst nicht mehr zwingend darauf achten, dass Babybett und Hochstuhl vorhanden sind. Eine Waschmaschine ist aber auch bei älteren Kindern enorm von Vorteil :).

Seid ihr in einem Familienhotel untergebracht, dann schaut euch auch die Restaurants an: Jeden Tag Schoko-Cornflakes zum Frühstück und Spaghetti Bolognese zum Abendessen sind nicht wirklich gesund und abwechslungsreich. Habt ihr eine Ferienwohnung, dann beachtet vorab die Küchenausstattung. Ist alles vorhanden oder macht es Sinn, Dinge aus dem eigenen Haushalt mitzunehmen, sodass ihr auch im Urlaub am Chiemsee oder in Griechenland gemeinsam mit euren Kindern ausgiebig kochen könnt?

Auch ein abenteuerlicher Campingurlaub in der Bretagne mit kleinen Kindern kann trotz oder vielleicht sogar wegen spartanischer Kochmöglichkeiten zu einem Abenteuer pur werden, vor allem wenn die Kleinen zum ersten Mal Stockbrot am Lagerfeuer grillen dürfen.

VW Bus Camping
Campen mit dem Bully - © familienurlaub.eu

Urlaub mit Kindern & Jugendlichen

Spielplätze sind zwar auch bei 10-12-Jährigen noch beliebt, aber allmählich wird es etwas uncool, mit den Kleinen zusammen auf dem Klettergerüst herumzuturnen. Damit auch Grundschulkinder und später die heranwachsenden Teenager auf ihre Kosten kommen, solltet ihr euch gemeinsam mit euren Kindern überlegen, ob es nach Istrien, an die Adria oder nach Zeeland in den Urlaub gehen soll.

Hier bietet es sich an, den Nachwuchs voll und ganz an der Urlaubsplanung teilnehmen zu lassen. Was möchten die großen Kids im Urlaub erleben und wie lässt sich das mit den Bedürfnissen der ganz Kleinen aber auch ganz Großen vereinen?

 

Kinder in die Urlaubsplanung miteinbeziehen

Je älter eure Kinder werden, desto mehr wissen sie, was sie wollen – und was nicht. Ein Strandurlaub auf Rügen, in Italien oder in Portugal kann für Kinder ab 15-16 Jahren mitunter schon einmal etwas langweilig werden, sofern nicht andere Teenager zum Beachvolleyball-Spielen in Sicht sind. Es ist zudem auch nichts Ungewöhnliches, dass sich die Interessen eurer Kinder mit zunehmenden Alter von euren unterscheiden können.

Eure Kinder wollen im Urlaub in der Türkei oder auf Ibiza Abwechslung, Action, Spaß sowie neue Freunde kennenlernen. Sie möchten sich in ihrer Freizeit auspowern und aufregende Dinge erleben. Macht euch vorab Gedanken, wie jeder im Urlaub auf seine Kosten kommen kann.

 

Gemeinsame Aktivitäten & Zeit für sich

Sind eure Kinder zudem in einem gewissem Alter, müsst ihr im Urlaub nicht mehr zwingend alle Freizeitaktivitäten gemeinsam starten – ganz egal, ob es nun nach Schottland oder in die Toskana geht. Eure Kinder sind irgendwann auch alt genug, um alleine bzw. in einer gleichaltrigen Gruppe die Gegend zu erkunden.

Das heißt aber nicht, dass ihr zwar gemeinsam in den Urlaub fahrt und – kaum angekommen – jeder seine eigenen Wege geht. Sind eure Kinder aus dem Gröbsten raus und werden immer selbstständiger, dann ergeben sich daraus viele neue Möglichkeiten und ihr könnt Vieles als Familie unternehmen, was zuvor im Urlaub nicht möglich war:

Stundenlange Wanderungen oder Bergtouren über Stock und Stein in Island, Segeltörns in Kroatien, Raftingtouren im Spreewald oder eine ausgiebige Fahrradtour auf Rügen oder um den Plattensee sind jetzt kein Problem mehr.

