Familienurlaub & Reisen mit Kindern am Lago Maggiore

Der mit einer Fläche von 212,5 km² zweitgrößte See Italiens zieht mit ganzjährig milden Temperaturen, mediterraner Vegetation und traumhaft gelegenen Unterkünften schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts zahlreiche Urlauber an.

Im Urlaub 2021 am Lago Maggiore erwartet euch außerdem ein imposantes alpines Panorama, eine riesige Auswahl an sehenswerten Ausflugszielen sowie eine delikate Regionalküche und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

 

Inhaltsverzeichnis

Unterkunftssuche

blank

Wohin soll die Reise gehen – der Lago Maggiore als Reiseziel für den nächsten Familienurlaub

Der fast 65 Kilometer lange und bis zu 10 Kilometer breite Lago Maggiore oder Verbano erstreckt sich zu gut 80 Prozent über das Piemont und die Lombardei in Oberitalien sowie zu knapp 20 Prozent über den Schweizer Kanton Tessin.

Der See ist bis zu 372 Meter tief, das Einzugsgebiet ist fast 6.400 km² groß. Berufsfischer fischen ca. 150 Tonnen Fisch pro Jahr aus dem See, für den Fährverkehr sorgen aktuell 25 Passagierschiffe. Typisch für die Region sind üppig bewachsene botanische Gärten sowie zahlreiche historische Kirchen, Kapellen und Klöster.

In welchen der insgesamt fast 40 Städte und Gemeinden rund um den Lago Maggiore ihr den schönsten Familienurlaub verbringen könnt, zeigen wir euch für 10 ausgewählte Orte.

 

Sonne tanken im schweizerischen Locarno

Die aktuell drittgrößte Stadt im Schweizer Kanton Tessin liegt am Nordufer des Sees. Die umliegende, fruchtbare Magadinoebene wird intensiv landwirtschaftlich genutzt. Locarno ist ein wichtiger regionaler Verkehrsknotenpunkt und seit dem späten 15. Jahrhundert für seine Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt.

Sehenswert sind die Uferpromenade, die zentrale Piazza Grande mit vielen Bars, Cafés, Geschäften und Restaurants sowie die imposante Festung Castello Visconteo aus dem 12. Jahrhundert samt archäologischem Museum.

 

Campen & Klettern in Tenero-Contra

Die Gemeinde am Nordostufer liegt im Valle Verzasca und Kreis Navegna. Oberhalb von Tenero befindet sich der aus dem James-Bond-Film „Goldeneye“ (1995) bekannte Lago di Vogorno. In Tenero-Contra gibt es zahlreiche moderne Campingplätze und ein häufig von Profimannschaften genutztes Sportzentrum.

Sehenswert sind das örtliche Weinmuseum und die häufig wechselnden Ausstellungen in der „Galleria Matasci“. Beliebt bei Familien ist der nahe „Gordola Adventure Park“ mit vielen Kletterseilstrecken.

 

Ein besonders schöner Kurort: Ascona

Der Kurort am Nordufer des Sees ist mit bis zu 25.000 Gästen in der Sommersaison und sehr vielen Ferienwohnungen eine der bestbesuchten Orte am Lago Maggiore. Schön flanieren könnt ihr an der langen Seepromenade mit den historischen Waschbassins. Dort befinden sich auch das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert mit dem schattigen Laubengang und die mittelalterliche Burg Castello dei Griglioni.

Ein bekanntes Ausflugsziel etwas weiter außerhalb ist der Monte Verità, wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts Pazifisten, Künstler und Schriftsteller mit neuen Wohn- und Lebensformen experimentierten.

 

Aktivitäten für die ganze Familie: Cannobio

Bei Reisen mit Kindern am Lago Maggiore besuchen Familien gerne den sonntäglichen Markt mit fast 300 Ständen auf der Uferpromenade von Cannobio in der Provinz Verbano-Cusio-Ossola. Hier könnt ihr qualitativ hochwertige Lebensmittel sowie Kunsthandwerk aus der Region erwerben.

Sehenswert ist die historische Altstadt mit diversen Sakralbauten und Palästen. Cannobio verfügt auch über ein Strandbad („Lido“), eine Minigolfanlage, einen Skatepark, ein Tauch- und ein Wassersportzentrum sowie Tennisplätze. Gerne fotografiert wird die Burgruine Castelli di Cannero auf zwei vorgelagerten kleinen Inseln.