Mutter Tochter Wismar
Städtetour durch Wismar im Mutter-Tochter-Gespann – © familienurlaub.eu

Bei eurer Buchung für den Familienurlaub 2019 oder 2020 mit schulpflichtigen Kindern solltet ihr unbedingt darauf achten, frühzeitig zu buchen und auch bedenken, dass ein Urlaub mit Kindern in der Hauptreisezeit etwas teurer werden könnt.

 

Familienurlaub mit Haustieren

Habt ihr Haustiere und möchtet auch eure treuen Gefährten im Urlaub dabei haben, dann solltet ihr euch vor jedem Familienurlaub überlegen, wo es hingehen soll, damit die Reise für euer Haustier nicht allzu stressig ist. Katzen, Hamster oder der geliebte Wellensittich können während der Ferienzeit bestimmt gerne bei Freunden, Nachbarn oder Verwandten untergebracht werden.

Hunde hingegen begleiten ihre Familie häufiger auf Reisen und so ist ein Urlaub mit Hund keine Seltenheit mehr, weshalb sich viele Ferienhausvermieter oft auf Vierbeiner einstellen. Nachfragen lohnt sich! Auf familienurlaub.eu ist es stets ersichtlich, in welcher Unterkunft Hund, Katze und Co im Urlaub erlaubt sind.

Ein Urlaub mit Kind und Hund ist überhaupt kein Problem, solange der Vierbeiner die Autofahrt ins Zillertal, nach Usedom oder nach Norderney sowie die Überfahrt mit der Fähre gut übersteht. Auch eine Zugreise in den Urlaub mit Kind und Hund zum Reiterhof in Holland oder auf den Bauernhof in Schweden sind in der Regel gut zu meistern.

Wie lange und mit welchem Verkehrsmittel ihr in den Urlaub Hund aufbrechen solltet, hängt ganz von eurem Vierbeiner ab und wie viel Erfahrung das Haustier auf Reisen mitbringt. Am Anfang lohnt es sich stets, kleinere Touren mit dem Vierbeiner auszuprobieren und die Dauer der Anreise nach und nach zu steigern.

Mann Hund See
Der Vierbeiner ist immer mit dabei - © familienurlaub.eu

Familienurlaub auf dem Bauernhof, im Hotel oder auf hoher See

Wenn mit der Familie abgestimmt wurde, wo es hingehen soll, kann über die Art des Urlaubs entschieden werden. Soll es eine Kurz- oder Fernreise, ein Badeurlaub am Strand, ein Campingausflug mit Wohnmobil oder doch der Besuch auf dem Bauernhof werden? Ein Urlaub auf dem Ponyhof ist besonders bei kleinen Pferdeliebhaberinnen ein echtes Highlight.

Egal, für was ihr euch letztendlich entscheidet – ob Urlaub in Tirol, am Chiemsee oder auf den Kanaren – es ist besonders wichtig, dass eure Kinder Mitsprache haben, damit es zu keinen traurigen Gesichtern während der Reise kommt.

 

Familienurlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus

Eine süße Ferienwohnung oder ein gemütliches Ferienhaus eignen sich perfekt für einen Urlaub mit Kindern in Frankreich an der Côte d’Azur oder in der Bretagne, auf Menorca oder in Norwegen. Ihr seid jederzeit flexibel und unabhängig. Außerdem habt ihr in einem Ferienhaus oder in der -wohnung meist mehr Platz als in einem Familienhotel.

Zudem könnt ihr selber kochen und euren Tagesablauf unabhängig von Frühstücks- und Buffetzeiten gestalten. Heutzutage ist ein Großteil der Unterkünfte in der Regel auch mit Waschmaschine und Spülmaschine ausgestattet, sodass ihr auch im Urlaub mit Kindern den gewohnten Luxus von zu Hause genießen könnt.