 

Vielfalt in Verbania

Die Stadt am westlichen Ufer liegt auf und beiderseits einer in den Lago Maggiore hinein ragenden Landzunge. Überregional ist Verbania vor allem für das Nationaldenkmal des Oratoriums San Remigio aus dem 11. Jahrhundert und den 20 Hektar großen botanischen Garten der Villa Taranto mit über 20.000 Pflanzen bekannt.

Häufig besucht werden auch die beiden Gedenkstätten „Parco della Memoria e della Pace“ im Ortsteil Fondotoce und „Monumento a Lorenzo Cobianchi“ an der Piazza Martiri di Trarego. Einen Abstecher im Urlaub am Lago Maggiore lohnt auch das Landschaftsmuseum „Museo del Paesaggio“ in der Via Ruga.

 

Baveno & die Binneninseln im Lago Maggiore

Die Gemeinde am Westufer des Sees ist für den rosa Granit aus den Steinbrüchen am Hausberg Monte Camossio bekannt, der u.a. für Bauwerke in Mailand und Rom verwendet wurde.

Baveno ist darüber hinaus schon seit dem 19. Jahrhundert ein viel besuchter Ferienort mit zahlreichen Unterkünften aller Art. Schaut euch die repräsentativen Villen Bionda, Branca, Fedora und Mussi sowie die Schiffsanlegestelle in einem prachtvollen Jugendstilgebäude an. Von dort fahren regelmäßig Schiffe zu den Borromäischen Inseln.

 

Stresa & Ernest Hemingway

Die am Westufer des Lago Maggiore gelegene Gemeinde ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts ein international bekannter Kur- und Ferienort. Als Unterkünfte stehen Luxushotels, Ferienwohnungen und Fremdenzimmer zur Verfügung.

Hier schrieb der US-amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway 1927 seinen Roman „A Farewell to Arms“. Spaziergänge im Familienurlaub am Lago Maggiore sind entlang der Uferpromenade mit den vielen beeindruckenden Bauten und dem botanischen Garten im weitläufigen Park der Villa Pallavicino eine gelungene Abwechslung, da er auch Grillstellen und einen Kinderspielplatz beherbergt.

 

Kultur & Religion in Arona hautnah erleben

Die Stadt am Südwestufer des Sees war im Jahr 1538 der Geburtsort des später als Heiligen verehrten Erzbischofs von Mailand Carlo Borromeo, nach dessen Familie auch die Borromäischen Inseln (Isole Borromee) im Lago Maggiore benannt sind. Für den einflussreichen Vertreter der katholischen Gegenreformation wurde 1697 auf der Anhöhe Sacro Monte di Arona ein großes Denkmal errichtet.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kirchen Chiesa San Carlo von 1592 und Sacro Cuore von 1935 sowie die Ruinen der Burg im „Parco della Rocca Borromea“ und der „Parco Naturale dei Lagoni di Mercurago“.

 

Laveno-Mombello: Keramik, Kirchen & Klöster

Die Gemeinde am südlichen Ostufer des Sees ist per Zug gut und schnell von Mailand aus zu erreichen. Das einstige Fischerdorf lebte von der Mitte des 19. des Jahrhunderts bis in die 1970er Jahre von seiner Keramikindustrie. Deren Entwicklung und Niedergang könnt ihr im „Museo Internazionale Design Ceramico“ im Ortsteil Cerro erkunden.

Schön anzusehen sind auch die zehn historischen Kirchen und das ehemalige Humiliatenskloster im Palazzo del Bostano in Mombello. Ein großer Spaß für die ganze Familie ist eine Fahrt mit der Seilbahn „Laveno“ auf den Berg Sasso del Ferro, von dem ihr eine tolle Sicht über den gesamten Lago Maggiore habt.

 

Märkte erkunden in Luino

Die Gemeinde am nördlichen Ostufer des Sees zieht vor allem mittwochs viele Besucher an, die dann auf dem dort stattfindenden Markt einkaufen. Zwischen den Jahren 1868 und 1978 war die Textilindustrie ein wichtiger lokaler Wirtschaftszweig.