Ein Urlaub mit Kindern in einem Ferienhaus ist beispielsweise ideal für den 3-wöchigen Sommerurlaub auf Teneriffa oder im Bayerischen Wald oder für einen Kurzurlaub an der Müritz. Von eurem Ferienhaus an der Ostsee aus könnt ihr jeden Tag aufs Neue die nähere Umgebung erkunden, einen Strandtag einlegen oder zum Shoppen in die nächste Stadt fahren. In einem schönen Ferienhaus fühlt man sich schnell heimisch und so verfliegen 14 Tage im Ferienhaus bzw. in einer Ferienwohnung wie im Flug.

So kann auch ein Urlaub mit Kind für 14 Tage in einer Ferienwohnung im Harz abwechslungsreich gestaltet werden, wenn der Aufenthalt z. B. mit einem Aktivurlaub verbunden wird: Wanderungen, Fahrradtouren und ein Ausflug in den Hochseilgarten stehen hier auf dem Programm.

Auch für einen Wochenendtrip nach Hamburg oder Berlin macht das Anmieten einer Ferienwohnung Sinn, da gewisse Alltagsroutinen, die vor allem den Kleinsten den Trip erleichtern, ganz einfach mit auf Reisen genommen werden können. Das gemeinsame Familienfrühstück in den “eigenen” vier Wänden, das Zubettgeh-Ritual lassen sich bestens in einen Städtetrip mit Kind integrieren, wenn Platz und Ausstattung es ermöglichen.

Egal, für was ihr euch entscheidet, beachtet den Mindestaufenthalt, der von einigen Nächten bis hin zu einer Woche je nach Ferienunterkunft variieren kann.

 

Familienurlaub in einem Familienhotel oder in einer Pension

Bei einem Familienhotel oder einer Pension gibt es meist – außer eventuell in der Hauptsaison – keine Mindestaufenthaltsdauer. Daher eignen sich Familienhotels wunderbar für kurze Trips, relativ spontane Wochenendausflüge oder für einen 3-tägigen Wellnessurlaub mit Kind.

Ein Hotelzimmer ist zwar nicht ganz so geräumig wie eine Ferienwohnung, dafür gibt es ein umfangreiches Frühstücksbuffet und ihr könnt euch von den Köchen mit leckeren regionalen Speisen verwöhnen lassen und dabei die Planung der Mahlzeiten voll und ganz außer Acht lassen. Und hinterher gibt es auch keinen Streit darüber, wer mit dem Abwasch oder dem Einräumen der Spülmaschine an der Reihe ist :).

Hotels bieten darüber hinaus noch viele weitere Annehmlichkeiten: Kinder machen Chaos und das jeden Tag, Ordnung sowie Sauberkeit stehen bei den Kleinen nicht unbedingt ganz oben auf der Prioritätenliste. Umso besser, dass ihr im Hotel ein wenig Unterstützung vom Hotelpersonal bekommt. Außerdem können viele Extras wie ein Shuttleservice vom Flughafen bzw. Bahnhof zum Hotel und wieder zurück gebucht werden – ein Auto ist daher nicht unbedingt von Nöten.

Darüber hinaus sind Familienhotels auf Familien spezialisiert und orientieren sich mit ihrem Angebot an Kindern und Eltern: viel Spaß und Abwechslung für die einen, ein wenig Erholung und Ruhe für die anderen und eventuell sogar einen Babysitter-Service oder eine Kinderbetreuung on top.

 

Familienurlaub auf dem Campingplatz

Zugegeben, das Zelten ist nicht jedermanns Sache, entweder liebt man es oder eben auch nicht. Für einige Familien gibt es nichts Schöneres, als die Sommer-, Herbst- oder Osterferien im Zelt oder Wohnmobil auf dem Campingplatz zu verbringen. Der Platz in einem Wohnwagen oder Camper ist natürlich nicht so großzügig wie in einem Ferienhaus, aber nichts kommt an dieses einzigartige Gefühl heran, die Sommerferien im Zelt direkt am Meer oder am See verbracht zu haben:

Morgens direkt nach dem Aufstehen ins Wasser hüpfen, mittags leckeren Nudelsalat auf Campinghockern sitzend verspeisen, nachmittags so lange mit dem Ruderboot auf dem See herumschippern, bis der Magen knurrt und abends nach dem Lagerfeuer hundemüde und ausgepowert auf der Isomatte einschlafen, als wäre es das bequemste Bett der Welt. Eure Kinder werden diesen Urlaub in Zell am See, auf Fehmarn oder an der Ostsee in Polen über alles lieben und sich noch Ewigkeiten daran zurückerinnern.

Egal, ob ihr euren Urlaub mit 2, 3 oder 4 Kindern am Meer oder in der Nähe eines Ponyhofes im Wohnmobil verbringen wollt, bedenkt, dass auch Campingplätze in der Hochsaison schnell ausgebucht und nicht immer allzu günstig sind. Aber selbstverständlich ist ein Urlaub mit Kindern auf dem Zeltplatz in Deutschland, Italien oder Dänemark preiswerter bzw. günstiger als ein Familienurlaub im Luxushotel auf den Malediven, in Tunesien oder Florida.

Wer sich abseits des Trubels und nicht auf mehr oder weniger überfüllten Campingplätzen erholen möchte, für den gibt es eine weitere tolle Alternative. Seid ihr besonders abenteuerlustig und naturverbunden? Dann solltet ihr euch über die Möglichkeiten des Wildcampens informieren und euch von aufregenden Reiseberichten inspirieren lassen.

Das Wildcampen ist leider nicht überall in Europa erlaubt, aber insbesondere in Skandinavien gibt es unglaublich viele Möglichkeiten für einen Urlaub in der freien Natur.

 

Familienurlaub auf dem Bauernhof

Warum nicht einmal einen Urlaub mit den Kindern auf dem Bauernhof zwischen Kühen, Schweinen und Hühnern verbringen? Wer nicht gerade auf dem Land oder selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen ist, lernt eine ganz neue Art des Lebens kennen und vielleicht sogar lieben. Insbesondere für Kinder ist es sehr interessant zu sehen, wo die Milch für das tägliche Müsli, die Eier für Pfannkuchen und den Geburtstagskuchen sowie das Fleisch herkommen, ohne das Spaghetti Bolognese einfach nicht schmecken kann.

Bei einem Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern, Holland oder Österreich können Kinder verschiedener Altersklassen lernen und mit eigenen Augen sehen, wie der Alltag mit Tieren aussieht und wie Landwirtschaft im Allgemeinen funktioniert. Die Kinder dürfen die Tiere anfassen und streicheln, beim Stall Ausmisten helfen, frische Erdbeeren pflücken oder die Saat für die nächsten Tomatensträucher einpflanzen.

Mit etwas Glück gibt es auf dem Bauernhof auch einen Streichelzoo mit Ponys, Eseln, Ziegen, Hasen und Kaninchen. Und der Kontakt zu Tieren macht ja bekanntermaßen glücklich :). Auf Erlebnisbauernhöfen können eure Kinder im Urlaub nicht nur Obst und Gemüse anpflanzen und Kühe melken, sondern vielleicht auch Ponys reiten, eine tolle Traktor- oder Kutschfahrt machen, Stockbrot backen und dem Imker dabei zusehen, wie er den Bienenstock genau unter die Lupe nimmt.

 

Familienurlaub mal ganz wo anders

Urlaub mit Kindern auf dem Erlebnisbauernhof in Österreich, ein Städtetrip nach Wien oder ein Strandurlaub am Meer auf Zypern, Malta oder Elba ist euch noch nicht Abenteuer genug? Ihr seid auf der Suche nach einem ganz besonderen Urlaub mit Kindern und wolltet schon immer einmal im Baumhaus oder Iglu übernachten? Mit der ganzen Familie gemeinsam in See stechen und selbst die Segel hissen?

Familienurlaub – Anreise mit dem Auto, Flugzeug, Schiff, Zug oder Camper

Egal, ob es mit den Kindern in den Urlaub nach Rhodos, Korfu oder nach Sylt gehen soll, bei jedem Reiseziel solltet ihr euch vorab überlegen, ob ihr mit dem Auto, Zug oder mit dem Flugzeug anreisen wollt bzw. müsst.