In einer der damaligen Produktionsstätten ist heute das „Centro Parco Hüssy“ als Zentrum für kulturelle Anlässe untergebracht. Für Kulturinteressierte sind außerdem die Wallfahrtskirche Santa Maria del Carmine aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie das Eisenbahnmuseum „Museo Ferroviario del Verbano“ zu empfehlen.

blank

Beste Reisezeit für den Familienurlaub am Lago Maggiore

Das meist angenehm milde und ausgeglichene Klima in der Region macht Reisen mit Kindern am Lago Maggiore generell und prinzipiell das ganze Jahr über gut möglich.

An die 2.300 Sonnenstunden im Jahr, eine Jahresdurchschnittstemperatur von 15,5 Grad Celsius und Wassertemperaturen zwischen 20 und 22 Grad Celsius im Juli und August sorgen für angenehmes Ambiente. Eis, Schnee und Frost sind im Winter selten, kommen aber in den höheren Lagen durchaus vor.

 

Ein Traum im Frühjahr: Lago Maggiore

Jedes Jahr am 8. Mai feiert die Bevölkerung von Verbania gemeinsam mit Urlaubern und Besuchern das Patronatsfest des Schutzpatrons Viktor („Festa patronale di San Vittore“).

Der Frühling am Lago Maggiore eignet sich aber vor allem auch für ausgiebige Spaziergänge entlang der Seepromenade oder für eine Schiffstour mit der ganzen Familie. Zu sehen und zu entdecken gibt es überall etwas und kleine Quälgeister können mit einem Eis oder einer anderen Leckerei für ihr Durchhaltevermögen belohnt werden.

 

Sommerurlaub am Lago Maggiore: Festivals, Jazz & natürlich Badeurlaub

Seit 1985 findet jedes Jahr Ende Juni das Musikfestival „JazzAscona“ in Ascona mit zahlreichen internationalen Künstlern und bis zu 70.000 Besuchern statt. Seit 2004 kommen alljährlich im Juli bis zu 85.000 Besucher zur zehntägigen Freiluftkonzertreihe „Moon&Stars“ auf der Piazza Grande in Locarno.

Immer am 15. August findet auf der Isola dei Pescatori eine feierliche Prozession mit Booten und der Statue des Schutzpatrons um die benachbarten Inseln statt.

 

Herbstzeit ist Kastanienzeit am Lago Maggiore

Im September und Oktober werden im Kanton Tessin und in Ascona die Kastanienfeste („Castagnatas“) zu Ehren der Edelkastanie mit einschlägigen Spezialitäten, Volksmusik und zahlreichen Marktständen veranstaltet.

In den Herbstmonaten sind die Temperaturen wieder etwas milder, sodass ihr bei eurer Tagesplanung flexibler seid und auch um die Mittagszeit einen entspannten Bummel durch die vielen Ortschaften rund um den See unternehmen könnt.

 

Skiurlaub im Winter rund um den nördlichen Teil des Lago Maggiore

Jedes Jahr am Vorabend des 8. Januar steigt in Cannobio die „Festa dei Lumineri“ mit einer festlichen Prozession durch die Straßen der Gemeinde. Die Kantonshauptstadt Bellinzona des Tessins ist nicht weit vom Lago Maggiore entfernt und für ihren bunten Karneval im Februar/März bekannt.

Sportliche Aktivurlauber zieht es im Winter auch in die Skigebiete rund um den Lago Maggiore, in denen 38 Pistenkilometer und 15 Skilifte zur Verfügung stehen. Also macht euch um Weihnachten, Silvester oder Karneval auf zum Lago Maggiore!

blank

Ausflugsziele: Urlaub am Lago Maggiore für jeden Geschmack

Ein Urlaub mit der ganzen Familie am Lago Maggiore ist sehr abwechslungsreich. Wir zeigen euch auf familienurlaub.eu, was ihr alles in der Region unternehmen könnt.

 

Sportlich & aktiv: Fahrradtouren um den See für kleine & große Radler

Für Radtouren mit unvergesslichen optischen Eindrücken bieten sich die Rundstrecke um Toce (68 Kilometer), der Rundweg um Piancavallo di Oggebbio (32 Kilometer) und der Radweg von Piancavallo nach Spalavera (13 Kilometer) an.

Populäre Klettergebiete sind der Ponte Brolla, der Monte Gazo und der Mont’Orfano. Golfplätze gibt es in Lugano, Ascona, Losone, Stresa, Verbania, Travedona-Monate, Agrate Conturbia und Bogogno.