 

Mit dem Auto oder dem Wohnmobil nach…

Mit dem Auto seid ihr jederzeit flexibel und könnt viel Gepäck (Kinder brauchen immer einiges) und auch euren Vierbeiner mit in den Urlaub nach Sylt, Zell am See oder an den Wörthersee nehmen. Ihr müsst keine Flugzeiten oder Sicherheitsbestimmungen beachten, sondern könnt euch einfach ins Auto setzen. Mit dem Auto lauft ihr keine Gefahr, dass eure Flüge gestrichen werden, Züge ausfallen oder es Verspätungen auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub gibt.

Natürlich können bei der Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil auch schon einmal kilometerlange Staus entstehen, die ziemlich nervenaufreibend sein können. Hier hilft nur etwas Geduld, viel Gelassenheit und das eine oder andere lustige Spiel während der stundenlangen Autofahrt, denn gerade in den Ferienzeiten ist es auf den Autobahnen brechend voll. Ein Stau kann – zusätzlich zu einer ohnehin schon langen Autofahrt – vor allem Kinder auf eine harte Geduldsprobe stellen.

Stau hin oder her, bei einer Reise mit dem Auto dürfen der richtige Kindersitz, ausreichend Proviant und Pausen, Unterhaltungsprogramm für die Rückbank sowie ggf. Tabletten gegen Reiseübelkeit nicht fehlen. Geht es mit dem Auto nach Österreich oder Richtung Italien, etwa nach Venetien oder Jesolo, solltet ihr bei dem Urlaub mit euren Kindern nicht die Mautgebühren vergessen, die in einigen Ländern anfallen können. Ohne gültige Vignette kann es ganz schön teuer werden.

 

Reisen mit der Bahn – Eine Bahnfahrt, die ist lustig

Bei einer Zugfahrt läuft zwar auch nicht immer alles reibungslos, aber seid ihr erst einmal im Kinderabteil (kann mit einer gewissen Vorlaufzeit entspannt reserviert werden) angekommen, dann könnt auch ihr euch etwas entspannen. Der Vorteil an Bahnreisen ist, dass ihr weder im Stau stehen müsst, noch nach einer 10-stündigen Autofahrt total gerädert am Urlaubsort ankommt. Im Zug könnt ihr euch ein wenig zurücklehnen und schon während der Anreise etwas entspannen, während die Kleinen fasziniert aus dem Fenster schauen.

Dafür müsst ihr aber erst einmal mit Kind und Kegel zum Bahnhof bzw. in den Zug kommen. Das kann mit Kinderwagen, mehreren Gepäckstücken und den kleinen Rackern recht anstrengend werden. Überlegt euch daher vorher, wie ihr am besten zum Bahnhof kommt und plant genügend Zeit ein.

Im Zug selbst helfen Sitzplätze, die ihr gegen einen kleinen Aufpreis reservieren könnt. Eine Bahnfahrt im überfüllten Zug ohne Sitzplatz macht keinen Spaß – mit Kindern und 3 Reisetaschen erst recht nicht. Nicht nur eine Sitzplatzreservierung im Familienabteil, sondern auch der Gepäckservice der Deutschen Bahn können unnötigen Stress während der Anreise vermeiden.

Mit verschiedenen Sparpreisen oder Sonderangeboten der Deutschen Bahn oder anderer Anbieter lassen sich teilweise recht günstige Tickets buchen. Habt ihr bspw. eine Bahncard, dann wird es noch einmal günstiger. Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Mit der Deutschen Bahn fahren Kinder bis 6 Jahre immer kostenlos, im Alter von 6 -14 Jahren in Begleitung eines Eltern- bzw. Großelternteils ist die Fahrt ebenfalls umsonst, wenn die Kinder als Reisende auf der Fahrkarte eingetragen sind.

 

Flugreisen – Über den Wolken…

Möchtet ihr den Urlaub mit euren Kindern auf den Kanaren verbringen, dann fallen Auto und Zug als Verkehrsmittel weg. Tretet ihr mit eurem Nachwuchs eine Flugreise an, dann gibt es einiges zu beachten. Geht der Urlaub mit den Kindern etwa nach Lanzarote oder Fuerteventura, dann solltet ihr u.a Folgendes beachten:

  •  Gültige Ausweispapiere für die ganze Familie – ohne die geht gar nichts!
  •  Bei der Buchung: Das Alter Kinder entscheidet über den Preis des Flugtickets bzw. darüber, ob die Babys/Kleinkinder einen eigenen Sitz bekommen oder nicht. Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz, den könnt ihr aber dazu buchen – natürlich müsst ihr dann dafür auch zahlen.
  •  Anreise zum Flughafen: Checkt euch, wenn möglich, vorher ein und plant für die Anreise und am Flughafen selbst genügend Zeit für die Aufgabe des Gepäcks ein. Schließlich möchtet ihr den Stress vom letzten Familienurlaub nicht noch einmal erleben: Ihr seid auf dem Weg zum Bahnhof, um mit dem Zug weiter Richtung Flughafen zu fahren. Kurz vorm Bahnhof passiert das, wovor sich jeder Reisende fürchtet:

    Die Ausweise sind auch nach mehrmaligem hektischen Durchwühlen des Rucksacks nicht da, wo sie sein sollten. Schnell die Nachbarin angerufen, die Gott sei Dank zu Hause war und einen Schlüssel hat. Die Ausweise lagen tiefenentspannt im Flur und wurden gerade noch rechtzeitig am Gleis übergeben. Zwei Minuten später wäre der Zug auch ohne Personal- und Kinderausweise abgefahren, was zur Folge gehabt hätte, dass das Flugzeug ohne die 4-köpfige Familie auf die Kanaren geflogen wäre.

  •  Wie viele Gepäckstücke sind bei euren Tickets für die gesamte Familie dabei?
  •  Erkundigt euch vorab bei der Fluggesellschaft, wie die Regelungen für Kindersitze, Babyschalen und Kinderwagen sind. In der Regel werden diese ohne zusätzliche Kosten transportiert und zählen nicht zu den Gepäckstücken. Aber Vorsicht: Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.
  •  Am Flughafen: Bis wohin dürft/wollt ihr euren Kinderwagen mitnehmen? Bis zur Sicherheitskontrolle oder bis zum Gate?
  •  Sicherheitskontrolle: Flüssigkeiten sollten den Vorschriften entsprechend in durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeuteln mitgeführt werden. Achtung: Babynahrung und Breie zählen ebenfalls zu Flüssigkeiten! Damit hier keine Missverständnisse aufkommen, gilt es, sich vor Abflug genau zu informieren. In der Regel wird bei Babynahrung und Muttermilch eine Ausnahme gemacht, dennoch darf nur so viel Babynahrung mitgeführt werden, wie auf der Dauer des Fluges benötigt wird.
  •  Im Flieger: Im Flugzeug angekommen, werden sich die Flugbegleiter sofort um euer Wohl kümmern: Für die Kleinen gibt es Babybettchen (besser vorab reservieren), einen extra Sicherheitsgurt und meistens auch etwas Schönes zum Spielen. Denkt immer daran, genügend Windeln, Feuchttücher, Babynahrung und Wechselwäsche dabei zu haben. Ein Mittel gegen Reiseübelkeit und bestimmte Ohropax für Babys und Kinder, die beim Druckausgleich beim Fliegen helfen können, sind im Handgepäck hilfreich verstaut.

Weitere Informationen zu Flugreisen mit Babys und Kindern hat familienurlaub.eu für euch in einem ausführlichen Artikel zusammengestellt.

 

Familienurlaub mit dem Schiff – Käpt’n ahoi

Bei Reisen mit dem Schiff oder der Fähre gibt es nicht ganz so viel zu beachten wie bei Flugreisen, dennoch solltet ihr ein paar Dinge bedenken, bevor ihr gemeinsam mit euren Kindern in See stecht. Auch der Platz auf einer Fähre ist begrenzt, daher solltet ihr die Tickets frühzeitig buchen. Auf der Fähre angekommen, könnt ihr die Überfahrt (je nach Schiff & Dauer der Reise) entweder in vorab gebuchten Kabinen, in Familien-Kind-Räumen oder aber in den Aufenthaltsräumen verbringen.