 

Strände, Seen & Wanderungen: Sonnenbaden & Wassersport in traumhafter Kulisse

Besonders beliebt bei Familien ist der 400 Meter lange Sandstrand in Cannero Riviera. Auch in Verbania und Brissago findet ihr großzügige Sandstrände. In unmittelbarer Nähe des Lago Maggiore liegen der bei Kanuten und Kajakfahrern beliebte Lago d’Orta, der Lago di Varese mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Sacro Monte di Varese und der Lago Monate mit zahlreichen Strandbädern.

Landschaftlich reizvolle Wanderwege am Lago Maggiore (auch für einen Urlaub mit Hund geeignet) verlaufen über den Monte Mottarone bei Stresa, den Monte Sasso del Ferro bei Laveno Mombello und zum Lago d’Elio bei Maccagno.

 

Entspannung & Wellness am Lago Maggiore

Modern und zeitgemäß ausgestattete Thermalbäder am Lago Maggiore, die Kosmetik- und Wellnessanwendungen anbieten, findet ihr zum Beispiel in Locarno, Premia, Arona, Stresa und Bognanco.

 

Zoos & Tierparks für die ganze Familie: Safari auf italienisch

Einen Besuch lohnen der 40 Hektar große „Parco Faunistico La Torbiera“ mit Falken, Füchsen, Tigern, Leoparden und Wölfen in Agrate Conturbia sowie der „Safari Park Pombia“ bei Sesto Calanda mit Giraffen, Löwen, Schlangen, Alligatoren, Krokodilen und Zebras.

 

Museen & alte Goldminen für neugierige Kinder & Eltern

Für Reisen mit Kindern am Lago Maggiore empfiehlt sich das Puppenmuseum „Museo della bambola e del giocattolo“ in Angera. Interessant für die ganze Familie sind auch das Naturkundemuseum in Cossogno, das Schaubergwerk einer alten Goldmine in Localitá Guia (Fornarelli) und das Transportmuseum „Museo Gottard Park“ in Castelletto.

 

Events & Konzerte in historischen Steinbrücken

Ein großer Publikumsmagnet ist das alljährlich im Juli veranstaltete Musik-, Theater- und Tanzfestival „Tones on the Stones“ in historischen Steinbrüchen rund um den Lago Maggiore. Schon seit 1961 finden in Stresa jeden Sommer die internationalen klassischen Musikfestspiele statt.

 

Kulinarische Highlights am Lago Maggiore

Typisch für die Gegend rund um den Lago Maggiore sind herzhafte Reisgerichte („Risotti“), die teilweise mit den delikaten Käsesorten der Region wie Bettelmatt, Ossolano, Gorgonzola, Toma del Mottarone und Crodo zubereitet werden.

Ein schönes Souvenir ist auch der hochwertige Akazien-, Kastanien- oder Lindenhonig, der in vielen Geschäften angeboten wird. Gleiches gilt für den Vigezzino-Schinken, die Kekse „Margheritine di Stresa“ sowie die Kuchen „Fügascina“ und „Stinchett“.

blank

Unterkünfte am Lago Maggiore

Familienfreundliche Ferienhäuser, Ferienwohnungen sowie Hotels und Pensionen für einen erholsamen Urlaub 2020 am Lago Maggiore gibt es rund um den See in großer Auswahl. Allenfalls in den Monaten Juni bis August ist die Nachfrage so stark, dass ihr eure Reisen mit Kindern am Lago Maggiore möglichst rechtzeitig buchen solltet.

familienurlaub.eu-Tipps für traumhafte Unterkünfte

blank

Anreise an den Lago Maggiore

Die Anreise mit dem Auto ab Basel erfolgt über die St. Gotthard-Autobahn bis nach Locarno. Zur Weiterreise eignen sich die Schweizer Bundesstraßen 33 und 34 sowie die Landstraße 394. Die Bahnverbindung von Basel nach Mailand hat Anschlüsse nach Domodossola, Stresa und Verbania. Die nächsten Flughäfen befinden sich in Bergamo und Mailand.

Du möchtest noch mehr Infos rund um deinen Familienurlaub?

Abonniere unseren spannenden familienurlaub.eu-Newsletter