Viele Schiffe verfügen zudem über einen Kinderspielplatz, den die kleinen Seeräuber erobern können. Aber auch Clowns, Zauberer und ein kleines Kino an Bord können eine lange Überfahrt ein bisschen abwechslungsreicher gestalten. Ist es draußen nicht allzu windig und ungemütlich, dann könnt ihr auch einen kleinen Ausflug an Deck des Schiffes machen und euch die Meeresluft um die Nase wehen lassen. Habt immer ein Auge auf eure kleinen Schützlinge: Das Klettern an der Reling ist absolut tabu!

Auf See kann es schon einmal etwas stürmisch werden, Tabletten oder Kaugummis gegen Reiseübelkeit gehören daher mit an Bord.

Was kostet bzw. wie teuer ist ein Familienurlaub

Bevor es dann wirklich ans Buchen geht, solltet ihr euch noch einmal die einzelnen Kosten vor Augen führen und grob überschlagen, sodass es während des Familienurlaubs oder danach nicht zu unangenehmen Überraschungen auf dem Konto kommt. Was ein Familienurlaub genau kostet, lässt sich natürlich nicht allgemein sagen. Denn wie teuer euer Familienurlaub 2019 wird, hängt einfach von zu vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

Welche möglichen Ausgaben auf euch zukommen können, hat familienurlaub.eu einmal für euch aufgelistet. Mit dieser Liste könnt ihr euer Reisebudget ganz einfach im Blick behalten:

  •  Kosten für die Erstellung neuer Ausweisdokumente: Ohne gültigen Personalausweis könnt ihr auch in der EU nicht verreisen.
  •  Kosten für die Anreise: Egal, ob Auto, Bahn oder Flugzeug – beachtet auch die etwas “versteckten” Kosten wie Mautgebühren sowie Spritkosten oder den Transfer zum Flughafen und zurück.
  •  Kosten für die Unterkunft: Was ist inklusive und was nicht? Fallen bspw. noch Gebühren für eine Endreinigung der Ferienwohnung an?
  •  Verpflegung vor Ort: Habt ihr Halb- oder Vollpension im Hotel oder wohnt ihr in einer Ferienwohnung? Lebensmittel sind in einigen Ländern Europas etwas günstiger als in Deutschland, in der Regel – insbesondere in Skandinavien – aber deutlich teurer!
  •  Sicher möchtet ihr auch nicht jeden Abend kochen, sondern es euch bei Pizza und Pasta gut gehen lassen – auch das kostet Geld. Hier macht eine Reisekasse Sinn.
  •  Vergesst nicht den Mietwagen oder Camper vor Ort sowie die Ausleihgebühr für Fahrräder und Co.
  •  Eintrittsgelder für Schwimmbad oder die Sommerrodelbahn, Skipass und die komplette Skiausrüstung für die ganze Familie sowie (Strand-)Spielzug und das obligatorische Eis am Nachmittag sollten mit in das Urlaubsbudget eingeplant werden.
  •  Dank des Euros müsst ihr für viele Reiseländer in Europa kein Geld mehr wechseln (Ausnahmen sind z.B. England, Schweden, Dänemark, Kroatien und Tschechien) – wie aber sieht es mit Barabhebungen aus? Welche Kosten fallen bei eurer Bank bei Auslandsabhebungen oder Zahlungen mit der Kreditkarte an?
  •  Kosten für Arzneimittel oder Arztbesuche – diese müsst ihr in der Regel im Urlaubsland erst einmal vorstrecken und dann bei eurer Krankenkasse einreichen.
  •  Stichwort Reiserücktrittsversicherung und Auslandskrankenversicherung. Vieles wird von Kreditkartenanbietern abgedeckt – ein besonderer Check lohnt sich hier jedoch immer, vor allem wenn man als Familie verreist.

Familienurlaub: Was sollte man beachten

Ihr wisst bereits, wann und wohin es in euren lang ersehnten und wohlverdienten Familienurlaub 2019/20 gehen soll und wie viel Geld ihr dafür ungefähr einplanen möchtet. Bevor es aber endlich losgeht, solltet ihr euch vorab noch ein paar Gedanken darüber machen, was euch im Urlaubsland erwartet. Denn es heißt nicht umsonst “andere Länder, andere Sitten”.

  •  Die Ausstattung der Unterkunft kann sich mehr oder weniger von dem Standard in Deutschland unterscheiden – so entsprechen beispielsweise 4-Sterne-Hotels in Spanien nicht den 4-Sterne-Hotels in Deutschland.
  •  Schaut euch daher immer die Bewertungen anderer Urlauber an.
  •  Ausweisdokumente, Impfpass, Versichertenkarte, benötigte Medikamente sowie eine gut ausgestattete Reiseapotheke solltet ihr auf jeden Fall dabeihaben.
  •  Eine Reiserücktrittsversicherung ist insbesondere bei Reisen mit Kindern zu empfehlen.
  •  Bei Reisen mit dem Auto: Diesel-Fahrverbote in Innenstädten wird es voraussichtlich erst einmal nur in einigen deutschen Städten geben, aber wann genau steht die nächste Hauptinspektion an? Müssen vor dem Urlaub noch die Reifen gewechselt werden, damit der erste Schnee des Jahres euch nichts anhaben kann? Sind der Gepäckträger für Fahrräder oder die Dachbox auch nach dem Umzug noch funktionstüchtig?
  •  Welches Freizeitangebot gibt es in der Gegend? Was könnt und wollt ihr vor Ort unternehmen? Wie sieht die Infrastruktur vor Ort aus? Gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten sowie eine gute medizinische Versorgung?
  •  Passende Windeln und Babynahrung solltet ihr zumindest für die ersten Tage dabei haben – je nach Land gibt es andere Produkte.
  •  Je nach Jahreszeit solltet ihr entsprechende Kleidung und Ausrüstung mitnehmen. Sonnenschutz und Mückenspray sollten bei jedem Sommerurlaub dabei sein. Am besten kauft ihr die Sonnencreme in Deutschland, im Ausland kostet sie oft ein kleines Vermögen.

Familienurlaub: Was muss mit

Was ihr alles für euch und eure Kinder für den Familienurlaub in den Koffer packen solltet, hängt auch hier wieder davon ab, wann und wohin ihr verreist und wie alt eure Kinder sind. Ebenfalls besondere Vorlieben und Hobbys der Reisenden sollten beim Packen berücksichtigt werden. Was ihr aber auf jeden Fall für euren Familienurlaub mitnehmen solltet, hat familienurlaub.eu in einer Packliste bzw. Checkliste für euch zusammengestellt:

 

Packliste für euren Familienurlaub – Checkliste “Urlaub mit Kind”

  •  Man kann es nicht oft genug sagen: Ausweispapiere für jedes Familienmitglied
  •  Buchungsbestätigungen, Reservierungen, Tickets, Anfahrtsbeschreibungen etc. (am besten auch in ausgedruckter Form)
  •  Führerschein (ein Bootsführerschein kann je nach Reiseziel auch von Vorteil sein)
  •  Versichertenkarten, Auslandskrankenversicherungen, Impfpässe, Medikamente sowie eine Reiseapotheke
  •  EC- und/oder Kreditkarte (Nummer für eventuelle Kartensperrung nicht vergessen) sowie Bargeld
  •  Passender Adapter für Steckdosen
  •  Ladekabel für Handy, Tablett, Zahnbürste und Co.
  •  Proviant, Hörbücher sowie Spielzeug für die Reise
  •  Kleidung für euch, die Kinder, Pflegeprodukte sowie weitere Dinge, die je nach Jahreszeit, Art des Urlaubs und Alter eurer Kinder abhängen.

Was ihr genau für den Sommer- oder Winterurlaub noch zusätzlich einpacken müsst, könnt ihr den verschiedenen Packlisten entnehmen. Also Koffer packen und los geht’s!

familienurlaub.eu wünscht euch einen schönen und unvergesslichen Urlaub!

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter